Wohnung Seniorengerecht

Wohnung Seniorengerecht

INVESTITIONSMÖGLICHKEITEN

Die Mieteinnahmen betreffen hier die Bruttomieten. Diese Kalkulation ist jedoch stark vereinfacht, da bei der Formel sowohl bei den Mieteinnahmen als auch bei dem Kaufpreis Besonderheiten zu berücksichtigen sind. So müssen z.B. auch die entstehenden Nebenkosten des Erwerbs wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Kosten wie Instandhaltungsrücklage und Verwaltung angerechnet werden. Wenn die laufenden Kosten abgezogen werden erhält man die Nettomieten und infolgedessen den Nettomietertrag vor Steuer. Viele Erwerber finanzieren ihre Sozial Immobilie nicht komplett selbst, sondern nehmen hierfür einen Kredit auf. Dies bezeichnet man gleichfalls als Eigenkapitalrentabilität. Die Eigenkapitalrendite lässt sich durch die Einbeziehung eines Kredits unter bestimmten Grundlagen erhöhen, indem beispielsweise die Hälfte des Kaufbetrages über ein Darlehen finanziert, sofern die Darlehenszinsen unterhalb der Rendite (in unserem Muster also unter sechs %) liegen. Bei einer Teilfinanzierung z.B. in Höhe von 100.000 EUR des Erwerbsbetrages zu einem Zins von 2 Prozent p.a., so muss man 2.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Mietüberschuss abgezogen werden. Zeitgleich werden aber die finanzierten 100.000 EUR beim Erwerbspreis nicht mehr angerechnet.

Wohnung Seniorengerecht Pforzheim

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Anlageimmobilie bezeichnet, als Kapitalanlage ist die gängige Neueinsteigerimmobilie. Geeignet für Investoren, die bislang im Immobilienkapitalanlagegebiet noch nicht sonderlich erfahren sind.

Fordern Sie Ihr gewünschtes Informationsmaterial an.

Sie sind immer Herzlich Willkommen. Wir freuen uns auf das Gespräch oder die Begegnung mit Ihnen.

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Änderungen bei der Pflegebedürftigkeit

Während bei den 70- bis unter 75-Jährigen „nur“ jeder Zwanzigste fünf Prozent pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen sechsundsechzig Prozent. Mit steigendem Alter sind Menschen in der Regel eher pflegebedürftig., Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um fast 33 Prozent (192 000 Pflegebedürftige) gestiegen. Diese Steigerung liegt insgesamt weit über der Bevölkerungsstatistik., Die Sachlage im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: 83 % der Pflegebedürftigen sind jenseits des 65. Lebensjahres oder älter; 85 Jahre und älter waren 37 %., 2009 waren 2,34 Millionen Menschen in der Bundesrepublik Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. 35 Prozent der Leistungsbezieher zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb dieses kurzen Zeitraumes von 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 16% – und das obwohl die Bevölkerung stagnierte.

Pflegeappartements als Alternative zur Eigentumswohnung

Im Vergleich zu herkömmlichen Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorteilen. Durch die Zusammenarbeit mit fachkundigen und langjährig erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über zahlreiche Jahre hinaus gesichert. Die Betreiber der Seniorenwohnungen kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen wie auch um die Neubelegung. Pflegeimmobilien sind eine Assetklasse mit einer anerkannten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung geschieht zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Etagenwohnungen, augenblicklich schätzungsweise 4 % und 6 %; machen dieses Investment für Kapitalanleger attraktiv.

Pforzheim

Jetzt weitere Informationen anfordern!

In Pflegeheime investieren. Wie? Lohnt das? Geld anlegen in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeimmobilien im Besonderen bringt Erträge weit oberhalb der allgegenwärtigen Kaufkraftminderung. In erster Linie für sicherheitsbewusste einzelne Anleger, welche eine sichere Finanzanlage besitzen wollen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so profitieren Vermieter eines Appartements zweifelsfrei. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies erwartungsgemäß mit einer netten Preissteigerung sehr oft tun. Hohe Verdienste und attraktive Wertzuwächse kann mustergültig mit der Investition in eine Immobilie erzielt werden. Vor allem nach dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers geniessen Immobilien eine wachsende Wichtigkeit. Es ist nicht ganz so einfach wie noch 5 Jahre zuvor, mit normalen Immobilien gute Rendite zu erreichen. Kaufpreissteigerungen bei Wohnungen? In Zukunft profitieren nur noch sehr wenige. Die über dem Durchschnittswert liegenden immensen Renditen und tendenziell geringfügigen Risiken sind weitere Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Bankgesellschaften erwirtschaften schon seit zahlreichen Jahrzehnten imposante Einnahmen. Zahlreichen kleinen Anlegern ist sie bei allem, was recht ist noch eine eher exotische Anlageform. Hierbei handelt es sich hier um treffliche Investitionsoptionen mit zukünftig absolut interesse weckender Gewinnspanne.

Anlageobjekt, selbst bewohnen oder beides?

Der Trend der Jahre: Geldanlage in Pflegeheime in Pforzheim, nicht zuletzt sondern auch wegen des demografischen Wandels .

Viele Menschen leben in der heutigen Zeit länger und gesünder als noch vor einigen Jahren. Diese Verlängerung an Lebensspanne führt zu den Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor fitte Generation an Rentnern erleben können. Doch andererseits nehmen die Schwierigkeiten, die mit dem höheren Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimen.

Pflegeheime können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Sie zählen als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat zugelassenen Geldanlagen die gleichzeitig förderungswürdig sind. Dazu gehören zugleich Altenwohnheime, betreutes Wohnen wie auch stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Schutz vor Inflation
    Häufig sind die Mietverträge an die Preissteigerung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Pacht in gleichmäßigen Abständen an steigende Preise angepasst wird. Meist werden die Zeiträume fünfjährig angelegt.
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen realisieren steuerliche Vorteile. So können jährlich 2% auf das Gebäude und sogar 10% auf die Außenanlagen und das Inventar von der Anlagesumme abgeschrieben werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Sollten Sie den Kaufpreis finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeeinrichtungen, nicht zu den Aufgaben des Besitzers sondern sind Aufgabe des Betreibers.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Einige unserer Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Investoren haben oftmals das vorteilhafte Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Immobilie derselben Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Käufer selbst, sondern gleichzeitig auch für seine nahen Familienangehörigen.
  • Geringfügige Unterhaltungskosten
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder auch zum Beipiel eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Wohnung Seniorengerecht
    Investition in „Wohnung Seniorengerecht“ ist und bleibt eine clevere Wahl zur Geldanlage. Durch die Hebelung des eingesetzten Eigenkapitals durch die Finanzierung führt es zu einer eindeutig über der Inflation liegenden Gewinnmarge bei gleichzeitig guter Sicherheit.
  • Außerordentliche Ergebnisse
    In der heutigen Zeit in anderen Bereichen kaum noch realistische Renditen zwischen oftmals oberhalb 4 % des Kaufpreises im Jahr lassen sich durch die stabilen Mieteinnahmen und Steuervorteilen erzielen.
  • Gesicherte Mieten
    Ein Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag bei einer Laufzeit des Vertrages von oftmals 20 Jahren abgeschlossen. Meistens kann dieser Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer , so gilt dies zumindest bei förderungswürdigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf vereinbarte Einnahmen verzichten.

Pflegeappartement: Rendite und Vergleich mit alternativen Anlageformen

Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Sie erreichen uns 24 Stunden.

Sie suchen nach einer bestimmten Immobilie? Kein Problem! Wir helfen Ihnen dabei, die geeignete zu finden.

Wohnung Seniorengerecht Pforzheim

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down