Rentabilitaet Immobilien

Rentabilität Immobilien

Ratgeber Pflegeimmobilie

Mietrendite Pflegewohnung / Eigenkapitalrendite Pflegeimmobilie wo liegen die Unterschiede? Nicht bloß in Zeiten tiefer Zinsen sind (vermietete) Immobilien eine wichtige Anlage. Trotzdem empfiehlt sich bei einem Immobilien-Investment eine genaue Analyse und Kalkulation. So ist die Kalkulation der Eigenkapitalrentabilität auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Möglichkeit, um die Einträglichkeit der Liegenschaft zu ermessen. Vor allem bei Pflegeimmobilien wird für die Beurteilung das Ertragswertverfahren genutzt.

Rentabilität Immobilien Wesel

Ein Haus wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei % über 50 Jahre abgeschrieben. Für gewerblich genutzte Objekte gelten andere Abschreibungssätze.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen oder einer gemeinsamen Besichtigung zur Verfügung. Es lohnt sich. Lehnen Sie sich zurück. Wir suchen die passende Immobilie für Sie. Sie haben Fragen? Wir rufen sie gerne zurück. Bitte nennen Sie uns kurz Ihr Anliegen und Ihre Mobilfunknummer.

Sie möchten uns eine E-Mail senden?

Bekanntgabe von Datenmaterial zur Pflegebedürftigkeit nach § 109 SGB XI im 2-Jahres-Takt

2015 gab es 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon alles in allem vollstationär betreut: 27 Prozent., Im Jahr 2015 stellte sich die Sachlage folgendermaßen dar: 83 Prozent aller der Pflege Bedürftigen waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre., Stark steigende Nachfrage: Summarisch 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt., Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Anzahl der in Heimen vollstationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um fast 33 Prozent (192 000 der Pflege Bedürftigen) gestiegen. Dieses Wachstum liegt in letzter Konsequenz weit über der zu erwartenden Alterungsentwicklung.

Immobilien als Geldanlage geeignet?

Für Anlage-Immobilien ist, wie für alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Noch vor dem Kauf einer Eigentumswohnung muss u.a der Bauzustand von einem unabhängigen Gutachter begutachtet werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Prüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine angemessene und nachhaltige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie erwerben. Eine Anlageimmobilie als Geldanlage eignet sich universell für fast alle Investoren.

Anleger aufgepasst! Renditeobjekt mit anfänglich 5,5 % Rendite!

In Pflegeimmobilien investieren! Warum? Lohnt sich das? Die Finanzanlage in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Seniorenwohnanlagen im Speziellen rentiert sich. Vor allem für vorsichtige Anleger, welche eine gute Geldanlage brauchen. Steigen die zu zahlenden monatlichen Mieten an, so verdienen Besitzer eines Heimplatzes aber gewiss hieran. Ein solches Besitztum mit Rendite zu transferieren ist bei den kommenden Aufwertungen zukünftig partout ohne Bedenken zu schaffen. Die beispiellos passende Investitionsmöglichkeit um perfekte Ausbeute und Performance zu erwirtschaften ist eine Investition in eine Rendite-Wohnanlage. Nicht erst seit der Lehman Brothers Pleite wächst der Stellenwert von Zinshäuser als das geeignete Investment. Interessante Gewinnspanne mit normalen Immobilien zu erzielen ist in den letzten 10 Jahren und in jedem Jahr immer anspruchsvoller geworden. Es gibt in absehbarer Zeit nur noch eine überschaubare Zahl von Häusern, die demnächst bei Aufwertungen Anteil haben werden. Die oberhalb dem Durchschnitt liegenden enormen Gewinnmargen und eher geringfügigen Unsicherheiten sind andere Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die großen institutionellen Anleger erwirtschaften bereits seit zahlreichen Dekaden glänzende Profite. Der mehrheitlichen Zahl an privaten Anlegern ist sie trotz und allem noch ein vergleichsweise fremdes Vorsorgekonzept. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um treffliche Kapitalanlagechanceen mit künftig enorm hochinteressanter Gewinnspanne.

