Investition Pflegeimmobilien

Investition Pflegeimmobilien

Energieeffizienz und nachhaltige Immobilien als Anlagemöglichkeiten

Ratgeber informiert Sie allumfassend:

Diese Form der Sicherstellung von Einnahmen für die 3 Jahrzehnte stellt einen aktuellen Trend dar wegen des demografischen Wandels, der einen steigenden Bedarf an Pflegeplätzen zur Folge hat.

Investition Pflegeimmobilien Celle

Für Anlage-Immobilien ist, wie im Allgemeinen für fast alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Kauf eines Renditeobjektes muss unter anderem der Bauzustand von einem neutralen Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine sichere und nachhaltige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie kaufen. Ein Renditeobjekt als Kapitalanlage eignet sich allgemein für einen Hauptteil der Kapitalanleger.

Sprechen Sie uns einfach an! Gerne helfen wir Ihnen mit detailgetreuen Informationen zu allen Vorzügen und auch Risiken einer Pflegeimmobilie als Investition weiter. Profitieren Sie von unseren jahrelangen Erfahrungen in diesem Bereich.

Als professionelles Team von Immobilienspezialisten mit jahre langer Praxis bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Rundumlösungen und eine fachkundige Beratungsleistung rund um das Thema Investition und Zinshäuser an. Eine intensive Unterstützung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Kernkompetenzen.

Sichern Sie sich jetzt Ihre maximale Steuerrückerstattung! Setzen Sie auf uns als erfahrenen Spezialisten bei Ihrer Recherche nach einer Pflegeimmobilie zur Investition.

Seit bald 20 Jahren im 2-jährigen Rhythmus Erhebung und Veröffentlichung der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

  1. Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Bürger in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). 35 Prozent der Leistungsempfänger zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 16%.
  2. Die Sachlage im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: Zum Jahreswechsel 2015 waren ohne Zweifel 37 Prozent der Menschen, die gepflegt werden müssen schon jenseits des 85. Lebensjahres.
  3. Unübersehbar ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Geburtstag eine unübersehbar größere Pflegequote aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So liegt beispielsweise bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern gleichen Alters hingegen „bloß“ 31 Prozent. Grund ist natürlich, dass oftmals die Ehefrau des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem großen Beitrag beispielsweise in Kooperation mit der Caritas übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig gemäß § 109 SGB XI sind, sind größtenteils im Unterschied dazu verwitwet.
  4. 2015 waren in Deutschland rund 2,9 Millionen Personen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Im Dezember ’99 waren gerade einmal 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Anstieg um fast 900.000 Pflegebedürftige.
  5. Im Vergleich zu 1999 hat die Menge der Pflegebedürftigen innerhalb von sechzehn Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um 40% bzw. 900 000 zugelegt. Bei dieser langfristigen Betrachtung wächst auch zukünftig der Anteil der vollstationären Pflege beträchtlich.

** Charmante 4,5-Zimmer-Wohnung mit 2 Balkonen in zentraler Lage!

Im Direktvergleich zu althergebrachten Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Anzahl von wesentlichen Vorzügen. Durch die Zusammenarbeit mit professionellen und langjährig erfahrenen Betreibern ist eine zuverlässige Vermietung über eine Vielzahl Jahre hinaus garantiert. Diese Betreiber der Senioren Immobilien kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen sowie um die Neubelegung. Pflegeappartements sind eine Assetklasse mit einer anerkannten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung geschieht zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Wohnungsinvestments, momentan in etwa 4 und 6 Prozent; machen dieses Investment für Kapitalanleger attraktiv.

Seniorenresidenz

Weitere News zum Thema!

