Kapitalanlage Seniorenwohnung

Kapitalanlage Seniorenwohnung

Rendite- und Anlageobjekte

Garantierte Mieteinnahmen auch bei Leerstand. Erhalten Sie unverbindlich gewünschte Informationen! Sicherheit durch wiederkehrende Mieteinnahmen:

Der Bedarf an Sozialimmobilien steigt äußerst stark an. Der demographische Wandel hat bedeutsame Konsequenzen. Mehr und mehr Menschen im Rentenbezugsalter stehen einer kleineren Anzahl jungen Menschen gegenüber. Die Bürger von Deutschland sind älter als das arithmetische Mittel im restlichen Europa, Schätzungen gehen davon aus, dass im Jahre 2060 wird wahrscheinlich jeder 3. älter als 65 und jeder siebte über 80 Jahre alt sein wird. Zugleich steigt die Zahl an Pflegebedürftigen die nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen zusätzliche Fälle an.

Insbesondere Beachtung muss bei der Berechnung der nachstehende Punkt finden, dass die gesamten Einnahmen – also die Bruttomieten – in der sehr einfachen Berechnung noch weitere Besonderheiten zu bedenken sind. So müssen zum Beispiel auch die entstehenden Nebenkosten beim Kauf wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Ausgaben wie Instandhaltungsrücklage und Sonderverwaltung berücksichtigt werden. Nach Subtraktion vorbezeichneter laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und folglich die Nettomietrendite vor Einkommenssteuer. Ein Eine Vielzahl der Geldgeber finanzieren ihre Eigentumswohnung nicht komplett selbst, sondern nehmen hierfür einen Kredit auf. Dies bezeichnet man vielmals als Eigenkapitalrendite. Die Eigenkapitalrendite lässt sich durch die Aufnahme einer Grundschuld unter bestimmten Grundlagen erhöhen. Der Gewinn lässt sich verbessern, wenn man z.B. die Hälfte des Kaufpreises über ein Darlehen finanziert, sofern die Darlehenszinsen unterhalb der Rendite (in unserem Muster also unter 6 %) liegen. Bei einer Teilfinanzierung beispielsweise in Höhe von 100.000 EUR des Kaufbetrages zu einem Zins von zwei % jährlich, so muss man 2.000 EUR Zinsen aufwenden, welche vom Überschuss abgezogen werden.

Kapitalanlage Seniorenwohnung Münster

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden ebenfalls als Renditeimmobilie bezeichnet, als Investition ist sie die gängige Einsteigerimmobilie. Sie eignet sich insbesondere für Investoren, die bislang im Immobilienanlagebereich noch nicht sonderlich sachverständig sind.

Gerne beraten wir Sie individuell oder Sie kommen zu einer unserer Informationsveranstaltungen.

Wenn Sie sogleich über brandneue Angebote auf dem Laufenden gehalten werden möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter ein oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht. Auch eine Vormerkung für bereits angekündigte Angebote oder Standorte vorangegangener Angebote ist auf unserer Angebotsseite möglich. Nutzen Sie diese Option und wir melden uns prompt bei Ihnen mit den neuesten Angeboten zu Pflegeimmobilien zurück.

Seit zwanzig Jahren wird von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Bundesländer im 2-jährigen Rhythmus die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Kundgabe dieser Statistik hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  • Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Einwohner in Deutschland der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. 35 Prozent der Leistungsbezieher zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen einer kurzen Periode von 10 Jahren stieg damit die Zahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um mehr als 16% – und das obwohl die Bevölkerungszahl sich gegenläufig entwickelte.
  • 2015 waren in Deutschland fast 2,9 Millionen Leute pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Nur sechzehn Jahre vorher waren 2,02 Millionen Einwohner pflegebedürftig. Anstieg über vierzig Prozent in dem kurzen Zeitraum von 16 Jahren!
  • Nicht zu übersehen ist, dass Frauen ab annähernd dem achtzigsten Lebensjahr eine unübersehbar höhere Zahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, also eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Generation. So ist zum Beispiel bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern in der vergleichbaren Altersgruppe andererseits „lediglich“ 31 %. Einer der Hauptgründe ist natürlich, dass in den häufigsten Fällen die Gattin des Mannes noch lebt und die Pflege in den eigenen vier Wänden zu einem großen Anteil übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig entsprechend § 109 SGB XI sind, sind größtenteils dahingegen Witwen.

Pflegeimmobilien in Münster kaufen

Im Direktvergleich zu herkömmlichen Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorzügen. Durch die Kooperation mit fachkundigen und langjährig erfahrenen Betreibern ist eine zuverlässige Vermietung über zahlreiche Jahre hinaus garantiert. Diese Betreiber der Alters und Pflegeheime kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen sowie um die Neubelegung. Pflegeimmobilien sind eine Assetklasse mit einer etablierten Standardisierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung erfolgt zu einem großen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Eigentumswohnungen, aktuell meist 4 und 6 Prozent; machen dieses Investment für Anleger interessant.

Worin der Nutzen eines Investments in Seniorenresidenzen liegt und aus welchem Grund es sich im Besonderen dieser Tage bestens lohnt!

