Immobilien Kapitalanlage Leipzig

Immobilien Kapitalanlage Leipzig

Sie suchen eine Kapitalanlage-Immobilie mit wenig Aufwand und hoher Sicherheit?

Mit dem einsetzen der Veränderungen an der Altersstruktur der deutschen Bevölkerung steigt auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeplätzen und verändert ebenso auch zukünftig eindeutig prognostizierbar in den nächsten Jahren die Nachfrage nach Pflegeplätzen und erzeugt darum einen neuen Trend.

Immobilien Kapitalanlage Leipzig München

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Rendite-Immobilie bezeichnet, als Kapitalanlage ist sie die gewöhnliche Neueinsteigerimmobilie. Sie eignet sich schwerpunktmäßig für Investoren, die bis heute im Immobilienbereich noch kein Know-how gesammelt haben.

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot auf dem Laufenden gehalten werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Wenn Sie eine Wohnung für Betreutes Wohnen in München kaufen wollen: Münchens Fachmann steht Ihnen auch hier professionell zur Verfügung.

Sie sind immer Herzlich Willkommen. Wir freuen uns auf das Gespräch oder die Zusammenkunft mit Ihnen.

Seit 1999 im 2-Jahres-Rhythmus Bekanntgabe der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

  1. Die im Jahre 2009 stationär im Heim versorgten Frauen und Männer waren nicht nur auffallend älter als die im eigenen Wohnumfeld Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Von den in Heimen gepflegten waren rund 50 Prozent jenseits des 85. Lebensjahres hingegen bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten noch unter dreißig Prozent. Eher im Heim als in den eigenen 4 Wänden wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut.
  2. Der Wachstumsmarkt: Summa summarum 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt.
  3. Ins Auge stechend ist, dass Frauen ab annäherungsweise dem achtzigsten Lebensjahr eine unübersehbar größere Pflegequote aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Generation. So liegt z. B. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern gleichen Alters im Gegensatz dazu „nur“ 31 Prozent. Bekräftigung für diese Befindlichkeit, dass oftmals die Lebenspartnerin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem nicht zu unterschätzenden Beitrag oft auch in Zusammenarbeit mit Kindern und Pflegedienst übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig nach § 109 SGB XI sind, sind im Gegensatz dazu Witwen.
  4. 2009 waren 2,34 Millionen Frauen und Männer in der Bundesrepublik Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Deutlich mehr als ein Drittel der Leistungsempfänger waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%) – und das obwohl die Bevölkerungszahl sich gegenläufig entwickelte.

Erfahren Sie mehr zu unserer neuen Pflegeimmobilie!

Berechnungen zufolge müssen etwa 15.000 Pflegeplätze jedes Jahr erschaffen werden. Ohne private Anleger für Altenwohnungen gibt es keine Möglichkeit, ebendiese Zahl zu erreichen. Gemeinden und kleine gemeinwohlorientiert e Betreiber verfügen in zahlreichen Fällen nicht über die nötigen Kapitalmittel, um ältere Häuser als Pflegeappartements zu sanieren oder Neubauten zu errichten. Außerdem können vorhandene Altersheime durch der neuen Heimbauverordnung oder einem veränderten Nutzungsverhalten der Bewohner nicht weiter betrieben werden und müssen durch Neubauten ausgetauscht werden. Ein hoher Bedarf an modernen Einrichtungen wird aufgrund dessen deutschlandweit auf längere Sicht vorhanden sein. Für institutionelle Anleger, die nach dem beständigen Kapitalanlagevehikel suchen, bieten sich Pflegeappartements als Renditemöglichkeit daher an.

Altenheim kaufen

Unsere Neuigkeiten!

In Seniorenresidenzen investieren. Warum? Wieso? Weshalb? Lohnt das? Die Investition in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeappartements im Besonderen ist lohnenswert. Insbesondere geeignet für sicherheitsbewusste Geldgeber, welche eine erprobte Finanzanlage besitzen wollen. Steigen die zu entrichtenden Mieten , so verdienen Eigner des Appartements natürlich hieran. Dieses Objekt mit Profit auf den Markt geben ist bei den zu erwartenden Wertsteigerungen in der Zukunft so gut wie sicher ohne Bedenken denkbar. Die vorbildlich passende Investitionsmöglichkeit um perfekte Gewinnmarge und Wertsteigerungen zu erlangen ist eine Anlage in ein Renditeobjekt. Seit Jahrhunderten stellen Gebäude das geeignete Kapitalanlageziel dar und bringen langfristige Sicherheit. Hohe Erträge mit normalen Immobilien zu erlangen ist in den letzten 8 Jahren aber immer anstrengender geworden. Aufwertungen bei Appartements? Demnächst einen messbaren Anteil haben nur noch sehr wenige. Die überdurchschnittlich hohen Renditen und tendenziell geringen Unsicherheiten sind übrige Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Versicherungsinstitute erzielen bereits seit zahlreichen Jahren glorreiche Erlöse. Einer Großzahl an privaten Anlegern ist sie jedoch nach wie vor ein vergleichsweise anonymes Anlageprozedere. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um brillante Geldanlagechanceen mit perspektivisch extrem starker Rendite.

