Provisionsfrei

Provisionsfrei

Pflegeimmobilie als Altersvorsorge

Mit dem demografischen Wandel stieg zugleich die Nachfrage nach Pflegeplätzen und bildete prognostizierbar für die nächsten Jahre den Wunsch nach Pflegeplätzen und bewirkt damit einen neuen Trend.

Wie kommt es, dass sich die Sozial-Immobilie für Privatanleger rentiert? Es wächst das Angebot für Pflegeimmobilien. Unsere erfahrenen Fachleute erklären Ihnen von welchen zu beachtenden Faktoren ein Profit bei der Investition in eine Sozial-Immobilie abhängig ist.

Provisionsfrei Neu-Ulm

Für Zinshäuser die wir hier einmal genauer betrachten wollen ist, wie im Allgemeinen für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Vor dem Erwerb eines Renditeobjektes muss unter anderem der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter/Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine gute und nachhaltige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erstehen. Ein Zinshaus als Kapitalanlage eignet sich universell für fast alle Kapitalanleger.

Schicken Sie uns doch gleich persönlich auf die Suche nach Ihrer Traumimmobilie.

Zu allen auf unserem Marktplatz angebotenen Anlage-Immobilien erhalten Sie immer auch eine umfassende Standortbeschreibung! Gerne beraten wir Sie persönlich bei der Bewertung eines Standortes. Sie erreichen uns schnell über das Kontaktformular.

Planen Sie eine lukrative Geldanlage im Zukunftsmarkt Pflege? Dann ist unsere wissensreiche Infobroschüre rund um das Thema Pflege-Immobilie für Sie ideal.

Seit bald 20 Jahren im 2-jährigen Rhythmus Bekanntgabe der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

  • Die Lage im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: Zum Jahreswechsel 2015 waren ohne Zweifel siebenunddreißig Prozent der zu Pflegenden schon jenseits des 85. Lebensjahres.
  • Im Jahr 2015 waren knapp 2,9 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich waren es Frauen mit fast zwei Dritteln. In Bezug auf die höhere Lebenserwartung ist dies aber nicht sonderlich erstaunlich.
  • 2015 gab es 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon alles in allem stationär versorgt: 27 Prozent.
  • In der denkbar kurzen Zeit von 14 Jahren (2001-2015) ist die Menge der in Heimen stationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um beinahe 33% (192 000 der Pflege Bedürftigen) gestiegen. Diese Zunahme liegt insgesamt kräftig über der Zukunftserwartung.

Eine Art Kickstarter für Immobilien

Seit jeher haben sich Immobilien als eine nicht weniger dauerhafte wie langlebige Zuflucht erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich im wahrsten Sinne des Wortes viel anfangen. Das gilt für die beständige Altersabsicherung über den Vermögensaufbau bis hin zur Investition, die zunächst fremdgenutzt und nach einigen Jahren selbstgenutzt wird. Als sichere Kapitalanlage ist die Etagenwohnung genauso gut passend wie eine Ferienimmobilie. Mit der Denkmalimmobilie als Anlageobjekt lässt sich eine wertbeständige gute bis sehr gute Rendite erzielen, und Pflegewohnungen als Kapitalanlage sind heute eine ganz sichere Kapitalanlage. Zu den Eigenschaften von Immobilien gehört eine nachhaltige Rendite. Der Immobilienwert entwickelt und stabilisiert sich unabhängig von regelmäßigen Aufs und Abs am Anleihemarkt. Immobilien überleben im wahren Sinne des Wortes Teuerungen und Deflationen. Nicht grundlos werden sie oft als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertstabilität abgehoben. Auch in schweren Zeiten wird seiner Wertbeständigkeit wegen bevorzugt in Gold investiert. Die Immobilie vereint mit der sinnbildlich dargestellten Robustheit von Beton und der Werthaltigkeit des Goldes beides in sich.

Neu-Ulm

Was ist eine Anlageimmobilie?!

In Pflegeappartements investieren? Weshalb? Investieren in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Seniorenresidenzen im Besonderen ist lohnenswert. Vor allem für unsichere Investoren, welche eine verlässliche Vermögensanlage besitzen wollen. Sobald die Mieten steigen, so partizipieren Inhaber des Appartments aber gewiss hieran. Das Objekt mit Gewinn zu transferieren ist bei den zu erwartenden Aufwertungen in absehbarer Zeit außer Zweifel ohne weiteres realisierbar. Die passende Möglichkeit um hohe Gewinnmargen und Wertsteigerungen zu erlangen ist eine Geldanlage in ein Renditeobjekt. Bereits seit zig Jahren stellen Zinshäuser sehr gutes Renditeobjekt dar und bringen über Jahre hinweg Sicherheit. Angemessene Erträge mit gewöhnlichen Appartments zu erzielen ist in den letzten Jahren und in jedem Jahr immer strapaziöser geworden. Aufwertungen bei Häusern? In nächster Zeit etwas abbekommen nur noch wenige. Die oberhalb dem Mittelwert befindlichen beachtlichen Renditen und verhältnismäßig geringen Gefahren sind alternative Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Versicherungsinstitute erzielen bereits seit zahlreichen Jahren bedeutende Profite. Vielen privaten Anlegern ist sie trotzdem nach wie vor ein eher unbekanntes Vorsorgemodell. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um geniale Investitionschanceen mit künftig extrem starker Gewinnmarge.

