Seniorengerechtes Haus Kaufen

Seniorengerechtes Haus Kaufen

Kauf von Anlageimmobilien: Das ist zu beachten

Diese Form der Absicherung von Verdienst für die Zukunft erschafft einen Trend nicht zuletzt wegen des demografischen Wandels, dem ein seit Jahren stets wachsende Nachfrage an Pflegeplätzen folgen direkt aufeinander.

Seniorengerechtes Haus Kaufen Halle (Saale)

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Rendite-Immobilie bezeichnet, als Investition ist sie die konventionelle Anfängerimmobilie. Sie eignet sich insbesondere für Kapitalanleger, die bis heute im Immobilienkapitalanlagegebiet noch keine Praxis gesammelt haben.

Unabhängig. Diskret. Und sehr persönlich. Wir finden die besten Objekte für Sie ohne Bindungen an Bauträger oder Projektentwickler. Wir nehmen nur Kontakt zu Ihnen auf, wenn Sie es wünschen. Sie finden bei uns Ihren persönlichen Ansprechpartner und das vom ersten Telefonat an. Unangenehme Anrufe gibt es bei uns nicht und Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Mit individuellen Angeboten unserer Geldanlage Finanzexperten legen Sie Ihr Kapital sicher und gewinn bringend an.

Seit bald zwanzig Jahren im zweijährigen Rhythmus Publikation der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

  • Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um 322.000 Leistungsempfänger [+16%). Bei Betrachtung dieses 10-jährigen Zeitraumes hat die vollstationäre Pflege im Heim an Bedeutung gewonnen.
  • Die 2009 stationär im Heim kuratierten Bürger waren nicht nur offensichtlich älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den im gewohnten Umfeld Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Schwerstpflegebedürftige wurden zudem eher im Heim als im eigenen Wohnumfeld betreut.
  • Der Sachverhalt im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: 83 % der Pflegebedürftigen waren jenseits des 65. Lebensjahres oder älter; 85 Jahre und älter waren 37 %.
  • 2015 waren knapp 2,9 Millionen Leute in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. In Bezug auf die höhere Lebenserwartung ist das zugegeben nicht sonderlich erstaunlich.
  • 2015 waren 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon insgesamt in Heimen vollstationär betreut: 783 000 (27 %).

Anlageimmobilien & Renditeobjekte

Bereits seit Jahren haben sich Immobilien als eine ebenso langlebige wie stabile Zuflucht erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich in des Wortes wahrster Bedeutung viel initiieren. Das gilt für die beständige Altersvorsorge angefangen beim Aufbau von Vermögen bis hin zur Kapitalanlage, die vorerst fremdgenutzt und nach einigen Jahrzehnten selbstgenutzt wird. Als sichere Geldanlage ist die Eigentumswohnung ebenso passend wie ein Ferienhaus. Mit der Denkmalschutzimmobilie als Anlageobjekt lässt sich eine solide gute bis sehr gute Auslastung bei gleichzeig stabilen Erträgen erreichen, und Seniorenwohnungen als Kapitalanlage sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine ganz verlässliche Kapitalanlage. Zu den Rahmenbedingungen von Immobilien gehört die nachhaltige Renditeerwartung. Der Immobilienwert entwickelt und stabilisiert sich unabhängig von periodischen Schwankungen am Anleihemarkt. Immobilien überdauern im wahren Sinne des Wortes Teuerungen und Deflationen. Nicht umsonst werden sie häufig als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertstabilität abgezielt. Auch in schwierigen Zeiten wird seiner Wertbeständigkeit wegen mit Vorliebe in Gold investiert. Die Immobilie bündelt mit der sinnbildlich dargestellten Beständigkeit von Beton und dem Wert des Goldes beides in sich.

Das könnte Sie auch interessieren!