Beständige Wertanlage

Pflegeappartements können lokale Pflegeeinrichtungen sein. Diese zählen als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den staatlich zugelassenen Geldanlagen die zugleich förderungsfähig sind. Zu diesem Bereich gehören zum Beispiel Alten-Wohnheime, betreutes Leben ebenso lokale Pflegeeinrichtungen.

Doch wie sieht die heutige Situation aus? Geld anlegen in Versicherungen? Zinssparbriefe und Bausparverträge rentieren nahe Null. Für den Fall das doch eine Mini-Rendite herum kommt, wird sie von Steuer und der Geldentwertung aufgezehrt. Der Plan B: Anlage in Aktien, Aktien-Fonds und Derivate, führt bei vielen zu Sorgenfalten auf der Stirn und an Erinnerungen an den Neuen Markt und seinen Absturz. Selbst aus heutigem Blickwinkel gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr erneut eingesetztes Kapital zu verlieren. Eine Investition in ein Altenheim beziehungsweise der Seniorenresidenz bedeutet für dich als Kapitalanleger eine vernünftige Ausbeute.

  • Langfristige Einnahmen
    Ein Mietverhältnis wird mit einem Generalmietvertrag bei einer Laufzeit des Vertrages von oftmals 20 Jahren abgeschlossen. In aller Regel kann dieser Vertragswerk durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies auf jeden Fall bei förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen, nicht auf die Einnahmen verzichten.
  • Ortsungebunden investieren
    Der Kapitalanleger beziehungsweise Eigentümer muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Betreiber der Pflegeappartements selbst. Der Name Ihrer Heimatstadt lautet Schwäbisch Gmünd? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Pflegeimmobilie in München zu kaufen.
  • Entwicklung des Pflegemarktes in den folgenden Jahren
    Der demografische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet einen günstigen Augenblick für eine effektive Geldanlage. Die Schlussfolgerung daraus: Die Menschen werden nachweislich ständig älter, ein steigender Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Immobilien Kapitalanlage Leipzig
    Ein Investment in „Immobilien Kapitalanlage Leipzig“ zeichnet sich als kreative Intuition zur Geldanlage aus. Wo lässt sich heute Gewinn und Sicherheit besser verbinden.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen ermöglichen steuertechnische Aspekte. So können Jahr für Jahr Zwei Prozent auf ihr Pflegeappartement und sogar Zehn Prozent auf die Außenanlagen und das Inventar von der Investitionssumme steuerlich abgesetzt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Finanzieren Sie den Kaufpreis sind die von Ihnen gezahlten Zinsen ebenso von der Steuer absetzbar.
  • Geringfügige Unterhaltungskosten
    Der Betreiber des Pflegeheimes ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Nur „Dach und Fach“, damit also größere Umbauten oder beispielsweise eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Staatliche Förderprogramme intelligent nutzen
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann immer nur bei förderfähigen Pflegeappartments berücksichtigt werden. Es handelt sich hier um Sterbekliniken, stationäre Pflegeheime, psychiatrische Kliniken, Behindertenheime. Bei Leerstand der Pflegeimmobilie oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartments nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. In diesem Fall springen staatliche Stellen ein und übernimmt die Mietzahlung. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig.

Warum Investments in Pflegeappartement lukrativ sind:

Jetzt den Newsletter erhalten.

Sie interessieren sich für eine sichere Geldanlage? Wir haben zusammen mit Branchenexperten alles Wissenswerte zum Thema Pflegeimmobilien zusammengetragen. Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich unseren Ratgeber mit allen Informationen zum Kauf einer Pflegeimmobilie als Investition an.

München

Rendite Immobilien Leipzig

Rendite Immobilien Leipzig

Provisionsfreie Eigentumswohnungen vom Bauträger in Ludwigshafen am Rhein

Diese besondere Form der Wahrung von Einkommen für die 2 Jahrzehnte stellt einen aktuellen Trend dar nicht zuletzt wegen des Wandels der Altersstruktur in Deutschland, der einen steigenden Bedarf an Pflegeplätzen zur Folge hat.

Rendite Immobilien Leipzig Ludwigshafen am Rhein

Ein Haus wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird diese Immobilie linear mit zwei Prozent über fünfzig Jahre abgeschrieben. Für Gewerbeobjekte gelten andere Abschreibungssätze.

