Rendite Miete Berechnen

Rendite Miete Berechnen

Betongold: Geliebte Sicherheit der Immobilien

Sichere Immobilienrendite mit bestmöglicher Sicherheit? Anlegen im Trendmarkt Pflege. Eine echte Rundumsorglosimmobilie:

Die Mieteinnahmen betreffen hier die Bruttomieten. Diese Berechnung ist allerdings sehr vereinfacht, da bei der Formel sowohl bei den Mieteinnahmen als auch bei dem Kaufpreis besondere Punkte zu beachten sind. So müssen z.B. auch die entstehenden Nebenkosten des Erwerbs wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Ausgaben wie Instandhaltungskosten und Verwaltung berücksichtigt werden. Wenn die laufenden Kosten abgezogen werden erhält man die Nettomieten und in der Folge die Nettomietrendite vor Einkommenssteuer. Eine Hypothek macht es vielen Käufern leichter den Erwerb einer Seniorenwohnanlage zu bewältigen. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrentabilität. Dabei lässt sich die Eigenkapitalrendite sich durch die Aufnahme einer Grundschuld unter bestimmten Grundlagen potenzieren, wenn man zum Beispiel einen Teil des Erwerbspreises über einen Kredit fremdfinanziert, sofern die Darlehenszinsen unterhalb des Ertrages liegen. Bei einer Teil-Kreditaufnahme in Höhe von 100.000 EUR des Erwerbspreises zu einem Zins von 3 % jährlich, so muss man 3.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Mietüberschuss abgezogen werden.

Rendite Miete Berechnen Würzburg

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden auch als Renditeobjekt bezeichnet, als Kapitalanlage ist die gewöhnliche Neueinsteigerimmobilie. Geeignet für Anleger, die bis jetzt im Immobilienkapitalanlagebereich noch nicht sonderlich sachkundig sind.

Wir erläutern Ihnen nachstehend, warum wir unsere Unternehmenstätigkeit auf die Geldanlage Pflegeimmobilie konzentrieren. Genauer gesagt konzentrieren wir uns auf die Vermittlung von Pflegeapartments ausschließlich in Form des Direkterwerbs mit Grundbucheintrag.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gern informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Seit bald 20 Jahren im zweijährigen Takt Publikation der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

  1. Die Situation im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: Zu diesem Zeitpunkt waren ohne Zweifel 37% der Pflegebedürftigen bereits jenseits des 85. Lebensjahres.
  2. 2015 waren 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon insgesamt vollstationär betreut: 27 Prozent.
  3. Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „nur“ jeder Zwanzigste 5% pflegebedürftig, so wurde im Kontrast dazu für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Einwohner dieser Alterklasse betrug dabei 66%.
  4. Die im Jahre 2009 stationär in Heimen versorgten Bürger waren nicht nur offensichtlich älter als die im eigenen Wohnumfeld Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Von den in Heimen gepflegten waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten dicht unter dreißig Prozent. Eher im Heim als in den eigenen 4 Wänden wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut.

Anlageimmobilien & Renditeobjekte

Der Standort einer Immobilie als Investition ist eines der wesentlichen Qualitätsmerkmale. Befindet sich die Immobilie etwa in einer unterentwickelten Region, vermindern die Erfolgschancen auf eine erfolgreiche Vermietung. Daher empfiehlt es sich, in einen Standort mit positiver Zukunftsperspektive zu investieren. In Regionen mit geringer Beschäftigungslosigkeit und florierender Wirtschaft sind Investitions-Immobilien im Regelfall wertstabil und gut vermietbar. Bei der Wahl des Standortes sollte auch bedacht werden, dass sich auch durch äußere Umstände, wie z.B. den Wegfall eines großen Arbeitgebers in der Nähe die Wertigkeit der Lage im Laufe der Zeit ändern kann.

Geld in Immobilien gewinnbringend anlegen!

