Wertentwicklung Von Immobilien

Wertentwicklung von Immobilien

Anlageimmobilien – Wissenswertes zum Kauf

Sichere Immobilienrendite kaufen. Egal was der Finanzmarkt macht. Unabhängige Beratung. 5 Prozent jährliche Rendite. 20 Jahre kontinuierliche Miete. Unabhängig von Banken . Beste Konditionen. Marktführer. Persönlich und Individuell:

Wie kommt es, dass sich eine Pflege-Immobilie für einzelne Anleger rechnet? Das Angebot für Pflegeimmobilien vergrößert sich seit einer Dekade unaufhörlich. Profitieren Sie von mehr als 20 Jahren Erfahrung, denn unsere Spezialisten erklären jetzt von welchen wichtigen Faktoren eine Rendite bei dem Erwerb einer Pflegeimmobilie abhängig ist.

Wertentwicklung von Immobilien Neu-Ulm

Für Rendite-Immobilien ist, wie im Allgemeinen für viele anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Erwerb eines Renditeobjektes sollte u.a der bauliche Zustand von einem neutralen Gutachter oder Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Überprüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine gute und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie kaufen. Eine Anlageimmobilie als Geldanlage eignet sich allgemeingültig für fast alle Kapitalanleger.

Wir beraten Sie von der ersten Inaugenscheinnahme bis zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag und darüber hinaus. Sie haben Fragen zu einem Objekt, oder wünschen persönliche Beratung? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Wenn Sie ohne Zeitverzug über neue Angebote auf dem Laufenden gehalten werden möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter ein oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht. Auch eine Reservierung für bereits angekündigte Angebote oder Standorte vorangegangener Angebote ist auf unserer Angebotsseite möglich. Nutzen Sie diese Option und wir melden uns unverzüglich bei Ihnen mit den allerneuesten Angeboten zu Pflegeimmobilien zurück.

Im Bereich Objektsuche finden Sie eine große Auswahl an Renditeimmobilien als Geldanlage. Bereitwillig unterstützen wir Sie auch bei der Kalkulation Ihrer möglichen Rendite und kalkulieren verschiedene Finanzierungen für Sie.

Seit bald 20 Jahren im zweijährigen Takt Veröffentlichung der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

  • 2015 waren 2,9 Millionen Pflegebedürftige davon alles in allem stationär betreut: 783 000 (27 %).
  • Auffällig ist, dass Frauen ab annähernd dem achtzigsten Altersjahr eine außerordentlich größere Anzahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So beträgt zum Beispiel bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 Prozentpunkte, bei den Männern in der vergleichbaren Altersgruppe im Kontrast dazu „bloß“ 31 %. Zu beachtender Faktor ist jedoch, dass besonders häufig die Ehefrau des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem nicht zu unterschätzenden Anteil beispielsweise in Zusammenarbeit mit der Caritas übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig gemäß § 109 SGB XI sind, sind überwiegend dahingegen verwitwet.
  • Die im Jahre 2009 stationär in Heimen betreuten Bürger waren nicht nur offensichtlich älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren rund 50% jenseits des 85. Geburtstages hingegen bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Eher im Pflegeheim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen und zwar unabhängig des Alters betreut.
  • Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „nur“ jeder Zwanzigste 5% pflegebedürftig, so wurde auf der anderen Seite für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Bürger dieser Alterklasse betrug dabei zwei Drittel.

Aktuelles Pflegeimmobilienprojekt

Für Anlage-Immobilien auf die wir hier blicken wollen ist, wie für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Erwerb eines Renditeobjektes muss der Bauzustand von einem neutralen Gutachter/Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn nach Ende dieser Überprüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine angemessene und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie käuflich erwerben. Ein Zinshaus als Kapitalanlage eignet sich universell für fast alle Anleger.

Neu-Ulm

Seniorenheim & Altenpflegeheim Immobilie!