Baubeginn: hochwertiges Pflegeappartement als renditestarke Geldanlage in der Seniorenresidenz

Pflegeheime gehören zu den sicheren Anlagen. Aus welchem Grund werden Sie sich fragen? Die Antwort wird einfach. Wer hier investiert, profitiert abgesehen von einer angemessenen Marge von vielen anderen Vorteilen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

Wie lässt sich die Situation heute darstellen? Sparen in Versicherungen? Sparbriefe und Rentenfonds bringen kaum Rendite. Wenn dabei doch noch eine Minirendite heraus kommt, wird diese von Ertrags-Steuer und der Inflation aufgefressen. Die Alternative: Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei zahlreichen Investoren zu Sorgenfalten auf der Stirn und an Erinnerungen an die T-Aktie. Auch aus heutigem Standpunkt gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko . Die Kapitalanlage in ein Seniorenheim oder der Renditeimmobilie verspricht dem Anleger ausgezeichnete Rendite.

Pflegeheime können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Sie gehören als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den zu den vonseiten des Staates geförderten Kapitalanlagen die gleichzeitig förderungswürdig sind. Dazu gehören beispielsweise Alten-Wohnheime, betreutes Wohnen ebenso stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Erfreuliche Entwicklung des Pflegemarktes
    Der demografische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet dem Anleger einen günstigen Augenblick für eine gewinnbringende Kapitalanlage. Fazit: Die Gesellschaft wird demzufolge zunehmend älter, die steigende Nachfrage nach Pflegeeinrichtungen.
  • Staatliche Förderprogramme
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann jedoch nur bei förderungswürdigen Immobilien hinzugerechnet werden. Es handelt sich hier um stationäre Pflegeheime, psychiatrische Institutionen, Sterbekliniken, Behindertenheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegewohnungen nicht auf den Mietzins verzichtet werden. Diese übernimmt in einem solchen Fall der Staat. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Dazu zählen u.a. Seniorenwohnungen, betreutes und Service-Wohnen. Für den Investor bedeutet das, dass hier keine staatlichen Unterstützungen über die steuerrechtlichen hinaus zum tragen kommen.
  • Attraktive Renditen
    In der heutigen Zeit kaum noch realistische Vermietungsergebnisse zwischen Vier bis Sechs % des gezahlten Marktpreises p.a. lassen sich durch die stabilen Mieteinnahmen und den gewährten Steuervorteilen darstellen.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen ermöglichen in der Steuer zu berücksichtigende Aspekte. So können Jahr für Jahr Zwei Prozent auf ihr Pflegeappartement und sogar 10 Prozent auf Außenanlagen und Inventar von der Anlagesumme abgeschrieben werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Rentabilität Immobilien
    Ein Investment in „Rentabilität Immobilien“ ist und bleibt eine pfiffige Entscheidung zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des eingesetzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer auffallend über der Teuerung liegenden Gewinnspanne bei im gleichen Augenblick hohem Schutz des Kapitaleinsatzes.
  • Ortsunabhängigkeit
    Der Käufer beziehungsweise Eigentümer muss nicht regelmäßig vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Pächter der Seniorenresidenzen selbst. Kommen Sie aus Grevenbroich? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Pflegeimmobilie in Wesel zu kaufen.

Pflegeimmobilien – Eine Investition in die Zukunft

Unabhängig. Diskret. Und sehr persönlich. Wir finden die besten Objekte für Sie ohne Bindungen an Bauträger oder Projektentwickler. Wir nehmen nur Kontakt zu Ihnen auf, wenn Sie es wünschen. Sie finden bei uns Ihren persönlichen Ansprechpartner und das vom ersten Telefonat an. Unangenehme Anrufe gibt es bei uns nicht und Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Spezial-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Im Bereich Objektsuche finden Sie eine große Auswahl an Anlage-Immobilien als Kapitalanlage. Mit Freude unterstützen wir Sie auch bei der Kalkulation Ihrer möglichen Rendite und berechnen diverse Finanzierungen für Sie.

