Immobilien Zu Kaufen Gesucht

Immobilien zu Kaufen Gesucht

Vermögensverwalter erklärt Betongold als Geldanlage ist nicht ungefährlich!

Begutachten Sie diesmal genauer mit dem Themenbereich:

Weshalb sich die Pflege-Immobilie für Privatanleger lohnt? Der Markt für Pflegeimmobilien vergrößert sich seit zwei Dekaden ständig. Wir zeigen hier von welchen Faktoren der Ertrag bei der Investition in eine Pflegeimmobilie abhängt.

Mit dem einsetzen der Veränderungen an der Zusammensetzung der aktuell lebenden Generation des deutschen Volkes stieg die Nachfrage nach Pflegeplätzen und bildet damit klar prognostizierbar in den nächsten Jahren den Wunsch nach Pflegeplätzen und erzeugt darum eine besondere Tendenz.

Immobilien zu Kaufen Gesucht Offenbach am Main

Für Renditeimmobilien die wir hier einmal genauer beleuchten wollen ist, wie für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Bereits vor dem Kauf eines Zinshauses sollte unter anderem der bauliche Zustand von einem neutralen Gutachter/Sachverständigem geprüft werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine angemessene und nachhaltige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erwerben. Betongold als Investition eignet sich absolut für fast alle Kapitalanleger.

Neugierig? Am besten gleich Kontakt aufnehmen und einen individuellen Termin zur Beratung vereinbaren. Gerne begleiten wir Sie auch bei der Besichtigung eines Pflegeheims Ihrer Wahl.

Informieren Sie sich kostenfrei und ohne Verpflichtung! Gerne übermitteln wir Ihnen detaillierte Unterlagen zu unseren aktuellen Pflegeimmobilien.

Veröffentlichung von Datenmaterial im zweijährigen Rhythmus zu Pflegebedürftigkeit

  1. Die Situation im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: Zum Jahresende des Jahres 2015 waren mindestens siebenunddreißig Prozent der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen bereits älter als 85.
  2. In der Alterklasse 70 bis unter 75-jährig sind „erst“ 5% pflegebedürftig. Mit jedem weiteren Jahr ändert sich das schnell und deutlich. In der Alterklasse 90 plus sind es bereits 66 Prozent. Ergo, mit steigendem Alter steigt das Risiko pflegebedürftig zu werden disproportional an.
  3. Auffallend ist, dass Frauen ab annäherungsweise dem achtzigsten Lebensjahr eine unübersehbar höhere Zahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, also eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Generation. So beträgt bspw. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern gleichen Alters dagegen „nur“ 31 %. Das lässt sich aber auch damit rechtfertigen, dass oftmals die Lebenspartnerin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem großen Arbeitsanteil oft auch in Gemeinschaft mit Kindern und Caritas übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig nach § 109 SGB XI sind, sind hauptsächlich dahingegen verwitwet.
  4. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Zahl der Pflegebedürftigen um sechzehn Prozent. Bei dieser langfristigen Betrachtung wächst auch zukünftig der Anteil der vollstationären Pflege beträchtlich.
  5. Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um 32,4 % (192 000 Leistungsbezieher) angestiegen. Diese Steigerung liegt alles in allem kräftig über der Zukunftserwartung.

Diese Vorteile genießen Sie, wenn Sie eine Etagenwohnung kaufen

Im Direktvergleich zu herkömmlichen Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorzügen. Durch die Kooperation mit professionellen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über zahlreiche Jahre hinaus garantiert. Diese Betreiber der Senioren Immobilien kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen wie auch um die Neubelegung. Altenwohnungen sind eine Anlageklasse mit einer etablierten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung erfolgt zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Eigentumswohnungen, gegenwärtig überschlägig 4 und 6 Prozent; machen dieses Investment für Anleger interessant.

Jetzt weitere Informationen anfordern!