Gerne stellen wir Ihnen die Punkte hierfür in einem Gespräch genauer vor.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gern informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Bekanntgabe der Pflege nach SGB XI seit zwanzig Jahren

  1. Der wachsende Markt: Im Zeitraum 1999 – 2015 stieg die Menge an Bürgern, die gepflegt werden müssen um mehr als vierzig Prozent.
  2. Wenngleich bei den 70- bis unter 75-Jährigen „lediglich“ jeder Zwanzigste 5% pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen sechsundsechzig Prozent. Mit zunehmendem Alter sind Bürger in der Regel eher pflegebedürftig.
  3. Im Dezember 2015 waren in Deutschland 2,86 Millionen Leute pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Im Dezember ’99 waren 2,02 Millionen Menschen pflegebedürftig. Wachstum über vierzig Prozent in dem kurzen Zeitraum von 16 Jahren!

Pflegeimmobilien sind eine sichere Anlageform

Studien zufolge sollen circa 15.000 Pflegeplätze je Kalenderjahr erbaut werden. Ohne private Anleger für Altenwohnungen gibt es keine Chance, jene Anzahl zu erreichen. Städte und Gemeinden und eher kleine freigemeinnützig e Betreiber verfügen in zahlreichen Fällen nicht über die erforderlichen Rücklagen, um ältere Häuser als Senioren Immobilien zu erneuern oder Neubauten zu errichten. Darüber hinaus können bestehende Pflegeheime aufgrund der geänderten Heimbauverordnung oder dem veränderten Betreuungsbedarf der Senioren nicht weiter betrieben werden und sollen durch Neubauten ausgetauscht werden. Ein hoher Bedarf an modernen Einrichtungen wird daher überregional auf längere Sicht gegeben sein. Für Großanleger, die nach einem beständigen Anlagevehikel suchen, bieten sich Senioren Immobilien als Geldanlage daher an.

Ludwigshafen am Rhein

Formeln: Rendite berechnen für Ihre Immobilie – was müssen Sie beachten?!

In eine Pflegeimmobilie investieren! Wieso? Lohnt das? Die Kapitalanlage in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Pflegeappartements im Besonderen führt zu Erträgen oberhalb des Preisauftriebes. Insbesondere geeignet für sicherheitsbewusste Investoren, die eine verlässliche Vermögensanlage benötigen. Steigen die von den Bewohnern aufzubringenden monatlichen Mieten an, so verdienen Besitzer des Appartments hieran. In den vergangenen fünfzehn Jahren dokumentierten Kaufpreissteigerungen im Immobilienbereich lassen die Vorhersage zu, dass ein Verkauf mit großer Wahrscheinlichkeit mit Überschuss ausführbar ist. Hohe Ausbeute und Performance kann trefflich mit der Geldanlage in eine Rendite-Wohnanlage ergattert werden. Bereits seit der Hypothekenkrise wächst das Interesse an Zinshäuser als das geeignete Anlageobjekt. Es ist nicht mehr ganz so einfach wie noch zehn Jahre zuvor, um mit normalen Appartments interessante Ausbeute zu erlangen. Zukünftig werden immer weniger Immobilien von Aufwertungen profitieren. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnmargen und relativ geringen Gefahren sind weitere Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Großanleger erzielen schon seit vielen Monden großartige Einnahmen. Vielen Privatanlegern ist sie indessen nach wie vor ein vergleichsweise fremdes Vorsorgevorgehen. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um treffliche Investitionsmöglichkeiten mit perspektivisch extrem starker Gewinnmarge.

Weitere Informationen zum Thema Anlageimmobilien

Eine Tendenz der letzten Zeit: Investition in Pflegewohnungen in Ludwigshafen am Rhein? nicht zuletzt sondern auch wegen der Änderung der deutschen Altersstruktur .

Wir in Deutschland leben heutzutage um viele Jahre länger als noch zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Die Verlängerung der Lebensspanne führt zu den schönen Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine fitte Seniorengeneration erleben können. Doch andererseits nehmen die Herausforderungen, welche mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Damit einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeheimen.

Wie ist die aktuelle Situation . Geld anlegen in Lebens- und Rentenversicherungen? Sparbriefe und Rentenfonds bringen kaum Erträge. Für den Fall das dabei Zinsertrag herum kommt, wird diese von Ertrags-Steuer und Geldentwertung aufgefressen. Wie könnte eine andere Option aussehen? Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei vielen zu Befürchtungen und an ein erneutes Erleben an die frühen 2000-er. Selbst aus heutigem Blickwinkel gilt dementsprechend für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko . Eine Geldanlage in ein Seniorenstift oder der Renditeimmobilie verspricht dagegen einem Kapitalanleger ausgezeichnete Ausbeute.