Rentabilität Immobilien Wesel

Was Bedeutet Rentabilitaet

Was Bedeutet Rentabilität

Pflegeimmobilien -renditestarke und inflationsgeschützte Kapitalanlage

Der Bedarf an Sozialimmobilien wächst unglaublich. Der demographische Wandel hat bedeutsame Auswirkungen. Eine sinkende Anzahl an jungen Menschen steht Jahrzehnten einer steigenden Menge an älteren Menschen gegenüber. Die Bewohner von Deutschland sind älter als das arithmetische Mittel der anderen Staaten in Europa, Auswertungen gehen davon aus, dass im Jahre 2060 wird voraussichtlich jeder 3. über 65 und jeder siebte älter als 80 Jahre alt sein wird. Die Anzahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen zusätzliche Fälle an.

Aus welchem Grund sich die Pflegeimmobilie für Privatanleger rechnet? Es wächst der Markt für Pflegeimmobilien. Unsere erfahrenen Fachleute zeigen Ihnen wovon ein Profit bei der Erwerbung einer Pflegeimmobilie abhängt.

Was Bedeutet Rentabilität Aschaffenburg

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei Prozent über 50 Jahre abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien haben andere Abschreibungssätze Gültigkeit.

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.

Was macht unsere Anlageimmobilien so besonders, so gut? Wir erklären es Ihnen nicht nur. Wir zeigen es Ihnen. Überzeugen Sie sich unverbindlich von deren Qualität und sprechen Sie mit unseren Experten vor Ort.

Bekanntmachung der Pflegestatistik nach SGB XI im zweijährigen Takt

  1. Es waren im Dezember 2015 in Deutschland 2.860.000 Personen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Nur sechzehn Jahre vorher waren 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Zunahme über vierzig Prozent in dem kurzen Zeitraum von 16 Jahren!
  2. Ein stark wachsender Markt: Im Ganzen 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt.
  3. Ausgeprägt ist, dass Frauen ab circa dem achtzigsten Geburtstag eine merklich höhere Pflegequote aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist beispielsweise bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 %, bei den Männern gleichen Alters hingegen „nur“ 31 Prozent. Bekräftigung für diese Befindlichkeit, dass in ganz vielen Fällen die Lebensabschnittsbegleiterin des Mannes noch lebt und die Pflege in den eigenen vier Wänden zu einem großen Beitrag oft auch in Kooperation mit Kindern und Caritas übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig nach § 109 SGB XI sind, sind in den meisten Fällen im Unterschied dazu Witwen.
  4. Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Frauen und Männer in der BRD Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). Mehr als ein Drittel der der Pflege Bedürftigen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%).

Sie suchen in Aschaffenburg Anlageimmobilien zum Kauf?

Erwartungen zufolge müssen in etwa 15.000 Pflegeplätze jedes Jahr erbaut werden. Ohne private Anleger für Pflegewohnungen gibt es keine Aussicht, diese Anzahl zu erreichen. Städte und Gemeinden und eher kleine dem Gemeinwohl verpflichtet e Betreiber verfügen in vielen Fällen nicht über die erforderlichen Finanzmittel, um größere Gebäude als Pflegeimmobilien zu erneuern oder Neubauten zu errichten. Darüber hinaus können vorhandene Pflegeheime aufgrund der neuen Heimbauverordnung oder einem veränderten Nutzungsverhalten der Pflegebedürftigen nicht weiter betrieben werden und sollen durch Neubauten ersetzt werden. Ein großer Bedarf an modernen Einrichtungen wird aufgrund dessen bundesweit auf längere Sicht vorhanden sein. Für institutionelle Anleger, die nach einem beständigen Immobilieninvestment suchen, bieten sich Sozialwohnungen als Kapitalanlage daher an.

Etagenwohnung-Immobilien!

