Eigentumswohnung Kapitalanlage Steuer

Eigentumswohnung Kapitalanlage Steuer

PFLEGEHEIME & BETREUTES WOHNEN

Sie suchen eine sichere Rundum-Sorglos-Immobilie bei maximaler Sicherheit? Kapitalanlage im Zukunftstrend Pflege. Eine echte Rundum-Sorglos-Immobilie:

Netto-Mietrendite Pflegewohnungen: Der Käufer einer Eigentumswohnung beabsichtigt in der Regel mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erlangen, dies heißt, die Gewinne (Mieten) sollen in Beziehung zum eingesetzten Vermögen (Kaufpreis) vergleichsweise hoch sein. Dieser Auffassung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Mit dem einsetzen der Veränderungen an der Zusammensetzung der aktuell lebenden Generation des deutschen Volkes veränderte sich der Bedarf an Pflegeheimplätzen und veränderte ebenso auch zukünftig eindeutig prognostizierbar den Bedarf an Pflegeplätzen und erzeugt deswegen einen neuen Trend.

Eigentumswohnung Kapitalanlage Steuer Mönchengladbach

Für Renditeobjekte die wir hier einmal genauer betrachten wollen ist, wie im Allgemeinen für fast alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung sollte u.a der Bauzustand von einem unabhängigen Gutachter geprüft werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Prüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine gute und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erwerben. Ein Zinshaus als Geldanlage eignet sich universell für fast alle Investoren.

Wir beraten Sie von der ersten Inaugenscheinnahme bis zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag und darüber hinaus. Sie haben Fragen zu einem Objekt, oder wünschen persönliche Beratung? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme über unsere Servicerufnummer oder das Kontaktformular.

Seit bald 20 Jahren im 2-Jahres-Rhythmus Erhebung und Bekanntgabe der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

  1. Die im Jahre 2009 stationär im Heim versorgten Einwohner waren älter als die zu Hause Gepflegten: Bei diesen Heimbewohnern waren etwa die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den im gewohnten Umfeld Versorgten knapp 30%. Eher im Heim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen und zwar unabhängig der Altersklasse betreut.
  2. Im Jahr 2015 stellte sich der Sachverhalt wie folgt dar: 83 % der Pflegebedürftigen sind jenseits des 65. Lebensjahres oder älter; 85 Jahre und älter waren 37 %.
  3. Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Menge der in Heimen stationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um beinahe 33% (192 000 Leistungsbezieher) angestiegen. Der Anstieg liegt in letzter Konsequenz kräftig über der Bevölkerungsstatistik.

Anlageimmobilien als renditesichere Anlage

Für Renditeobjekte die wir hier einmal genauer betrachten wollen ist, wie für viele anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Bereits vor dem Kauf eines Zinshauses sollte unter anderem der Bauzustand von einem neutralen Sachverständigem geprüft werden. Erst wenn das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine angemessene und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie erstehen. Eine Anlageimmobilie als Investition eignet sich allgemeingültig für einen Hauptteil der Anleger.

Wo möchten Sie ein Pflegeappartement kaufen?!

In Pflegeappartements anlegen. Warum? Funktioniert das? Geld anlegen in Wohnungen im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnungen im Besonderen macht sich bezahlt. Vor allem für konservative Anleger, welche eine sichere Geldanlage besitzen wollen. Steigen die von den Bewohnern aufzubringenden monatlichen Mieten , so verdienen Eigner eines Heimplatzes zweifelsfrei. Zu erwartende Kaufpreissteigerungen bei Immobilienprojekten lassen die Prognose zu, dass eine Veräußerung mit großer Wahrscheinlichkeit mit Ertrag denkbar ist. Hohe Resultate und Interesse weckende Wertsteigerungen kann heute optimal mit der Anlage in ein Zinshaus ergattert werden. Seit der Bankenkrise geniessen Wohnungen eine steigende Beliebtheit. Gute Erträge mit Wohnungen zu machen ist in den vorangegangenen 5 Jahren jedoch immer schwerer geworden. Es gibt in absehbarer Zeit nur sehr wenige Appartments, die in Zukunft bei Aufwertungen etwas abbekommen werden. Die überdurchschnittlich beachtlichen Gewinnmargen und vergleichsweise geringen Unsicherheiten sind zusätzliche Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Bankgesellschaften erwirtschaften schon seit zahlreichen Jahren nennenswerte Erträge. Den meisten kleinen Anlegern ist sie sehr wohl noch ein tendenziell unentdecktes Vorsorgekonzept. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um außerordentliche Kapitalanlageoptionen mit künftig enorm interessanter Gewinnspanne.