  • Gewinn bringende Pflegemarktentwicklung
    Der demografische Wandel ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet Ihnen einen günstigen Augenblick für eine ertragreiche aber zugleich auch sichere Kapitalanlage. Die Menschen werden tatsächlich ständig älter, so entsteht der stets steigende Bedarf an Pflegeheimplätzen.
  • Rendite Immobilien Leipzig
    Ein Investment in „Rendite Immobilien Leipzig“ ist und bleibt eine pfiffige Entscheidung zur Geldanlage. Durch die Hebelung des genutzten eigenen Kapitals durch die Finanzierung führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Teuerung liegenden Rendite bei zeitgleich hohem Schutz des angelegten Eigenkapitals.
  • Vorteilhaftes Preisniveau
    Ein typisches Investment beginnt oftmals zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Günstige Finanzierungsangebote mit den Hand in Hand gehenden und aufgezeigten Mietrenditen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Hinzu kommt die aktuell niedrigen Baufinanzierungszinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede mehrjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Steuervorteile
    Durch die Abschreibung können in der Steuer zu berücksichtigende Vorteile umgesetzt werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Finanzieren Sie den Kaufpreis werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Ständige Mieteinnahmen
    Der Pachtvertrag wird durch einen Generalmietvertrag und einer Vertragslaufzeit von zumindest 20 Jahren abgeschlossen. Häufig besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere zumeist in Abhängigkeit der Ggestaltung des Pachtvertrages 5 – 10 Jahre fortzuführen. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, auf jeden Fall bei förderungswürdigen Pflegeheimen, nicht auf die Einnahmen verzichten.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Pächter der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Verantwortungsbereich den Sie als Investor betreffen.
  • Belegungsrecht
    Käufer erhalten oftmals das vorteilhafte Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeimmobilie derselben Betreibergruppe bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Investor daselbst, sondern auch für seine nahen Angehörigen.

Wie sieht die Lage in 10 Jahren aus?

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Schicken Sie uns doch gleich persönlich auf die Suche nach Ihrer Traumimmobilie.

Gerne stellen wir Ihnen die Planungen dafür in einem Gespräch genauer vor.

Rendite Immobilien Leipzig Ludwigshafen am Rhein

Zinshaus Leipzig

Zinshaus Leipzig

Ratgeber Renditeimmobilie

Wieso sich die Sozial-Immobilie für Privatanleger rentiert? Es boomt der Markt für Pflegeimmobilien. Spezialisten zeigen jetzt wovon ein Gewinn bei der Investition in eine Pflegeimmobilie abhängt.

Mit dem demografischen Wandel stieg auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeheimplätzen und bildete prognostizierbar in den nächsten Jahren die Nachfrage nach Pflegeplätzen und bildet somit einen neuen Trend.

Zinshaus Leipzig Halle (Saale)

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Fertigstellung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 % über 50 Jahre abgeschrieben. Für gewerblich genutzte Objekte haben andere Abschreibungssätze Gültigkeit.

Gehen Sie keine unnötigen Gefahren ein und lassen Sie sich professionell beraten!

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Maßnahmen unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Bereichen und finden für Sie die geeignete Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Seit 1999 im 2-jährigen Rhythmus Erhebung und Bekanntgabe der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

  1. Die Situation im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: 83 % der Pflegebedürftigen sind 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 37 %.
  2. Die 2009 stationär im Heim kuratierten Leute waren nicht nur offensichtlich älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten knapp 30%. Schwerstpflegebedürftige wurden zudem eher im Heim als im eigenen Wohnumfeld betreut.
  3. Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Einwohner in der Bundesrepublik Deutschland Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). 35 Prozent der der Pflege Bedürftigen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als sechzehn Prozent – und das obwohl die Bevölkerungszahl sich gegenläufig entwickelte.

Wir kennen den Markt!

Aus welchem Grund es sich jetzt rentiert in Pflegewohnungen zu investieren. Pflegeimmobilie zur Geldanlage kaufen! Größere Projekte wie Seniorenresidenzen werden häufiger in einzelne Appartements aufgeteilt und an einzelne Kapitalnleger verkauft – kein Vermietungsstress und verbrieften Profit eingeschlossen. Alle beteiligten Seiten erreichen mehr. In der Vergangenheit zu knapp beabsichtigte Kapazitäten machen sich bereits heute in nicht vorhandenen Heimplätzen bemerkbar. Benötigtes Kapital wird zukünftig in vielen Städten bei den Anlegern eingeworben und in großem Rahmen in die Erweiterung angelegt. Eine einzelne Pflegewohnung können Privatanleger gut bezahlen, der Betreiber des Pflegeheims sorgt für die Zimmervermietung sowie die Instandhaltung und die langfristigen Belegungsverträge mit dem Pächter bedeuten schöne Renditen über vier Prozent.

Marktversagen im Wohnungsmarkt!