In Pflegewohnungen anlegen. Weshalb? Die Investition in Häusern im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeheime im Besonderen rentiert sich. Insbesondere geeignet für Gefahren vermeidende Anleger, die eine verlässliche Vermögensanlage benötigen. Wenn die Geldentwertung wirkt steigen die Monatsmieten , so profitieren Eigner des Appartements sicher daran. Wer sein Grundeigentum veräußern will, kann dies voraussichtlich mit einem oft erheblichen Preisaufschlag sehr oft tun. Die passende Chance um hohe Renditen und Performance zu erreichen ist eine Anlage in ein Renditeobjekt. Bereits seit dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers wächst der Stellenwert von Häuser als das ideale Kapitalanlageziel. In den vorangegangenen Jahren sank die Aussicht, um mit gewöhnlichen Immobilien eine hohe Rendite zu erlangen. Kaufpreissteigerungen bei Appartements? In voraussehbarer Zeit profitieren nur noch ein paar wenige. Die überdurchschnittlich beachtlichen Gewinnspannen und eher geringen Unsicherheiten sind zusätzliche Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Banken erwirtschaften schon seit zahlreichen Jahrzehnten eindrucksvolle Überschüsse. Den meisten Kleinanlegern ist sie aber noch ein eher exotisches Vorsorgevorgehen. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um grandiose Kapitalanlageoptionen mit perspektivisch extrem hochinteressanter Gewinnmarge.

Pflegeimmobilien: Rendite nach Maß

Wie lässt sich die Situation am Sparmarkt heute darstellen? Geld anlegen in den Bausparvertrag? Tagesgeld und andere „sichere“ Kapitalanlageformen bringen kaum Rendite. Wenn dabei noch ein Zins heraus kommt, wird diese von der Geldentwertung gefressen. Wie könnte eine andere Möglichkeit aussehen? Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei vielen zu Stirnrunzeln und zu einem Flashback an das Jahr 2009. Selbst aus heutiger Sicht gilt dementsprechend für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr . Eine Kapitalanlage in ein Altersheim oder in eine Pflegewohnung bedeutet für dich als Anleger ausgezeichnete Rendite.

Pflegeheime können lokale Pflegeheime sein. Diese gehören als die bekannten Sozialimmobilien zu den vom Staat geförderten Geldanlagen die aus heutiger Sicht förderungsfähig sind. Dazu zählen zum Beispiel Alten-Wohnheime, betreutes Wohnen wie auch stationäre Pflege-Einrichtungen.

  • Ortsunabhängigkeit
    Selbst wer nicht vor Ort wohnt kann den Reinertrag einer Renditeimmobilie genießen, denn die komplette Verpachtung wird komplett vom Pächter übernommen. Ist Ihre Heimatstadt Düren? Dennoch ist es durchaus möglich eine Pflegewohnung in Aschaffenburg zu kaufen.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Sie als Eigentümer müssen sich nicht selbst um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.
  • Was Bedeutet Rentabilität
    Investition in „Was Bedeutet Rentabilität“ ist und bleibt eine clevere Intuition zur Geldanlage. Denn in kaum einen anderen Umfeld lassen sich momentan Ertrag und Schutz besser darstellen.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Seniorenresidenz werden Sie als Eigner im Grundbuch eingetragen. Der neue Eigentümer erhält somit alle Rechte eines Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz zu jeder Zeit versilbern, vererben, weggeben.
  • Vorteilhafte Entwicklungen im Pflegemarkt
    Der bereits stattfindende Rückgang der Bevölkerung ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet einem Kapitalanleger eine Chance für eine gewinnbringende Investition. Die Schlussfolgerung daraus: Die Menschen werden zunehmend älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Geringe Instandhaltung
    Der Betreiber des Pflegeheimes trägt die Hauptverantwortung für die Instandhaltung. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.

