Gesicherte Mieteinnahmen selbst bei einem möglichen Leerstand. Erhalten Sie unverbindlich gewünschte Informationen! Sicherheit durch regelmäßige Mieteinnahme: Pflegeimmobilien zu verkaufen

Mit dem einsetzen der Veränderungen an der Zusammensetzung der aktuell lebenden Generation der deutschen Bevölkerung steigt die Nachfrage nach Pflegeplätzen und bildete seit mehreren Jahren zukünftig eindeutig prognostizierbar den Anspruch nach Pflegeplätzen und bildet deswegen einen neuen Trend.

Diese Form der stellt einen aktuellen Trend dar nicht allein wegen des demografischen Wandels, der einen beständigen Bedarf an Pflegeplätzen zur Folge hat.

Der Bedarf an Pflegeimmobilien steigt gravierend an. Der demographische Wandel hat schwer wiegende Auswirkungen. Mehr und mehr Senioren stehen einer kleineren Gruppe jungen Menschen gegenüber. Die Bewohner von Deutschland sind älter als der Durchschnitt der anderen Staaten in Europa, in 2060 wird geschätzt jeder 3. über 65 und jeder 7. älter als 80 Jahre alt sein. Die Anzahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten Jahre bis 2060 auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Weshalb ist das eine gute Anlageidee?

  • Stabile Mieteinnahmen
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmieter mit einer Laufzeit von mindestens 20 Jahren abgeschlossen. Oft kann dieser Vertragswerk durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer des Pflegeappartments, so gilt dies auf jeden Fall bei förderungswürdigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf Mieteinnahmen verzichten.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sinken erheblich. Es entfallen beispielsweise die Nebenkostenabrechnung und die Mietersuche
  • Belegungsrecht
    Einige unserer Angebote haben einen besonderen Zusatznutzen. Kapitalanleger haben oft das besondere Recht, die Pflegewohnung oder eine andere Immobilie desselben Betreibers bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Käufer selber, sondern gleichzeitig auch für nahe Familienangehörige.
  • Pflegeimmobilien zu verkaufen
    Immer mehr Angebote kommen auf den Markt, denn die Nachfrage – nicht allein aus Sicht der Kapitalanleger – ist ungebrochen hoch. Die Menschen werden heute älter. Aber im hochbetagten Alter nimmt andererseits die Pflegebedürftigkeit in hohem Maße zu.
  • Steuervorteile
    Durch die Abschreibung können steuertechnische Aspekte ermöglicht werden. So können jährlich 2% auf den Gebäudeanteil und sogar 10 Prozent auf Außenanlagen und Inventar von der Anlagesumme steuerlich abgesetzt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Wenn Sie den Kaufpreis finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Außerordentliche Mietrenditen
    Heute kaum noch realistische Mietrenditen zwischen zumeist 4 bis 6% des Einstandspreises p.a. lassen mit den gesicherten Mieteinnahmen und möglichen steuerlichen Vorteilen erzielen. So ergibt sich , dass Seniorenwohnungen schon nach 20 Jahren zu einem hohen Prozentsatz selbst bezahlen.

Pflegewohnungen in Bad Münstereifel kaufen

Ein Trend dieser Zeit: Geldanlage in Pflegewohnungen in Bad Münstereifel? Gute Idee, nicht zuletzt sondern auch wegen des starken Anstiegs an benötigten Pflegeplätzen in Pflegeheimen. Pflegeimmobilien zählen zu den sichersten Renditebringern. Warum können Sie sich jetzt fragen. Die Lösung wird leicht. Wer hier anlegt, profitiert abgesehen von einer angemessenen Marge von zahlreichen anderen Vorzügen, die sich durchaus sehen lassen können. Pflegeimmobilien können lokale Pflegeheime sein. Dazu zählen als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den staatlich geförderten Kapitalanlagen die gleichzeitig förderwürdig sind. Dazu gehören jedenfalls Altenwohnheime, betreutes Wohnen ebenso lokale Pflege-Einrichtungen. Wir in Deutschland leben in der heutigen Zeit länger gesund als vor Hundert Jahren. Diese Verlängerung an Lebenszeit führt zu den Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine mitten im Leben stehende Generation an Rentnern erleben können. Andererseits nehmen die Schwierigkeiten, die mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Damit einher geht ein steigender Bedarf von Pflegeplätzen.

