Renditeberechnung Formel

Renditeberechnung Formel

Etagenwohnung kaufen – diese Aspekte müssen Sie beachten

Spezielle Beachtung muss bei der Berechnung der nachstehende Punkt finden, dass die gesamten Einnahmen – also die Bruttomieten – in der sehr einfachen Berechnung noch weitere Besonderheiten zu integrieren sind. So müssen z.B. auch die Erwerbsnebenkosten wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Kosten wie Instandhaltungsrücklage und Verwaltung berücksichtigt werden. Wenn die laufenden Kosten abgerechnet werden erhält man die Nettomieten und in der Folge den Nettomietertrag vor Steuer. Eine Hypothek macht es vielen Käufern einfacher den Erwerb einer Altenwohnung zu bewältigen. Dies bezeichnet man sehr oft als Eigenkapitalrentabilität. Die Eigenkapitalrendite lässt sich durch die Aufnahme einer Hypothek unter bestimmten Grundlagen potenzieren. Diese Rendite lässt sich in der Theorie erhöhen, indem zum Beispiel einen Teilbetrag des Erwerbspreises über ein Darlehen finanziert, sofern die Darlehenszinsen unterhalb der Rendite liegen. Bei einer Teilfinanzierung z.B. in Höhe von 100.000 EUR des Erwerbspreises zu einem Zinssatz von 3 % jährlich, so muss man 3.000 EUR Zinsen aufwenden, welche vom Nettomietertrag abgezogen werden. Im selben Umfang werden aber die finanzierten 100.000 EUR beim Erwerbspreis nicht mehr bewertet.

Renditeberechnung Formel Düren

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Zinshaus bezeichnet, als Geldanlage ist die weit verbreitete Anfängerimmobilie. Geeignet für Kapitalanleger, die bis dato im Immobilienbereich noch nicht so bewandert sind.

Dies ist nur ein Ausschnitt aller Vorteile von Renditeimmobilien. Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter und untersuchen für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Kapitalanlage von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Fordern Sie Ihr gewünschtes Informationsmaterial an.

Seit 20 Jahren wird vonseiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im zweijährigen Takt die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Veröffentlichung dieses Datenmaterials hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  • Augenfällig ist, dass Frauen ab annähernd dem achtzigsten Altersjahr eine enorm größere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist bspw. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern in der vergleichbaren Altersgruppe dagegen „aber nur“ 31 %. Zu beachtender Faktor ist jedoch, dass oftmals die Lebenspartnerin des Mannes noch lebt und die Pflege in den eigenen vier Wänden zu einem nicht zu unterschätzenden Beitrag Pflegeservice übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig entsprechend § 109 SGB XI sind, sind in der Regel im Unterschied dazu Witwen.
  • Der Sachverhalt im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: 83 Prozent aller pflegebedürftig waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre.
  • Im Direktvergleich zu 1999 hat die Anzahl der Pflegebedürftigen binnen gerade einmal zehn Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei dieser langfristigen Analyse steigt auch in der Zukunft der Anteil der stationären Pflege bedeutend.
  • 2009 waren 2,34 Millionen Bürger in der Bundesrepublik Deutschland Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). 35 Prozent der Leistungsempfänger waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 16%.

Ihr individuelles Anlage Angebot anfordern

Betongold gilt wie gewohnt als stabile Kapitalanlage. Immobilien bieten nicht nur Stabilität, Schutz vor Teuerung und Steuervorteile, sondern stellen auch eine andere Einkommensquelle während des Rentenbezuges dar. Fremdgenutzte Immobilien sind hervorragende Investitionen. Bei der Konzeption von Immobilien müssen wichtige Aspekte berücksichtigt werden, um eine nachhaltige Investition zu garantieren. Zu diesen Faktoren zählen u.a. eine gründliche Standort- und Marktstudie, die Einhaltung von Bauqualität – insbesondere im Hinblick auf die sich konstant veränderndden Energieeffizienz-Vorgaben – sowie die Auswahl der Objektbeteiligten.

Düren

Vorteile für Investoren: die Geldanlage mit optimaler Rendite!