Warum Investments in Pflegeappartements lukrativ sind:

Auf der Suche nach einer hohen Rendite sind Immobilien für viele Investoren ein sicherer Hafen – „Renditeobjekte“ oder „Anlageimmobilien“ versprechen die nachhaltige Mehrung des investierten Vermögens. Wir geben Ratschläge, auf was Sie beim Erwerb achten müssen.

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Schritte unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Belangen und finden für Sie die geeignete Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Wenn Sie sich für eine Renditeimmobilie begeistern, sollten Sie prüfen, ob diese die nachfolgend genannten Vorteile generiert. Nur dann lohnt es sich, über die Geldanlage nachzudenken.

Aschaffenburg

Rentabilitaet Immobilieninvestition

Rentabilität Immobilieninvestition

Immobilien und Architektur

Mit dem einsetzen der Veränderung an der Altersstruktur des deutschen Volkes stieg zugleich die Nachfrage nach Pflegeheimplätzen und steigert ebenso auch somit klar prognostizierbar in den nächsten Jahren die Nachfrage nach Pflegeplätzen und bildet vor diesem Hintergrund einen neuen Trend.

Rentabilität Immobilieninvestition Friedrichshafen

Ein Haus wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Steuerlich betrachtet wird diese Immobilie linear mit zwei Prozent über 50 Jahre abgeschrieben. Für gewerblich genutzte Immobilien gelten andere Abschreibungssätze.

Nervenschonend und einfach – Wir empfehlen Ihnen Immobilienprofis, die sich um den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie kümmern.

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Maßnahmen unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Bereichen und finden für Sie die passende Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Datenveröffentlichung im zweijährigen Takt zu Pflegebedürftigkeit

  1. 2015 gab es 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, von ihnen zusammengenommen stationär versorgt: 783 000 (27 %).
  2. Im Direktvergleich zu 1999 hat die Menge der Menschen, die gepflegt werden müssen im Zeitraum von 10 Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei Prüfung dieses 10-Jahres-Zeitraums hat die vollstationäre Pflege im Heim an Wichtigkeit gewonnen.
  3. Nicht zu übersehen ist, dass Frauen ab circa dem achtzigsten Lebensjahr eine bezeichnend größere Anzahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, also eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So beträgt exemplarisch bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 Prozentpunkte, bei den Männern gleichen Alters konträr dazu „aber nur“ 31 Prozent. Erklärung für diesen Umstand, dass besonders häufig die Lebensabschnittsbegleiterin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem nicht zu unterschätzenden Beitrag beispielsweise in Gemeinschaft mit der Diakonie übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig nach § 109 SGB XI sind, sind in der Regel demgegenüber verwitwet.
  4. Obwohl bei den 70- bis unter 75-Jährigen „erst“ jeder Zwanzigste fünf Prozent pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen sechsundsechzig Prozent. Mit steigendem Alter sind Bürger in der Regel eher pflegebedürftig.

Vorteile einer Renditeimmobilie

Wieso es sich immer noch rentiert in Seniorenresidenzen all sein Geld anzulegen. Pflegeappartement kaufen? Pflegeheimprojekte werden mehr und mehr in einzelne Apartments aufgeteilt und an Privatanleger verkauft – kein Stress mit der Vermietung und eine gesicherte Rendite eingeschlossen. Für Projektant und Kapitalnleger von Vorteil. Die in den letzten Jahren zu knapp beabsichtigten Kapazitäten machen sich in nicht vorhandenen Heimplätzen bemerkbar. Dafür benötigtes Geld wird heute und zukünftig immer häufiger von den Kleinanlegern eingesammelt und großzügig in die Erweiterung angelegt. Privatanleger sind häufig in der Lage zumindest eine einzelne Pflegeimmobilie zu finanzieren – der Pächter übernimmt dabei alle vermietertypischen Aufgaben wie die andauernde Appartmentvermietung und Instandhaltung. Zuverlässige Gewinnspannen durchschnittlich um fünf Prozent machen es dem an vernünftigen Erträgen interessierten Kapitalanleger einfach .

