Privates Pflegeheim

Privates Pflegeheim

INVESTITIONSMÖGLICHKEITEN

Diese Form der Absicherung von Einkommen für die Zukunft stellt einen aktuellen Trend dar wegen des Wandels der Altersstruktur in Deutschland, der einen steigenden Bedarf an Pflegeplätzen zur Folge hat.

Netto-Mietrendite Pflegeappartements: Der Käufer einer Seniorenresidenz plant unter normalen Umständen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, dies heißt, die Gewinne (Mieten) sollen in Beziehung zum investierten Kapital (Kaufpreis) idealer Weise hoch sein. Besagter Anschauung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Privates Pflegeheim Greifswald

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Fertigstellung des Bauwerks zum Bestandsobjekt. Steuerlich betrachtet wird diese Immobilie linear mit 2 % über 50 Jahre abgeschrieben.

Gerne kümmere ich mich persönlich um Ihr Anliegen! Teilen Sie mir dazu einfach kurz mit, wie und wann ich Sie am bequemsten erreichen kann.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme über unsere Servicerufnummer oder das Kontaktformular.

Unabhängig. Diskret. Und sehr persönlich. Wir finden die besten Objekte für Sie ohne Bindungen an Bauträger oder Projektentwickler. Wir nehmen nur Kontakt zu Ihnen auf, wenn Sie es wünschen. Sie finden bei uns Ihren persönlichen Ansprechpartner und das vom ersten Telefonat an. Unangenehme Anrufe gibt es bei uns nicht und Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Veröffentlichung von Statistik im zweijährigen Rhythmus zu Pflegebedürftigkeit

  1. Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Menschen in der BRD Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Deutlich mehr als ein Drittel der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb einer kurzen Phase von 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als sechzehn Prozent.
  2. Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Menge der in Heimen stationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um fast 33 Prozent (192 000 Leistungsbezieher) gestiegen. Diese Zunahme liegt alles in allem weit über der demografischen Erwartung.
  3. Nicht zu übersehen ist, dass Frauen ab circa dem achtzigsten Geburtstag eine außerordentlich größere Anzahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist beispielsweise bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 %, bei den Männern in der gleichen Altersgruppe im Unterschied dazu „bloß“ einunddreißig Prozentpunkte. Grund ist natürlich, dass in den meisten Fällen die Gattin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem beachtlichen Beitrag oft auch in Zusammenarbeit mit Kindern und Caritas übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig laut § 109 SGB XI sind, sind in der Regel demgegenüber Witwen.

Beständige Wertanlage

Betongold gilt unverändert als sichere Geldanlage. Die Immobilien bieten nicht nur Sicherheit, Schutz vor Kaufkraftverlust und steuerliche Vorteile, sondern stellen auch eine zusätzliche Einkommensquelle während des Rentenbezuges dar. Vermietete Immobilien sind außergewöhnliche Geldanlagen. Bei der Konzeption von Immobilien sollten entscheidende Facetten beachtet werden, um eine nachhaltige Kapitalanlage zu garantieren. Zu diesen Faktoren gehören genauso eine korrekte Standort- und Marktanalyse, die Einhaltung der Bauqualität – auch im Hinblick auf die sich kontinuierlich weiterentwickelnden Energieeffizienzvorgaben – sowie die Selektion der an der Errichtung Beteiligten.

Greifswald

Denken Sie jetzt an die Zukunft! Pflegeimmobilien als Altersvorsorge!!

In Pflegeappartements anlegen? Weshalb? Funktioniert das? Geld anlegen in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegewohnungen im Speziellen führt zu Erträgen oberhalb des Preisanstieges. Vor allem für vorsichtige einzelne Kapitalnleger, welche eine gute Geldanlage benötigen. Immer wenn die Mieten steigen, so partizipieren Eigner eines Heimplatzes selbstredend hieran. Wer sein Grundeigentum abgeben will, kann dies erwartungsgemäß mit einem oft nicht unerheblichen Aufschlag zu jeder Zeit tun. Hohe Verdienste und Wertsteigerungen kann optimal mit der Anlage in ein Zinshaus erreicht werden. Seit vielen Jahrhunderten sind Zinshäuser das geeignete Anlageziel und bedeuten langfristig Vertrauenswürdigkeit. Gute Renditen mit gewöhnlichen Appartments zu erlangen ist in den vorangegangenen fünf Jahren allerdings immer schwerer geworden. Zukünftig werden immer weniger Immobilien von Aufwertungen gewinnen. Die oberhalb dem Durchschnitt liegenden beträchtlichen Gewinnmargen und verhältnismäßig geringen Unsicherheiten sind zusätzliche Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Versicherungen erwirtschaften bereits seit zahlreichen Dekaden bemerkenswerte Erlöse. Den meisten kleinen Investoren ist sie dennoch noch ein relativ unbekanntes Vorsorgekonzept. Dabei handelt es sich hier um affengeile Kapitalanlageoptionen mit künftig absolut hochspannender Gewinnmarge.