In eine Pflegewohnung investieren? Weshalb? Die Kapitalanlage in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und investieren in Renditeimmobilien im Speziellen macht sich bezahlt. Vor allem für sicherheitsbewusste einzelne Anleger, welche eine sichere Kapitalanlage brauchen. Immer wenn die Mieten steigen, so profitieren Halter des Heimplatzes jedenfalls. Wer seinen Grundbesitz verkaufen will, kann dies voraussichtlich mit einer netten Aufwertung zu jeder Zeit tun. Eine Kapitalanlage in eine Anlageimmobilie ist daher ideal geeignet, um hohe Ausbeute und spannende Wertsteigerungen zu erlangen. Bereits seit der Lehman Brothers Pleite steigt der Stellenwert von Gebäude als das geeignete Kapitalanlageziel. Hohe Renditen mit Wohnungen zu machen ist in den vergangenen 10 Jahren aber immer strapaziöser geworden. In nächster Zeit werden immer weniger Wohnungen von Aufwertungen teilhaben. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnmargen und eher geringen Risiken sind zusätzliche Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Bankgesellschaften erzielen bereits seit vielen Dekaden großartige Einnahmen. Der mehrheitlichen Anzahl an Privatanlegern ist sie wirklich noch ein relativ unentdecktes Kapitalanlagevorgehen. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um außerordentliche Kapitalanlageoptionen mit zukünftig extrem faszinierender Gewinnmarge.

Frauen investieren anders aber nur ein bisschen

Pflegeheime gehören zu den sichersten und zugleich bekanntesten Investitionen. Warum könnten Sie sich nun fragen? Die Lösung ist einfach. Eine Person die hier anlegt, profitiert abgesehen von einer guten Gewinnspanne von zahlreichen weiteren Vorzügen, die sich durchaus sehen lassen können.

Wie ist die aktuelle Situation . Geld anlegen in Versicherungen? Bundesschatzbriefe und Rentenfonds rentieren nahe Null. Wenn doch noch ein Zinsertrag herum kommt, wird sie von vom Fiskus als Steuer und der Geldentwertung aufgezehrt. Der Plan B: Anlage in Wertpapieren, Aktien-Fonds und Zertifikaten, führt bei zahlreichen Anlegern zu Angstausbrüchen und an ein erneutes Erleben an die Zeiten der Bankenkrise. Auch aus heutigem Blickwinkel gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko . Eine Investition in ein Altersheim oder in eine Renditeimmobilie verspricht einem Kapitalanleger ausgezeichnete Rendite.

  • Recht auf Eigenbelegung
    Investoren erhalten oft das Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeeinrichtung innerhalb derselben Betreibergruppe bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Investor selber, sondern auch für seine nahen Angehörigen.
  • Das funktioniert in ganz Deutschland
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt kann den Reinertrag seiner Pflegeimmobilie genießen, denn die komplette Verpachtung ist Aufgabe des Pächters. Ist Ihre Heimatstadt Herten? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Seniorenresidenz in Offenbach am Main zu kaufen.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum Hauptteil der Pächter des Pflegeheimes verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder zum Beipiel eine Dachneueindeckung gehören in den Verantwortungsbereich den Sie als Investor betreffen.
  • Staatliche Förderprogramme für ein Mehr an Sicherheit
    Es gibt Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Die staatlichen Förderungprogramme können immer ausschließlich bei förderungswürdigen Immobilien einbezogen werden. Dazu zählen Sterbekliniken, stationäre Pflegeheime, Behindertenheime, psychiatrische Kliniken. Bei Leerstand der Pflegeimmobilie oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderungswürdigen Pflegeappartements nicht auf die Pachteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt in diesem Fall der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Immobilien zu Kaufen Gesucht
    Investition in „Immobilien zu Kaufen Gesucht“ ist und bleibt eine raffinierte Intuition zur Geldanlage. Durch die Hebelung des eingesetzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Teuerung liegenden Ausbeute und dies bei zugleich hoher Sicherheit.
  • Niedriger Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Sie als Eigentümer müssen sich nicht um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.
  • Erfreuliche Entwicklung des Pflegemarktes in den folgenden Jahrzehnten
    Der erlebbare Bevölkerungsrückgang ist ein langfristig wirkender Trend und bietet dem Anleger einen günstigen Augenblick für eine ertragreiche aber zugleich auch sichere Kapitalanlage. Die Schlussfolgerung daraus: Die Gesellschaft wird zunehmend älter, so entsteht der steigende Bedarf an Pflegeheimplätzen.
  • Immer noch günstige Einstiegspreise
    Schon ab 80.000 Euro starten einige Angebote. Viele Pflegeappartements liegen kaufpreistechnisch zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Günstige Finanzierungen und die oben gezeigten Erträgen führen zu einem kleinen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Die aktuell fast lächerlich niedrigen Baufinanzierungszinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.

Wer in Offenbach am Main in ein Zinshaus als Anlageimmobilie investiert, der erwartet auch eine erfolgreiche und nachhaltige Wertschöpfung.

Unser Name steht für die Aufgabe und Verpflichtung, für unsere Kunden rund um deren Immobilien bzw. deren Wünsche und Bedürfnisse da zu sein.

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot informiert werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Offenbach am Main

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down