In Pflegewohnungen investieren? Warum? Wieso? Anlegen in Wohnungen im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegewohnungen im Speziellen rentiert sich. In erster Linie für sicherheitsbewusste Investoren, welche eine gute Vermögensanlage benötigen. Wenn der Preisauftrieb wirkt steigen die Monatsmieten , so verdienen Eigner eines Appartments selbstredend hierbei. Wer sein Grundeigentum veräußern will, kann dies voraussichtlich mit einer schönen Wertsteigerung fast immer tun. Hohe Gewinnmarge und Wertzuwächse kann optimal mit der Kapitalanlage in eine Rendite-Wohnanlage ergattert werden. Vor allem nach dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers erfreuen sich Gebäude einer wachsenden Wertschätzung. Es ist jedoch schwer geworden, um mit gewöhnlichen Immobilien eine hohe Ausbeute zu erwirtschaften. Zukünftig werden immer weniger Wohnungen von Aufwertungen teilhaben. Die über dem Durchschnitt liegenden hohen Gewinnmargen und verhältnismäßig geringen Gefahren sind alternative Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Banken erzielen schon seit zahlreichen Monden gloriose Erlöse. Vielen kleinen Anlegern ist sie bei allem, was recht ist noch eine relativ unentdeckte Kapitalanlageform. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um fabelhafte Kapitalanlageoptionen mit perspektivisch absolut faszinierender Gewinnspanne.

Renditeimmobilien in Halle (Saale)

Pflegeheime gehören zu den bekanntesten Kapitalanlagen. Warum können Sie sich fragen? Die Antwort wird einfach. Wer in diesem Fall Geld anlegt, lebt neben der angemessenen Gewinnmarge von zahlreichen anderen Vorzügen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

Ein Trend dieser letzten Jahrzehnte: Investition in Seniorenwohnungen in Halle (Saale)? nicht zuletzt sondern auch weil bereits heute abschätzbar ist, dass eine immer älter werdende und zugleich länger lebende Population dazu führt, das in den nächsten zehn Jahren abrufbare Platzkapazitäten nicht reichen werden.

  • Langfristige Mieteinnahmen
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmietvertrag und einer Laufzeit von mindestens 20 Jahren abgeschlossen. Meistens kann solch ein Vertrag durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre verlängert werden. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, auf jeden Fall bei förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen, nicht auf die Einnahmen verzichten.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zu einem Bau einer Pflegeimmobilie kommt, werden für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur dann wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand unterschiedlichster Faktoren sichern, wird an dieser Stelle zukünftig in ein Altenpflegestift investiert werden können.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben werden deutlich reduziert. ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeeinrichtungen, nicht zu den Aufgaben des Besitzers sondern sind Aufgabe des Pächters.
  • Geringe Instandhaltung
    Der Betreiber des Pflegeheimes ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Schutz vor Abwertung
    Häufig sind die Mietverträge an die Kaufkraftminderung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Pacht in regelmäßigen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Dabei wird häufig ein Zeitabschnitt von mehreren Jahren für eine solche Preisanpassung vereinbart.
  • Staatliche Förderprogramme
    Es gibt hierbei jedoch Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Staatliche Förderungprogramme können jedoch nur bei förderungswürdigen Pflegeappartments hinzugerechnet werden. Dazu zählen Sterbekliniken, stationäre Pflegeheime, psychiatrische Institutionen, Behindertenheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Seniorenwohnungen nicht auf den Mietzins verzichtet werden. In einem solchen Fall springt der Staat ein und übernimmt diese. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Zinshaus Leipzig
    Jede Kapitalanlage in „Zinshaus Leipzig“ zeichnet sich als raffinierte Idee zur Geldanlage aus. Denn in kaum einen anderen Umfeld lässt sich im Moment Rendite und Sicherheit besser verbinden.

Pflegeappartements: Rendite und Vergleich mit alternativen Anlageformen

Fordern Sie Ihr gewünschtes Informationsmaterial an.

Dies ist nur ein Ausschnitt aller Vorteile von Renditeobjekte. Unsere Spezialisten helfen Ihnen gerne weiter und analysieren für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Geldanlage von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Pflegewohnungen

Kapitalanlage Immobilien Leipzig

Kapitalanlage Immobilien Leipzig

25 Jahresmietvertrag – Senioren/Pflege-Wohnungvoll abgesichert

Spezielle Berücksichtigung muss bei der Berechnung der folgende Umstand finden, dass die gesamten Einnahmen – also die Bruttomieten – in der sehr einfachen Berechnung noch weitere Besonderheiten zu berücksichtigen sind. So müssen zum Beispiel auch die Erwerbsnebenkosten wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Ausgaben wie Instandhaltungskosten und Sonderverwaltung berücksichtigt werden. Nach Subtraktion dieser laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und in der Folge den Nettomietertrag vor Einkommenssteuer. Ein Darlehen macht es vielen Käufern einfacher den Erwerb einer Seniorenresidenz zu stemmen. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrentabilität. Dabei lässt sich die Eigenkapitalrendite sich durch die Aufnahme einer Grundschuld unter bestimmten Voraussetzungen erhöhen. Diese Rendite ließe sich in der Theorie erhöhen, indem z.B. einen Teil des Kaufpreises über ein Darlehen finanziert, sofern die Darlehenszinsen unterhalb der Rendite liegen. Finanziert man also 100.000 EUR des Erwerbspreises zu einem Zinssatz von 3 % pro Jahr, so muss man 3.000 EUR Zinsen aufwenden, welche vom Mietertrag abgezogen werden.