Bei zahlreichen Kapitalanlegern immer noch relativ neues Kapitalanlageobjekt. Bei professionellen Anlegern ebenso wie Bankgesellschaften, Versicherungsgesellschaften, Fonds und bekannten Family Offices bereits seit mehr als vierzig Jahren dagegen als ein erfolgversprechendes Anlageziel bekannt. Die Realität lässt sich wie folgt beschreiben. Die meisten sparen für das Alter nicht nur zu wenig, sondern auch falsch. Fast jeder Zweite beschäftigt sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit der Altersvorsorge.

Zukünftig gilt: Es droht der Kollaps, denn allein die gesetzliche Rentenversicherung wird hinten und vorn nicht ausreichen. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard im Rentenbezug aufrecht erhalten werden.

Wie lässt sich die Situation heute darstellen? Sparen in Lebensversicherungen? Bundesschatzbriefe und Rentenfonds rentieren um Null. Falls doch noch ein Zins herum kommt, wird diese von der Inflation aufgefressen. Der Plan B: Anlage in Aktien, Aktien-Fonds und Schuldverschreibungen, führt bei vielen zu Stirnrunzeln und an Erinnerungen an die T-Aktie. Auch aus heutigem Standpunkt gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr . Die Investition in ein Altersheim beziehungsweise einer Renditeimmobilie verspricht dir ausgezeichnete Rendite.

Eine sichere Kapitalanlage: Pflegeimmobilie

Warum es sich heute lohnt in Seniorenresidenzen sein Geld Gewinn bringend zu verwenden. Seniorenresidenz als Altersvorsorge kaufen. Größere Projekte wie Seniorenresidenzen werden mehr und mehr als einzelne Apartments an Privatanleger verkauft. Kein Vermietungsstress und gesicherte Mietrendite inklusive. Das kann sehr gewinnbringend sein. Pflegeheimplätze sind in zahlreichen Landesteilen knapp bemessen, es fehlen schlicht ausreichend Unterbringungsmöglichkeiten. Deshalb investiert die Branche bereits seit Jahren massiv in die Erweiterung und das häufiger in Kooperation mit Privatanlegern. Eine einzelne Renditeimmobilie können Privatanleger gut bezahlen, der Pächter des Pflegeheims kümmert sich um die Vermietung sowie die Instandhaltung und die langfristigen Mietverträge mit dem Pächter versprechen sichere Erträge über 4 Prozent.

Kauf einer Pflegeimmobilie, gute und sichere Investition!

In Seniorenresidenzen investieren! Wieso? Lohnt sich das? Die Investition in Renditeimmobilien im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Seniorenresidenzen im Speziellen rentiert sich in der jetzigen Zeit. In erster Linie für risikoaverse Investoren, welche eine sichere Finanzanlage haben wollen. Wenn der Preisauftrieb greift steigen die monatlichen Mieten , so partizipieren Halter eines Appartements aber gewiss daran. Dieses Objekt mit Rendite veräußern ist bei den kommenden Wertsteigerungen zukünftig in jeder Hinsicht ohne weiteres möglich. Eine Anlage in eine Rendite-Wohnanlage ist aus diesem Grund außergewöhnlich geeignet, um hohe Verdienste und faszinierende Wertsteigerungen zu erzielen. Seit vielen Hundert Jahren sind Gebäude das beste Anlageobjekt und bedeuten langfristig Verlässlichkeit. Hohe Renditen mit einfachen Wohnungen zu erreichen ist in den verflossenen 3 Jahren jedoch immer schwieriger geworden. Bald sind es nur noch eine geringe Menge Häusern, die in nächster Zeit bei Preissteigerungen gewinnen werden.

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down