In Pflegeheime investieren? Wieso? Lohnt sich das? Die Investition in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegewohnungen im Speziellen bedeutet mehr Gewinne als Schatzbriefe. In erster Linie für sicherheitsbewusste einzelne Kapitalnleger, die eine verlässliche Vermögensanlage suchen. Steigen die von den Mietern zu zahlenden monatlichen Mieten an, so verdienen Besitzer des Heimplatzes selbstverständlich. Betongold mit Überschuss zu verkaufen ist bei den kommenden Aufwertungen in absehbarer Zeit in jeder Hinsicht ohne Bedenken zu schaffen. Hohe Gewinnspanne und Performance kann heute außergewöhnlich mit der Anlage in eine Rendite-Wohnanlage ergattert werden. Seit Jahrhunderten sind Wohngebäude das beste Anlageobjekt und bringen Jahr für Jahr Beständigkeit. Interessante Gewinnspannen mit normalen Appartments zu erreichen ist in den vorangegangenen zehn Jahren und in jedem darauf folgenden Jahr immer anstrengender geworden. Demnächst werden immer weniger Immobilien von Aufwertungen gewinnen. Die über dem Durchschnitt befindlichen enormen Gewinnspannen und eher geringen Gefahren sind übrige Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die großen institutionellen Anleger erwirtschaften schon seit vielen Dekaden imposante Erträge. Vielen Privatanlegern ist sie jedoch noch ein relativ fremdes Kapitalanlageverfahren. Hierbei handelt es sich hier um großartige Geldanlagemöglichkeiten mit perspektivisch enorm interessanter Gewinnmarge.

Immobilie als Investition

Der Trend dieser vergangenen Zeit: Investition in Pflegeheime in Halle (Saale), nicht zuletzt sondern auch weil heute kalkulierbar wird, dass eine älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Einwohnerschaft dazu führt, das zukünftig vorhandene Platzkapazitäten nicht reichen werden.

Doch wie sieht die heutige Situation aus. Geld anlegen in Rentenversicherungen? Sparbriefe und Fonds rentieren nahe Null. Falls noch Zins heraus kommt, wird sie von Inflation gefressen. Die Alternative: Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei vielen zu Stirnrunzeln und zu einem Flashback an den New-Economy-Crash nach dem 10. März 2000. Auch aus heutigem Standpunkt gilt dementsprechend für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr . Eine Investition in ein Altersheim beziehungsweise in eine Pflegeimmobilie verspricht einem Anleger ausgezeichnete Sicherheit und Rendite.

Pflegeappartements können lokale Pflegeeinrichtungen sein. Jene gehören als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den zu den vonseiten des Staates zugelassenen Kapitalanlagen die zugleich förderwürdig sind. In diesen Bereich gehören zugleich Altenwohnheime, betreutes Leben wie auch stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Standortsicherheit
    Bevor es zum ersten Bauabschnitt für eine Pflegeeinrichtung kommt, sind bereits für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur dann wenn diese Analysen die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren beweisen, wird der Bau starten.
  • Seniorengerechtes Haus Kaufen
    Investition in „Seniorengerechtes Haus Kaufen“ ist und bleibt eine raffinierte Intuition zur Geldanlage. Durch die Vervielfachung des eingesetzten eigenen Kapitals durch einen Kredit führt es zu einer klar über der Geldentwertung liegenden Ausbeute bei zeitgleich hohem Schutz des Kapitaleinsatzes.
  • Geringe Instandhaltung
    Der Betreiber des Pflegeheimes ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Nur „Dach und Fach“, damit also größere Umbauten oder z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Verantwortungsbereich den Sie als Investor betreffen.
  • Besicherung durch Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegewohnung werden Sie als Besitzer im Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte des Grundeigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz zu jeder Zeit weggeben, vererben, in Geld verwandeln.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeeinrichtungen, nicht zu den Aufgaben des Besitzers sondern sind Aufgabe des Pächters.
  • Recht auf Selbstbelegung
    Käufer erhalten oft das vorteilhafte Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Immobilie desselben Pächters bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Oft gilt dieses Recht nicht nur für den Kapitalanleger selber, sondern gleichzeitig auch für nahe Angehörige.

Pflegeappartements – Eine Investition in die Zukunft

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot informiert werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich! Gerne übersenden wir Ihnen detaillierte Informationen zu unseren aktuellen Pflegeimmobilien.

Halle (Saale)

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down