Beste Sichere Geldanlage

Beste Sichere Geldanlage

Pflegeappartements in Dinslaken

Diese besondere Investition stellt einen aktuellen Trend dar nicht allein wegen des demografischen Wandels, dem ein wachsender Bedarf an Pflegeplätzen folgen direkt aufeinander.

Beste Sichere Geldanlage Dinslaken

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Zinshaus bezeichnet, als Geldanlage ist die weit verbreitete Einsteigerimmobilie. Geeignet für Kapitalanleger, die bis jetzt im Immobilienkapitalanlagegebiet noch keine Erfahrungen gesammelt haben.

Bevor wir uns auf die Suche nach einem passenden Objekt begeben, untersuchen wir Ihre individuellen Anforderungen und beraten Sie anschließend intensiv zu den diversen Optionen. Da Lage, Ausstattung und auch die Stadtentwicklung das Potential und die Wertsteigerungsoptionen maßgeblich beeinflussen, wird jede von uns angebotene Immobilie vorab eingehend von uns besichtigt und nach diesen Aspekten beurteilt – so können Sie sicher sein, dass Sie im Fall einer Kaufentscheidung auch noch in vielen Jahren die optimale Rendite erzielen.

Pflegeimmobilien gelten seit geraumer Zeit als weitsichtige und verlässliche Kapitalanlage. Mehr darüber lesen Sie in unserem Ratgeber.

Bekanntmachung von Datenmaterial zur Pflegestatistik nach § 109 SGB XI im 2-jährigen Takt

  1. Der wachsende Markt: Von 1999 bis 2015 steigt die Menge an Leistungsempfängern gem. SGB XI um mehr als vierzig Prozent.
  2. Binnen gerade einmal ist 14 Jahren (2001-2015) ist die Anzahl der in Heimen vollstationär versorgten Pflegebedürftigen um fast 33 Prozent (192 000 Pflegebedürftige) angestiegen. Der Anstieg liegt in letzter Konsequenz weit über der zu erwartenden Bevölkerungsentwicklung.
  3. Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Leute in der BRD Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Deutlich mehr als ein Drittel der Menschen, die gepflegt werden müssen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als sechzehn Prozent.
  4. Die Sachlage im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: 83 Prozent aller der Pflege Bedürftigen waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre.

Wachsender Bedarf an Pflegeimmobilien

Der Standort einer Immobilie als Investition ist eines der wesentlichen Qualitätsmerkmale. Befindet sich die Immobilie etwa in einer strukturschwachen Region, vermindern die Erfolgschancen auf eine gewinnbringende Vermietung. Daher empfiehlt es sich, in einen Standort mit positiver Zukunftsprognose zu investieren. In Regionen mit niedriger Erwerbslosigkeit und florierender Wirtschaft sind Kapitalanlage-Immobilien überwiegend wertstabil und gut vermietbar. Bei der Wahl des Standortes sollte auch bedacht werden, dass sich durch äußere Umstände, wie z.B. den Wegfall eines tragenden Produzenten in der Nähe die Wertigkeit der Lage in den folgenden Jahren verändern kann.

Dinslaken

Suchen, Finden, Kaufen: Ihre Anlageimmobilie in Dinslaken!

In eine Seniorenwohnanlage investieren! Und vor allem lohnt das? Die Investition in Wohnungen im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegewohnungen im Besonderen garantiert über Jahre dauernden Gewinn. Vor allem für vorsichtige Geldgeber, die eine bewährte Vermögensanlage brauchen. Steigen die monatlichen Mieten an, so verdienen Inhaber eines Appartements ohne Zweifel daran. Betongold mit Profit vermarkten ist bei den kommenden Aufwertungen in absehbarer Zeit außer Zweifel ohne weiteres zu schaffen. Hohe positive Ergebnisse und Wertzuwächse kann heute unübertroffen gut mit der Anlage in eine Anlageimmobilie ergattert werden. Seit dem Untergang von Lehman Brothers erfreuen sich Immobilien immer größer werdender Wertschätzung. Angemessene Erträge mit schlichten Immobilien zu schaffen ist in den letzten 8 Jahren und in jedem folgenden Jahr immer anstrengender geworden. Es gibt bald nur sehr wenige Appartements, die in nächster Zeit bei Aufwertungen einen Anteil haben werden. Die über dem Mittelwert befindlichen beträchtlichen Gewinnmargen und eher geringfügigen Risiken sind andere Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Bankgesellschaften erwirtschaften bereits seit zahlreichen Monden großartige Überschüsse. Vielen kleinen Anlegern ist sie zugegeben nach wie vor eine eher fremde Vorsorgeform. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um affengeile Investitionsmöglichkeiten mit künftig absolut hochspannender Rendite.