Mit dem demografischen Wandel verändert sich auf vorher ungeahnte Art und Weise die Nachfrage nach Pflegeheimplätzen und steigert ebenso auch prognostizierbar in den nächsten Jahren den Bedarf an Pflegeplätzen und bewirkt deswegen einen neuen Trend.

Kapitalanlage Immobilien Leipzig Neu-Ulm

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 Prozent über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben.

Möchten Sie sich objektiv zum Thema Finanzierung einer Immobilie beraten lassen – ohne Provisionen und ohne Interessenkonflikte?

Sichern Sie sich jetzt Ihre maximale Steuererstattung! Setzen Sie auf uns als erfahrenen Experten bei Ihrer Suche nach einer Pflegeimmobilie zur Kapitalanlage.

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Erhebung der Pflege nach SGB XI seit zwanzig Jahren

  • Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Einwohner in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). 35 Prozent der Pflegebedürftigen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 16%.
  • Im Jahr 2015 stellte sich der Sachverhalt wie folgt dar: Der Anteil der über 85-jährigen zu Pflegenden betrug bereits zu diesem Zeitpunkt 37 Prozent.
  • Die im Jahre 2009 stationär in Heimen versorgten Frauen und Männer waren nicht nur deutlich älter als die im eigenen Wohnumfeld Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren rund fünfzig Prozent jenseits des 85. Geburtstages hingegen bei den im gewohnten Umfeld Versorgten noch unter dreißig Prozent. Schwerstpflegebedürftige werden im Übrigen eher im Heim als zu Hause betreut.

Anlagewohnung mit bester Anbindung

Für Anlageimmobilien die wir hier einmal genauer beleuchten wollen ist, wie für fast alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Kauf einer Renditeimmobilie sollte der bauliche Zustand von einem neutralen Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine sichere und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie erstehen. Ein Zinshaus als Investition eignet sich absolut für einen Großteil der Investoren.

Vorteile und Nachteile beim Kauf eines Pflegeappartements!

In eine Pflegeimmobilie anlegen! Warum? Lohnt sich das? Investieren in Kapitalanlageimmobilien im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnanlagen im Besonderen führt zu Erträgen nachweislich oberhalb des Preisauftriebes. In erster Linie für risikoaverse Anleger, die eine sichere Finanzanlage brauchen. Wenn die Kaufkraftminderung eintritt steigen die von den Mietern zu entrichtenden Mieten , so verdienen Vermieter eines Appartements natürlich daran. Wer seine Liegenschaft auf den Markt bringen will, kann dies erwartungsgemäß mit einem oft nicht unerheblichen Aufschlag jederzeit tun. Eine perfekt passende Chance um hohe Rendite und Wertsteigerungen zu ergattern ist die Geldanlage in eine Rendite-Wohnanlage. Seit dem Untergang von Lehman Brothers geniessen Wohngebäude eine wachsende Wertschätzung. Es ist nicht mehr ganz so easy wie noch 3 Jahre zuvor, um mit normalen Appartments eine gute Rendite zu erreichen. Bald sind es nur noch eine niedrige Zahl Immobilien, die in absehbarer Zeit bei Aufwertungen etwas abbekommen werden. Die überdurchschnittlich immensen Renditen und relativ geringen Unsicherheiten sind zusätzliche Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Bankinstitute erzielen bereits seit vielen Jahren ehrfurchtgebietende Gewinne. Vielen privaten Investoren ist sie indessen noch eine eher fremde Kapitalanlageform. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um erstklassige Kapitalanlagegelegenheiten mit perspektivisch extrem interesse weckender Gewinnspanne.

Anlage! Vermietete Einheit mit 5,01% Rendite

Pflegeappartements gehören zu den bekanntesten Renditebringern. Aus welchem Grund können Sie sich nun fragen? Die Lösung wird leicht. Wer als Kapitalanleger hier Geld anlegt, lebt neben der angemessenen Marge von zahlreichen anderen Vorzügen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

Wie ist die aktuelle Situation heute. Geld anlegen in den Bausparvertrag? Bundesschatzbriefe und Rentenfonds rentieren nahe Null. Für den Fall das doch Zins herum kommt, wird sie von vom Finanzamt in Form von Steuern und der Geldentwertung aufgefressen. Welche weiteren Optionen existieren? Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei vielen zu Befürchtungen und zu einem Flashback an das einst hochgelobte „Rendite-Segment“ – Neuer Markt. Auch aus heutigem Blickwinkel gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko . Eine Investition in ein Seniorenstift beziehungsweise der Pflegewohnung verspricht einem Kapitalanleger ausgezeichnete Ausbeute.

