Was Bedeutet Rentabilitaet

Was Bedeutet Rentabilität

Pflegeimmobilien -renditestarke und inflationsgeschützte Kapitalanlage

Der Bedarf an Sozialimmobilien wächst unglaublich. Der demographische Wandel hat bedeutsame Auswirkungen. Eine sinkende Anzahl an jungen Menschen steht Jahrzehnten einer steigenden Menge an älteren Menschen gegenüber. Die Bewohner von Deutschland sind älter als das arithmetische Mittel der anderen Staaten in Europa, Auswertungen gehen davon aus, dass im Jahre 2060 wird voraussichtlich jeder 3. über 65 und jeder siebte älter als 80 Jahre alt sein wird. Die Anzahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen zusätzliche Fälle an.

Aus welchem Grund sich die Pflegeimmobilie für Privatanleger rechnet? Es wächst der Markt für Pflegeimmobilien. Unsere erfahrenen Fachleute zeigen Ihnen wovon ein Profit bei der Erwerbung einer Pflegeimmobilie abhängt.

Was Bedeutet Rentabilität Aschaffenburg

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei Prozent über 50 Jahre abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien haben andere Abschreibungssätze Gültigkeit.

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.

Was macht unsere Anlageimmobilien so besonders, so gut? Wir erklären es Ihnen nicht nur. Wir zeigen es Ihnen. Überzeugen Sie sich unverbindlich von deren Qualität und sprechen Sie mit unseren Experten vor Ort.

Bekanntmachung der Pflegestatistik nach SGB XI im zweijährigen Takt

  1. Es waren im Dezember 2015 in Deutschland 2.860.000 Personen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Nur sechzehn Jahre vorher waren 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Zunahme über vierzig Prozent in dem kurzen Zeitraum von 16 Jahren!
  2. Ein stark wachsender Markt: Im Ganzen 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt.
  3. Ausgeprägt ist, dass Frauen ab circa dem achtzigsten Geburtstag eine merklich höhere Pflegequote aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist beispielsweise bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 %, bei den Männern gleichen Alters hingegen „nur“ 31 Prozent. Bekräftigung für diese Befindlichkeit, dass in ganz vielen Fällen die Lebensabschnittsbegleiterin des Mannes noch lebt und die Pflege in den eigenen vier Wänden zu einem großen Beitrag oft auch in Kooperation mit Kindern und Caritas übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig nach § 109 SGB XI sind, sind in den meisten Fällen im Unterschied dazu Witwen.
  4. Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Frauen und Männer in der BRD Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). Mehr als ein Drittel der der Pflege Bedürftigen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%).

Sie suchen in Aschaffenburg Anlageimmobilien zum Kauf?

Erwartungen zufolge müssen in etwa 15.000 Pflegeplätze jedes Jahr erbaut werden. Ohne private Anleger für Pflegewohnungen gibt es keine Aussicht, diese Anzahl zu erreichen. Städte und Gemeinden und eher kleine dem Gemeinwohl verpflichtet e Betreiber verfügen in vielen Fällen nicht über die erforderlichen Finanzmittel, um größere Gebäude als Pflegeimmobilien zu erneuern oder Neubauten zu errichten. Darüber hinaus können vorhandene Pflegeheime aufgrund der neuen Heimbauverordnung oder einem veränderten Nutzungsverhalten der Pflegebedürftigen nicht weiter betrieben werden und sollen durch Neubauten ersetzt werden. Ein großer Bedarf an modernen Einrichtungen wird aufgrund dessen bundesweit auf längere Sicht vorhanden sein. Für institutionelle Anleger, die nach einem beständigen Immobilieninvestment suchen, bieten sich Sozialwohnungen als Kapitalanlage daher an.

Etagenwohnung-Immobilien!