Pflegewohnungen auf Zeit

Eine Tendenz der Zeit: Geldanlage in Seniorenwohnanlage in Dinslaken? nicht zuletzt sondern auch weil vorhersehbar wird, dass die älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Einwohnerschaft dazu führt, das in den nächsten 20 Jahren heute abrufbare Kapazitäten an Pflegeplätzen nicht reichen werden.

Pflegeimmobilien können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Diese zählen als die bekannten Sozialimmobilien zu den staatlicherseits zugelassenen Geldanlagen die aus heutiger Sicht förderungsfähig sind. In diesen Bereich gehören zum Beispiel Altenwohnheime, betreutes Leben wie auch stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Eintrag ins Grundbuch
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie den notariellen Kaufvertrag unterzeichnet haben und der vereinbarte Kaufpreis überwiesen wurde. Er hat somit alle Rechte des Eigners. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Renditeimmobilie zu jeder Zeit vererben, in Geld verwandeln, verschenken.
  • Belegungsrecht
    Einige dieser Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Kapitalanleger haben häufig das besondere Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeimmobilie desselben Betreibers bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Investor selber, sondern gleichzeitig auch für seine Familienangehörigen.
  • Positive Entwicklung des Pflegemarktes in den folgenden Jahren
    Der demographische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet dem Anleger einen günstigen Augenblick für eine gewinnbringende Geldanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Menschen werden demzufolge zunehmend älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Gesicherte Einnahmen
    Der Pachtvertrag wird durch einen Generalmieter und einer Vertragslaufzeit von oftmals 20 Jahren vereinbart. Fast immer besteht die Möglichkeit diesen Vertrag mit einer bereits vorgesehenen Verlängerungsoption um weitere zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer der Pflegewohnung, auf jeden Fall bei förderfähigen stationären Pflegeheimen, nicht auf vereinbarte Mieteinnahmen verzichten.
  • Teuerungsschutz
    Üblicherweise sind die Pachtverträge an allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in zyklischen Intervallen an steigende Preise angepasst wird.
  • Beste Sichere Geldanlage
    Ein Investment in „Beste Sichere Geldanlage“ ist und bleibt eine clevere Entscheidung zur Geldanlage. Durch die Multiplikation des eingesetzten Eigenkapitals durch den Finanzierungskredit führt es zu einer eindeutig über der Preissteigerung liegenden Gewinnmarge bei zeitgleich guter Sicherheit.

So berechnet sich die Rendite Ihrer Renditeimmobilie

Gehen Sie keinerlei unnötigen Risiken ein und lassen Sie sich professionell beraten!

Schicken Sie uns doch gleich persönlich auf die Suche nach Ihrer Traumimmobilie.

Dinslaken

Sichere Geldanlage Mit Hohen Zinsen

Sichere Geldanlage mit Hohen Zinsen

Anlage-Immobilien

Mit dem demografischen Wandel stieg auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeplätzen und veränderte ebenso auch prognostizierbar für die nächsten Jahre den Bedarf an Pflegeplätzen und bildet infolgedessen einen neuen Trend.

Weshalb sich die Pflege-Immobilie für private Kapitalanleger lohnt? Es boomt das Angebot für Pflegeimmobilien. Erfahrene Fachleute erklären jetzt wovon der Ertrag bei der Kapitalanlage in eine Pflegeimmobilie abhängig ist.

Sichere Geldanlage mit Hohen Zinsen Grevenbroich

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden ebenfalls als Renditeimmobilie bezeichnet, als Kapitalanlage ist die gängige Einsteigerimmobilie. Geeignet für Kapitalanleger, die bis jetzt im Immobilienbereich noch nicht so professionell sind.