  • Geringe Instandhaltung
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegeimmobilie betreffen, der Fall. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Kapitalanlage Immobilien Leipzig
    Investition in „Kapitalanlage Immobilien Leipzig“ ist und bleibt eine kreative Intuition zur Geldanlage. Wo lassen sich im Augenblick Gewinn und Sicherheit besser verbinden.
  • Verheißungsvolle Pflegemarktentwicklung in den folgenden Jahrzehnten
    Der demographische Wandel ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet einem Kapitalanleger die günstige Konstellation für eine ertragsstarke und sichere Geldanlage. Die Menschen werden demzufolge ständig älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Schutz vor Kaufkraftminderung
    Gemeinhin ist es Usus, die Mietverträge an Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in regelmäßigen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Es wird häufig ein Zeitraum von Fünf Jahren für jede Dynamisierung vereinbart.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Renditeimmobilie werden Sie als Besitzer im Grundbuch eingetragen. Der neue Besitzer erhält somit alle Rechte eines Grundeigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Immobilie jederzeit zum Geschenk machen, vererben, veräußern.
  • Günstiges Preisniveau!
    Schon ab 80.000 Euro geht es los. Viele Kaufpreise von Seniorenwohnungen liegen zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Günstige Zinssätzen und vorhin genauer erklärte Mietrenditen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Hinzu kommt die schon seit einigen Jahren fast lächerlich niedrigen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.

Renditeimmobilie in den größten Städten

Gerne stellen wir Ihnen die Planungen hierfür in einem Gespräch genauer vor.

Jetzt den Newsletter erhalten.

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Schritte unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Bereichen und finden für Sie die passende Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Betongold

Wohnung Leipzig

Wohnung Leipzig

Die perfekte Mischung

Dieser Ratgeber informiert Sie allumfassend:

Mit dem demografischen Wandel steigt zugleich die Nachfrage nach Pflegeheimplätzen und steigert seit mehreren Jahren zukünftig eindeutig prognostizierbar in den nächsten Jahren die Nachfrage nach Pflegeplätzen und bildet daher einen neuen Trend.

Warum sich die Pflegeimmobilie für Privatanleger lohnt? Das Angebot für Pflegeimmobilien wächst seit vielen Jahren stetig. Unsere erfahrenen Fachleute erklären jetzt von welchen wichtigen Faktoren der Ertrag bei der Kapitalanlage in eine Sozial-Immobilie abhängig ist.

Wohnung Leipzig Hagen

Für Zinshäuser auf die wir hier eingehen wollen ist, wie im Allgemeinen für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Kauf eines Zinshauses muss u.a der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter oder Sachverständigem geprüft werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Prüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine sichere und nachhaltige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie käuflich erwerben. Eine Rendite-Immobilie als Investition eignet sich generell für fast alle Kapitalanleger.

Hier finden Sie unsere Auswahl an deutschlandweiten Anlageobjekten. Ihr Wunschobjekt ist hier noch nicht dabei? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Unabhängig. Diskret. Und sehr persönlich. Wir finden die besten Objekte für Sie ohne Bindungen an Bauträger oder Projektentwickler. Wir nehmen nur Kontakt zu Ihnen auf, wenn Sie es wünschen. Sie finden bei uns Ihren persönlichen Ansprechpartner und das vom ersten Telefonat an. Unangenehme Anrufe gibt es bei uns nicht und Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Wenn Sie sich über Renditeobjekte unverbindlich kundig machen möchten oder sich gegebenenfalls schon für den Kauf einer konkreten Renditeimmobilie entschlossen haben, unterstützen Sie unsere Spezialisten für Anlageimmobilien gerne weiter.

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Änderungen bei der Pflegebedürftigkeit

Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Bürger in Deutschland Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). 35 Prozent der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%)., Es waren zum Jahreswechsel 2015 in Deutschland 2.860.000 Leute pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Im Jahr 1999 waren gerade einmal 2,02 Millionen Einwohner pflegebedürftig. Anstieg mehr als 40 Prozent in lediglich 16 Jahren!, Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Anzahl der in Heimen vollstationär versorgten Pflegebedürftigen um ein Drittel (192 000 Leistungsbezieher) angestiegen. Der Zuwachs liegt in letzter Konsequenz weit über der demografischen Erwartung.

Wachsender Bedarf an Pflegeimmobilien

Für Renditeobjekte die wir hier einmal genauer betrachten wollen ist, wie für fast alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Vor dem Erwerb eines Zinshauses sollte unter anderem der bauliche Zustand von einem neutralen Gutachter begutachtet werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Überprüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine gute und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie erwerben. Eine Anlageimmobilie als Investition eignet sich generell für fast alle Kapitalanleger.

4,00 – 4,50 %!

