Wann Rechnet Sich Eine Immobilie Als Kapitalanlage

Wann Rechnet sich eine Immobilie als Kapitalanlage

Entwicklung von erfolgreichen Anlagemöglichkeiten

Insbesondere Beachtung muss bei der Berechnung der folgende Umstand finden, dass die gesamten Einnahmen – also die Bruttomieten – in der sehr einfachen Berechnung noch weitere Besonderheiten zu berücksichtigen sind. So müssen z.B. auch die entstehenden Nebenkosten des Erwerbs wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Kosten wie Instandhaltungskosten und Verwaltungskosten berücksichtigt werden. Nach Abzug vorbezeichneter laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und in der Folge die Nettomietrendite vor Einkommenssteuer. Eine Grundschuld macht es vielen Käufern einfacher den Kauf einer Sozialimmobilie zu bewältigen. Dies bezeichnet man sehr oft als Eigenkapitalrendite. Dabei lässt sich der Ertrag sich durch die Einbeziehung einer Hypothek unter bestimmten Grundlagen potenzieren. Der Gewinn ließe sich verbessern, indem z.B. einen Teilbetrag des Erwerbsbetrages über ein Darlehen finanziert, sofern die Darlehenszinsen unterhalb der Rendite liegen. Bei einer teilweisen Finanzierung z.B. in Höhe von 100.000 EUR des Erwerbspreises zu einem Zinssatz von drei % p.a., so muss man 3.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Mietgewinn abgezogen werden.

Mietrendite Seniorenhaus / Eigenkapitalrendite Pflegeimmobilie wo befinden sich die Unterschiede? Nicht nur in Zeiten tiefer Zinssätze sind (vermietete) Immobilien eine ertragsträchtige Anlagemöglichkeit. Trotzdem empfiehlt sich bei einem Immobilien-Investment eine genaue Analyse und Kalkulation. So ist die Berechnung der Eigenkapitalrentabilität auf Basis der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine gute Möglichkeit, um die Einträglichkeit der Liegenschaft zu ermessen. Besonders bei Pflegeimmobilien wird für die Beurteilung das Ertragswertverfahren angewendet.

Wann Rechnet sich eine Immobilie als Kapitalanlage Arnsberg

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang auch als Zinshaus bezeichnet, als Geldanlage ist die weit verbreitete Anfängerimmobilie. Geeignet für Anleger, die bis dato im Immobilienkapitalanlagebereich noch nicht sonderlich erfahren sind.

Sichern Sie sich jetzt einen Besichtigungstermin.

Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote und Dienstleistungen. Wählen Sie eine gewünschte Kontaktart aus:

Statistikveröffentlichung im 2-Jahres-Rhythmus zu Pflegebedürftigkeit

  1. In der Gruppe 70 bis unter 75-jährig sind „lediglich“ fünf Prozent pflegebedürftig. Mit zunehmendem Alter ändert sich das unerwartet schnell und erheblich. In der Gruppe der über 90-Jährigen sind es bereits sechsundsechzig Prozent. Schlußfolgerung, je älter umso mehr steigt die Gefahr der Pflegebedürftigkeit disproportional an.
  2. 2009 waren 2,34 Millionen Leute in der Bundesrepublik Deutschland der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). Mehr als ein Drittel der der Pflege Bedürftigen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen dieses kurzen Zeitabschnittes von 10 Jahren stieg damit die Zahl der Pflegebedürftigen um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%).
  3. Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Anzahl der in Heimen stationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um 32,4 % (192 000 Pflegebedürftige) angestiegen. Diese Zunahme liegt in letzter Konsequenz kräftig über der Bevölkerungsstatistik.

Sichern Sie sich attraktive Vorteile!

Schon seit Jahrhunderten haben sich Immobilien als eine ebenso dauerhafte wie wertbeständige Zuflucht erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich im wahrsten Sinne des Wortes viel initiieren. Das gilt für die beständige Vorsorge über den Aufbau von Vermögen bis hin zur Kapitalanlage, die vorerst fremdgenutzt und nach einigen Jahrzehnten selbstgenutzt wird. Als sichere Kapitalanlage ist die Eigentumswohnung genauso gut passend wie eine Ferienimmobilie. Mit der Denkmalschutzimmobilie als Kapitalanlageobjekt lässt sich eine wertbeständige gute bis sehr gute Rendite erzielen, und Pflegeappartements als Investition sind in diesen Tagen eine ganz verlässliche Anlagemöglichkeit. Zu den Merkmalen von Immobilien gehört die nachhaltige Rendite. Der Wert einer Immobilie entwickelt und stabilisiert sich unabhängig von immer wiederkehrenden Schwankungen am Zinsmarkt. Immobilien überstehen im wahren Sinne des Wortes Inflationen und Deflationen. Nicht umsonst werden sie häufig als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertstabilität abgehoben. Auch in Krisenzeiten wird seiner Wertbeständigkeit wegen bevorzugt in Goldmünzen investiert. Die Immobilie vereint mit der gleichnishaft dargestellten Alterungsbeständigkeit von Beton und dem Wert des Goldes beides in sich.