Im Bereich Objektsuche finden Sie eine große Auswahl an Renditeimmobilien als Investition. Bereitwillig unterstützen wir Sie auch bei der Kalkulation Ihrer möglichen Rendite und berechnen verschiedene Finanzierungen für Sie.

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Seit bald 20 Jahren im 2-Jahres-Takt Bekanntgabe der Pflegestatistik nach SGB XI

  • Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Zahl der in Heimen stationär versorgten Pflegebedürftigen um beinahe 33% (192 000 Leistungsempfänger) angestiegen. Diese Steigerung liegt alles in allem kräftig über der Bevölkerungsstatistik.
  • Im Dezember 2015 waren in Deutschland 2,86 Millionen Einwohner pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Nur sechzehn Jahre vorher waren 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Erhöhung um fast 900.000 Pflegebedürftige.
  • Die im Jahre 2009 vollstationär in Heimen kuratierten Menschen waren nicht nur deutlich älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Von den in Heimen gepflegten waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten knapp 30%. Schwerstpflegebedürftige wurden zudem eher im Heim stationär betreut.
  • Im Direktvergleich zu 1999 hat die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen binnen gerade einmal zehn Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei dieser langfristigen Analyse hat die stationäre Pflege im Heim an Gewicht gewonnen.

Infomaterial anfordern

Im direkten Vergleich zu althergebrachten Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Anzahl von wesentlichen Vorteilen. Durch die Zusammenarbeit mit professionellen und langjährig erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über zahlreiche Jahre hinaus garantiert. Diese Betreiber der Altenwohnungen kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen wie auch um die Neubelegung. Altenwohnungen sind eine Assetklasse mit einer anerkannten Standardisierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung erfolgt zu einem großen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Wohnungsinvestments, gegenwärtig circa 4 % und 6 %; machen dieses Investment für Kapitalanleger interessant.

+++ KOMPLETT VERMIETETE, GEPFLEGTE INVESTITION Grevenbroich +++!

In Seniorenwohnungen anlegen? Wie – das geht? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Ein Investment in Anlageimmobilien im Allgemeinen und anlegen in Seniorenresidenzen im Besonderen rentiert sich in der heutigen Zeit. Vor allem für konservative einzelne Anleger, welche eine verlässliche Finanzanlage brauchen. Immer wenn die Mieten steigen, so partizipieren Vermieter des Appartements zweifellos. Wer sich von seiner Liegenschaft trennen will, kann dies erwartungsgemäß mit einer schönen Aufwertung zu jeder Zeit tun. Die vorbildlich geeignete Investidee um hohe Ausbeuten und herrliche Performance zu erwirtschaften ist eine Anlage in ein Zinshaus. Vor allem nach dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers erfreuen sich Wohnungen immer größer werdender Bedeutung. Hohe Ausbeute mit schlichten Häusern zu erreichen ist in den verflossenen fünf Jahren aber immer anstrengender geworden. In der Zukunft werden immer weniger Immobilien von Aufwertungen profitieren. Die oberhalb dem Durchschnittswert liegenden hohen Renditen und tendenziell geringen Gefahren sind alternative Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die großen institutionellen Anleger erwirtschaften bereits seit zahlreichen Monden nennenswerte Gewinne. Der überwiegenden Anzahl an privaten Anlegern ist sie zugegeben nach wie vor ein recht unbekanntes Vorsorgeprozedere. Dabei handelt es sich hier um großartige Geldanlageoptionen mit perspektivisch enorm interessanter Rendite.

Informationen zu Anlagemöglichkeiten

Bei einer großen Anzahl an Renditejägern fortwährend ziemlich unbekanntes Kapitalanlageobjekt. Bei professionellen Anlegern ebenso wie Bankgesellschaften, Versicherungen, Fonds sowie bekannten Family Offices schon seit über dreißig Jahren dagegen als ein Erfolg versprechendes Investment bekannt. Die Realität sieht wie folgt aus: Die Allgemeinheit spart für das Alter nicht nur viel zu wenig, sondern auch in das falsche Anlageobjekt. Mehr als jeder 2. beschäftigt sich nur nebenbei oder gar nicht mit der zukünftigen Rente. Jedoch in der nahen Zukunft gilt: Eine große Kapitallücke wird erwartet, denn die staatliche Rentenversorgung allein wird nicht ausreichend sein. Wer heute nicht spart, wird feststellen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann künftig der Lebensstandard während des Alters gehalten werden.