Anlageobjekte

Pflegeimmobilien in Friedrichshafen kaufen!

In Pflegeimmobilien anlegen! Wie geht das? Und vor allem lohnt das? Anlegen in Wohnungen im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnungen im Besonderen rentiert sich in der in der von kaum noch messbaren Zinsen geplagten Zeit. In erster Linie für risikoaverse Privatanleger, welche eine zuverlässige Geldanlage brauchen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so partizipieren Halter des Appartments natürlich daran. Wer sein Grundeigentum loswerden will, kann dies vermutlich mit einer interessanten Preissteigerung jederzeit tun. Hohe Verdienste und Wertsteigerungen kann heute sehr gut mit der Kapitalanlage in ein Renditeobjekt erarbeitet werden. Seit der globalen Banken- und Finanzkrise erfreuen sich Immobilien immer größerer Popularität. Die Perspektive sank, mit Häusern eine angemessene Ausbeute zu schaffen. In voraussehbarer Zeit werden immer weniger Appartments von Kaufpreissteigerungen partizipieren. Die über dem Durchschnittswert befindlichen beträchtlichen Renditen und eher geringen Unsicherheiten sind weitere Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die großen institutionellen Anleger erwirtschaften bereits seit vielen Jahrzehnten glorreiche Erträge. Einer Großzahl an Privatanlegern ist sie indessen nach wie vor ein recht fremdes Vorsorgeprozedere. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um außergewöhnlichee Investitionsmöglichkeiten mit perspektivisch extrem interessanter Gewinnspanne.

Wo möchten Sie ein Pflegeappartement kaufen?

Bei zahlreichen Privatinvestoren fortwährend ziemlich unbekanntes Kapitalanlageobjekt? Bei professionellen Investoren ebenso wie Banken, Versicherungen, Fonds bereits seit mehr als vierzig Jahren dagegen als erfolgversprechendes Anlageziel genutzt. Die Praxis sieht wie folgt aus. Die Allgemeinheit spart für die Zukunft nicht nur zu wenig, sondern auch in das falsche Anlageobjekt. Nur jeder Zweite hat sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit der Rente beschäftigt. Doch in der nahen Zukunft gilt: Es droht eine massive Kapitallücke, denn die gesetzliche Rente allein wird nicht reichend sein. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann künftig der Lebensstandard während des Rentenbezuges gehalten werden.

Der Trend dieser letzten Jahrzehnte: Investition in Altersheim in Friedrichshafen? nicht zuletzt sondern auch weil heute abschätzbar wird, dass die älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Bewohnerschaft dazu führen muss, das zukünftig vorhandene Platzkapazitäten nicht reichen werden.

  • Rentabilität Immobilieninvestition
    Investition in „Rentabilität Immobilieninvestition“ zeichnet sich als einzigartige Eingebung zur Geldanlage aus. Durch die Hebelung des eingesetzten eigenen Kapitals durch die Finanzierung führt es zu einer klar über der Geldentwertung liegenden Gewinnmarge und dies bei in demselben Augenblick gutem Schutz des angelegten Geldes.
  • Immer noch günstige Einkaufspreise
    Die übliche Größe liegt zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Durch günstige Finanzierungsangebote im Zusammenspiel mit den beschriebenen Renditen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Die schon seit einigen Jahren fast lächerlich niedrigen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Ein Anleger wird als Besitzer der Renditeimmobilie ins Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte des Eigners. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz jederzeit zum Geschenk machen, vererben, in Geld verwandeln.
  • Inflationsschutz
    Üblicherweise sind die Pachtverträge an die Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in regelmäßigen Intervallen an die allgemeine Preisentwicklung angepasst wird. Dabei wird häufig ein Zeitraum von mehreren Jahren für eine solche Dynamisierung ausgewählt.
  • Anständige Erträge
    Gesicherte Renditen zwischen oftmals oberhalb 4 % des Marktpreises pro Jahr lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und den gewährten Steuervorteilen darstellen. So ergibt sich , dass Pflegewohnungen in einem Zeitraum von wenigen Jahren oftmals selbst bezahlen.
  • Gewinn bringende Pflegemarktentwicklung
    Der demografische Wandel ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet Ihnen die günstige Konstellation für eine effektive Investition. Fazit: Die Gesellschaft wird ständig älter, ein steigender Bedarf an Pflegeheimen entsteht.