In eine Pflegewohnung anlegen? Lohnt das? Investieren in Wohnimmobilien im Allgemeinen und investieren in Pflegewohnungen im Speziellen rentiert sich. Vor allem für vorsichtige Geldgeber, welche eine erprobte Finanzanlage haben wollen. Wenn der Preisauftrieb zuschlägt steigen die monatlichen Mieten an, so profitieren Halter des Appartments sicher daran. Zu erwartende Aufwertungen im Immobiliensektor lassen die Vorausschau zu, dass eine Veräußerung mit großer Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Überschuss machbar ist. Hohe Rendite und ansehnliche Wertsteigerungen kann perfekt mit der Kapitalanlage in ein Zinshaus erlangt werden. Schon seit einigen Jahrhunderten sind Wohngebäude ein ertragsreiches Renditeobjekt und bringen über Jahre hinweg Stabilität und Sicherheit. Die Erwartung sank, um mit Wohnungen hohe Rendite zu erzielen. Zukünftig werden immer weniger Appartments von Wertsteigerungen partizipieren. Die oberhalb dem Mittelwert befindlichen beträchtlichen Gewinnspannen und vergleichsweise geringfügigen Gefahren sind zusätzliche Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Banken erwirtschaften bereits seit vielen Monden erwähnenswerte Einnahmen. Der überwiegenden Zahl an Privatanlegern ist sie indes noch ein eher unbekanntes Vorsorgevorgehen. Schließlich handelt es sich hier um affengeile Kapitalanlagemöglichkeiten mit künftig extrem starker Gewinnmarge.

Niedrige Zinsen als Erklärungsansatz

Eine Tendenz dieser letzten Zeit: Kapitalanlage in Seniorenresidenzen in Neu-Ulm? nicht zuletzt vor allem weil kalkulierbar wird, dass die älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Bewohnerschaft dazu führt, das in den nächsten 10 Jahren heute abrufbare Platzkapazitäten absehbar nicht reichen werden.

Senioren in Deutschland leben heutzutage um viele Jahre länger als noch zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Ausweitung von Lebensspanne führt zu den schönen Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine fitte Generation an Rentnern erleben können. Zugleich nehmen die Gebrechen, die mit dem höheren Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht ein steigender Bedarf von Pflegeplätzen.

  • Eintragung ins Grundbuch
    Der Käufer wird als Eigentümer der Immobilie ins Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte eines Eigners. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Pflegeimmobilie jederzeit vererben, weggeben, veräußern.
  • Wertentwicklung von Immobilien
    Die Anlage in „Wertentwicklung von Immobilien“ zeichnet sich als clevere Eingebung zur Geldvermehrung aus. Durch die Vervielfachung des genutzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer weit über der Inflation liegenden Gewinnspanne bei gleichzeitig hohem Schutz des Geldeinsatzes.
  • Verheißungsvolle Pflegemarktentwicklung in den folgenden Jahrzehnten
    Der demographische Wandel ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet dem Anleger eine Möglichkeit für eine ertragsstarke Geldanlage. Fazit: Die Menschen werden tatsächlich demzufolge zunehmend älter, ein steigender Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Das funktioniert Deutschlandweit
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt genießt alle Vorteile einer Pflegewohnungen, die gewöhnliche Verwaltung wird komplett vom Pächter übernommen. Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Freiburg im Breisgau? Dennoch ist es durchaus möglich eine Pflegeimmobilie in Neu-Ulm zuzulegen.
  • Nachhaltige Mieten
    Der Mietvertrag wird durch einen Generalmietvertrag mit einer Laufzeit von mindestens 20 Jahren abgeschlossen. Regelmäßig besteht die Möglichkeit diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, zumindest bei förderungswürdigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf Einnahmen verzichten.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sinken erheblich. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeeinrichtungen, nicht zu den Aufgaben des Besitzers .

Renditeimmobilien in Neu-Ulm

Sie interessieren sich für die effiziente Anlagemöglichkeit einer Altenwohnung? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Pflegeimmobilien gelten seit geraumer Zeit als weitsichtige und verlässliche Kapitalanlage. Mehr darüber lesen Sie in unserem Ratgeber.

