Immobilien Kapitalanlage Rendite

Immobilien Kapitalanlage Rendite

Pflegewohnungen

Gesicherte Mieteinnahme auch bei Leerstand. Lassen Sie sich unverbindlich informieren! Sicherheit durch langjährige Mieteinnahmen:

Wieso sich eine Sozialimmobilie für Privatanleger lohnt? Der Markt für Pflegeimmobilien boomt seit zwei Jahrzehnten nicht abreißend. Erfahrene Fachleute begründen jetzt von welchen wichtigen Faktoren eine Gewinnspanne bei der Kapitalanlage in eine Sozial-Immobilie abhängig ist.

Diese Form der Sicherung von Einnahmen für die nächsten 20 Jahre liegt im starken Trend wegen des Wandels der Altersstruktur , dem ein seit Jahren wachsender Bedarf an Pflegeplätzen auf dem Fuße folgt.

Immobilien Kapitalanlage Rendite Stuttgart

Ein Haus wird ein Jahr nach Bauende zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 % über einen Zeitraum von fünfzig Jahren abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien gelten andere Abschreibungssätze.

Wenn Sie eine Wohnung für Betreutes Wohnen in Stuttgart kaufen wollen: Stuttgarts Profi steht Ihnen auch hier kompetent zur Verfügung.

Fordern Sie unverbindlich das Verkaufsprospekt bei uns an!

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Spezialisten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Statistikveröffentlichung im zweijährigen Takt zur Entwicklung der Pflegebedürftigkeit

  • Im Vergleich zu 1999 hat die Menge der Pflegebedürftigen binnen 16 Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um +40,0 % bzw. 900 000 zugelegt. Bei dieser Auswertung hat die vollstationäre Pflege im Heim an Gewicht gewonnen.
  • Im Jahr 2015 stellte sich der Sachverhalt wie folgt dar: 83 Prozent aller pflegebedürftig waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre.
  • Prägnant ist, dass Frauen ab annäherungsweise dem achtzigsten Lebensjahr eine bezeichnend größere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So beträgt bspw. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern gleichen Alters hingegen „aber nur“ einunddreißig Prozent. Grund ist natürlich, dass in den meisten Fällen die Gemahlin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem großen Beitrag beispielsweise in Kooperation mit der Diakonie übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig entsprechend § 109 SGB XI sind, sind mehrheitlich im Gegensatz dazu verwitwet.
  • Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Bürger in Deutschland Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Mehr als ein Drittel der Leistungsbezieher waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Zahl der Leistungsbezieher um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%) – und das obwohl die Bevölkerungszahl sich gegenläufig entwickelte.
  • Im Dezember 2015 waren in Deutschland 2.860.000 Leute pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Im Jahr 1999 waren gerade einmal 2,02 Millionen Personen pflegebedürftig. Erhöhung um fast 900.000 Pflegebedürftige.

Sie suchen eine Anlageimmobilie zum Kauf?

Aus welchem Grund es sich nun immer noch rentiert in Pflegewohnungen all sein Geld anzulegen. Pflegeappartement zur Geldanlage kaufen! Pflegeheimprojekte werden zunehmend in einzelne Appartements unterteilt und an Privatanleger verkauft – kein Vermietungsstress und verbrieften Profit inklusive. Für Planer und Anleger ertragreich. In zahlreichen Bundesländern fehlen heute schon vorhersehbar in der Zukunft an Unterbringungsmöglichkeiten somit genügend Pflegeheimplätzen. Deshalb investiert die Branche schon seit Jahren großzügig in die Erweiterung und den Ausbau – und immer öfter in Kooperation mit Privatanlegern. Privatanleger sind häufig in der Lage zumindest eine einzelne Seniorenresidenz zu bestreiten – die Betreibergruppe übernimmt dabei alle vermietertypischen Aufwände wie die nachhaltige Wohnungsvermittlung und Instandhaltung. Gesicherte Erlöse über vier Prozent machen es dem an Ertrag orientierten Anleger schmackhaft .

Pflegeappartment

Die Besteuerung von Pflegeimmobilien!