In eine Pflegeimmobilie investieren? Weshalb? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Die Kapitalanlage in Anlageimmobilien im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Besonderen ist lohnenswert. In erster Linie für größere Risiken vermeidende einzelne Kapitalnleger, die eine gute Finanzanlage benötigen. Steigen die monatlichen Mieten an, so partizipieren Eigentümer des Appartments jedenfalls hieran. In den vergangenen 8 Jahren erlebten Aufwertungen im Immobilienbereich lassen die Voraussage zu, dass der Verkauf mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit einem Überschuss realisierbar ist. Die ideal geeignete Idee um perfekte Gewinnspannen und entzückende Wertzuwächse zu erarbeiten ist die Kapitalanlage in eine Anlageimmobilie. Bereits seit der Wirtschaftskrise steigt das Interesse an Häuser als das geeignete Kapitalanlageziel. Es ist jedoch schwierig geworden, mit Appartments eine angemessene Ausbeute zu erlangen. Wertsteigerungen bei Immobilien? In nächster Zeit etwas abbekommen nur noch einige wenige. Die überdurchschnittlich beträchtlichen Gewinnmargen und vergleichsweise geringen Gefahren sind andere Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Bankinstitute erzielen bereits seit vielen Jahrzehnten erwähnenswerte Überschüsse. Einer Großzahl an kleinen Anlegern ist sie durchaus noch ein eher fremdartiges Vorsorgegerüst. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um außergewöhnlichee Investitionsmöglichkeiten mit künftig absolut interessanter Gewinnspanne.

Baubeginn: hochwertiges Pflegeappartement als renditestarke Anlage in der Seniorenresidenz

Wie lässt sich die Situation heute darstellen? Sparen in Versicherungen? Tagesgeld und andere gemeinhin als sicher bekannte Anlageformen bringen kaum Erträge. Falls dabei doch noch Ertrag herum kommt, wird selbige von Steuer und der Geldentwertung aufgezehrt. Die Alternative: Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei zahlreichen Investoren zu Befürchtungen und an ein Wiedererleben an die Dotcom-Krise des Neuen Marktes. Selbst aus heutigem Blickwinkel gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr . Die Investition in ein Altersheim beziehungsweise in die Renditeimmobilie bedeutet für dich als Anleger ausgezeichnete Sicherheit und Rendite.

Pflegeheime zählen zu den sichersten und zugleich stark nachgefragten Renditebringern. Warum können Sie sich jetzt fragen? Die Lösung ist einfach. Wer als Investor hier anlegt, lebt abgesehen von einer guten Rendite von zahlreichen weiteren Vorzügen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sinken erheblich. So entfallen beispielsweise die Nebenkostenabrechnung und die Mietersuche
  • Langfristige Mieteinnahmen
    Das Mietverhältnis wird mit einem Generalmieter mit einer Laufzeit von zumindest 20 Jahren vereinbart. Fast immer besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer des Pflegeappartments, so gilt dies auf jeden Fall bei förderungswürdigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf im Vertrag vereinbarte Mieteinnahmen verzichten.
  • Ortsunabhängigkeit
    Auch wer nicht vor Ort wohnt kann den Reinertrag seiner Seniorenresidenz genießen, denn die gewöhnliche Verwaltung ist Aufgabe des Betreibers. Ist Ihre Heimatstadt Lippstadt? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Pflegewohnung in Celle zu kaufen.
  • Investition Pflegeimmobilien
    Eine Kapitalanlage in „Investition Pflegeimmobilien“ zeichnet sich als raffinierte Intuition zur Vermehrung von Kapital aus. Denn in kaum einen anderen Bereich lassen sich heute Gewinn und Sicherheit besser verbinden.
  • Attraktive Mietrenditen
    Heute kaum noch realistische Renditen von Vier bis Sechs Prozent des gezahlten Marktpreises per annum lassen sich durch die stabilen Mieteinnahmen und Fiskalvorteilen erreichen. So ergibt sich , dass sich Pflegewohnungen in 20 Jahren zum größten Teil selbst finanzieren.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen schaffen steuerlich zu berücksichtigende Vorteile. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.

Renditeimmobilie Gibt es eine staatliche Förderung?

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gern informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Nichts gefunden? Wir helfen Ihnen suchen – geben Sie hier Ihren Suchauftrag ab.

Seniorenresidenz

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down