Seniorenwohnungen Kiel

Seniorenwohnungen Kiel

Aalen ZENTRUM, 77 Pflegeappartements von ca. 55 m² WNfl. bis ca. 109 m² WNfl. als Kapitalanlage

Sichere Kapitalanlage kaufen. Egal was der Finanzmarkt macht. Unabhängige Beratung. 5 Prozent Jahresertrag. Fünfundzwanzig Jahre konstante Mieteinahmen. Börsenunabhängig. Fabelhafte Bedingungen. Direkt vom Marktführer. Angepasst an Ihre Wünsche:

Die Einnahmen betreffen hier die gesamten Mietkosten inklusive aller Nebenkosten. Diese Berechnung ist jedoch sehr vereinfacht, da bei der Formel sowohl bei den Einnahmen als auch bei dem Kaufpreis Besonderheiten zu beachten sind. So müssen beispielsweise auch die Erwerbsnebenkosten wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Kosten wie Instandhaltungsrücklage und Sonderverwaltungskosten berücksichtigt werden. Nach Abzug besagter laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und infolgedessen die Nettomietrendite vor Steuer. Eine Hypothek macht es vielen Käufern einfacher den Kauf einer Seniorenwohnanlage zu stemmen. Dies bezeichnet man sehr oft als Eigenkapitalrentabilität. Die Eigenkapitalrendite lässt sich durch die Aufnahme eines Kredits unter bestimmten Voraussetzungen potenzieren, wenn man zum Beispiel die Hälfte des Erwerbsbetrages über ein Darlehen fremdfinanziert, sofern die Kreditzinsen unterhalb der Rendite (in unserem Muster also unter sechs Prozent) liegen. Bei einer Kreditaufnahme in Höhe von 100.000 EUR des Erwerbspreises zu einem Zinssatz von 3 % pro Jahr, so muss man 3.000 EUR Zinsen aufwenden, welche vom Mietüberschuss abgezogen werden.

Wie kommt es, dass sich die Pflegeimmobilie für einzelne Anleger lohnt? Es wächst das Angebot für Pflegeimmobilien. Spezialisten zeigen Ihnen wovon eine Rendite bei der Anschaffung einer Sozialimmobilie abhängt.

Seniorenwohnungen Kiel Aalen

Für Anlage-Immobilien auf die wir hier blicken wollen ist, wie für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Kauf eines Renditeobjektes muss der bauliche Zustand von einem unabhängigen Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Prüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine gute und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie erstehen. Ein Renditeobjekt als Kapitalanlage eignet sich allgemeingültig für fast alle Kapitalanleger.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Maßnahmen unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Bereichen und finden für Sie die geeignete Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Zu allen auf unserem Marktplatz angebotenen Anlage-Immobilien erhalten Sie immer auch eine umfangreiche Standortbeschreibung! Gerne beraten wir Sie individuell bei der Bewertung eines Standortes. Sie erreichen uns schnell über das Kontaktformular.

Publikation der Pflege nach SGB XI seit 1999

Auch wenn bei den 70- bis unter 75-Jährigen „lediglich“ jeder Zwanzigste fünf Prozent pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen 66 Prozent. Mit zunehmendem Alter sind Personen in der Regel eher pflegebedürftig., 2015 gab es 2,9 Millionen Pflegebedürftige von ihnen zusammengenommen in Heimen stationär versorgt: 27 Prozent., 2015 waren in Deutschland 2.860.000 Einwohner pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Zum Jahreswechsel 1999 waren gerade einmal 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Zunahme über 40 Prozent in lediglich 16 Jahren!, Augenfällig ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Altersjahr eine deutlich höhere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Jahrgänge. So beträgt z. B. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern in der selben Altersgruppe konträr dazu „lediglich“ 31 %. Das könnte aber auch daran liegen, dass besonders häufig die Angetraute des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem großen Beitrag oft auch in Kooperation mit Kindern und Pflegedienst übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig entsprechend § 109 SGB XI sind, sind hauptsächlich im Unterschied dazu Witwen., Die im Jahre 2009 stationär in Heimen betreuten Leute waren älter als die zu Hause Gepflegten: Bei diesen Heimbewohnern waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten dicht unter dreißig Prozent. Eher im Heim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut.

Pflegeimmobilien Partner

Wo die Immobilie steht ist für die Investition ein bedeutsames Qualitätsmerkmal. Befindet sich die Immobilie etwa in einer strukturschwachen Gegend, verkleinern die Erfolgschancen auf eine erfolgreiche Vermietung. Daher empfiehlt es sich, in einen Standort mit positiver Zukunftsperspektive zu investieren. In Regionen mit niedriger Arbeitslosigkeit und florierender Wirtschaft sind Kapitalanlage-Immobilien in der Regel wertstabil und gut vermietbar. Bei der Wahl des Standortes sollte auch bedacht werden, dass sich durch äußere Umstände, wie z.B. den Wegfall eines größeren Arbeitgebers in der Nähe die Qualität der Lage mit der Zeit ändern kann.