In Pflegewohnungen anlegen. Weshalb? Die Investition in Häusern im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeheime im Besonderen rentiert sich. Insbesondere geeignet für Gefahren vermeidende Anleger, die eine verlässliche Vermögensanlage benötigen. Wenn die Geldentwertung wirkt steigen die Monatsmieten , so profitieren Eigner des Appartements sicher daran. Wer sein Grundeigentum veräußern will, kann dies voraussichtlich mit einem oft erheblichen Preisaufschlag sehr oft tun. Die passende Chance um hohe Renditen und Performance zu erreichen ist eine Anlage in ein Renditeobjekt. Bereits seit dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers wächst der Stellenwert von Häuser als das ideale Kapitalanlageziel. In den vorangegangenen Jahren sank die Aussicht, um mit gewöhnlichen Immobilien eine hohe Rendite zu erlangen. Kaufpreissteigerungen bei Appartements? In voraussehbarer Zeit profitieren nur noch ein paar wenige. Die überdurchschnittlich beachtlichen Gewinnspannen und eher geringen Unsicherheiten sind zusätzliche Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Banken erwirtschaften schon seit zahlreichen Jahrzehnten eindrucksvolle Überschüsse. Den meisten Kleinanlegern ist sie aber noch ein eher exotisches Vorsorgevorgehen. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um grandiose Kapitalanlageoptionen mit perspektivisch extrem hochinteressanter Gewinnmarge.

Pflegeimmobilien: Rendite nach Maß

Wie lässt sich die Situation am Sparmarkt heute darstellen? Geld anlegen in den Bausparvertrag? Tagesgeld und andere „sichere“ Kapitalanlageformen bringen kaum Rendite. Wenn dabei noch ein Zins heraus kommt, wird diese von der Geldentwertung gefressen. Wie könnte eine andere Möglichkeit aussehen? Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei vielen zu Stirnrunzeln und zu einem Flashback an das Jahr 2009. Selbst aus heutiger Sicht gilt dementsprechend für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr . Eine Kapitalanlage in ein Altersheim oder in eine Pflegewohnung bedeutet für dich als Anleger ausgezeichnete Rendite.

Pflegeheime können lokale Pflegeheime sein. Diese gehören als die bekannten Sozialimmobilien zu den vom Staat geförderten Geldanlagen die aus heutiger Sicht förderungsfähig sind. Dazu zählen zum Beispiel Alten-Wohnheime, betreutes Wohnen wie auch stationäre Pflege-Einrichtungen.

  • Ortsunabhängigkeit
    Selbst wer nicht vor Ort wohnt kann den Reinertrag einer Renditeimmobilie genießen, denn die komplette Verpachtung wird komplett vom Pächter übernommen. Ist Ihre Heimatstadt Düren? Dennoch ist es durchaus möglich eine Pflegewohnung in Aschaffenburg zu kaufen.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Sie als Eigentümer müssen sich nicht selbst um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.
  • Was Bedeutet Rentabilität
    Investition in „Was Bedeutet Rentabilität“ ist und bleibt eine clevere Intuition zur Geldanlage. Denn in kaum einen anderen Umfeld lassen sich momentan Ertrag und Schutz besser darstellen.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Seniorenresidenz werden Sie als Eigner im Grundbuch eingetragen. Der neue Eigentümer erhält somit alle Rechte eines Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz zu jeder Zeit versilbern, vererben, weggeben.
  • Vorteilhafte Entwicklungen im Pflegemarkt
    Der bereits stattfindende Rückgang der Bevölkerung ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet einem Kapitalanleger eine Chance für eine gewinnbringende Investition. Die Schlussfolgerung daraus: Die Menschen werden zunehmend älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Geringe Instandhaltung
    Der Betreiber des Pflegeheimes trägt die Hauptverantwortung für die Instandhaltung. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.

Warum Investments in Pflegeappartements lukrativ sind:

Auf der Suche nach einer hohen Rendite sind Immobilien für viele Investoren ein sicherer Hafen – „Renditeobjekte“ oder „Anlageimmobilien“ versprechen die nachhaltige Mehrung des investierten Vermögens. Wir geben Ratschläge, auf was Sie beim Erwerb achten müssen.

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Schritte unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Belangen und finden für Sie die geeignete Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Wenn Sie sich für eine Renditeimmobilie begeistern, sollten Sie prüfen, ob diese die nachfolgend genannten Vorteile generiert. Nur dann lohnt es sich, über die Geldanlage nachzudenken.

Aschaffenburg