Neuwertiges Zinshaus (4 % Rendite) in bester Zentrumslage von Mönchengladbach!

Bei dem größten Teil von Privatinvestoren noch immer relativ unbekanntes Anlageobjekt. Bei professionellen Investoren ebenso wie Bankgesellschaften, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds schon seit über dreißig Jahren dagegen als ein Erfolg versprechendes Anlageziel bekannt. Die Realität sieht wie folgt aus. Die Allgemeinheit spart für die Altersvorsorge nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Nur jeder 2. beschäftigt sich nur am Rande oder gar nicht mit dem Thema seiner zukünftigen Rente. Jedoch in der nahen Zukunft gilt: Es droht eine große Versorgungslücke, denn allein die gesetzliche Rente wird nicht reichen. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard während des Rentenalters gehalten werden.

Doch wie sieht die aktuelle Situation aus. Geld anlegen in den Bausparvertrag? Zinsbriefe und andere „sichere“ Kapitalanlageformen rentieren nahe Null. Wenn noch Ertrag heraus kommt, wird diese von Steuern und der Geldentwertung aufgezehrt. Die Alternative: Anlage in Aktien, Aktien-Fonds und Derivate, führt bei vielen zu Stirnrunzeln und zu einem Flashback an die Dotcom-Krise des Neuen Marktes. Selbst aus heutigem Standpunkt gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko . Eine Geldanlage in ein Altersheim beziehungsweise in die Seniorenresidenz verspricht hingegen einem Anleger eine vernünftige Ausbeute.

Pflegeappartements können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Jene gehören als die bekannten Sozialimmobilien zu den staatlich zugelassenen Geldanlagen die zugleich förderungswürdig sind. Zu diesem Bereich gehören jedenfalls Altenwohnheime, betreutes Leben ebenso lokale Pflegeeinrichtungen.

  • Eintragung ins Grundbuch
    Ein Anleger wird als Eigner der Immobilie ins Grundbuch eingetragen. Der neue Eigentümer hat somit alle Rechte des Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Renditeimmobilie zu jeder Zeit verschenken, vermarkten, vermachen.
  • Regional denken – Überregional handeln
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt kann den Reinertrag seiner Pflegeimmobilien genießen, denn die komplette Verwaltung wird komplett vom Pächter übernommen. Ist Ihre Heimatstadt Bergheim? Dennoch ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Pflegewohnung in Mönchengladbach zuzulegen.
  • Attraktive Ergebnisse
    Stabile Vermietungsergebnisse zwischen oftmals Vier oder Fünf Prozent des Kaufpreises pro Jahr lassen sich durch die gesicherten Mieteinnahmen und den gewährten Fiskalvorteilen darstellen. So ergibt sich , dass Pflegeappartements in Zwanzig Jahren zum größten Teil selbst bezahlen.
  • Stabile Mieten
    Der Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag bei einer Laufzeit von zumindest 20 Jahren abgeschlossen. Häufig besteht die Möglichkeit diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, zumindest bei förderungswürdigen stationären Pflegeheimen, nicht auf vertraglich besicherte Einnahmen verzichten.
  • Eigentumswohnung Kapitalanlage Steuer
    Investition in „Eigentumswohnung Kapitalanlage Steuer“ ist und bleibt eine clevere Entscheidung zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des eingesetzten eigenen Kapitals durch die Finanzierung führt es zu einer eindeutig über der Teuerungsrate liegenden Ausbeute und dies bei zugleich gutem Schutz des Kapitaleinsatzes.
  • Vorbelegungsrecht
    Käufer erhalten oft das besondere Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeimmobilie der gleichen Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Oft gilt dieses Recht nicht nur für den Käufer selber, sondern auch für nahe Angehörige.

