Seniorenresidenz Dresden

Seniorenresidenz Dresden

Pflegeappartements im Seniorenquartier in Trier

Dieser Ratgeber informiert Sie allumfassend:

Netto-Mietrendite Altenwohnungen: Der Käufer einer Eigentumswohnung beabsichtigt unter normalen Umständen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erreichen, dies heißt, die Erträge (Mieten) müssen in Relation zum eingesetzten Kapital (Kaufpreis) idealer Weise hoch sein. Besagter Auffassung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Die Einnahmen betreffen hier die Bruttomieten. Diese Kalkulation ist allerdings sehr vereinfacht, da bei der Formel sowohl bei den Mieteinnahmen als auch beim Kaufpreis besondere Punkte zu beachten sind. So müssen beispielsweise auch die entstehenden Nebenkosten des Erwerbs wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Kosten wie Instandhaltungsrücklage und Verwaltungskosten berücksichtigt werden. Wenn die laufenden Kosten abgerechnet werden erhält man die Nettomieten und resultierend daraus den Nettomietertrag vor Steuer. Eine Hypothek macht es vielen Käufern einfacher den Erwerb einer Eigentumswohnung zu stemmen. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrentabilität. Die Eigenkapitalrendite lässt sich durch die Aufnahme eines Darlehens unter bestimmten Grundlagen steigern. Der Gewinn ließe sich erhöhen, wenn man zum Beispiel die Hälfte des Erwerbsbetrages über einen Kredit fremdfinanziert, sofern die Kreditzinsen unterhalb der Rendite (in unserem Beispiel also unter sechs %) liegen. Finanziert man also 100.000 EUR des Kaufbetrages zu einem Zinssatz von 2 % jährlich, so muss man 2.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Mietüberschuss abgezogen werden.

Seniorenresidenz Dresden Trier

Ein Haus wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei Prozent über 50 Jahre abgeschrieben. Für Gewerbeobjekte gelten andere Abschreibungssätze.

Wir sind spezialisiert auf das Investment und die Vermittlung von Wohn- und Gewerbeimmobilien als Geld- und Vermögensanlage.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot auf dem Laufenden gehalten werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Seit bald zwanzig Jahren im 2-jährigen Rhythmus Erhebung und Bekanntgabe der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

  • Stark gewachsene Nachfrage: Im Ganzen um mehr als 40% gewachsene Anzahl an Pflegebedürftigen als 1999 bereits im Jahr 2015 festgestellt.
  • 2015 gab es 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon zusammenfassend in Heimen vollstationär versorgt: 783 000 (27 %).
  • 2015 waren in Deutschland etwa 2,9 Millionen Leute pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Im Dezember ’99 waren gerade einmal 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Wachstum um fast 900.000 Pflegebedürftige.
  • Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um beinahe 33% (192 000 Leistungsbezieher) angestiegen. Diese Zunahme liegt alles in allem weit über der Bevölkerungsstatistik.
  • Die im Jahre 2009 vollstationär im Heim betreuten Menschen waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren rund fünfzig Prozent jenseits des 85. Lebensjahres im Gegensatz dazu bei den im gewohnten Umfeld Versorgten knapp 30%. Schwerstpflegebedürftige wurden zudem eher im Heim als in den eigenen 4 Wänden betreut.

Wunderschön private Wohnung mit Nachmittagssonne

Für Zinshäuser auf die wir hier blicken wollen ist, wie im Allgemeinen für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Noch vor dem Kauf eines Zinshauses sollte unter anderem der bauliche Zustand von einem neutralen Gutachter oder Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn nach Ende dieser Überprüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine angemessene und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie käuflich erwerben. Eine Anlageimmobilie als Investition eignet sich universell für einen Großteil der Investoren.

Steuervorteile und kein Mietausfallrisiko!