Immopreneur-Starterpaket!

In Seniorenwohnungen investieren. Wie – das geht? Und vor allem lohnt das? Die Investition in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Renditeimmobilien im Speziellen rentiert sich. Insbesondere angebracht für einzelne Anleger, die eine zuverlässige Finanzanlage besitzen wollen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so partizipieren Inhaber des Heimplatzes selbstverständlich. Wer sich von seiner Liegenschaft trennen will, kann dies erwartungsgemäß mit einer interessanten Aufwertung jederzeit tun. Eine Anlage in ein Renditeobjekt ist somit perfekt geeignet, um hohe Gewinnspanne und Wertzuwächse zu erarbeiten. Seit Dutzenden Jahren stellen Wohnungen hervorragendes Anlagevehikel dar und bedeuten langfristige Solidität. Interessante Gewinnspannen mit Wohnungen zu erreichen ist in den vergangenen fünf Jahren aber immer schwerer geworden. In Zukunft werden immer weniger Häuser von Aufwertungen Anteil haben. Die über dem Mittelwert befindlichen beträchtlichen Renditen und vergleichsweise geringen Unsicherheiten sind übrige Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die großen institutionellen Anleger erwirtschaften bereits seit vielen Jahrzehnten gloriose Einkünfte. Einer Großzahl an Kleinanlegern ist sie indes nach wie vor ein tendenziell unbekanntes Anlageprozedere. Dabei handelt es sich hier um brillante Kapitalanlagechanceen mit zukünftig absolut hochinteressanter Gewinnspanne.

Die vier Pflegewohnungen in Aalen

Bei etlichen Anlegern fortwährend relativ unbekanntes Kapitalanlageobjekt. Bei fachmännischen Anlegern ebenso wie Geldhäusern, Versicherungen, Fonds schon seit über 30 Jahren dagegen als ein erfolgversprechendes Kapitalanlageziel bekannt. Die Realität : Die Allgemeinheit spart für das Alter nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Jeder 2. beschäftigt sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit dem Thema seiner zukünftigen Rentenvorsorge. Jedoch in naher Zukunft gilt: Eine formidable Kapitallücke wird von auf das Thema Vorsorge spezialisierten Spezialisten voraus gesagt, denn nur die gesetzliche Rentenvorsorge wird nicht ausreichend sein. Wer zukünftig nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard während des Rentnerdaseins aufrecht erhalten werden.

Wir leben in der heutigen Zeit länger und gesünder als zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Die Verlängerung an Lebensspanne führt zu den positiven Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor fitte Generation an Rentnern erleben können. Zugleich nehmen die Schwierigkeiten, welche mit dem höheren Lebensalter einher gehen zu. Damit einher geht ein steigender Bedarf von Pflegeplätzen.

Seniorenresidenzen können stationäre Pflegeheime sein. Diese zählen als sogenannte Sozialimmobilien zu den zu den vonseiten des Staates zugelassenen Kapitalanlagen die aus heutiger Sicht förderwürdig sind. Zu diesem Bereich zählen zum Beispiel Alten-Wohnheime, betreutes Leben wie auch lokale Pflegeeinrichtungen.

  • Erfreuliche Pflegemarktentwicklung
    Die Änderung der Gesellschaftsstruktur ist ein langfristig wirkender Trend und bietet dem Anleger die günstige Konstellation für eine ertragsstarke Investition. Die Gesellschaft wird demzufolge zunehmend älter, die steigende Nachfrage nach Pflegeeinrichtungen.
  • Seniorenwohnungen Kiel
    Investition in „Seniorenwohnungen Kiel“ zeichnet sich als kreative Eingebung zur Vermehrung von Kapital aus. Durch die Hebelung des genutzten Eigenkapitals durch den Finanzierungskredit führt es zu einer auffallend über der Preissteigerung liegenden Gewinnspanne und dies bei im selben Augenblick guter Sicherheit.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben werden deutlich reduziert. Sie als Verpächter müssen sich nicht um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.
  • Realistische Unterhaltungskosten
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder auch z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Verantwortungsbereich den Sie als Investor betreffen.
  • Immer noch Einkaufspreise
    Pflegeimmobilien können je nach Größe zu Preisen zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR erworben werden. Günstige Zinssätze und die oben gezeigten Erträgen führen zu einem kleinen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Hinzu kommt die aktuell niedrigen Baufinanzierungszinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede langjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zu einem ersten Bauabschnitt für eine Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Nur wenn diese Analysen die Rentabilität des Pflegeheimes anhand unterschiedlichster Faktoren sichern, wird an dieser Stelle in absehbarer Zukunft in ein Altenpflegestift investiert werden können.

Der ideale Standort für Pflegewohnung

Noch nicht die passende Anlage-Immobilie entdeckt? Nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Suchauftrag.

Gerne beraten wir Sie persönlich oder Sie kommen zu einer unserer Info Veranstaltungen.

Aalen

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down