Pflegeappartment Steuervorteile und kein Mietausfallrisiko

Informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich! Gerne übermitteln wir Ihnen detaillierte Unterlagen zu unseren aktuellen Pflegewohnungen.

Sprechen Sie uns an! Wir haben ständig geeignete Renditeimmobilien für Investoren!

Mönchengladbach

Kapitalanlage Immobilien Steuer

Kapitalanlage Immobilien Steuer

Referenz-Objekte Anlageobjekte

Mit dem einsetzen der Veränderung an der Zusammensetzung der aktuell lebenden Generation des deutschen Volkes stieg auf vorher ungeahnte Art und Weise die Nachfrage nach Pflegeheimplätzen und steigert seit mehreren Jahren prognostizierbar für die nächsten Jahre das Bedürfnis nach Pflegeplätzen und bildet daher einen neuen Trend.

Diese besondere Form der Absicherung von Erlösen für die zwei Jahrzehnte stellt einen aktuellen Trend dar wegen des Wandels der Altersstruktur in Deutschland, dem ein seit Jahren wachsender Bedarf an Pflegeplätzen folgen direkt aufeinander.

Kapitalanlage Immobilien Steuer Sankt Augustin

Für Rendite-Immobilien die wir hier einmal genauer begutachten wollen ist, wie für alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung sollte u.a der Bauzustand von einem neutralen Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Überprüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine sichere und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie käuflich erwerben. Ein Zinshaus als Geldanlage eignet sich allgemein für einen Hauptteil der Anleger.

Informieren Sie sich regelmäßig und kostenfrei.

Was macht unsere Anlageimmobilien so besonders, so gut? Wir erklären es Ihnen nicht nur. Wir zeigen es Ihnen. Überzeugen Sie sich unverbindlich von deren Qualität und sprechen Sie mit unseren Fachberatern vor Ort.

Seit zwanzig Jahren wird von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Bundesländer im 2-jährigen Rhythmus die Pflegestatistik nach SGB XI erhoben. Mit der Bekanntgabe dieses Datenmaterials hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  1. Die Situation im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: Zu diesem Zeitpunkt waren definitiv 37 Prozent der Menschen, die gepflegt werden müssen schon jenseits des 85. Lebensjahres.
  2. 2015 waren 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon zusammengenommen vollstationär betreut: 27 Prozent.
  3. Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Menge der in Heimen stationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um beinahe 33% (192 000 Leistungsbezieher) angestiegen. Dieses Wachstum liegt zu guter Letzt kräftig über der demografischen Erwartung.
  4. Die im Jahre 2009 stationär in Heimen kuratierten Einwohner waren nicht nur offensichtlich älter als die im eigenen Wohnumfeld Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren beinahe die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den zu Hause Versorgten dicht unter dreißig Prozent. Eher im Heim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut.
  5. Im Dezember 2015 waren in Deutschland 2,86 Millionen Menschen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Zum Jahreswechsel 1999 waren 2,02 Millionen Einwohner pflegebedürftig. Anstieg mehr als 40 Prozent in dem kurzen Zeitraum von 16 Jahren!

Rekordumsätze Pflegeimmobilien als Anlage immer wichtiger

Häuser gelten wie eh und je als stabile Investition. Die Immobilien bieten nicht nur Sicherheit, Schutz vor Kaufkraftverlust und steuerliche Vorzüge, sondern stellen auch weitere Einnahmen im Alter dar. Vermietete Immobilien sind hervorragende Geldanlagen. Bei der Konzeption von Immobilien müssen wichtige Aspekte berücksichtigt werden, um eine nachhaltige Geldanlage zu gewährleisten. Zu diesen Faktoren zählen vor allem eine korrekte Standort- und Marktanalyse, die Einhaltung der Bauqualität – auch im Hinblick auf die sich kontinuierlich veränderndden Energieeffizienz-Vorgaben – sowie die Selektion der am Bau des Objektes beteiligten Firmen.

Das RUNDUM-SORGLOS-PAKET!

