Suche Renditeobjekt

Suche Renditeobjekt

Eine wertvolle Erweiterung der Anlagemöglichkeiten

Besonders Berücksichtigung muss bei der Berechnung der nachfolgende Umstand finden, dass die gesamten Einnahmen – also die Bruttomieten – in der sehr einfachen Berechnung noch weitere Besonderheiten zu integrieren sind. So müssen beispielsweise auch die entstehenden Nebenkosten des Erwerbs wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Ausgaben wie Instandhaltungsrücklage und Verwaltungskosten berücksichtigt werden. Nach Abzug vorbezeichneter laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und infolgedessen den Nettomietertrag vor Einkommenssteuer. Ein großer Teil der Erwerber finanzieren ihre Sozial Immobilie nicht komplett selbst, sondern nehmen hierfür eine Grundschuld auf. Dies bezeichnet man sehr oft als Eigenkapitalrendite. Dabei lässt sich der Ertrag sich durch die Einbeziehung einer Hypothek unter bestimmten Voraussetzungen potenzieren. Der Gewinn lässt sich in der Theorie verbessern, indem zum Beispiel einen Teilbetrag des Erwerbsbetrages über eine Hypothek fremdfinanziert, sofern die Kreditzinsen unterhalb der Rendite (in unserem Beispiel also unter sechs %) liegen. Finanziert man also 100.000 EUR des Erwerbsbetrages zu einem Zins von 2 Prozent jährlich, so muss man 2.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Überschuss abgezogen werden. Im selben Umfang werden aber die finanzierten 100.000 EUR beim Erwerbspreis nicht mehr gewertet.

Suche Renditeobjekt Hamm

Für Rendite-Immobilien auf die wir hier blicken wollen ist, wie für viele anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Bereits vor dem Kauf einer Renditeimmobilie sollte u.a der bauliche Zustand von einem neutralen Gutachter oder Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Prüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine gute und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie erwerben. Ein Zinshaus als Kapitalanlage eignet sich allgemein für einen Hauptteil der Kapitalanleger.

Sie interessieren sich für die effiziente Anlagemöglichkeit einer Pflegeimmobilie? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Spezialisten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Seit 1999 wird vonseiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Bundesländer im zweijährigen Rhythmus die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Publikation dieses Datenmaterials hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

Die Lage im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 37 %., Die im Jahre 2009 stationär im Heim versorgten Menschen waren nicht nur deutlich älter als die im eigenen Wohnumfeld Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Von den in Heimen gepflegten waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Schwerstpflegebedürftige wurden weiterhin eher im Heim als in den eigenen 4 Wänden betreut., Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Anzahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um 16%. Bei Betrachtung dieses Zehn-Jahres-Zeitraums steigt auch in der Zukunft der Anteil der stationären Pflege außerordentlich.

Wer in Hamm in ein Zinshaus als Anlageimmobilie investiert, der erwartet auch eine erfolgreiche und nachhaltige Wertschöpfung.

Aus welchem Grund es sich nun rentiert in Pflegeimmobilien anzulegen. Pflegewohnung als Altersvorsorge kaufen. Pflegeheimprojekte werden häufiger in einzelne Appartements unterteilt und an Privatanleger verkauft – kein Vermietungsstress und verbrieften Ertrag inbegriffen. Alle involvierten Seiten profitieren. Die in den letzten Jahren zu knapp gebauten Kapazitäten machen sich in der Zukunft in fehlenden Heimplätzen bemerkbar. Kleinanleger sind deshalb willkommen – denn die sind mit Der seit Jahren in großem Umfang stattfindende Bau neuer Appartements geschieht heute immer häufiger mit Geld von Anlegern. Bei Renditen durchschnittlich um fünf Prozent sind auch Kleinanleger fähig ein einzelnes Pflegeappartement zu refinanzieren. Als Kompensation übernimmt der Pächter die Aufgaben langfristige Zimmervermittlung und Instandhaltung.

Die Pflegeimmobilie!

In Seniorenresidenzen investieren! Wie geht das? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Die Finanzanlage in Wohnimmobilien im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeappartements im Besonderen führt zu Erträgen oft weit oberhalb des Preisanstieges. Vor allem für risikoscheue Anleger, welche eine gute Kapitalanlage haben wollen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so profitieren Eigner eines Appartments zweifelsfrei. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies vermutlich mit einer hübschen Preissteigerung jederzeit tun. Eine vorbildlich passende Chance um perfekte Gewinne und entzückende Wertzuwächse zu erzielen ist eine Anlage in ein Renditeobjekt. Seit vielen Hundert Jahren stellen Immobilien ein ertragsreiches Anlageobjekt dar und bringen Vertrauenswürdigkeit. Die Option sank, um mit gewöhnlichen Appartments gute Rendite zu erzielen. Bald sind es nur sehr wenige Häusern, die in der Zukunft bei Aufwertungen etwas abbekommen werden. Die überdurchschnittlich beträchtlichen Gewinnmargen und eher geringen Risiken sind alternative Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Versicherungsgesellschaften erwirtschaften schon seit vielen Jahrzehnten grandiose Einnahmen. Der überwiegenden Anzahl an privaten Anlegern ist sie indes nach wie vor eine vergleichsweise unbekannte Anlageform. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um fabelhafte Kapitalanlageoptionen mit künftig absolut hochinteressanter Gewinnmarge.