Pflegeappartements gehören zu den sichersten und gleichzeitig gefragten Renditebringern. Aus welchem Grund könnten Sie sich fragen? Die Lösung wird leicht. Wer in diesem Fall anlegt, lebt neben einer angemessenen Ausbeute von vielen anderen Vorteilen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

Die Senioren in Deutschland leben in der jetzigen Zeit zumeist länger als noch zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Diese Verlängerung an Lebenszeit führt zu den schönen Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Generation an Rentnern erleben können. Zugleich nehmen die Schwierigkeiten, welche mit dem steigenden Lebensalter einher gehen zu. Damit einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeplätzen.

  • Sichere Geldanlage mit Hohen Zinsen
    Investition in „Sichere Geldanlage mit Hohen Zinsen“ zeichnet sich als raffinierte Idee zur Kapitalvermehrung aus. Wo lässt sich in der Gegenwart Rendite und Schutz besser darstellen.
  • Günstiges Preisniveau
    Pflegeimmobilien können je nach Größe zu einem Preis zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR gekauft werden. Durch günstige Zinssätze und wie oben gezeigten Erträgen führen zu niedrigen Zuzahlungen. Die schon seit einigen Jahren niedrigen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben werden deutlich reduziert. Die Nebenkostenabrechnung und Mietersuche sind Aufgabe des Betreibers der Pflegeimmobilie
  • Recht auf Selbstbelegung
    Einige Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Käufer erhalten häufig das besondere Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeimmobilie desselben Pächters bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Oft gilt dieses Recht nicht nur für den Investor selber, sondern gleichzeitig auch für Angehörige.
  • Ortsunabhängigkeit
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt kann alle Vorteile einer Seniorenresidenzen genießen, denn die komplette Verwaltung wird komplett vom Pächter übernommen. Kommen Sie aus Karlsruhe? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Pflegewohnung in Grevenbroich zuzulegen.
  • Positive Entwicklung des Pflegemarktes in den kommenden Jahren
    Der erlebbare Rückgang der Bevölkerung ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet einem Kapitalanleger die Möglichkeit für eine gewinnbringende Geldanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Menschen werden ständig älter, die steigende Nachfrage nach Pflegeeinrichtungen.
  • Besicherung durch Grundbucheintrag
    Jeder Kapitalanleger wird als Besitzer der Renditeimmobilie ins Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte eines Grundstückseigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung jederzeit vermachen, verschenken, verkaufen.

Seniorenresidenzen – Eine Investition in die Zukunft

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Senioren Immobilien“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Sichere Geldanlage mit Hohen Zinsen Grevenbroich

Gute Sichere Geldanlage

Gute Sichere Geldanlage

Energie- & Sachwerte – sicher, nachhaltig und wertbeständig!

Sie suchen eine sichere Kapitalanlage bei bestmöglicher Sicherheit? Investieren Sie in den Zukunftsmarkt Pflege. Eine echte Rundum-Sorglos-Immobilie:

Wieso sich eine Sozialimmobilie für Privatanleger lohnt? Der Markt für Pflegeimmobilien boomt seit bald seit zwanzig Jahren bis zum Gehtnichtmehr. Erfahrene Fachleute zeigen jetzt von welchen wichtigen Faktoren ein Gewinn bei Erwerb einer Pflege-Immobilie abhängt.

Gute Sichere Geldanlage Remscheid

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Anlageobjekt bezeichnet, als Geldanlage ist die geläufige Anfängerimmobilie. Sie eignet sich vor allem für Investoren, die bis dato im Immobilienbereich noch nicht so sachverständig sind.