In Wunschlage und maßgeschneiderter Größe.

Pflegeappartements können stationäre Pflegeheime sein. Jene gehören als die bekannten Sozialimmobilien zu den staatlich zugelassenen Geldanlagen die gleichzeitig förderungswürdig sind. In diesen Bereich gehören zum Beispiel Altenwohnheime, betreutes Wohnen sowie stationäre Pflege-Einrichtungen.

Bei etlichen Kapitalanlegern nach wie vor ziemlich neues Kapitalanlageobjekt. Bei fachmännischen Anlegern wie Geldhäusern, Versicherungsgesellschaften, Fonds und großen Family Offices schon seit mehr als 40 Jahren dagegen als Erfolg versprechendes Anlageziel genutzt. Die traurige Realität lässt sich wie folgt beschreiben: Die Allgemeinheit spart für das Alter nicht nur zu wenig, sondern auch in das falsche Vorsorgeprodukt. Fast jeder 2. beschäftigt sich nur nebenbei oder gar nicht mit der zukünftigen Rente. Zukünftig gilt: Es droht eine formidable Versorgungslücke, denn nur die gesetzliche Rente wird nicht ausreichend sein. Wer nicht spart, wird feststellen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard im Rentenbezug aufrecht erhalten werden.

Ein Trend dieser Zeit: Kapitalanlage in Sozialwohnungen in Neu-Ulm, nicht zuletzt vor allem weil bereits kalkulierbar ist, dass die älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Bewohnerschaft dazu führen muss, das zukünftig heute vorhandene Kapazitäten absehbar nicht reichen werden.

  • Regional Unabhängig
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt genießt alle positiven Effekte einer Seniorenresidenzen, denn die gewöhnliche Verpachtung wird komplett vom Pächter übernommen. Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Leverkusen? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Renditeimmobilie in Neu-Ulm anzuschaffen.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Es gibt Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Staatliche Förderungen können immer nur bei förderungswürdigen Pflegewohnungen einbezogen werden. Es handelt sich hierbei um Behindertenheime, psychiatrische Einrichtungen, stationäre Pflegeheime, Sterbekliniken. Bei Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderfähigen Pflegewohnungen nicht auf die Mieteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt in einem solchen Fall der Staat. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Dazu zählen u.a. Seniorenwohnungen, betreutes und Service-Wohnen. Für den Kapitalanleger bedeutet das, dass hier keine staatlichen Unterstützungen über die steuerrechtlichen hinaus zum tragen kommen.
  • Vorteilhaftes Preisniveau!
    Schon um 80.000 Euro starten einige Angebote. Viele Pflegeimmobilien liegen zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Wirklich günstige Zinssätze und wie bereits erklärt Erträgen führen zu niedrigen Zuzahlungen. Die aktuell minimalen Baufinanzierungszinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede mehrjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Provisionsfrei
    Ein Investment in „Provisionsfrei“ zeichnet sich als unvergleichliche Eingebung zur Kapitalvermehrung aus. Wo lässt sich heute Rendite und Sicherheit besser verbinden.
  • Steuervorteile
    Durch Abschreibungen können steuerlich zu berücksichtigende Begünstigungen arrangiert werden. So können Jahr für Jahr Zwei Prozent auf das Gebäude und sogar 10 Prozent auf die Außenanlagen und das Inventar von der Anlagesumme in der Steuererklärung berücksichtigt werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Wenn Sie den Kaufpreis finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum Bau einer Pflegeimmobilie kommt, werden für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Nur wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren sichern, wird hier in absehbarer Zukunft in Seniorenresidenzen investiert werden können.

Renditeimmobilie – Eine Investition in die Zukunft

Beim Kauf und Verkauf von Anlageimmobilien sind Diskretion, Fachwissen und Gespür gefragt. Nutzen Sie, als Kaufinteressent oder Verkäufer, unsere lange Erfahrung und unser Knowhow im Bereich Verkauf!

Lebensqualität in jeder Situation – wir helfen gerne!

Wir sind spezialisiert auf das Investment und die Vermittlung von Wohn- und Gewerbeimmobilien als Kapital- und Vermögensanlage.

Neu-Ulm

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down