Verantwortung für die Zukunft

Wie ist die aktuelle Situation . Geld anlegen in Lebensversicherungen? Zinsbriefe und Bausparverträge bringen kaum Erträge. Für den Fall das dabei doch noch ein Zinsertrag herum kommt, wird selbige von Steuern und der Geldentwertung gefressen. Wie könnte eine andere Option aussehen? Anlage in Wertpapieren, Fonds und Zertifikaten, führt bei zahlreichen Investoren zu Stirnrunzeln und zu einem Flashback an das Jahr 2009. Auch aus heutigem Blickwinkel gilt dementsprechend für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr erneut eingesetztes Kapital zu verlieren. Die Geldanlage in ein Seniorenstift beziehungsweise der Renditeimmobilie bedeutet für dich als Kapitalanleger passable Ausbeute.

Bei vielen Privatinvestoren noch immer ziemlich unbekanntes Kapitalanlageobjekt. Bei professionellen Anlegern wie Bankinstituten, Versicherungsgesellschaften, Fonds schon seit mehr als 40 Jahren dagegen als ein lohnendes Kapitalanlageziel genutzt. Die traurige Realität : Die Deutschen sparen für die Zukunft nicht nur zu wenig, sondern leider auch in das falsche Anlageobjekt. Jeder 2. hat sich nur am Rande oder gar nicht mit der zukünftigen Rente beschäftigt. Jedoch in naher Zukunft gilt: Es droht eine furchtbare Kapitallücke, denn allein die gesetzliche Rente wird hinten und vorn nicht reichend sein. Wer heute nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard im Rentenalter aufrecht erhalten werden.

  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum Hauptteil der Betreiber der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Suche Renditeobjekt
    Ein Investment in „Suche Renditeobjekt“ ist und bleibt eine raffinierte Idee zur Geldanlage. Denn in kaum einen anderen Bereich lässt sich heutzutage Rendite und Schutz besser darstellen.
  • Stabile Einnahmen
    Ein Pachtvertrag wird durch einen Generalmietvertrag mit einer Laufzeit von zumindest 20 Jahren vereinbart. Meistens kann solch ein Vertragswerk durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer des Pflegeappartements, so gilt dies auf jeden Fall bei förderungswürdigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf die Mieteinnahmen verzichten.
  • Entwicklungen im Pflegemarkt in den folgenden Jahrzehnten
    Der demographische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet Ihnen die günstige Konstellation für eine ertragreiche Investition. Die Menschen werden tatsächlich ständig älter, so entsteht der stets wachsende Bedarf an Pflegeheimplätzen.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie eine Seniorenresidenz erwerben. Er hat somit alle Rechte des Wohneigentums. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung zu jeder Zeit verkaufen, vermachen, verschenken.
  • Staatliche Förderung für mehr Sicherheit
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann immer ausschließlich bei förderungswürdigen Seniorenwohnungen hinzugerechnet werden. Es handelt sich hierbei um Sterbekliniken, stationäre Pflegeheime, psychiatrische Kliniken, Behindertenheime. Bei eventuellen Leerstand der Pflegeimmobilie oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf Mieteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Regional Unabhängig
    Selbst wer nicht vor Ort wohnt genießt alle Vorteile einer Seniorenresidenzen, die gewöhnliche Verpachtung ist die Aufgabe des Betreibers. Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Koblenz? Dennoch ist es durchaus möglich eine Pflegeimmobilie in Hamm anzuschaffen.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zu einem ersten Bauabschnitt für eine Pflegeimmobilie kommt, wurden bereits ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Nur dann wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand unterschiedlichster Faktoren besichern, wird hier in absehbarer Zukunft in Pflegeappartments investiert werden können.

Seniorenresidenzen Steuervorteile und kein Mietausfallrisiko

Gerne stellen wir Ihnen die Planungen dafür in einem Gespräch genauer vor.

Nervenschonend und unkompliziert – Wir empfehlen Ihnen Experten, die sich um den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie kümmern.

Lassen Sie sich bequem von einem unserer spezialisierten Berater zurückrufen. Sie entscheiden wann!

Seniorenwohnungen

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down