Optimale Geldanlage

Optimale Geldanlage

Pflegewohnung

Das Thema für heute:

Warum sich die Pflege-Immobilie für Privatanleger rechnet? Der Markt für Pflegeimmobilien boomt seit einer Dekade ununterbrochen. Erfahrene Fachleute erklären jetzt wovon ein Erlös bei dem Erwerb einer Pflegeimmobilie abhängt.

Diese Anlage liegt im starken Trend wegen des Wandels der Altersstruktur in Deutschland, dem ein seit Jahren stets wachsender Bedarf an Pflegeplätzen folgt.

Optimale Geldanlage Ludwigshafen am Rhein

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Fertigstellung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Steuerlich gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 % über fünfzig Jahre abgeschrieben.

Was macht unsere Anlageimmobilien so besonders, so gut? Wir erklären es Ihnen nicht nur. Wir zeigen es Ihnen. Überzeugen Sie sich unverbindlich von deren Qualität und sprechen Sie mit unseren Experten vor Ort.

Informieren Sie sich regelmäßig und kostenfrei.

Sie interessieren sich für die effiziente Anlagemöglichkeit einer Pflegeimmobilie? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Mitteilung von Statistikdaten zur Pflegestatistik nach § 109 SGB XI seit 1999

Ein stark wachsender Markt: Im Zeitraum 1999 – 2015 steigt die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als vierzig Prozent., 2015 waren knapp 2,9 Millionen Einwohner der Bundesrepublik Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Anbetracht der höheren Lebensdauer ist das zugegeben nicht verwunderlich., In der Gruppe größer 69, aber kleiner 76 sind „erst“ 5% pflegebedürftig. Mit steigendem Alter ändert sich das unerwartet schnell und dramatisch. In der Generation der über 90-Jährigen sind es bereits sechsundsechzig Prozent. Ergo, je älter desto mehr wächst die Gefahr pflegebedürftig zu werden disproportional an., Im Direktvergleich zu 1999 hat die Zahl der Pflegebedürftigen binnen gerade einmal zehn Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei Prüfung dieses Zehn-Jahres-Zeitraums hat die vollstationäre Pflege im Heim an Relevanz gewonnen., Der Sachverhalt im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: 83 Prozent aller der Pflege Bedürftigen waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre.

Entdecken Sie unsere Immobilienangebote

Betongold gilt weiter wie bisher als wertstabile Investition. Die Immobilien bieten nicht nur Stabilität, Geldentwertungsschutz und Steuervorteile, sondern stellen auch alternative Einkünfte in der Rentenzeit dar. Fremdgenutzte Immobilien sind außergewöhnliche Investitionen. Bei der Planung von Immobilien sollten bedeutsame Facetten berücksichtigt werden, um eine langfristige Investition zu gewährleisten. Zu diesen Faktoren zählen ebenfalls eine korrekte Standort- und Marktstudie, die Sicherung der Bauqualität – gerade im Hinblick auf die sich stetig veränderndden Energie-Effizienz-Vorgaben – sowie die Selektion der an der Errichtung Beteiligten.

Altenwohnanlage

Konservative Geldanlagen verlieren langsam an Attraktivität!

In Seniorenresidenzen investieren. Warum? Wieso? Weshalb? Lohnt das? Anlegen in Häuser im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Seniorenwohnanlagen im Speziellen lohnt sich in der in der von kaum noch spürbaren Zinsen geplagten Zeit. In erster Linie für große Risiken vermeidende Privatanleger, welche eine erprobte Vermögensanlage benötigen. Wenn der Preisanstieg zuschlägt steigen die monatlichen Mieten , so partizipieren Vermieter eines Appartments zweifellos hieran. Ein solches Grundeigentum mit Profit zu verkaufen ist bei den zu erwartenden Aufwertungen zukünftig außer Zweifel ohne weiteres schaffbar. Die sehr gut passende Möglichkeit um hohe Reinerlöse und Performance zu erwirtschaften ist eine Investition in ein Renditeobjekt. Bereits seit der Bankenkrise steigt der Stellenwert von Häuser als ideales Anlagevehikel. Die Wahrscheinlichkeit sank, um mit normalen Häusern hohe Rendite zu erwirtschaften. Zukünftig werden immer weniger Immobilien von Wertsteigerungen einen Anteil haben. Die oberhalb dem Durchschnittswert liegenden beträchtlichen Gewinnmargen und vergleichsweise geringfügigen Risiken sind zusätzliche Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Großanleger erzielen bereits seit vielen Jahren gloriose Erträge. Einer Großzahl an privaten Anlegern ist sie indes nach wie vor eine vergleichsweise fremdartige Anlageform. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um exzellente Investitionschanceen mit künftig extrem starker Rendite.