Wenn Sie eine Wohnung für Betreutes Wohnen in Remscheid kaufen wollen: Remscheids Experte steht Ihnen auch hier fachkundig zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Seit bald 20 Jahren im zweijährigen Rhythmus Veröffentlichung der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

Auffällig ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Altersjahr eine außerordentlich größere Pflegequote aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Generation. So liegt etwa bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern in der gleichen Altersgruppe demgegenüber „nur“ 31 Prozent. Zu beachtender Faktor ist jedoch, dass oftmals die Lebensabschnittsbegleiterin des Mannes noch lebt und die Pflege zu Hause zu einem beachtlichen Anteil beispielsweise in Gemeinschaftsarbeit mit der Caritas übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig entsprechend § 109 SGB XI sind, sind im Gegensatz dazu verwitwet., Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen um sechzehn Prozent. Bei Begutachtung dieses 10-Jahres-Zeitraums hat die vollstationäre Pflege im Heim an Relevanz gewonnen., Die Situation im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: 83 % der Pflegebedürftigen sind jenseits des 65. Lebensjahres oder älter; 85 Jahre und älter waren 37 %., Die im Jahre 2009 stationär im Heim kuratierten Leute waren nicht nur offensichtlich älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten dicht unter dreißig Prozent. Eher im Heim als im gewohnten Umfeld wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut., In der Alterklasse 70 bis unter 75-jährig sind „lediglich“ 5% pflegebedürftig. Mit jedem weiteren Geburtstag ändert sich das in kurzer Zeit und erheblich. In der Alterklasse der über 90-Jährigen sind es bereits sechsundsechzig Prozent. Folglich, im Herbst des Lebens wächst die Gefahr pflegebedürftig zu werden disproportional an.

Konservative Geldanlagen verlieren langsam an Attraktivität

Berechnungen zufolge müssen um 15.000 Pflegeplätze jedes Kalenderjahr geschaffen werden. Ohne private Investoren für Sozialwohnungen gibt es keine Möglichkeit, jene Anzahl zu erreichen. Kleine Städte und eher kleine non-Profit-orientiert e Betreiber haben in vielen Fällen nicht die erforderlichen Rücklagen, um ältere Gebäude als Pflegeappartements zu erneuern oder Neubauten zu errichten. Zudem können vorhandene Alters und Pflegeheime durch der geänderten Heimbauverordnung oder einem veränderten Pflegebedarf der Pflegebedürftigen nicht weiter betrieben werden und müssen durch Neubauten ausgetauscht werden. Ein großer Bedarf an modernen Einrichtungen wird daher bundesweit auf längere Sicht vorhanden sein. Für institutionelle Anleger, die nach dem beständigen Kapitalanlagevehikel suchen, bieten sich Altenwohnungen als Renditemöglichkeit daher an.

Remscheid

Können wir Ihnen eventuell weiterhelfen?!

In Pflegeimmobilien anlegen? Warum? Und vor allem lohnt das? Investieren in Wohnungen im Allgemeinen und investieren in Seniorenwohnungen im Speziellen bringt über Jahre dauernden Zins. Insbesondere geeignet für risikoscheue Privatanleger, die eine bewährte Geldanlage besitzen wollen. Sobald die Mieten steigen, so verdienen Inhaber des Appartements ohne Zweifel daran. Zu erwartende Preissteigerungen im Immobiliensektor führen dazu, dass an dieser Stelle prognostiziert werden kann, dass eine Veräußerung mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Überschuss denkbar ist. Eine perfekt geeignete Chance um hohe Renditen und hochinteressante Wertzuwächse zu erarbeiten ist eine Anlage in ein Renditeobjekt. Seit dem Untergang von Lehman Brothers geniessen Wohnungen eine steigende Wichtigkeit. In den vergangenen acht Jahren sank die Aussicht, mit schlichten Häusern eine gute Rendite zu schaffen. Bald sind es nur sehr wenige Appartments, die zukünftig bei Kaufpreissteigerungen einen Anteil haben werden. Die über dem Durchschnitt liegenden immensen Gewinnmargen und verhältnismäßig geringen Gefahren sind andere Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Versicherungsinstitute erwirtschaften schon seit zahlreichen Monden ehrfurchtgebietende Gewinne. Der mehrheitlichen Anzahl an Privatanlegern ist sie jedoch noch ein vergleichsweise fremdartiges Kapitalanlageverfahren. Dabei handelt es sich hier um treffliche Kapitalanlagemöglichkeiten mit künftig absolut faszinierender Gewinnspanne.