In Pflegeappartements anlegen! Warum? Ein Investment in Wohnungen im Allgemeinen und anlegen in Pflegeappartements im Besonderen bedeutet mehr Erträge als bei anderen als sicher bezeichneten Finanzanlagen. In erster Linie für Investoren, die eine zuverlässige Kapitalanlage benötigen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so verdienen Halter des Appartments . Die zu erwartenden Preissteigerungen bei Immobilienprojekten führen dazu, dass für die Zukunft prognostiziert werden kann, dass ein Verkauf mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Gewinn denkbar ist. Die Kapitalanlage in ein Renditeobjekt ist somit mustergültig geeignet, um hohe Gewinnmargen und Performance zu erzielen. Seit unzähligen Jahren stellen Wohngebäude das beste Investment dar und bringen mehrjährig Stabilität. Es ist nicht so einfach wie noch 3 Jahre zuvor, mit einfachen Immobilien gute Gewinnspanne zu machen. Demnächst werden immer weniger Appartments von Aufwertungen einen Anteil haben. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnspannen und relativ geringfügigen Gefahren sind alternative Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die großen institutionellen Anleger erzielen schon seit zahlreichen Jahrzehnten bedeutende Profite. Zahlreichen Kleinanlegern ist sie zugegeben noch ein eher anonymes Vorsorgemuster. Dabei handelt es sich hier um fulminante Investitionsgelegenheiten mit künftig enorm attraktiver Gewinnmarge.

Die Pflegeimmobilie ist die vielseitigste unter den Immobilien-Investitionen

Pflegeappartements zählen zu den sicheren Anlagen. Aus welchem Grund werden Sie sich nun fragen? Die Antwort ist einfach. Wer in diesem Fall anlegt, genießt neben einer guten Rendite von vielen anderen Vorteilen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

Wir leben heutzutage gesünder als noch zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Diese Verlängerung an Lebenszeit führt zu den schönen Effekten, dass Enkel und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine fitte Rentnergeneration erleben können. Doch andererseits nehmen die Herausforderungen, welche mit dem höheren Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimen.

  • Belegungsrecht
    Einige unserer Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Kapitalanleger haben oft das vorteilhafte Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeeinrichtung des gleichen Betreibers bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Anleger selbst, sondern auch für nahe Angehörige.
  • Längerfristige Mieteinnahmen
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmieter und einer Vertragslaufzeit von mindestens 20 Jahren abgeschlossen. Fast immer besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um zumeist Fünf Jahre fortzuführen. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies zumindest bei förderfähigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf Mieteinnahmen verzichten.
  • Geförderte Kapitalanlageform
    Es gibt jedoch Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Die staatlichen Förderungen können immer nur bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien hinzugerechnet werden. Es handelt sich hierbei um Sterbehäuser, psychiatrische Institutionen, stationäre Pflegewohnheime, Behindertenheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderungswürdigen Pflegeappartements nicht auf Mieteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt in diesem Fall der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Dazu zählen u.a. Seniorenwohnungen, betreutes und Service-Wohnen. Für den Kapitalanleger bedeutet das, dass hier nur die steuerrelevanten Möglichkeiten gelten.
  • Positive Pflegemarktentwicklung
    Der bevorstehende Rückgang der Bevölkerung ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet dem Anleger eine Möglichkeit für eine ertragreiche Investition. Unsere Gesellschaft wird demzufolge ständig älter, ein vermehrter Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum Bau einer Pflegeimmobilie kommt, wurden bereits ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur dann wenn diese Analysen die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand unterschiedlichster Faktoren besichern, wird an dieser Stelle in absehbarer Zukunft in ein Altenpflegestift investiert werden können.
  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie Eigentümer werden. Der Eigentümer bekommt somit alle Rechte eines Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Pflegeimmobilie zu jeder Zeit zum Geschenk machen, versilbern, vermachen.
  • Kapitalanlage Immobilien Steuer
    Die Anlage in „Kapitalanlage Immobilien Steuer“ ist und bleibt eine unvergleichliche Idee zur Geldanlage. Durch die Multiplikation des eingesetzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer eindeutig über der Preissteigerung liegenden Rendite und dies bei zugleich hohem Schutz des Kapitaleinsatzes.
  • Schutz vor Inflation
    Üblicherweise sind die Pachtverträge an die allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in gleichmäßigen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Dabei wird häufig ein Zeitraum von mehreren Jahren für eine solche Preisanpassung vereinbart.