Zinsen nicht alleinige Ursache des Immobilienbooms

Eine Tendenz dieser vergangenen Zeit: Kapitalanlage in Sozialwohnungen in Ludwigshafen am Rhein, nicht zuletzt sondern auch weil bereits heute abschätzbar wird, dass die älter werdende und zugleich länger lebende Einwohnerschaft dazu führt, das zukünftig vorhandene Platzkapazitäten nicht reichen werden.

Doch wie sieht die heutige Situation aus. Geld anlegen in Versicherungen? Zinssparbriefe und Rentenfonds rentieren um Null. Falls ein Zinsertrag heraus kommt, wird selbige von vom Finanzamt in Form von Steuern und Inflation aufgezehrt. Der Plan B: Anlage in Wertpapieren, Fonds und Derivate, führt bei zahlreichen Anlegern zu Angstausbrüchen und zu einem Flashback an das einst hochgelobte „Rendite-Segment“ – Neuer Markt. Auch aus heutigem Standpunkt gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr . Die Kapitalanlage in ein Altersheim oder in eine Pflegeimmobilie bedeutet für dich als Kapitalanleger sehr gute Ausbeute.

Pflegeimmobilien können lokale Pflegeheime sein. Diese zählen als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den staatlicherseits besonders legitimierten Geldanlagen die aus heutiger Sicht förderungswürdig sind. Dazu zählen zum Beispiel Alten-Wohnheime, betreutes Leben wie auch stationäre Pflege-Einrichtungen.

  • Vorteilhafte Entwicklungen im Pflegemarkt in den folgenden Jahrzehnten
    Die Veränderung der Altersstruktur ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet einen günstigen Augenblick für eine gewinnbringende Investition. Die Schlussfolgerung daraus: Unsere Gesellschaft wird zunehmend älter, die steigende Nachfrage nach Pflegeplätzen.
  • Hohe Renditen
    In der heutigen Zeit kaum noch realistische Vermietungsergebnisse zwischen oftmals oberhalb 4 Prozent des Einstandspreises jährlich lassen sich durch die stabilen Pachteinnahmen und fiskalischen Vorteilen darstellen.
  • Längerfristige Einnahmen
    Der Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag mit einer Vertragslaufzeit von zumindest 20 Jahren vereinbart. Oft kann dieser Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre verlängert werden. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, auf jeden Fall bei förderungswürdigen stationären Pflegeheimen, nicht auf die Mieteinnahmen verzichten.
  • Optimale Geldanlage
    Investition in „Optimale Geldanlage“ zeichnet sich als kreative Intuition zur Geldvermehrung aus. Durch die Multiplikation des genutzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer weit über der Teuerung liegenden Gewinnmarge und dies bei zeitgleich hohem Schutz des Geldeinsatzes.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Der Betreiber des Pflegeheimes trägt die Hauptverantwortung für die Instandhaltung. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Nur „Dach und Fach“, damit also größere Umbauten oder auch zum Beipiel eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Günstige Einkaufspreise!
    Pflegeimmobilien können in Abhängigkeit von Größe und Lage zu Preisen zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR gekauft werden. Durch günstige Finanzierungsangebote im Zusammenspiel mit den beschriebenen Erträgen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Hinzu kommt die schon seit einigen Jahren niedrigen Bauzinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede mehrjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie den Kaufvertrag unterzeichnet haben und der vereinbarte Kaufpreis geflossen ist. Sie haben somit alle Rechte eines Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Renditeimmobilie jederzeit versilbern, verschenken, vererben.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, sind bereits für den geplanten Standort ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Nur dann wenn eine solche Analyse die Rentabilität des Pflegeheimes anhand unterschiedlichster Faktoren nachweisen, wird der Bau starten.

Fazit zum Kauf von Seniorenresidenz

Sprechen Sie uns einfach an! Gerne helfen wir Ihnen mit detailgetreuen Informationen zu allen Vorteilen und auch Gefahren einer Pflegeimmobilie als Investition weiter. Profitieren Sie von unseren jahrelangen Erfahrungen in diesem Bereich.

Gerne kümmere ich mich persönlich um Ihr Anliegen! Teilen Sie mir dazu einfach kurz mit, wie und wann ich Sie am besten erreichen kann.

Dies ist nur ein Ausschnitt aller Vorteile von Renditeobjekte. Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter und analysieren für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Kapitalanlage von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Ludwigshafen am Rhein

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down