Seniorenresidenz Kauf Eigentumswohnung

Seniorenresidenz Kauf Eigentumswohnung

Immobilientyp: Etagenwohnung

Sichere Rundum-Sorglos-Immobilie mit maximaler Sicherheit? Anlegen im Zukunftsmarkt Pflege. Eine echte Rundum-Sorglos-Immobilie:

Mietrendite Seniorenstift / Eigenkapitalrendite Pflegeimmobilie wo befinden sich die Differenzen? Nicht bloß in Zeiten tiefer Zinssätze sind (vermietete) Immobilien eine attraktive Anlage. Dessen ungeachtet empfiehlt sich bei einem Immobilien-Investment eine genaue Analyse und Kalkulation. So ist die Kalkulation der Eigenkapitalrentabilität auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Möglichkeit, um die Einträglichkeit der Liegenschaft zu ermessen. Größtenteils bei Pflegeimmobilien wird für die Bewertung das Ertragswertverfahren angewandt.

Seniorenresidenz Kauf Eigentumswohnung Cottbus

Für Rendite-Immobilien auf die wir hier eingehen wollen ist, wie für fast alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Noch vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung sollte unter anderem der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter/Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn nach Ende dieser Überprüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine angemessene und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie kaufen. Ein Zinshaus als Investition eignet sich allgemeingültig für einen Hauptteil der Investoren.

Wenn Sie sich über Renditeobjekte ohne Verpflichtung kundig machen möchten oder sich möglicherweise schon für den Erwerb einer konkreten Renditeimmobilie entschlossen haben, helfen Ihnen unsere Experten für Anlageimmobilien gerne weiter.

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Seit zwanzig Jahren wird vonseiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im zweijährigen Rhythmus die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Publikation dieser Daten hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  • Kräftig gewachsene Nachfrage: Im Zeitraum 1999 – 2015 steigt die Menge an Menschen, die gepflegt werden müssen um mehr als vierzig Prozent.
  • Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Menschen in der Bundesrepublik der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. 35 Prozent der Leistungsbezieher zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb dieser kurzen Etappe von 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%).
  • Im Vergleich zu 1999 hat die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen innerhalb von zehn Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei Prüfung dieses 10-jährigen Zeitraumes wächst auch zukünftig der Anteil der vollstationären Pflege bis weit über die zu erwartende Bevölkerungsentwicklung hinaus.
  • Besonders auffallend ist, dass Frauen ab annähernd dem achtzigsten Altersjahr eine außerordentlich höhere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So liegt bspw. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern gleichen Alters im Unterschied dazu „nur“ einunddreißig Prozent. Einer der Hauptgründe ist natürlich, dass oftmals die Frau des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem beachtlichen Beitrag beispielsweise in Gemeinschaft mit der Caritas übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig entsprechend § 109 SGB XI sind, sind überwiegend im Unterschied dazu Witwen.
  • Im Jahr 2015 waren knapp 2,9 Millionen Leute in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich Frauen mit fast 2/3. Unter Bezugnahme der höheren Lebensdauer ist das allerdings nicht sonderlich verwunderlich.

Wir stellen Ihnen die Pflegeimmobilie als Kapitalanlage vor!

Im direkten Vergleich zu althergebrachten Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorteilen. Durch die Zusammenarbeit mit professionellen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über viele Jahre hinaus garantiert. Die Betreiber der Pflegeimmobilien kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen wie auch um die Neubelegung. Seniorenwohnungen sind eine Anlageklasse mit einer etablierten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung erfolgt zu einem großen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Etagenwohnungen, derzeitig ca. 4 % und 6 %; machen dieses Investment für Investoren interessant.

Cottbus

Wirtschaftliche Rahmenbedingungen für den Immobilienerwerb derzeit günstig!

In eine Pflegewohnung investieren! Wie – das geht? Lohnt sich das? Anlegen in Zinshäuser im Allgemeinen und anlegen in Pflegewohnungen im Besonderen ist lohnenswert. Vor allem für Anleger, welche eine sichere Kapitalanlage brauchen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so partizipieren Halter eines Appartments zweifellos daran. Zu erwartende Wertsteigerungen bei Immobilienprojekten führen dazu, dass schon heute prognostiziert werden kann, dass der Verkauf mit großer Wahrscheinlichkeit mit einem Gewinn ausführbar ist. Die Investition in ein Renditeobjekt ist sicher geeignet, um hohe Renditen und Wertsteigerungen zu erwirtschaften. Seit der Lehman Brothers Pleite geniessen Wohnungen eine wachsende Beliebtheit. Es ist nicht mehr so leicht wie noch 10 Jahre zuvor, um mit Immobilien eine hohe Rendite zu machen. Es gibt bald nur sehr wenige Wohnungen, die in voraussagbarer Zeit bei Wertsteigerungen gewinnen werden. Die oberhalb dem Durchschnitt liegenden hohen Gewinnspannen und vergleichsweise geringfügigen Gefahren sind sonstige Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Versicherungen erzielen bereits seit zahlreichen Monden glänzende Gewinne. Vielen kleinen Anlegern ist sie trotzdem noch ein relativ anonymes Vorsorgeprozedere. Hierbei handelt es sich hier um grandiose Kapitalanlagemöglichkeiten mit künftig extrem interesse weckender Gewinnmarge.

