Immobilien Ohne Makler

Immobilien ohne Makler

Checkliste: Kauf von Renditeimmobilien

Gesicherte Mieteinnahme selbst bei einem Leerstand. Lassen Sie sich unverbindlich informieren! Mietsicherheit:

Mit dem einsetzen der Veränderung an der Zusammensetzung der aktuell lebenden Generation der deutschen Einwohnerschaft steigt auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeheimplätzen und bildet seit mehreren Jahren zukünftig eindeutig prognostizierbar den Wunsch nach Pflegeplätzen und bewirkt vor diesem Hintergrund einen neuen Trend.

Immobilien ohne Makler Krefeld

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Anlageimmobilie bezeichnet, als Geldanlage ist die geläufige Einsteigerimmobilie. Sie eignet sich schwerpunktmäßig für Investoren, die bis heute im Immobilienkapitalanlagegebiet noch nicht so sachkundig sind.

Bevor wir uns auf die Suche nach einem passenden Objekt begeben, analysieren wir Ihre persönlichen Erwartungen und beraten Sie dann intensiv zu den verschiedenen Optionen. Da Lage, Ausstattung und auch die Stadtentwicklung das Potenzial und die Wertsteigerungsoptionen bestimmend beeinflussen, wird jede von uns angebotene Immobilie vorab ausführlich von uns besichtigt und nach diesen Aspekten beurteilt – so können Sie sicher sein, dass Sie im Fall einer Kaufentscheidung auch noch in vielen Jahren die optimale Rendite erreichen.

Wenn Sie sich über Renditeobjekte unverbindlich erkundigen möchten oder sich eventuell schon für den Erwerb einer konkreten Renditeimmobilie entschieden haben, unterstützen Sie unsere Spezialisten für Anlageimmobilien gerne weiter.

Noch nicht die richtige Anlage-Immobilie entdeckt? Nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Suchauftrag.

Seit 20 Jahren wird seitens der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im 2-Jahres-Takt die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Veröffentlichung dieser Statistik hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  1. 2015 waren 2,9 Millionen Menschen, die gepflegt werden müssen, davon zusammenfassend stationär versorgt: 27 Prozent.
  2. Der Wachstumsmarkt: Im Zeitraum 1999 – 2015 steigt die Menge an Bürgern, die gepflegt werden müssen um mehr als vierzig Prozent.
  3. Es waren 2015 in Deutschland 2.860.000 Bürger pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Im Dezember ’99 waren 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Erhöhung um fast 900.000 Pflegebedürftige.
  4. 2009 waren 2,34 Millionen Frauen und Männer in Deutschland der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): zu zwei Dritteln aus Frauen bestehend. 35 Prozent der Menschen, die gepflegt werden müssen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb einer kurzen Phase von 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%).

Hoher Investitionsbedarf im Pflegemarkt durch alternde Gesellschaft

Immobilien gelten wie gewohnt als wertbeständige Investition. Die Immobilien bieten nicht nur Sicherheit, Teuerungsschutz und steuerliche Vorzüge, sondern stellen auch eine alternative Einkommensquelle im Alter dar. Fremdgenutzte Immobilien sind außerordentliche Investitionen. Bei der Entwicklung von Immobilien sollten entscheidende Facetten berücksichtigt werden, um eine langfristige Investition zu garantieren. Zu diesen Punkten gehören ebenfalls die sorgsame Standort- und Marktanalyse, die Sicherung von Bauqualität – insbesondere im Hinblick auf die sich ständig veränderndden Energieeffizienz-Vorgaben – sowie eine gute Selektion der Objektbeteiligten.

Mehr zum Thema Bauen Wohnen Stadtentwicklung!