Frauen investieren anders aber nur ein bisschen

Ein Trend der Jahrzehnte: Geldanlage in Altersheim in Remscheid, nicht zuletzt sondern auch weil klar ist, dass eine immer älter werdende und zugleich länger lebende Population dazu führt, das zukünftig heute vorhandene Platzkapazitäten absehbar nicht reichen werden.

Pflegeappartements können lokale Pflegeheime sein. Sie gehören als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat legitimierten Geldanlagen die zugleich förderungswürdig sind. Dazu zählen zugleich Altenwohnheime, betreutes Wohnen sowie lokale Pflege-Einrichtungen.

Doch wie sieht die heutige Situation aus. Geld anlegen in den Bausparvertrag? Zinsbriefe und Fonds rentieren nahe Null. Wenn noch Zins heraus kommt, wird diese von der Inflation aufgezehrt. Welche anderen Optionen gibt es? Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei zahlreichen Investoren zu Sorgenfalten und zu einem Flashback an die Zeiten der Bankenkrise. Selbst aus heutigem Standpunkt gilt dementsprechend für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr . Die Geldanlage in ein Seniorenheim beziehungsweise der Pflegeimmobilie bedeutet für dich als Anleger sehr gute Rendite.

  • Gute Sichere Geldanlage
    Investition in „Gute Sichere Geldanlage“ zeichnet sich als raffinierte Eingebung zur Geldanlage aus. Durch die Potenzierung des eingesetzten Eigenkapitals durch den Finanzierungskredit führt es zu einer eindeutig über der Teuerungsrate liegenden Ausbeute bei zeitgleich hohem Schutz des angelegten Geldes.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Käufer haben oft das vorteilhafte Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Immobilie derselben Betreibergruppe bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Anleger selber, sondern auch für seine Angehörigen.
  • Schutz vor Abwertung
    Gewöhnlich sind die Mietverträge indexiert. Das bedeutet, dass die Pacht in regelmäßigen Abständen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Häufig werden Zeiträume über 5 Jahre angelegt.
  • Vorteilhafte Entwicklungen im Pflegemarkt in den kommenden Jahrzehnten
    Der erlebbare Bevölkerungsrückgang ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet die günstige Konstellation für eine gewinnbringende Kapitalanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Menschen werden nachweislich ständig älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeheimen entsteht.
  • Niedriger Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben werden deutlich reduziert. Die komplette Nebenkostenabrechnung und Mietersuche sind Aufgabe des Betreibers der Pflegeeinrichtung
  • Gesicherte Mieteinnahmen
    Der Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag bei einer Vertragslaufzeit von zumindest 20 Jahren vereinbart. Oft kann solch ein Vertrag durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer der Pflegewohnung, zumindest bei förderfähigen Pflegeimmobilien, nicht auf vertraglich besicherte Mieteinnahmen verzichten.

Der ideale Standort für Pflegeappartment

Unabhängig. Diskret. Und sehr persönlich. Wir finden die besten Objekte für Sie ohne Bindungen an Bauträger oder Projektentwickler. Wir nehmen nur Kontakt zu Ihnen auf, wenn Sie es wünschen. Sie finden bei uns Ihren persönlichen Ansprechpartner und das vom ersten Telefonat an. Unangenehme Anrufe gibt es bei uns nicht und Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Eigentumswohnung

Sichere Kapitalanlage

Sichere Kapitalanlage

Anlageimmobilien – Renditeobjekte

Netto-Mietrendite Sozialwohnungen: Der Erwerber einer Etagenwohnung beabsichtigt normalerweise mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erlangen, dies heißt, die Erträge (Mieten) müssen in Relation zum eingesetzten Vermögen (Kaufpreis) vergleichsweise hoch sein. Besagter Auffassung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Sichere Kapitalanlage Rosenheim

Für Renditeobjekte auf die wir hier eingehen wollen ist, wie für alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Noch vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung sollte u.a der bauliche Zustand von einem unabhängigen Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine gute und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie kaufen. Ein Renditeobjekt als Investition eignet sich allgemeingültig für fast alle Kapitalanleger.