Arnsberg

Verantwortung für die Zukunft!

In Seniorenwohnungen investieren! Rentiert sich das? Die Geldanlage in Immobilien im Allgemeinen und anlegen in Pflegeappartements im Speziellen rentiert sich in der jetzigen Zeit. In erster Linie für sicherheitsbewusste Investoren, welche eine erprobte Kapitalanlage suchen. Immer wenn die Mieten steigen, so profitieren Besitzer des Heimplatzes aber gewiss. Ein solches Grundeigentum mit Gewinn auf den Markt geben ist bei den zu erwartenden Aufwertungen zukünftig mit Bestimmtheit ohne Bedenken möglich. Eine Geldanlage in ein Renditeobjekt ist außergewöhnlich geeignet, um hohe Verdienste und Interesse weckende Wertsteigerungen zu erreichen. Nicht erst seit der globalen Banken- und Finanzkrise steigt die Neugierde an Gebäude als ein ideales Anlageziel. Gute Ausbeuten mit schlichten Wohnungen zu schaffen ist in den letzten Jahren aber immer anstrengender geworden. In der Zukunft werden immer weniger Häuser von Aufwertungen etwas abbekommen. Die überdurchschnittlich beträchtlichen Renditen und tendenziell geringen Risiken sind alternative Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Großanleger erwirtschaften bereits seit zahlreichen Monden gloriose Erlöse. Vielen Privatanlegern ist sie wirklich noch eine tendenziell unentdeckte Vorsorgeform. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um erstklassige Investitionsgelegenheiten mit perspektivisch extrem attraktiver Rendite.

Verkauf, Vermietung, Verwaltung

Eine Vielzahl an Menschen in Deutschland leben in der jetzigen Zeit um Jahre länger als noch vor einigen Jahren. Diese Ausweitung an Lebensspanne führt zu den Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine fitte Rentnergeneration erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Schwierigkeiten, die mit einem höheren Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeplätzen.

Bei einer großen Anzahl an Anlegern noch immer leidlich unbekanntes Anlageobjekt? Bei fachmännischen Investoren ebenso wie Geldhäusern, Versicherungen, Fonds und bekannten Family Offices schon seit mehr als 40 Jahren dagegen als professionelles Kapitalanlageziel genutzt. Die Realität sieht wie folgt aus: Die meisten sparen für das Alter nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Nur jeder 2. hat sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit seiner zukünftigen Rente beschäftigt. Doch in naher Zukunft gilt: Es droht eine formidable Rentenlücke, denn nur die gesetzliche Rente wird hinten und vorn nicht reichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard während des Rentenbezuges gehalten werden.

Der Trend dieser Jahre: Geldanlage in Immobilien in Arnsberg? nicht zuletzt sondern auch wegen des starken Anstiegs an benötigten Pflegeplätzen in Pflegeheimen.

  • Eintrag ins Grundbuch
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie eine Immobilie kaufen. Sie haben somit alle Rechte des Grundstückseigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz zu jeder Zeit zum Geschenk machen, in Geld verwandeln, vermachen.
  • Wann Rechnet sich eine Immobilie als Kapitalanlage
    Jede Kapitalanlage in „Wann Rechnet sich eine Immobilie als Kapitalanlage“ ist und bleibt eine pfiffige Intuition zur Geldanlage. Denn in kaum einen anderen Bereich lassen sich dieser Tage Rendite und Schutz besser darstellen.
  • Verheißungsvolle Entwicklung des Pflegemarktes
    Der bevorstehende Bevölkerungsrückgang ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet die Chance für eine ertragsstarke und sichere Geldanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Gesellschaft wird ständig älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Staatliche Förderung
    Es gibt hierbei Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann nur bei förderfähigen Pflegeappartments berücksichtigt werden. Es handelt sich hier um psychiatrische Institutionen, stationäre Pflegewohnheime, Sterbekliniken, Behindertenheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegewohnungen nicht auf die Mieteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt in diesem Fall der Staat. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Vorbelegungsrecht
    Investoren haben oft das besondere Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Immobilie innerhalb derselben Betreibergruppe bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Häufig gilt dieses Recht nicht nur für den Kapitalanleger selbst, sondern auch für Familienangehörige.
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen realisieren steuerlich zu berücksichtigende Aspekte. So können jedes Jahr Zwei Prozent auf ihr Pflegeappartement und sogar 10% auf Außenanlagen und das Inventar von der Anlagesumme in der Steuererklärung berücksichtigt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Sollten Sie den Kaufpreis finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum größten Teil der Betreiber des Pflegeheimes verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben werden deutlich reduziert. Die komplette Nebenkostenabrechnung und Mietersuche sind Aufgabe des Pächters

Renditeimmobilien in Arnsberg

Informieren Sie sich regelmäßig und kostenfrei.

Fordern Sie unverbindlich das Verkaufsprospekt bei uns an!

Pflegewohnung

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down