In Pflegeimmobilien anlegen. Warum? Rentiert das? Ein Investment in Zinshäuser im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnanlagen im Besonderen ist lohnenswert. Besonders geeignet für konservative Geldgeber, die eine gute Kapitalanlage besitzen wollen. Steigen die Monatsmieten , so verdienen Eigner eines Heimplatzes ohne Frage hierbei. Wer seine Liegenschaft veräußern will, kann dies mit einer hübschen Preissteigerung fast immer tun. Die Anlage in ein Renditeobjekt ist von daher außergewöhnlich geeignet, um hohe Gewinne und faszinierende Wertzuwächse zu ergattern. Bereits seit dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers wächst der Stellenwert von Zinshäuser als ein ausgezeichnetes Investment. Die Wahrscheinlichkeit sank, mit einfachen Appartments eine gute Ausbeute zu erlangen. Wertsteigerungen bei Immobilien? In absehbarer Zeit teilhaben nur noch wenige. Die über dem Durchschnittswert befindlichen beträchtlichen Gewinnspannen und tendenziell geringfügigen Gefahren sind übrige Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Versicherungen erwirtschaften schon seit zahlreichen Jahren bedeutende Überschüsse. Der mehrheitlichen Zahl an kleinen Investoren ist sie indes nach wie vor ein tendenziell exotisches Kapitalanlageprozedere. Schließlich handelt es sich hier um fulminante Kapitalanlagechanceen mit perspektivisch enorm starker Gewinnmarge.

++Beste Rendite in 1A-Lage++ Modernes Mehrfamilienhaus in P …

Pflegeappartements zählen zu den sichersten und gleichzeitig bekanntesten Anlagen. Warum werden Sie sich fragen? Die Antwort ist leicht. Ein Anleger der hier Kapital einbringt, genießt abgesehen von der guten Gewinnmarge von vielen weiteren Vorteilen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

Wie zeigt sich die aktuelle Situation am Vorsorgemarkt. Sparen in Versicherungen? Bundesschatzbriefe und andere „sichere“ Anlageformen bringen kaum Erträge. Für den Fall das dabei Zinsertrag herum kommt, wird diese von Steuer und der Geldentwertung gefressen. Der Plan B: Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei zahlreichen Investoren zu Sorgenfalten und an ein erneutes Erleben an den Neuen Markt und seinen Absturz. Auch aus heutigem Standpunkt gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko erneut Kapital zu verlieren. Die Geldanlage in ein Seniorenstift oder der Pflegewohnung verspricht hingegen einem Kapitalanleger ausgezeichnete Sicherheit und Rendite.

Pflegeappartements können lokale Pflegeheime sein. Jene gehören als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat zugelassenen Kapitalanlagen die aus heutiger Sicht förderungswürdig sind. Zu diesem Bereich gehören zugleich Altenwohnheime, betreutes Wohnen ebenso stationäre Pflege-Einrichtungen.

  • Staatlich geförderte Kapitalanlageform
    Es gibt hierbei jedoch Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Staatliche Förderungprogramme können ausschließlich bei förderfähigen Pflegeimmobilien berücksichtigt werden. Es handelt sich hier um Sterbekliniken, stationäre Pflegewohnheime, psychiatrische Kliniken, Behindertenheime. Bei eventuellen Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf Pachteinnahmen verzichtet werden. In einem solchen Fall springt der Staat ein und übernimmt diese. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Renditeimmobilie werden Sie als Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Der neue Eigentümer bekommt somit alle Rechte des Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz jederzeit vermachen, veräußern, verschenken.
  • Attraktive Erträge
    Stabile Mietrenditen von oftmals Vier oder Fünf Prozent des gezahlten Einstandspreises jährlich lassen sich durch die stabilen Pachteinnahmen und fiskalischen Vorteilen erzielen.
  • Belegungsrecht
    Einige unserer Angebote haben einen besonderen Vorteil. Investoren haben häufig das Recht, die Pflegewohnung oder eine andere Pflegeimmobilie desselben Pächters im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Häufig gilt dieses Recht nicht nur für den Investor selbst, sondern gleichzeitig auch für seine Familienangehörigen.
  • Ständige Mieten
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmietvertrag mit einer Laufzeit von oftmals 20 Jahren abgeschlossen. Oft kann dieser Vertrag durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer des Pflegeappartments, so gilt dies auf jeden Fall bei förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen, nicht auf im Vertrag vereinbarte Einnahmen verzichten.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Sie als Verpächter müssen sich nicht um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.
  • Rendite Miete Berechnen
    Ein Investment in „Rendite Miete Berechnen“ ist und bleibt eine pfiffige Wahl zur Geldanlage. Denn in kaum einen anderen Umfeld lässt sich in diesem Augenblick Rendite und Schutz besser darstellen.

Die Sozialimmobilie kann leicht erworben werden

Dies ist nur ein Ausschnitt aller Vorteile von Anlageimmobilien. Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter und analysieren für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Investition von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Wenn Sie eine Wohnung für Betreutes Wohnen in Würzburg kaufen wollen: Würzburgs Profi steht Ihnen auch hier kompetent zur Verfügung.

Sie sind jederzeit Herzlich Willkommen. Wir freuen uns auf das Gespräch oder die Zusammenkunft mit Ihnen.

Rendite Miete Berechnen Würzburg

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down