In Pflegeheime investieren? Warum? Wieso? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Die Investition in Zinshäusern im Allgemeinen und anlegen in Pflegeimmobilien im Besonderen bringt Erträge weit oberhalb der Abwertung. In erster Linie für risikoscheue einzelne Anleger, die eine gute Finanzanlage besitzen wollen. Wenn die Teuerung zuschlägt steigen die monatlichen Mieten an, so verdienen Eigentümer des Appartments ohne Frage hieran. Wer sein Grundeigentum abgeben will, kann dies voraussichtlich mit einer netten Preissteigerung sehr oft tun. Eine Kapitalanlage in ein Zinshaus ist deshalb unübertroffen geeignet, um hohe Reinerlöse und herrliche Wertzuwächse zu erwirtschaften. Bereits seit der Finanzmarktkrise wächst der Stellenwert von Immobilien als das ideale Kapitalanlageziel. Es ist aber schwer geworden, mit normalen Häusern hohe Ausbeute zu erwirtschaften. Es gibt nur noch ein paar Wohnungen, die in Zukunft bei Aufwertungen gewinnen werden. Die überdurchschnittlich hohen Gewinnmargen und relativ geringen Risiken sind andere Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Bankinstitute erzielen bereits seit vielen Monden beachtenswerte Einkünfte. Der überwiegenden Anzahl an privaten Anlegern ist sie trotz und allem noch eine recht exotische Vorsorgeform. Hierbei handelt es sich hier um grandiose Kapitalanlagechanceen mit perspektivisch enorm faszinierender Gewinnspanne.

Renditeobjekte in den größten Städten

Der Trend der Zeit: Investition in Seniorenwohnungen in Trier? nicht zuletzt sondern auch weil bereits vorhersehbar wird, dass die älter werdende und zugleich länger lebende Einwohnerschaft dazu führt, das zukünftig vorhandene Platzkapazitäten nicht reichen werden.

Pflegeappartements können lokale Pflegeheime sein. Diese gehören als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den zu den vonseiten des Staates geförderten Geldanlagen die zugleich förderungswürdig sind. Zu diesem Bereich gehören jedenfalls Altenwohnheime, betreutes Leben sowie lokale Pflegeeinrichtungen.

  • Ortsunabhängigkeit
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt genießt alle positiven Effekte einer Pflegeimmobilien, die komplette Verwaltung ist Aufgabe des Pächters. Kommen Sie aus Zwickau? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Pflegeimmobilie in Trier zu kaufen.
  • Positive Pflegemarktentwicklung in den kommenden Jahren
    Der bereits stattfindende Bevölkerungsrückgang ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet Ihnen einen günstigen Augenblick für eine ertragsstarke und sichere Geldanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Menschen werden zunehmend älter, so entsteht der stets steigende Bedarf an Pflegeplätzen.
  • Seniorenresidenz Dresden
    Eine Anlage in „Seniorenresidenz Dresden“ zeichnet sich als kreative Eingebung zur Vermehrung von Kapital aus. Durch die Vervielfachung des eingesetzten Eigenkapitals durch den Kredit führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Preissteigerung liegenden Gewinnmarge und dies bei im gleichen Augenblick hoher Sicherheit.
  • Teuerungsschutz
    Üblicherweise sind die Mietverträge an die Kaufkraftminderung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Miete in gleichmäßigen Abständen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Dabei wird häufig ein Zeitabschnitt von 5 Jahren für jede Dynamisierung vereinbart.
  • Geringfügige Unterhaltungskosten
    Der Betreiber des Pflegeheimes ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Günstiges Preisniveau!
    Pflegeimmobilien können je nach Größe zu einem Preis zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR erworben werden. Günstige Finanzierungen und bereits angesprochene Renditen führen zu niedrigen Zuzahlungen. Die aktuell minimalen Bauzinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede mehrjährige Zinsfestschreibung aus.

Pflegeappartement Steuervorteile und kein Mietausfallrisiko

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Sie interessieren sich für die effiziente Anlagemöglichkeit einer Renditeimmobilie? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Noch nicht die richtige Anlage-Immobilie gefunden? Nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Suchauftrag.

Seniorenresidenz Dresden Trier

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down