Sie interessieren sich für die effiziente Anlagemöglichkeit einer Pflegeimmobilie? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Nichts gefunden? Wir helfen Ihnen suchen – geben Sie hier Ihren Suchauftrag ab.

Entscheiden Sie sich nach der weitreichenden Beratung durch Ihren persönlichen Kundenbetreuer für ein Investment in eine Renditeimmobilie, sind die kommenden Schritte zur Abwicklung Ihres Immobilienkaufs ganz leicht!

Seit bald zwanzig Jahren im zweijährigen Takt Bekanntgabe der Pflegestatistik nach SGB XI

  1. Die Situation im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: Der Anteil der über 85-jährigen zu Pflegenden betrug bereits zu diesem Zeitpunkt rund 37 Prozent.
  2. Nicht zu übersehen ist, dass Frauen ab annähernd dem achtzigsten Lebensjahr eine bedeutend größere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Jahrgänge. So ist beispielsweise bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 %, bei den Männern in der vergleichbaren Altersgruppe andererseits „nur“ 31 %. Zu beachtender Faktor ist jedoch, dass besonders häufig die Frau des Mannes noch lebt und die Pflege in den eigenen vier Wänden zu einem nicht zu unterschätzenden Anteil oft auch in Gemeinschaftsarbeit mit Kindern und Pflegedienst übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig nach § 109 SGB XI sind, sind überwiegend demgegenüber verwitwet.
  3. Im Dezember 2015 waren knapp 2,9 Millionen Bürger in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich waren es Frauen mit fast zwei Dritteln. Gemessen an der höheren Lebenserwartung ist es allerdings nicht verwunderlich.
  4. 2015 waren 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon insgesamt vollstationär versorgt: 27 Prozent.

Woran können Investoren eine gute Pflegeimmobilie erkennen?

Im Direktvergleich zu althergebrachten Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Anzahl von wesentlichen Vorzügen. Durch die Zusammenarbeit mit professionellen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine zuverlässige Vermietung über zahlreiche Jahre hinaus garantiert. Die Betreiber der Alters und Pflegeheime kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen wie auch um die Neubelegung. Altenwohnungen sind eine Assetklasse mit einer anerkannten Standardisierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung geschieht zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Eigentumswohnungen, augenblicklich zwischen Vier und Sechs Prozent; machen diese Investmentklasse für Investoren interessant.

15 Jahre sprechen eine klare Sprache!

In Seniorenwohnungen investieren. Warum? Wieso? Und vor allem lohnt das? Ein Investment in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Seniorenresidenzen im Besonderen sichert mehrjährigen Zinsertrag. Besonders angebracht für Geldgeber, welche eine sichere Finanzanlage suchen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so verdienen Besitzer eines Heimplatzes selbstredend daran. Wer sein Grundeigentum abgeben will, kann dies vermutlich mit einer schönen Preissteigerung zu jeder Zeit tun. Eine trefflich passende Idee um hohe Gewinnmargen und Wertzuwächse zu erlangen ist eine Anlage in ein Renditeobjekt. Seit Dutzenden Jahren sind Wohngebäude ein ertragsreiches Investment und bringen über viele Jahre Stabilität. Hohe Rendite mit normalen Immobilien zu erreichen ist in den letzten Jahren jedoch immer anspruchsvoller geworden. Aufwertungen bei Wohnungen? Zukünftig teilhaben nur noch ein paar wenige. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnspannen und relativ geringen Gefahren sind übrige Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Großanleger erwirtschaften schon seit vielen Jahrzehnten gloriose Erträge. Einer Großzahl an kleinen Anlegern ist sie sehr wohl nach wie vor eine tendenziell fremde Anlageform. Dabei handelt es sich hier um fulminante Investitionsgelegenheiten mit perspektivisch absolut faszinierender Rendite.