Neu-Ulm

Wertentwicklung Eigentumswohnung

Wertentwicklung Eigentumswohnung

Bestands- und Renditeimmobilien Euskirchen

Gesicherte Rendite auch bei Leerstand. Erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich benötigte Informationen! Sicherheit durch wiederkehrende Miete:

Netto-Mietrendite Sozialwohnungen: Der Erwerber einer Eigentumswohnung plant normalerweise mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, dies heißt, die Erträge (Mieten) müssen in Verbindung zum investierten Vermögen (Kaufpreis) idealer Weise hoch sein. Dieser Auffassung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Wertentwicklung Eigentumswohnung Euskirchen

Ein Haus wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei % über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben.

Dies ist nur ein Abriss aller Vorteile von Renditeimmobilien. Unsere Spezialisten helfen Ihnen gerne weiter und untersuchen für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Geldanlage von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Beim Kauf und Verkauf von Anlageimmobilien sind Verschwiegenheit, Spezialwissen und Fingerspitzengefühl gefragt. Nutzen Sie, als Kaufinteressent oder Verkäufer, unsere lange Erfahrung und unser Knowhow im Bereich Verkauf!

Pflegestatistik zeigt seit 20 Jahren Änderungen bei der Pflegebedürftigkeit

Die im Jahre 2009 vollstationär in Heimen kuratierten Menschen waren älter als die zu Hause Gepflegten: Bei diesen Heimbewohnern waren rund 50 Prozent jenseits des 85. Geburtstages hingegen bei den im gewohnten Umfeld Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Schwerstpflegebedürftige wurden im Übrigen eher im Heim als im eigenen Wohnumfeld betreut., 2015 waren knapp 2,9 Millionen Personen in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. In Bezug auf die höhere Lebensdauer ist dies aber nicht sonderlich verwunderlich., Im Jahr 2015 stellte sich der Sachverhalt folgendermaßen dar: 83 % der Pflegebedürftigen sind 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 37 %., Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen um sechzehn Prozent. Bei Begutachtung dieses Zehn-Jahres-Zeitraums wuchs der Anteil der stationären Pflege ansehnlich., 2015 gab es 2,9 Millionen Pflegebedürftige davon alles in allem in Heimen vollstationär betreut: 783 000 (27 %).

Informationen zu Anlagemöglichkeiten

Betongold gilt unverändert als wertbeständige Investition. Die Immobilien bieten nicht nur Stabilität, Inflationsschutz und Steuervorteile, sondern stellen auch eine weitere Einkommensquelle im Alter dar. Fremdgenutzte Immobilien sind ausgezeichnete Investitionen. Bei der Planung von Immobilien müssen wichtige Facetten beachtet werden, um die nachhaltige Investition zu garantieren. Zu diesen Punkten gehören gleichermaßen die gründliche Standort- und Marktanalyse, die Einhaltung von Bauqualität – gerade im Hinblick auf die sich kontinuierlich veränderndden Energie-Effizienz-Vorgaben – sowie eine gute Auswahl der an der Errichtung des Objektes beteiligten Firmen.

Euskirchen

Renditeobjekte in Euskirchen!

In eine Seniorenwohnanlage investieren? Warum? Wieso? Weshalb? Rentiert das? Investieren in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegewohnungen im Besonderen ist lohnenswert. Besonders angebracht für größere Risiken vermeidende Privatanleger, die eine gute Vermögensanlage brauchen. Steigen die monatlichen Mieten an, so verdienen Vermieter eines Heimplatzes ohne Frage daran. Zu erwartende Aufwertungen im Immobilienbereich führen dazu, dass schon heute prognostiziert werden kann, dass ein Verkauf mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Überschuss möglich ist. Die Anlage in ein Zinshaus ist trefflich geeignet, um hohe Gewinnspanne und Wertzuwächse zu ergattern. Vor allem nach der Wirtschaftskrise geniessen Gebäude eine wachsende Wertschätzung. Interessante Gewinnspanne mit einfachen Appartments zu erlangen ist in den vorangegangenen 5 Jahren jedoch immer mühsamer geworden. Zukünftig werden immer weniger Wohnungen von Preissteigerungen gewinnen. Die oberhalb dem Durchschnittswert befindlichen hohen Gewinnmargen und verhältnismäßig geringen Risiken sind sonstige Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die großen institutionellen Anleger erzielen bereits seit zahlreichen Jahrzehnten nennenswerte Einnahmen. Zahlreichen kleinen Anlegern ist sie bei allem, was recht ist noch eine vergleichsweise exotische Vorsorgeform. Hierbei handelt es sich hier um fabelhafte Kapitalanlageoptionen mit perspektivisch extrem hochspannender Rendite.