Die Pflegeimmobilie kann leicht erworben werden

Fordern Sie unverbindlich das Verkaufsprospekt bei uns an!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gern informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Nervenschonend und unproblematisch – Wir empfehlen Ihnen Immobilienexperten, die sich um den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie kümmern.

Sankt Augustin

Kapitalanlage Eigentumswohnung Steuer

Kapitalanlage Eigentumswohnung Steuer

Anlage-Immobilien

Befassen wir uns heute mit dem Themenbereich:

Mit dem einsetzen der Veränderungen an der Zusammensetzung der aktuell lebenden Generation der deutschen Einwohnerschaft verändert sich auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeheimplätzen und steigert ebenso auch prognostizierbar in den nächsten Jahren das Bedürfnis nach Pflegeplätzen und erzeugt aus diesem Grund einen neuen Trend.

Kapitalanlage Eigentumswohnung Steuer Wesel

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei Prozent über einen Zeitraum von fünfzig Jahren abgeschrieben.

Auf der Suche nach einer hohen Rendite sind Immobilien für viele Anleger ein sicherer Hafen – „Renditeobjekte“ oder „Anlageimmobilien“ versprechen die nachhaltige Mehrung des eingesetzten Vermögens. Wir geben Tipps, auf was Sie beim Kauf achten müssen.

Pflegeimmobilien gelten seit geraumer Zeit als weitsichtige und sichere Geldanlage. Mehr darüber lesen Sie in unserem Ratgeber.

Mit individuellen Angeboten unserer Geldanlage Finanzexperten legen Sie Ihr Kapital sicher und gewinn bringend an.

Seit bald 20 Jahren im 2-jährigen Rhythmus Erhebung und Publikation der Pflegestatistik nach SGB XI

Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Pflegebedürftigen um sechzehn Prozent. Bei dieser Betrachtung wächst auch zukünftig der Anteil der stationären Pflege beträchtlich., Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Zahl der in Heimen vollstationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um fast 33 Prozent (192 000 Pflegebedürftige) gestiegen. Der Anstieg liegt alles in allem stark über der demografischen Erwartung., 2015 waren 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon insgesamt vollstationär versorgt: 783 000 (27 %).

In doppelter Hinsicht eine Absicherung für die Zukunft

Für Anlage-Immobilien die wir hier einmal genauer betrachten wollen ist, wie für alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung sollte u.a der Bauzustand von einem neutralen Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Überprüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine angemessene und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie erwerben. Ein Zinshaus als Investition eignet sich allgemeingültig für einen Großteil der Anleger.

Alters und Pflegeheim

Die Pflegeimmobilie ist die vielseitigste unter den Immobilien-Investitionen!

In eine Seniorenwohnanlage anlegen. Wieso? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Geld anlegen in Immobilien im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Pflegeheime im Besonderen macht sich bezahlt. Vor allem für unsichere Geldgeber, die eine gute Vermögensanlage suchen. Wenn der Preisauftrieb eintritt steigen die zu zahlenden monatlichen Mieten an, so verdienen Besitzer eines Appartements sicher hierbei. Wer seine Liegenschaft in den Verkauf geben will, kann dies erwartungsgemäß mit einer interessanten Aufwertung sehr oft tun. Hohe Ausbeuten und ansehnliche Wertsteigerungen kann heute sehr gut mit der Kapitalanlage in eine Pflegeimmobilie erwirtschaftet werden. Schon seit Jahrhunderten stellen Häuser hervorragendes Renditeobjekt dar und bringen Solidität. Angemessene Erträge mit normalen Immobilien zu erzielen ist in den verflossenen 3 Jahren allerdings immer schwerer geworden. Aufwertungen bei Häusern? Demnächst partizipieren nur noch wenige. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnmargen und relativ geringen Gefahren sind übrige Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Banken erwirtschaften schon seit vielen Monden grandiose Profite. Einer Großzahl an kleinen Anlegern ist sie trotz und allem nach wie vor eine recht anonyme Kapitalanlageform. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um erstklassige Kapitalanlagegelegenheiten mit perspektivisch enorm starker Rendite.