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage in Friedrichshafen

Sie möchten uns eine E-Mail senden?

Nervenschonend und unkompliziert – Wir empfehlen Ihnen Immobilienprofis, die sich um den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie kümmern.

Sie wollen mehr über das Thema „Geldanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Anlageobjekte

Berechnung Rentabilitaet Immobilie

Berechnung Rentabilität Immobilie

Das Pflegeappartement als Kapitalanlage

Sichere Rundum-Sorglos-Immobilie kaufen. Egal was der Finanzmarkt macht. Wertfreie Konsultation. Über 4 Prozent Rendite pro Jahr. 25 Jahre kontinuierliche Mieteinahmen. Unabhängig von Börsen . Beste Bedingungen. Kaufen beim Marktführer. Angepasst an Ihre Ziele:

Diese Kapitalanlage stellt einen aktuellen Trend dar wegen des Wandels der Altersstruktur in Deutschland, dem ein seit vielen Jahren wachsende Nachfrage an Pflegeplätzen folgen direkt aufeinander.

Berechnung Rentabilität Immobilie Lüneburg

Für Rendite-Immobilien ist, wie im Allgemeinen für viele anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb einer Renditeimmobilie sollte u.a der Bauzustand von einem neutralen Gutachter/Sachverständigem geprüft werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Prüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine angemessene und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie erwerben. Ein Renditeobjekt als Geldanlage eignet sich allgemeingültig für einen Hauptteil der Investoren.

Jetzt den Newsletter erhalten.

Sie möchten umgehend mit uns in Kontakt treten? Dann rufen Sie doch einfach unseren persönlichen Ansprechpartner an oder besuchen Sie uns persönlich.

Seit 1999 im 2-Jahres-Takt Erhebung und Publikation der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

Im Vergleich zu 1999 hat die Zahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen innerhalb von gerade einmal sechzehn Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um +40,0 % bzw. 900 000 zugelegt. Bei dieser langfristigen Auswertung wuchs der Anteil der vollstationären Pflege bis weit über die zu erwartende Bevölkerungsentwicklung hinaus., In der Gruppe größer 69, aber kleiner 76 sind „nur“ fünf Prozent pflegebedürftig. Mit zunehmendem Alter ändert sich das schnell und intensiv. In der Klasse 90 plus sind es bereits 66 Prozent. Schlußfolgerung, je älter desto stärker steigt das Risiko pflegebedürftig zu werden progressiv an., 2015 waren in Deutschland 2.860.000 Bürger pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Im Dezember ’99 waren 2,02 Millionen Personen pflegebedürftig. Erhöhung um fast 900.000 Pflegebedürftige.

Mehr zu: Wohnimmobilien – Wo Betongold sich noch lohnt

Im direkten Vergleich zu althergebrachten Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Anzahl von wesentlichen Vorzügen. Durch die Kooperation mit fachkundigen und langjährig erfahrenen Betreibern ist eine zuverlässige Vermietung über zahlreiche Jahre hinaus gesichert. Diese Betreiber der Altenwohnungen kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen wie auch um die Neubelegung. Pflegewohnungen sind eine Anlageklasse mit einer etablierten Standardisierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung erfolgt zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Wohnungsinvestments, aktuell ungefähr 4 % und 6 %; machen diese Assetklasse für Anleger interessant.

Altenwohnung

Wir kennen den Markt!!

