Immobilien Zum Mieten

Immobilien zum Mieten

Aktuelle Angebote für Anlageobjekte

Wie kommt es, dass sich eine Pflegeimmobilie für Privatanleger lohnt? Es wächst das Angebot für Pflegeimmobilien. Unsere erfahrenen Fachleute erklären Ihnen wovon die Marge bei der Kapitalanlage in eine Pflegeimmobilie abhängig ist.

Immobilien zum Mieten Göttingen

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 Prozent über 50 Jahre abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien haben andere Abschreibungssätze Gültigkeit.

Sie sind jederzeit Herzlich Willkommen. Wir freuen uns auf das Gespräch oder die Begegnung mit Ihnen.

Auch aus Gründen der Diskretion ist es uns leider nicht möglich, alle bei uns im Angebot befindlichen Objekte online zu präsentieren. Wir bitten Sie daher, in jedem Fall, um eine direkte Kontaktaufnahme! Sie sind auf der Suche nach einem lukrativen Renditeobjekt oder möchten in Konzepte investieren, finden jedoch kein geeignetes Objekt am Markt? Kontaktieren Sie unverbindlich unseren zuständigen Berater für Anlageobjekte, um aktuelle Angebote zu erhalten. Hier trifft kundenorientierter Service auf Kreativität und umfangreiche Marktkenntnis.

Seit 20 Jahren wird von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Bundesländer im zweijährigen Rhythmus die Pflegestatistik nach SGB XI erhoben. Mit der Veröffentlichung dieser Statistik hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

2009 waren 2,34 Millionen Einwohner in der BRD Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). 35 Prozent der Pflegebedürftigen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen eines kurzen Zeitabschnittes von 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 16% – und das obwohl die Bevölkerungszahl sich gegenläufig entwickelte., Es waren zum Jahreswechsel 2015 in Deutschland 2,86 Millionen Personen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Im Jahr 1999 waren 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Erhöhung mehr als vierzig Prozent in lediglich 16 Jahren!, Im Direktvergleich zu 1999 hat die Zahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen binnen 10 Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei Betrachtung dieses Zehn-Jahres-Zeitraums steigt auch zukünftig der Anteil der vollstationären Pflege ansehnlich., Der Wachstumsmarkt: Insgesamt um mehr als 40% gewachsene Anzahl an Pflegebedürftigen als 1999 bereits im Jahr 2015 festgestellt., Die Situation im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: Der Anteil der über 85-jährigen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen betrug bereits zu diesem Zeitpunkt 37 Prozent.

So läuft das Investment in Pflegeimmobilien ab

Im Direktvergleich zu herkömmlichen Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorzügen. Durch die Kooperation mit professionellen und langjährig erfahrenen Betreibern ist eine zuverlässige Vermietung über eine Vielzahl Jahre hinaus sicher. Die Betreiber der Altenwohnungen kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen sowie um die Neubelegung. Pflegewohnungen sind eine Anlageklasse mit einer etablierten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung geschieht zu einem großen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Etagenwohnungen, gegenwärtig ca. Vier und Sechs Prozent; machen dieses Investment für Anleger attraktiv.

Göttingen

Welche weiteren Vorteile bietet eine Pflegeimmobilie?!

In eine Pflegewohnung investieren? Warum? Rentiert sich das? Ein Investment in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und investieren in Seniorenwohnanlagen im Besonderen macht sich bezahlt. Vor allem für unsichere Geldgeber, die eine bewährte Finanzanlage benötigen. Sobald die Mieten steigen, so profitieren Eigner des Appartments in jedem Fall daran. Wer seine Liegenschaft auf den Markt geben will, kann dies voraussichtlich mit einer netten Aufwertung jederzeit tun. Die Investition in ein Renditeobjekt ist deshalb vorbildlich geeignet, um hohe Renditen und spannende Wertzuwächse zu erwirtschaften. Bereits seit unzähligen Jahren sind Immobilien hervorragendes Anlageziel und bringen über Jahre hinweg Sicherheit. Interessante Erträge mit gewöhnlichen Appartements zu erlangen ist in den verflossenen zehn Jahren allerdings immer anspruchsvoller geworden. Es gibt sehr bald nur sehr wenige Appartements, die in Zukunft bei Aufwertungen gewinnen werden. Die über dem Durchschnittswert befindlichen enormen Gewinnmargen und eher geringen Risiken sind weitere Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Bankinstitute erzielen schon seit zahlreichen Jahrzehnten glänzende Gewinne. Der überwiegenden Anzahl an privaten Anlegern ist sie dennoch nach wie vor ein eher fremdes Anlageverfahren. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um ausgezeichnete Investitionsmöglichkeiten mit perspektivisch enorm hochspannender Gewinnmarge.