Ideal für Kapitalanleger!

Bei dem größten Teil von Kapitalanlegern fortwährend relativ neues Anlageobjekt? Bei professionellen Investoren ebenso wie Banken, Versicherungen, Fonds bereits seit mehr als vierzig Jahren dagegen als lohnendes Kapitalanlageziel genutzt. Die Realität lässt sich wie folgt darstellen. Die Allgemeinheit spart für die Altersvorsorge nicht nur zu wenig, sondern auch in das falsche Vorsorgeprodukt. Jeder 2. beschäftigt sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit dem Thema seiner zukünftigen Altersvorsorge. Jedoch in der nahen Zukunft gilt: Eine große Vorsorgelücke wird erwartet, denn die gesetzliche Rente allein wird hinten und vorn nicht reichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard im Rentenbezug aufrecht erhalten werden.

Viele Menschen leben in der heutigen Zeit länger als zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Diese Verlängerung von Lebenszeit führt zu den Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Seniorengeneration erleben können. Andererseits nehmen die Gebrechen, die mit dem steigenden Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht ein steigender Bedarf von Pflegeplätzen.

  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen erschaffen steuertechnische Vorteile. So können jährlich 2 Prozent auf ihr Pflegeappartement und sogar 10 Prozent auf Außenanlagen und Inventar von der Investitionssumme steuerlich abgesetzt werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch die Eintragung im Grundbuch gegeben. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum Hauptteil der Pächter des Pflegeheimes verantwortlich. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Langfristige Mieteinnahmen
    Ein Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag bei einer Vertragslaufzeit von mindestens 20 Jahren vereinbart. Häufig besteht die Möglichkeit diesen Vertrag mit einer bereits vorgesehenen Verlängerungsoption um zumeist je nach Ggestaltung des Generalmietvertrages 5 – 10 Jahre fortzuführen. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer des Pflegeappartments, auf jeden Fall bei förderfähigen Pflegeimmobilien, nicht auf vereinbarte Mieteinnahmen verzichten.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Seniorenresidenz werden Sie als deren Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte eines Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Renditeimmobilie jederzeit in Geld verwandeln, zum Geschenk machen, vererben.
  • Erfreuliche Entwicklung im Pflegemarkt in den kommenden Jahrzehnten
    Der bevorstehende Rückgang der Bevölkerung ist ein langfristig wirkender Trend und bietet dem Anleger einen günstigen Augenblick für eine ertragreiche aber auch sichere Geldanlage. Die Schlussfolgerung daraus: Die Menschen werden nachweislich zunehmend älter, ein vermehrter Bedarf an Pflegeeinrichtungen entsteht.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem ersten Bauabschnitt für eine Pflegeeinrichtung kommt, sind bereits für den geplanten Standort ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Nur wenn diese Analysen die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand von unterschiedlichen Faktoren beweisen, wird der Bau starten.
  • Günstiges Preisniveau
    Schon bei 80.000 Euro geht es los. Viele Seniorenwohnungen liegen zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Wirklich günstige Finanzierungsangebote mit den Hand in Hand gehenden und aufgezeigten Erträgen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Die schon seit einigen Jahren minimalen Bauzinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede langjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Kapitalanlage Eigentumswohnung Steuer
    Ein Investment in „Kapitalanlage Eigentumswohnung Steuer“ zeichnet sich als einzigartige Idee zur Geldanlage aus. Wo lässt sich im Moment Ertrag und Sicherheit besser verbinden.

Das sollten Kapitalanleger über Pflegewohnung wissen:

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme über unsere Servicerufnummer oder das Kontaktformular.

Pflegeimmobilien gelten seit langer Zeit als weitsichtige und sichere Geldanlage. Mehr darüber lesen Sie in unserem Ratgeber.

Wenn Sie sich für eine Renditeimmobilie interessieren, sollten Sie prüfen, ob diese die im Folgenden genannten Vorteile generiert. Nur dann lohnt es sich, über die Kapitalanlage nachzudenken.

Wesel