In Pflegewohnungen anlegen. Wieso? Funktioniert das? Anlegen in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Besonderen ist lohnenswert. Insbesondere geeignet für sicherheitsbewusste Geldgeber, die eine bewährte Geldanlage benötigen. Steigen die monatlichen Mieten , so profitieren Besitzer des Appartments natürlich hierbei. In den vergangenen zehn Jahren dokumentierten Kaufpreissteigerungen im Immobiliensektor führen dazu, dass schon heute prognostiziert werden kann, dass eine Veräußerung mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Überschuss ausführbar ist. Eine mustergültig passende Investidee um perfekte Reinerlöse und Performance zu ergattern ist die Investition in ein Zinshaus. Vor allem nach der Finanzkrise erfreuen sich Wohnungen immer größerer Wertschätzung. In den verflossenen Jahren sank die Wahrscheinlichkeit, mit einfachen Immobilien gute Rendite zu erlangen. Es gibt nur sehr wenige Appartments, die zukünftig bei Aufwertungen einen Anteil haben werden. Die oberhalb dem Durchschnitt befindlichen hohen Gewinnspannen und tendenziell geringfügigen Gefahren sind sonstige Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Versicherungsinstitute erzielen schon seit zahlreichen Jahren ehrfurcht gebietende Erlöse. Den meisten Privatanlegern ist sie sehr wohl nach wie vor eine vergleichsweise exotische Anlageform. Schließlich handelt es sich hier um treffliche Investitionsgelegenheiten mit künftig enorm interessanter Gewinnmarge.

Geld sinnvoll anlegen und attraktive Renditen erhalten

Eine Großzahl an Menschen leben in der heutigen Zeit zumeist länger als noch zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Diese Ausweitung der Lebenszeit führt zu den Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine nach wie vor fitte Seniorengeneration erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Schwierigkeiten, die mit dem höheren Lebensalter einher gehen zu. Damit einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeplätzen.

Pflegeappartements zählen zu den sichersten Investitionen. Warum werden Sie sich jetzt fragen? Die Antwort ist einfach. Wer als Investor hier anlegt, genießt neben einer guten Ausbeute von zahlreichen anderen Vorteilen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

  • Ortsungebunden Kapital anlegen
    Der Käufer beziehungsweise Eigentümer muss nicht regelmäßig vor Ort sein, denn um die Verwaltung kümmern sich die Pächter der Seniorenresidenz . Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Konstanz? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich sich eine Seniorenresidenz in Münster anzuschaffen.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Es gibt hierbei jedoch Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Staatliche Förderungprogramme können ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien hinzugerechnet werden. Dazu zählen psychiatrische Kliniken, Behindertenheime, Hospize, stationäre Pflegewohnheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderungswürdigen Immobilien nicht auf den Mietzins verzichtet werden. In diesem Fall springt der Staat ein und übernimmt diese. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Dazu zählen u.a. Seniorenwohnungen, betreutes und Service-Wohnen. Für den Kapitalanleger bedeutet das, dass hier nur die steuerrelevanten Möglichkeiten gelten.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen schaffen in der Steuer zu berücksichtigende Begünstigungen. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Finanzieren Sie den Kaufpreis sind die von Ihnen zu zahlenden Zinsen gleichfalls in der Steuer absetzbar.
  • Vorbelegungsrecht
    Kapitalanleger erhalten oft das vorteilhafte Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeeinrichtung innerhalb der gleichen Betreibergruppe bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Häufig gilt dieses Recht nicht nur für den Kapitalanleger selbst, sondern auch für Angehörige.
  • Teuerungsschutz
    Üblicherweise sind die Pachtverträge an Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in gleichmäßigen Abständen an den steigenden Preisindex angepasst wird.
  • Kapitalanlage Seniorenwohnung
    Ein Investment in „Kapitalanlage Seniorenwohnung“ zeichnet sich als pfiffige Eingebung zur Geldanlage aus. Durch die Hebelung des eingesetzten Eigenkapitals durch einen Kredit führt es zu einer auffallend über der Teuerungsrate liegenden Gewinnmarge bei in demselben Augenblick guter Sicherheit.
  • Sehr gute Ergebnisse
    Hohe Vermietungsergebnisse von Vier bis Sechs % des gezahlten Einstandspreises pro Jahr lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und den gewährten Steuervorteilen erreichen. Daraus ergibt sich folglich, dass Pflegeappartements in einem Zeitraum von wenigen Jahren oftmals selbst bezahlen.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem ersten Spatenstich für eine Pflegeimmobilie kommt, wurden bereits ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Nur wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren sichern, wird der Bau starten.

Pflegeimmobilie allgemein

Wir beraten Sie von der ersten Inaugenscheinnahme bis zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag und darüber hinaus. Sie haben Fragen zu einem Objekt, oder wünschen persönliche Beratung? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Bevor wir uns auf die Suche nach einem passenden Objekt begeben, analysieren wir Ihre persönlichen Anforderungen und beraten Sie anschließend intensiv zu den verschiedenen Optionen. Da Lage, Ausstattung und auch die Stadtentwicklung das Potenzial und die Wertsteigerungsoptionen entscheidend beeinflussen, wird jede von uns angebotene Immobilie vorab eingehend von uns besichtigt und nach diesen Aspekten beurteilt – so können Sie sicher sein, dass Sie im Fall einer Entscheidung auch noch in vielen Jahren die optimale Rendite erzielen.

Eigentumswohnung

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down