Unsere aktuellen Pflegeimmobilien im Überblick

Bei etlichen Privatinvestoren nach wie vor relativ neues Anlageobjekt. Bei professionellen Investoren wie Bankinstituten, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds sowie großen Family Offices bereits seit den 80-ern dagegen als erfolgreiches Investment genutzt. Die Realität lässt sich wie folgt darstellen. Die Menschen sparen für das Alter nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Mehr als jeder 2. beschäftigt sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit dem Thema seiner Rente. Zukünftig gilt: Es droht eine große Vorsorgelücke, denn allein die gesetzliche Rente wird nicht reichen. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard im Alter aufrecht erhalten werden.

Pflegeappartements können lokale Pflegeheime sein. Jene gehören als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat legitimierten Kapitalanlagen die aus heutiger Sicht förderungsfähig sind. Dazu gehören zum Beispiel Altenwohnheime, betreutes Wohnen wie auch stationäre Pflege-Einrichtungen.

Wie ist die aktuelle Situation heutzutage? Geld anlegen in Versicherungen? Tagesgeld und Fonds rentieren nahe Null. Für den Fall das dabei doch noch ein Ertrag herum kommt, wird diese von Steuer und der Geldentwertung gefressen. Wie könnte eine andere Chance aussehen? Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei vielen zu Angstausbrüchen und an ein erneutes Erleben an die T-Aktie. Auch aus heutigem Standpunkt gilt dementsprechend für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko . Die Investition in ein Seniorenstift beziehungsweise in die Seniorenresidenz verspricht dir Kapitalanleger sehr gute Sicherheit und Rendite.

  • Steuerliche Vorteile
    Durch Abschreibungen können steuertechnische Aspekte realisiert werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Sollten Sie den Kaufpreis finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Pächter der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben werden deutlich reduziert. ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeeinrichtungen, nicht zu den Aufgaben des Besitzers sondern sind Aufgabe des Pächters.
  • Seniorenresidenz Kauf Eigentumswohnung
    Die Anlage in „Seniorenresidenz Kauf Eigentumswohnung“ zeichnet sich als unvergleichliche Intuition zur Geldvermehrung aus. Denn in kaum einen anderen Umfeld lassen sich in der Gegenwart Rendite und Sicherheit besser darstellen.
  • Günstiges Preisniveau!
    Bereits ab 80.000 Euro starten einige Angebote. Viele Kaufpreise von Pflegeappartements liegen zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Günstige Finanzierungen und die oben gezeigten Mietrenditen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Die gerade jetzt minimalen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Einige Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Investoren erhalten oftmals das Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeimmobilie des gleichen Pächters bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Käufer selbst, sondern auch für Angehörige.

Warum Investments in Pflegeappartements lukrativ sind:

Bevor wir uns auf die Suche nach einem passenden Objekt begeben, analysieren wir Ihre individuellen Anforderungen und beraten Sie folgend intensiv zu den verschiedenen Möglichkeiten. Da Lage, Ausstattung und auch die Stadtentwicklung das Potential und die Wertsteigerungsoptionen entscheidend beeinflussen, wird jede von uns angebotene Immobilie vorab eingehend von uns besichtigt und nach diesen Aspekten beurteilt – so können Sie sicher sein, dass Sie im Fall einer Kaufentscheidung auch noch in vielen Jahren die optimale Rendite erreichen.

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Wenn Sie sich für Pflegeappartements oder ein Pflegeappartement als Investition interessieren, finden Sie in uns einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Partner mit jahrzehntelanger Praxis, der für Sie die richtige Wertanlage findet. Nutzen Sie unseren spezialisierten Service und setzen Sie sich mit uns in Verbindung – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Entscheiden Sie sich nach der umfangreichen Beratung durch Ihren persönlichen Kundenbetreuer für ein Investment in eine Renditeimmobilie, sind die nächsten Schritte zur Durchführung Ihres Immobilienkaufs ganz leicht!

Seniorenresidenzen

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down