In Pflegeheime investieren. Wieso? Investieren in Immobilien im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Renditeimmobilien im Speziellen bringt Erträge weit oberhalb des Preisanstieges. Besonders geeignet für konservative Privatanleger, welche eine erprobte Vermögensanlage brauchen. Wenn der Preisauftrieb greift steigen die zu zahlenden Mieten , so verdienen Halter eines Appartments zweifellos daran. Betongold mit Profit vermarkten ist bei den zu erwartenden Kaufpreissteigerungen in absehbarer Zeit gewiss ohne Bedenken zu schaffen. Eine beispiellos geeignete Möglichkeit um perfekte Gewinnspanne und Wertsteigerungen zu ergattern ist die Investition in ein Renditeobjekt. Seit vielen Dutzend Jahren sind Gebäude das geeignete Kapitalanlageziel und bedeuten Jahr für Jahr Beständigkeit. In den vorangegangenen 5 Jahren reduzierten sich die Aussichten, um mit gewöhnlichen Wohnungen eine gute Ausbeute zu erzielen. In nächster Zeit werden immer weniger Appartments von Aufwertungen teilhaben. Die überdurchschnittlich immensen Renditen und vergleichsweise geringfügigen Risiken sind sonstige Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die großen institutionellen Anleger erzielen bereits seit vielen Jahrzehnten erwähnenswerte Erträge. Einer Großzahl an Privatanlegern ist sie bei allem Verständnis nach wie vor ein recht exotisches Anlagemuster. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um geniale Kapitalanlagechanceen mit zukünftig absolut interesse weckender Gewinnmarge.

Wer wächst, gewinnt!

Wir Menschen leben in der heutigen Zeit länger als vor wenigen Jahren. Die Ausweitung von Lebensspanne führt zu den schönen Effekten, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Seniorengeneration erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Schwierigkeiten, die mit einem steigenden Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeplätzen.

Bei etlichen Investoren noch immer ziemlich unbekanntes Kapitalanlageobjekt. Bei professionellen Investoren wie Bankgesellschaften, Versicherungsgesellschaften, Fonds und großen Family Offices schon seit rund 40 Jahren dagegen als Erfolg versprechendes Kapitalanlageziel genutzt. Die Praxis lässt sich wie folgt darstellen: Die Allgemeinheit spart für die Altersvorsorge nicht nur zu wenig, sondern auch falsch. Nur jeder 2. beschäftigt sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit dem Thema seiner Rentenvorsorge. Doch in der nahen Zukunft gilt: Eine riesige Rentenlücke wird erwartet, denn nur die gesetzliche Rente wird hinten und vorn nicht reichend sein. Wer heute nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard während des Rentnerdaseins gehalten werden.

Pflegeappartements können lokale Pflegeheime sein. Jene zählen als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den staatlich legitimierten Kapitalanlagen die gleichzeitig förderwürdig sind. Dazu gehören zugleich Altenwohnheime, betreutes Wohnen ebenso stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Standortsicherheit
    Bevor es zum Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Nur wenn eine solche Analyse die Rentabilität des Pflegeheimes anhand unterschiedlichster Faktoren besichern, wird gebaut.
  • Immer noch Einstiegspreise
    Pflegeimmobilien können je nach Größe zu Preisen zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR erworben werden. Wirklich günstige Finanzierungsangebote im Zusammenspiel mit den beschriebenen Renditen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Hinzu kommt die schon seit einigen Jahren niedrigen Bauzinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede mehrjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Längerfristige Mieten
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmieter bei einer Laufzeit von mindestens 20 Jahren vereinbart. Häufig besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag mit einer bereits vorgesehenen Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, auf jeden Fall bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien, nicht auf Mieteinnahmen verzichten.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegewohnung werden Sie als deren Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte des Wohneigentums. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Immobilie zu jeder Zeit in Geld verwandeln, vererben, verschenken.
  • Belegungsrecht
    Einige dieser Angebote haben einen besonderen Vorteil. Käufer haben das Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeeinrichtung der gleichen Betreibergruppe bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Anleger selber, sondern auch für nahe Angehörige.
  • Immobilien ohne Makler
    Eine Kapitalanlage in „Immobilien ohne Makler“ zeichnet sich als raffinierte Eingebung zur Geldanlage aus. Durch die Potenzierung des genutzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer weit über der Geldentwertung liegenden Rendite bei gleichzeitig gutem Schutz des angelegten Geldes.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeeinrichtungen, nicht zu den Aufgaben des Besitzers .

Stabile Renditen und minimale laufende Zusatzkosten

Sichern Sie sich jetzt einen Besichtigungstermin.

Vereinbaren Sie gern eine individuelle Beratung mit uns, gern stellen wir Ihnen das Projekt unverbindlich vor.

Planen Sie eine lukrative Geldanlage im Zukunftsmarkt Pflege? Dann ist unsere wissensreiche Infobroschüre rund um das Thema Pflege-Immobilie für Sie optimal.

Immobilien ohne Makler Krefeld

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down