In Pflegeheime anlegen! Warum? Funktioniert das? Investieren in Wohnungen im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegewohnungen im Speziellen rentiert sich in der jetzigen Zeit. Vor allem für unsichere einzelne Anleger, welche eine verlässliche Kapitalanlage benötigen. Wenn der Preisauftrieb zuschlägt steigen die von den Mietern zu zahlenden monatlichen Mieten , so verdienen Eigentümer des Appartements sicher daran. Wer seinen Grundbesitz loswerden will, kann dies vermutlich mit einem oft erheblichen Aufschlag fast immer tun. Hohe Gewinnmarge und Wertsteigerungen kann ideal mit der Kapitalanlage in ein Zinshaus erreicht werden. Seit dem Beginn der Hypothekenkrise geniessen Wohngebäude eine steigende Wertschätzung. Die Erwartung sank, mit schlichten Häusern gute Ausbeute zu erlangen. Bald sind es nur sehr wenige Wohnungen, die zukünftig bei Aufwertungen partizipieren werden. Die überdurchschnittlich enormen Gewinnspannen und eher geringfügigen Gefahren sind sonstige Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Versicherungsinstitute erzielen schon seit zahlreichen Jahrzehnten erwähnenswerte Überschüsse. Einer Großzahl an kleinen Anlegern ist sie indessen noch ein tendenziell exotisches Vorsorgevorgehen. Dabei handelt es sich hier um außergewöhnlichee Investitionsgelegenheiten mit perspektivisch enorm attraktiver Rendite.

Auch langfristig die optimale Rendite erzielen

Eine Vielzahl an Menschen leben in der jetzigen Zeit länger als noch zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Diese Ausweitung an Lebensspanne führt zu den positiven Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine fitte Generation an Rentnern erleben können. Doch andererseits nehmen die Schwierigkeiten, die mit dem höheren Alter einher gehen zu. Damit einher geht ein steigender Bedarf an Pflegeplätzen.

Eine Tendenz der Zeit: Kapitalanlage in Pflegeappartements in Düren? nicht zuletzt sondern auch wegen des demografischen Wandels .

Bei etlichen Investoren noch immer einigermaßen unbekanntes Kapitalanlageobjekt. Bei professionellen Anlegern ebenso wie Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds schon seit rund 40 Jahren dagegen als ein lohnendes Anlagevehikel genutzt. Die traurige Praxis lässt sich wie folgt darstellen: Die Deutschen sparen für das Alter nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Fast jeder Zweite hat sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit der zukünftigen Rente beschäftigt. Zukünftig gilt: Eine furchtbare Kapitallücke wird von auf das Thema Vorsorge spezialisierten Rentenberatern voraus gesagt, denn nur die gesetzliche Rente wird beileibe nicht ausreichen. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard während des Alters aufrecht erhalten werden.

  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeeinrichtungen, nicht zu den Aufgaben des Besitzers .
  • Inflationsschutz
    Die Mietverträge sind indexiert. Das bedeutet, dass die Miete in regelmäßigen Abständen an die allgemeine Preisentwicklung angepasst wird. Dabei wird häufig ein Zeitabschnitt von 5 Jahren für jede Dynamisierung vereinbart.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum ersten Bauabschnitt für eine Pflegeimmobilie kommt, wurden bereits ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Erst wenn diese Analysen die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand unterschiedlichster Faktoren nachweisen, wird der Bau starten.
  • Steuerliche Vorteile
    Durch die Abschreibung können in der Steuer zu berücksichtigende Aspekte realisiert werden. So können jedes Jahr Zwei Prozent auf das Gebäude und sogar 10% auf Außenanlagen und das Inventar von der Anlagesumme abgeschrieben werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises sind die von Ihnen gezahlten Zinsen ebenso von der Steuer absetzbar.
  • Ansehnliche Mietrenditen
    Stabile Vermietungsergebnisse von zumeist über 4 % des Marktpreises p.a. lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und möglichen Steuervorteilen erzielen. Daraus ergibt sich folglich, dass sich Pflegeappartements in einem Zeitraum von wenigen Jahren je nach gewählter Tilgung selbst finanzieren.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegewohnung werden Sie als deren Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Der neue Eigentümer erhält somit alle Rechte des Eigners. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung jederzeit vermachen, verschenken, veräußern.
  • Renditeberechnung Formel
    Ein Investment in „Renditeberechnung Formel“ ist und bleibt eine kreative Intuition zur Geldanlage. Durch die Multiplikation des eingesetzten Eigenkapitals durch die Finanzierung führt es zu einer weit über der Teuerung liegenden Gewinnmarge und dies bei gleichzeitig hoher Sicherheit.
  • Staatliche Förderung
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann nur bei förderungswürdigen Immobilien einbezogen werden. Dazu zählen Behindertenheime, psychiatrische Kliniken, stationäre Pflegewohnheime, Sterbehäuser. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Pflegeimmobilien nicht auf den Mietzins verzichtet werden. Diese übernimmt in einem solchen Fall der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.

Fazit zum Kauf von Pflegeappartment

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot auf dem Laufenden gehalten werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Sie interessieren sich für die effiziente Anlagemöglichkeit einer Sozialimmobilie? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Renditeberechnung Formel Düren

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down