Konservative Geldanlagen verlieren langsam an Attraktivität

Pflegeimmobilien zählen zu den bekanntesten Geldanlagen. Aus welchem Grund werden Sie sich nun fragen? Die Lösung ist leicht. Wer als Investor hier investiert, genießt abgesehen von einer guten Ausbeute von vielen anderen Vorzügen, die sich durchaus sehen lassen können.

Eine Entwicklung der letzten Zeit: Investition in Seniorenwohnanlage in Euskirchen, nicht zuletzt sondern auch weil bereits heute vorhersehbar ist, dass die immer älter werdende und zugleich länger lebende Bevölkerung dazu führen muss, das in naher Zukunft vorhandene Platzkapazitäten absehbar nicht reichen werden.

  • Wertentwicklung Eigentumswohnung
    Ein Investment in „Wertentwicklung Eigentumswohnung“ ist und bleibt eine kreative Wahl zur Geldanlage. Wo lässt sich im Moment Rendite und Sicherheit besser verbinden.
  • Staatliche Förderprogramme
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderungswürdigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann nur bei förderungswürdigen Seniorenwohnungen einbezogen werden. Dazu zählen stationäre Pflegeheime, Sterbekliniken, Behindertenheime, psychiatrische Institutionen. Bei eventuellen Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf den Mietzins verzichtet werden. In diesem Fall springen staatliche Stellen ein und übernimmt die Mietzahlung. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Schutz vor Inflation
    Üblicherweise sind die Mietverträge an die Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in zyklischen Abständen an steigende Preise angepasst wird. Es wird häufig ein Zeitabschnitt von 5 Jahren für jede Preisanpassung ausgewählt.
  • Hohe Ergebnisse
    Stabile Renditen von zumeist Vier bis Sechs % des Marktpreises p.a. lassen sich durch die gesicherten Pachteinnahmen und steuerlichen Vorteilen erzielen.
  • Recht auf Selbstbelegung
    Käufer erhalten oftmals das vorteilhafte Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Immobilie desselben Betreibers bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Häufig gilt dieses Recht nicht nur für den Kapitalanleger daselbst, sondern gleichzeitig auch für nahe Angehörige.
  • Ständige Mieten
    Ein Mietverhältnis wird durch einen Generalmietvertrag mit einer Vertragslaufzeit von mindestens 20 Jahren abgeschlossen. Meistens kann dieser Vertrag durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre verlängert werden. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer des Pflegeappartments, auf jeden Fall bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien, nicht auf im Vertrag vereinbarte Einnahmen verzichten.
  • Gewinn bringende Entwicklung des Pflegemarktes in den kommenden Jahrzehnten
    Der bevorstehende Bevölkerungsrückgang ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet Ihnen als Anleger einen günstigen Augenblick für eine ertragreiche aber zugleich auch sichere Geldanlage. Die Menschen werden nachweislich demzufolge zunehmend älter, die steigende Nachfrage nach Pflegeheimen.

Wie sieht die Lage in einigen Jahren aus?

Nach Ihren Wünschen suchen wir das passgenaue Objekt in der von Ihnen gewünschten Gegend. Dabei helfen uns nicht nur unsere langjährige Praxis und die guten Kontakte in der Region sondern auch Verhandlungsgeschick und Gespür. Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Sichern Sie sich jetzt einen Besichtigungstermin.

Unabhängig. Diskret. Und sehr persönlich. Wir finden die besten Objekte für Sie ohne Bindungen an Bauträger oder Projektentwickler. Wir nehmen nur Kontakt zu Ihnen auf, wenn Sie es wünschen. Sie finden bei uns Ihren persönlichen Ansprechpartner und das vom ersten Telefonat an. Unangenehme Anrufe gibt es bei uns nicht und Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Wertentwicklung Eigentumswohnung Euskirchen