Wohnung Kaufen Privat

Wohnung Kaufen Privat

Immobilienmakler für Pflegeimmobilien

Unser Thema heute:

Wie kommt es, dass sich die Pflegeimmobilie für Privatanleger rechnet? Das Angebot für Pflegeimmobilien erweitert sich seit mehreren Jahren stetig. Wir verdeutlichen hier wovon die Rendite bei der Kapitalanlage in eine Pflege-Immobilie abhängt.

Wohnung Kaufen Privat Augsburg

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden auch als Renditeimmobilie bezeichnet, als Geldanlage ist die weit verbreitete Neueinsteigerimmobilie. Geeignet für Anleger, die bis heute im Immobilienkapitalanlagegebiet noch kein Know-how gesammelt haben.

Nichts gefunden? Wir helfen Ihnen suchen – geben Sie hier Ihren Suchauftrag ab.

Planen Sie eine gewinnbringende Kapitalanlage im Zukunftsmarkt Pflege? Dann ist unsere wissensreiche Infobroschüre rund um das Thema Pflege-Immobilie für Sie optimal.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Seit bald 20 Jahren im 2-jährigen Takt Erhebung und Bekanntgabe der Pflegestatistik nach SGB XI

  • Im Direktvergleich zu 1999 hat die Zahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen innerhalb von gerade einmal 16 Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um 40 Prozent bzw. 900 000 zugelegt. Bei Auswertung dieses Zehn-Jahres-Zeitraums wuchs der Anteil der vollstationären Pflege extrem.
  • Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Anzahl der in Heimen stationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um fast 33 Prozent (192 000 Leistungsempfänger) angestiegen. Diese Steigerung liegt insgesamt stark über der zu erwartenden Alterungsentwicklung.
  • Der Sachverhalt im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: 83 % der Pflegebedürftigen sind jenseits des 65. Lebensjahres oder älter; 85 Jahre und älter waren 37 %.
  • Die im Jahre 2009 vollstationär im Heim versorgten Bürger waren älter als die zu Hause Gepflegten: Bei diesen Heimbewohnern waren etwa die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den zu Hause Versorgten noch unter dreißig Prozent. Schwerstpflegebedürftige wurden zudem eher im Heim als in den eigenen 4 Wänden betreut.
  • Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Einwohner in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): zu zwei Dritteln aus Frauen bestehend. Deutlich mehr als ein Drittel der Menschen, die gepflegt werden müssen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen dieser kurzen Periode von 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als sechzehn Prozent.

Vorteile und Nachteile einer Eigentumswohnung

Im Vergleich zu herkömmlichen Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Anzahl von wesentlichen Vorteilen. Durch die Zusammenarbeit mit professionellen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine zuverlässige Vermietung über eine Vielzahl Jahre hinaus garantiert. Die Betreiber der Seniorenresidenzen kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen wie auch um die Neubelegung. Seniorenresidenzen sind eine Anlageklasse mit einer anerkannten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung erfolgt zu einem großen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Eigentumswohnungen, derzeitig um 4 % und 6 %; machen diese Investmentklasse für Kapitalanleger interessant.

Der Kauf einer Pflegeimmobilie ist risikolos Gesicherte Mietzahlungen auch bei Leerstand der Immobilie!

In Pflegeappartements investieren? Warum? Wieso? Rentiert sich das? Geld anlegen in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnanlagen im Speziellen rentiert sich. Besonders geeignet für unsichere Geldgeber, die eine zuverlässige Geldanlage suchen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so profitieren Eigner eines Appartments jedenfalls. Die zu erwartenden Wertsteigerungen bei Immobilienprojekten führen dazu, dass an dieser Stelle vorhergesagt werden kann, dass ein Verkauf mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Profit möglich ist. Die Kapitalanlage in eine Pflegeimmobilie ist aus diesem Grund ideal geeignet, um hohe Reinerlöse und schöne Performance zu ergattern. Vor allem nach dem Beginn der Hypothekenkrise geniessen Gebäude eine wachsende Beliebtheit. Gute Renditen mit einfachen Appartements zu machen ist in den verflossenen drei Jahren allerdings immer anstrengender geworden. In absehbarer Zeit werden immer weniger Appartements von Preissteigerungen einen Anteil haben. Die über dem Durchschnittswert befindlichen beachtlichen Renditen und verhältnismäßig geringen Gefahren sind zusätzliche Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Großanleger erwirtschaften bereits seit zahlreichen Dekaden bemerkenswerte Erlöse. Einer Großzahl an privaten Investoren ist sie allerdings noch eine recht anonyme Vorsorgeform. Dabei handelt es sich hier um ausgezeichnete Investitionsmöglichkeiten mit zukünftig absolut hochspannender Gewinnmarge.