Stabile Renditen und minimale laufende Zusatzkosten

Doch wie sieht die heutige Situation aus. Geld anlegen in den Bausparvertrag? Tagesgeld und Bausparverträge rentieren nahe Null. Für den Fall das dabei doch ein Zins herum kommt, wird selbige von Ertrags-Steuer und Geldentwertung aufgefressen. Die Alternative: Anlage in Wertpapieren, Fonds und Schuldverschreibungen, führt bei zahlreichen Anlegern zu Stirnrunzeln und an ein erneutes Erleben an die T-Aktie. Selbst aus heutiger Sichtweise gilt dementsprechend für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr . Eine Investition in ein Seniorenstift oder in eine Seniorenresidenz bedeutet für dich als Kapitalanleger passable Ausbeute.

Wir Menschen in Mitteleuropa leben heutzutage zumeist länger als vor wenigen Jahren. Die Verlängerung an Lebensspanne führt zu den Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Schwierigkeiten, welche mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht ein steigender Bedarf von Pflegeheimplätzen.

Pflegeheime zählen zu den sichersten und gleichzeitig nachgefragten Anlagen. Aus welchem Grund könnten Sie sich fragen? Die Lösung ist einfach. Wer als Kapitalanleger in diesem Fall investiert, genießt neben einer guten Marge von vielen anderen Vorteilen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

  • Recht auf Eigenbelegung
    Kapitalanleger erhalten das vorteilhafte Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeeinrichtung innerhalb der gleichen Betreibergruppe bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Anleger daselbst, sondern auch für seine Familienangehörigen.
  • Das funktioniert Deutschlandweit
    Selbst wer nicht vor Ort wohnt genießt alle positiven Effekte einer Pflegeimmobilien, denn die gewöhnliche Verwaltung wird komplett vom Pächter übernommen. Sie leben in Schwäbisch Gmünd? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Pflegeimmobilie in Rosenheim zuzulegen.
  • Geringfügige Unterhaltungskosten
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung trägt die Hauptverantwortung für die Instandhaltung. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Geförderte Kapitalanlageform
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Staatliche Förderungen können ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegeappartments hinzugerechnet werden. Dazu zählen Hospize, psychiatrische Einrichtungen, Behindertenheime, stationäre Pflegeheime. Bei eventuellen Leerstand der Pflegeimmobilie oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegeimmobilien nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. Diese übernimmt in diesem Fall der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Hohe Ergebnisse
    Hohe Mietrenditen zwischen oftmals Vier bis Sechs % des gezahlten Kaufpreises per annum lassen mit den stabilen Pachteinnahmen und den gewährten fiskalischen Vorteilen darstellen. So ergibt sich , dass Pflegeimmobilien in 20 Jahren zu einem hohen Prozentsatz selbst bezahlen.
  • Steuervorteile
    Durch Abschreibungen können in der Steuer zu berücksichtigende Begünstigungen geschaffen werden. So können jährlich 2% auf ihr Appartement und sogar 10% auf die Außenanlagen und das Inventar von der Investitionssumme in der Steuererklärung berücksichtigt werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises sind die gezahlten Zinsen ebenso von der Steuer absetzbar.
  • Sichere Kapitalanlage
    Die Kapitalanlage in „Sichere Kapitalanlage“ ist und bleibt eine kreative Idee zur Geldanlage. Wo lässt sich in der Gegenwart Gewinn und Schutz besser darstellen.

Renditeimmobilien in Rosenheim

Im Bereich Objektsuche finden Sie eine große Auswahl an Renditeobjekte als Geldanlage. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Berechnung Ihrer möglichen Rendite und kalkulieren verschiedene Kredite für Sie.

Sichern Sie sich jetzt einen Besichtigungstermin.

Wenn Sie unmittelbar über neue Angebote informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter ein oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht. Auch eine Reservierung für bereits angekündigte Angebote oder Standorte vorangegangener Angebote ist auf unserer Angebotsseite möglich. Nutzen Sie diese Chance und wir melden uns augenblicklich bei Ihnen mit den neuesten Angeboten zu Pflegeimmobilien zurück.

Seniorenresidenzen