In Seniorenresidenzen anlegen! Wie – das geht? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Die Geldanlage in Wohnungen im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Seniorenwohnanlagen im Speziellen rentiert sich. In erster Linie für risikoscheue Investoren, welche eine sichere Finanzanlage besitzen wollen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so profitieren Halter des Heimplatzes sicher daran. Die in den letzten 15 Jahren festgestellten Aufwertungen bei Immobilien lassen die Vorausschau zu, dass eine Veräußerung mit großer Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Gewinn machbar ist. Hohe Gewinne und Performance kann heute sehr gut mit der Anlage in ein Zinshaus erwirtschaftet werden. Seit vielen Jahrhunderten sind Wohngebäude sehr gutes Kapitalanlageziel und bringen über Jahre hinweg Vertrauenswürdigkeit. Die Perspektive sank, mit normalen Häusern eine hohe Ausbeute zu erwirtschaften. Demnächst werden immer weniger Häuser von Aufwertungen etwas abbekommen. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnspannen und tendenziell geringen Gefahren sind andere Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Großanleger erzielen bereits seit zahlreichen Dekaden ehrfurchtgebietende Einnahmen. Der mehrheitlichen Zahl an privaten Anlegern ist sie jedoch noch ein eher unentdecktes Anlagegerüst. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um exzellente Kapitalanlagechanceen mit künftig extrem faszinierender Rendite.

Stabile Renditen und minimale laufende Zusatzkosten

Pflegeheime können stationäre Pflegeheime sein. Diese zählen als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat zugelassenen Kapitalanlagen die zugleich förderungsfähig sind. In diesen Bereich zählen zugleich Altenwohnheime, betreutes Leben ebenso lokale Pflege-Einrichtungen.

Ein Trend dieser letzten Jahre: Kapitalanlage in Seniorenwohnanlage in Lüneburg, nicht zuletzt sondern auch wegen des starken Anstiegs an benötigten Pflegeplätzen .

  • Das funktioniert in ganz Deutschland
    Der Anleger also Sie als Besitzer muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung kümmern sich die Betreiber der Pflegewohnung selbst. Der Name Ihrer Heimatstadt lautet Bremen? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Renditeimmobilie in Lüneburg zuzulegen.
  • Vorbelegungsrecht
    Kapitalanleger haben das vorteilhafte Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Immobilie der gleichen Betreibergruppe bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Kapitalanleger selber, sondern gleichzeitig auch für seine Familienangehörigen.
  • Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegeimmobilie werden Sie als deren Besitzer im Grundbuch eingetragen. Der Eigentümer bekommt somit alle Rechte des Grundstückseigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung jederzeit vermachen, verschenken, veräußern.
  • Attraktive Mietrenditen
    In der heutigen Zeit kaum noch realistische Renditen zwischen oberhalb Vier Prozent des gezahlten Marktpreises per annum lassen mit den gesicherten Pachteinnahmen und Steuervorteilen darstellen. So ergibt sich folglich, dass Pflegeimmobilien schon nach wenigen Jahren zum größten Teil selbst finanzieren.
  • Immer noch günstige Einstiegspreise!
    Schon bei 80.000 Euro starten einige Angebote. Viele Kaufpreise von Immobilien liegen kaufpreistechnisch zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. In Gemeinschaft von günstigen Zinssätzen und wie bereits erklärt Erträgen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Die aktuell minimalen Baufinanzierungszinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede langjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Berechnung Rentabilität Immobilie
    Investition in „Berechnung Rentabilität Immobilie“ zeichnet sich als einzigartige Intuition zur Vermehrung von Geld aus. Wo lässt sich augenblicklich Gewinn und Sicherheit besser verbinden.

Renditeimmobilien in Lüneburg

Vereinbaren Sie gern eine individuelle Beratung mit uns, gern stellen wir Ihnen das Projekt ohne Verpflichtung vor.

Planen Sie eine lukrative Geldanlage im Zukunftsmarkt Pflege? Dann ist unsere wissensreiche Infobroschüre rund um das Thema Pflege-Immobilie für Sie ideal.

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot auf dem Laufenden gehalten werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Berechnung Rentabilität Immobilie Lüneburg