In Pflegewohnungen investieren? Warum? Wieso? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Anlegen in Wohnimmobilien im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnungen im Besonderen rentiert sich in der in der von minimalen Zinsen geplagten Zeit. Besonders angebracht für große Risiken vermeidende Privatanleger, die eine zuverlässige Geldanlage suchen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so profitieren Halter des Appartments aber gewiss daran. Die in den vergangenen 120 Monaten gemessenen Wertsteigerungen bei Immobilien führen dazu, dass schon heute vorhergesagt werden kann, dass eine Veräußerung mit großer Vorhersagewahrscheinlichkeit mit einem Überschuss ausführbar ist. Eine Geldanlage in ein Zinshaus ist von daher beispiellos geeignet, um hohe Ausbeute und Wertzuwächse zu erzielen. Bereits seit einigen Jahrhunderten sind Immobilien das geeignete Anlageziel und bringen Sicherheit. Es ist nicht ganz so einfach wie noch acht Jahre zuvor, um mit Häusern gute Gewinnspanne zu erreichen. Zukünftig werden immer weniger Häuser von Aufwertungen profitieren. Die oberhalb dem Durchschnittswert liegenden beachtlichen Gewinnmargen und eher geringen Gefahren sind sonstige Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die großen institutionellen Anleger erzielen schon seit zahlreichen Jahrzehnten gloriose Gewinne. Den meisten Privatanlegern ist sie indessen noch eine tendenziell exotische Vorsorgeform. Schließlich handelt es sich hier um beispiellose Kapitalanlagemöglichkeiten mit künftig absolut faszinierender Gewinnspanne.

Unterlagen und Dokumente zur Renditeimmobilie

Wie lässt sich die Situation heute darstellen. Geld anlegen in den Bausparvertrag? Tagesgeld und Fonds bringen kaum Erträge. Falls doch Zins heraus kommt, wird diese von vom Finanzamt als Steuer und der Geldentwertung aufgezehrt. Wie könnte eine andere Option aussehen? Anlage in Aktien, Aktien-Fonds und Zertifikaten, führt bei zahlreichen Investoren zu Befürchtungen und an ein erneutes Erleben an die Dotcom-Krise des Neuen Marktes. Auch aus heutigem Standpunkt gilt dementsprechend für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko . Die Geldanlage in ein Altersheim beziehungsweise der Renditeimmobilie bedeutet für dich als Kapitalanleger ausgezeichnete Rendite.

Eine Großzahl an Menschen in Deutschland leben heute zumeist länger als noch vor Hundert Jahren. Die Verlängerung von Lebensspanne führt zu den schönen Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor fitte Generation an Rentnern erleben können. Andererseits nehmen die Gebrechen, die mit dem steigenden Lebensalter einher gehen zu. Damit einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeplätzen.

Seniorenresidenzen können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Diese gehören als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den staatlicherseits geförderten Kapitalanlagen die aus heutiger Sicht förderungsfähig sind. In diesen Bereich gehören beispielsweise Altenwohnheime, betreutes Leben wie auch stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Schutz vor Inflation
    Üblicherweise sind die Mietverträge an die Preissteigerung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Pacht in zyklischen Intervallen an die Preisentwicklung angepasst wird. Zumeist sind Zeitspannen über 5 Jahre angelegt.
  • Immer noch günstige Einstiegspreise!
    Ein typisches Investment in Pflegeimmobilien beginnt oftmals zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Durch günstige Finanzierungsangebote im Zusammenspiel mit den beschriebenen Erträgen führen zu einem kleinen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Die aktuell minimalen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Regional Unabhängig
    Auch wer nicht am Ort seines Investments wohnt genießt alle Vorteile einer Pflegewohnungen, die gewöhnliche Verwaltung ist Aufgabe des Betreibers. Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Hagen? Dennoch ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Pflegewohnung in Hagen zu kaufen.
  • Attraktive Renditen
    Heute in anderen Bereichen kaum noch realistische Mietrenditen zwischen oftmals oberhalb 4 Prozent des gezahlten Marktpreises im Jahr lassen sich durch die gesicherten Pachteinnahmen und den gewährten Fiskalvorteilen darstellen.
  • Wohnung Leipzig
    Jede Anlage in „Wohnung Leipzig“ zeichnet sich als unvergleichliche Idee zur Geldanlage aus. Wo lässt sich in der Gegenwart Gewinn und Schutz besser darstellen.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Einige unserer Angebote haben einen besonderen Vorteil. Kapitalanleger erhalten oft das Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeimmobilie derselben Betreibergruppe bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Käufer daselbst, sondern gleichzeitig auch für seine nahen Angehörigen.
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen realisieren steuerliche Vorteile. So können jedes Jahr Zwei Prozent auf den Gebäudeanteil und sogar Zehn Prozent auf die Außenanlagen und Inventar von der Investitionssumme steuerlich abgesetzt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Betreiber des Pflegeheimes verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.

Wie funktioniert die Beteiligung an Seniorenresidenzen?

Wenn Sie sich über Anlage-Immobilien ohne Verpflichtung informieren möchten oder sich möglicherweise schon für den Erwerb einer konkreten Renditeimmobilie entschieden haben, helfen Ihnen unsere Experten für Anlageimmobilien gerne weiter.

Wenn Sie sich für eine Renditeimmobilie begeistern, sollten Sie prüfen, ob diese die im Folgenden genannten Vorteile generiert. Nur dann lohnt es sich, über die Kapitalanlage nachzudenken.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Pflege Immobilie