Modern und komfortabel.

Pflegeappartements zählen zu den sichersten und zugleich nachgefragten Renditebringern. Warum werdet ihr euch fragen? Die Lösung wird leicht. Eine Person die hier investiert, lebt neben einer angemessenen Gewinnspanne von zahlreichen weiteren Vorteilen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

Bei einer großen Anzahl an Privatinvestoren noch immer leidlich neues Anlageobjekt? Bei fachmännischen Anlegern ebenso wie Banken, Versicherungen, Fonds schon seit rund 40 Jahren dagegen als ein erfolgreiches Kapitalanlageziel genutzt. Die traurige Realität sieht wie folgt aus: Die Menschen sparen für das Alter nicht nur viel zu wenig, sondern auch falsch. Fast jeder 2. beschäftigt sich nur am Rande oder gar nicht mit seiner zukünftigen Rente. Zukünftig gilt: Es droht eine große Kapitallücke, denn nur die gesetzliche Rentenvorsorge wird beileibe nicht reichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann künftig der Lebensstandard während des Rentnerdaseins gehalten werden.

  • Schutz vor Kaufkraftminderung
    Üblicherweise sind die Pachtverträge an die allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in periodischen Abständen an steigende Preise angepasst wird. Häufig werden diese Intervalle fünfjährig angelegt.
  • Privates Pflegeheim
    Jede Kapitalanlage in „Privates Pflegeheim“ ist und bleibt eine einzigartige Idee zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des eingesetzten eigenen Kapitals durch einen Kredit führt es zu einer eindeutig über der Teuerungsrate liegenden Ausbeute bei zeitgleich hoher Sicherheit.
  • Belegungsrecht
    Einige Angebote haben einen besonderen Zusatznutzen. Investoren erhalten oft das vorteilhafte Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeeinrichtung des gleichen Betreibers im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Häufig gilt dieses Recht nicht nur für den Kapitalanleger selbst, sondern gleichzeitig auch für Angehörige.
  • Vorteilhafte Pflegemarktentwicklung
    Der erlebbare Bevölkerungsrückgang ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet dem Anleger eine Chance für eine gewinnbringende Investition. Die Menschen werden tatsächlich ständig älter, die steigende Nachfrage nach Pflegeeinrichtungen.
  • Vorteilhaftes Preisniveau
    Schon um 80.000 Euro geht es los. Viele Seniorenwohnungen liegen zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Durch günstige Finanzierungsangebote und wie bereits erklärt Renditen führen zu niedrigen Zuzahlungen. Hinzu kommt die schon seit einigen Jahren niedrigen Baufinanzierungszinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Attraktive Ergebnisse
    In der heutigen Zeit kaum noch realistische Vermietungsergebnisse von oftmals oberhalb 4 Prozent des gezahlten Marktpreises pro Jahr lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und den gewährten steuerlichen Vorteilen erzielen. Daraus ergibt sich folglich, dass sich Seniorenwohnungen schon nach Zwanzig Jahren je nach gewählter Tilgung selbst bezahlen.
  • Steuerliche Vorteile
    Durch Abschreibungen können steuerliche Vorteile ermöglicht werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Eine gewisse Flexibilität ist durch die Eintragung im Grundbuch gegeben. Finanzieren Sie den Kaufpreis sind die gezahlten Zinsen ebenso von der Steuer absetzbar.

Pflege 2030 – Was ist zu erwarten – was ist zu tun

Sprechen Sie uns einfach an! Gerne helfen wir Ihnen mit detailgetreuen Informationen zu allen Vorzügen und auch Gefahren einer Pflegeimmobilie als Kapitalanlage weiter. Profitieren Sie von unseren jahrelangen Erfahrungen in diesem Gebiet.

Schicken Sie uns doch gleich persönlich auf die Suche nach Ihrer Traumimmobilie.

Greifswald

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down