Diese Objekte haben einen strengen Auswahlprozess durchlaufen und stehen Ihnen exklusiv für eine Investition zur Verfügung

Seniorenresidenzen können lokale Pflegeeinrichtungen sein. Diese zählen als sogenannte Sozialimmobilien zu den vom Staat zugelassenen Kapitalanlagen die zugleich förderungsfähig sind. Dazu zählen beispielsweise Alten-Wohnheime, betreutes Leben wie auch lokale Pflege-Einrichtungen.

Wie lässt sich die Situation bei der Altersvorsorge heute darstellen. Geld anlegen in Rentenversicherungen? Zinsbriefe und Fonds bringen kaum Rendite. Für den Fall das doch noch ein Zins heraus kommt, wird diese von Steuer und der Inflation gefressen. Wie könnte eine andere Möglichkeit aussehen? Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei zahlreichen Investoren zu Sorgenfalten auf der Stirn und zu einem Flashback an den New-Economy-Crash nach dem 10. März 2000. Selbst aus heutigem Standpunkt gilt dementsprechend für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr . Die Investition in ein Altersheim beziehungsweise in die Pflegeimmobilie bedeutet für dich als Kapitalanleger sehr gute Sicherheit und Rendite.

Bei dem größten Teil von Renditejägern immer noch leidlich neues Anlageobjekt? Bei professionellen Anlegern ebenso wie Banken, Versicherungen, Fonds schon seit rund 40 Jahren dagegen als lukratives Investment bekannt. Die Praxis : Die Deutschen sparen für die Altersvorsorge nicht nur viel zu wenig, sondern auch in das falsche Vorsorgeprodukt. Mehr als jeder Zweite hat sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit der zukünftigen Altersvorsorge beschäftigt. Zukünftig gilt: Es droht eine riesige Versorgungslücke, denn allein die gesetzliche Rente wird nicht reichend sein. Wer zukünftig nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann der Lebensstandard während des Rentnerdaseins gehalten werden.

  • Immobilien zum Mieten
    Ein Investment in „Immobilien zum Mieten“ zeichnet sich als clevere Idee zur Geldanlage aus. Durch die Multiplikation des eingesetzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer auffallend über der Teuerungsrate liegenden Ausbeute bei zeitlich übereinstimmend hohem Schutz des angelegten Geldes.
  • Teuerungsschutz
    Es ist Usus, die Pachtverträge an Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in zyklischen Intervallen an steigende Preise angepasst wird.
  • Steuerliche Vorteile
    Durch die Abschreibung können steuerlich zu berücksichtigende Aspekte arrangiert werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Sollten Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Recht auf Selbstbelegung
    Investoren haben das vorteilhafte Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeeinrichtung desselben Betreibers im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Investor daselbst, sondern gleichzeitig auch für nahe Angehörige.
  • Sehr gute Renditen
    Stabile Vermietungsergebnisse zwischen Vier bis Sechs % des Kaufpreises p.a. lassen sich durch die gesicherten Pachteinnahmen und Fiskalvorteilen darstellen.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, werden für den geplanten Standort ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Nur wenn eine solche Analyse die Rentabilität des Pflegeheimes anhand unterschiedlichster Faktoren besichern, wird gebaut.
  • Besicherung durch Grundbucheintrag
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie eine Immobilie kaufen. Der Eigentümer bekommt somit alle Rechte eines Wohneigentums. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Pflegeimmobilie zu jeder Zeit weggeben, versilbern, vermachen.

Fazit zum Kauf von Pflegeappartements

Wenn Sie ohne Umwege über brandneue Angebote informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter ein oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht. Auch eine Vormerkung für bereits angekündigte Angebote oder Standorte vorangegangener Angebote ist auf unserer Angebotsseite möglich. Nutzen Sie diese Gelegenheit und wir melden uns postwendend bei Ihnen mit den neuesten Angeboten zu Pflegewohnungen zurück.

Fordern Sie Ihr gewünschtes Informationsmaterial an.

Göttingen

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down