Auch 2019 die beste Geldanlage

Bei etlichen Investoren nach wie vor einigermaßen neues Kapitalanlageobjekt? Bei professionellen Anlegern ebenso wie Geldhäusern, Versicherungsgesellschaften, Fonds schon seit über dreißig Jahren dagegen als erfolgversprechendes Anlageziel bekannt. Die Praxis : Die Deutschen sparen für das Rentnerdasein nicht nur zu wenig, sondern auch in das falsche Anlageobjekt. Mehr als jeder Zweite beschäftigt sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit dem Thema seiner Altersvorsorge. Doch in naher Zukunft gilt: Es droht eine große Kapitallücke, denn nur die gesetzliche Rente wird nicht ausreichen. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard während des Alters aufrecht erhalten werden.

Eine Vielzahl an Menschen in Deutschland leben heutzutage länger gesund als noch zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Diese Verlängerung an Lebensspanne führt zu den positiven Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor fitte Rentnergeneration erleben können. Doch andererseits nehmen die Herausforderungen, welche mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Damit einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeplätzen.

Ein Trend dieser Jahrzehnte: Investition in Sozialwohnungen in Augsburg, nicht zuletzt vor allem wegen des demografischen Wandels .

  • Staatliche Förderung
    Es gibt Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann immer ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegewohnungen berücksichtigt werden. Dazu zählen stationäre Pflegewohnheime, psychiatrische Kliniken, Sterbekliniken, Behindertenheime. Bei einem eventuellen Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf Mieteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Vorbelegungsrecht
    Kapitalanleger haben häufig das vorteilhafte Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeimmobilie desselben Pächters bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Investor daselbst, sondern gleichzeitig auch für nahe Familienangehörige.
  • Niedrige Instandhaltungskosten
    Der Betreiber des Pflegeheimes trägt die Hauptverantwortung für die Instandhaltungskosten. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder auch beispielsweise eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Wohnung Kaufen Privat
    Die Kapitalanlage in „Wohnung Kaufen Privat“ zeichnet sich als clevere Idee zur Vermehrung von Kapital aus. Durch die Hebelung des genutzten eigenen Kapitals durch die Finanzierung führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Teuerung liegenden Ausbeute bei zeitgleich gutem Schutz des investierten Eigenkapitals.
  • Schutz vor Kaufkraftminderung
    Gewöhnliche Handhabung ist es Gewohnheit, die Pachtverträge an die Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in regelmäßigen Abständen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Häufig sind solche Zeiträume über 5 Jahre angelegt.
  • Ortsunabhängigkeit
    Auch wer nicht vor Ort wohnt genießt alle Vorteile einer Pflegeimmobilien, die komplette Verwaltung wird komplett vom Pächter übernommen. Ist Ihre Heimatstadt Bottrop? Dennoch ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Pflegewohnung in Augsburg zu kaufen.
  • Günstiges Preisniveau
    Pflegeimmobilien können je nach Größe zu Preisen zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR erworben werden. Durch günstige Zinssätze und wie bereits erklärt Erträgen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Hinzu kommt die gerade jetzt fast lächerlich niedrigen Bauzinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede langjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Niedriger Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben werden deutlich reduziert. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien nicht zu den Aufgaben des Besitzers .

In doppelter Hinsicht eine Absicherung für die Zukunft

Auf der Suche nach einer hohen Rendite sind Immobilien für viele Investoren ein sicherer Hafen – „Renditeobjekte“ oder „Anlageimmobilien“ versprechen die nachhaltige Mehrung des eingesetzten Gelds. Wir geben Tipps, auf was Sie beim Erwerb achten müssen.

Sichern Sie sich jetzt einen Besichtigungstermin.

Wenn Sie ohne Umwege über neue Angebote informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter ein oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht. Auch eine Reservierung für bereits angekündigte Angebote oder Standorte vorangegangener Angebote ist auf unserer Angebotsseite möglich. Nutzen Sie diese Option und wir melden uns unverzüglich bei Ihnen mit den neuesten Angeboten zu Pflegeappartements zurück.

Wohnung Kaufen Privat Augsburg

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down