In Pflegeimmobilien investieren? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Ein Investment in Zinshäusern im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Seniorenwohnanlagen im Speziellen verspricht langfristigen Ertrag. Insbesondere angebracht für unsichere einzelne Kapitalnleger, die eine sichere Finanzanlage ihr Eigen nennen wollen. Sobald die Mieten steigen, so partizipieren Eigentümer des Appartements selbstredend hierbei. Betongold mit Rendite in den Markt geben ist bei den kommenden Aufwertungen in absehbarer Zeit mit Bestimmtheit ohne Bedenken realisierbar. Eine mustergültig passende Investmentidee um perfekte Ausbeuten und Wertzuwächse zu erwirtschaften ist eine Kapitalanlage in eine Immobilie. Schon seit vielen Jahren sind Häuser das beste Renditeobjekt und bedeuten über Jahre hinweg Vertrauenswürdigkeit. Gute Renditen mit einfachen Häusern zu schaffen ist in den letzten 10 Jahren und in jedem Jahr immer mühsamer geworden. Es gibt sehr bald nur sehr wenige Immobilien, die in absehbarer Zeit bei Wertsteigerungen gewinnen werden. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnspannen und tendenziell geringfügigen Risiken sind übrige Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Versicherungen erzielen schon seit vielen Monden imposante Überschüsse. Vielen privaten Anlegern ist sie aber noch eine relativ unbekannte Vorsorgeform. Dabei handelt es sich hier um grandiose Geldanlageoptionen mit zukünftig absolut attraktiver Gewinnmarge.

Rendite berechnen für eine Immobilie – mit der Eigenkapitalrendite

Pflegeimmobilien gehören zu den sicheren Anlagen. Aus welchem Grund können Sie sich jetzt fragen? Die Lösung wird einfach. Ein Anleger der in diesem Fall Kapital einbringt, genießt abgesehen von einer angemessenen Rendite von vielen anderen Vorteilen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

Der Trend der letzten Jahre: Geldanlage in Pflegeimmobilien in Stuttgart, nicht zuletzt vor allem weil heute abschätzbar wird, dass eine immer älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Bewohnerschaft dazu führt, das zukünftig abrufbare Kapazitäten absehbar nicht reichen werden.

  • Regional denken – Global handeln
    Der Anleger beziehungsweise Eigentümer muss nicht direkt vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Pächter der Seniorenresidenzen . Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Jena? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Pflegewohnung in Stuttgart anzuschaffen.
  • Ständige Einnahmen
    Ein Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag mit einer Vertragslaufzeit von zumindest 20 Jahren abgeschlossen. Fast immer besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere zumeist in Abhängigkeit der Umsetzung des Generalmietvertrages 5 – 10 Jahre fortzuführen. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, jedenfalls bei förderfähigen stationären Pflegeheimen, nicht auf im Vertrag vereinbarte Einnahmen verzichten.
  • Vorbelegungsrecht
    Einige Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Kapitalanleger haben oft das vorteilhafte Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Immobilie des gleichen Betreibers im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Investor selber, sondern gleichzeitig auch für seine Angehörigen.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Jeder Anleger wird als Eigner der Pflegeimmobilie ins Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte eines Grundeigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung jederzeit verkaufen, verschenken, vererben.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen erschaffen steuerlich zu berücksichtigende Vorteile. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Es gibt jedoch Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Staatliche Förderungprogramme können jedoch nur bei förderfähigen Seniorenwohnungen berücksichtigt werden. Dazu zählen psychiatrische Institutionen, Behindertenheime, Sterbehäuser, stationäre Pflegeheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf Mieteinnahmen verzichtet werden. In diesem Fall springt Vater Staat ein und übernimmt diese. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Immobilien Kapitalanlage Rendite
    Ein Investment in „Immobilien Kapitalanlage Rendite“ zeichnet sich als kreative Eingebung zur Geldanlage aus. Durch die Hebelung des genutzten eigenen Kapitals durch den Kredit führt es zu einer auffallend über der Teuerungsrate liegenden Rendite bei gleichzeitig guter Sicherheit.

Stabile Renditen und minimale laufende Zusatzkosten

Sie möchten uns eine E-Mail senden?

Sie suchen nach einer bestimmten Immobilie? Kein Problem! Wir helfen Ihnen dabei, die geeignete zu finden.

Stuttgart

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down