Immobilien Finden

Immobilien Finden

Die Vorteile von Pflegeimmobilien gegenüber anderen Immobilien

Netto-Mietrendite Sozialwohnungen: Der Besitzer einer Seniorenresidenz beabsichtigt im Allgemeinen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, das bedeutet, die Gewinne (Mieten) müssen in Relation zum eingesetzten Kapital (Kaufpreis) möglichst hoch sein. Dieser Anschauung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Immobilien Finden Herford

Ein Haus wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird diese Immobilie linear mit zwei % über 50 Jahre abgeschrieben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Service für Investoren Profitieren Sie beim Kauf einer Pflegeimmobilie von zahlreichen Vorzügen und erreichen Sie auf lange Sicht verlässliche und hohe Renditen. Wir beraten Sie gerne!

Seit 20 Jahren wird von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Bundesländer im 2-jährigen Takt die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Kundgabe dieser Daten hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

Unübersehbar ist, dass Frauen ab circa dem achtzigsten Lebensjahr eine bezeichnend größere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So beträgt exemplarisch bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 %, bei den Männern in der vergleichbaren Altersgruppe im Kontrast dazu „lediglich“ 31 %. Mögliche Erklärung für diese Befindlichkeit, dass in den meisten Fällen die Ehefrau des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem großen Beitrag meistens in Gemeinschaft mit Pflegedienst übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig nach § 109 SGB XI sind, sind in der Mehrzahl der Fälle demgegenüber Witwen., Während bei den 70- bis unter 75-Jährigen „nur“ jeder Zwanzigste fünf Prozent pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen sechsundsechzig Prozent. Mit steigendem Alter sind Einwohner in der Regel eher pflegebedürftig., Die 2009 vollstationär in Heimen kuratierten Menschen waren nicht nur deutlich älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren etwa die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den zu Hause Versorgten noch unter dreißig Prozent. Eher im Heim als in den eigenen 4 Wänden wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen und zwar unabhängig der Altersklasse betreut., 2009 waren 2,34 Millionen Bürger in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). Deutlich mehr als ein Drittel der der Pflege Bedürftigen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen dieser kurzen Phase von 10 Jahren stieg damit die Zahl der Pflegebedürftigen um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%) – und das obwohl die Bevölkerung nicht wuchs.

Ihr Überblick zu Anlagemöglichkeiten

Für Zinshäuser auf die wir hier blicken wollen ist, wie für viele anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Bereits vor dem Kauf eines Zinshauses muss der bauliche Zustand von einem neutralen Gutachter oder Sachverständigem geprüft werden. Erst wenn das Ergebnis positiv ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine sichere und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie erwerben. Betongold als Geldanlage eignet sich generell für fast alle Kapitalanleger.

Herford

Vermögende dagegen investieren in Produktivkapital!

In Pflegewohnungen anlegen? Warum? Wieso? Und vor allem lohnt das? Ein Investment in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Pflegeheime im Speziellen bedeutet mehr Erträge als bei anderen als sicher bezeichneten Vermögensanlagen. Besonders angebracht für vorsichtige einzelne Kapitalnleger, welche eine sichere Kapitalanlage brauchen. Steigen die von den Bewohnern zu zahlenden Mieten an, so verdienen Halter eines Appartments in jedem Fall hieran. Wer seine Liegenschaft abgeben will, kann dies vermutlich mit einem oftmals erheblichen Preisaufschlag jederzeit tun. Eine vorbildlich passende Möglichkeit um perfekte Reinerlöse und interessante Wertsteigerungen zu erzielen ist eine Kapitalanlage in ein Zinshaus. Seit der Finanzmarktkrise erfreuen sich Wohngebäude einer wachsenden Wichtigkeit. Hohe Ausbeuten mit einfachen Häusern zu erzielen ist in den vorangegangenen 3 Jahren und in jedem Jahr immer anstrengender geworden. Bald sind es nur sehr wenige Wohnungen, die in voraussagbarer Zeit bei Aufwertungen Anteil haben werden. Die oberhalb dem Durchschnittswert liegenden beachtlichen Gewinnmargen und relativ geringen Unsicherheiten sind alternative Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Versicherungen erzielen bereits seit zahlreichen Jahrzehnten imposante Profite. Zahlreichen kleinen Anlegern ist sie jedoch noch eine recht unbekannte Anlageform. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um vorzügliche Investitionsoptionen mit zukünftig enorm interessanter Rendite.

Ratgeber rund um die Anlageimmobilie

Pflegeimmobilien können lokale Pflegeheime sein. Sie zählen als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den staatlicherseits besonders legitimierten Geldanlagen die zugleich förderungswürdig sind. In diesen Bereich gehören beispielsweise Altenwohnheime, betreutes Leben ebenso stationäre Pflegeeinrichtungen.

Eine Entwicklung dieser Jahrzehnte: Kapitalanlage in Altenwohnung in Herford, nicht zuletzt sondern auch weil heute vorhersehbar ist, dass eine immer älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Bewohnerschaft dazu führen muss, das zukünftig vorhandene Kapazitäten absehbar nicht reichen werden.

  • Permanente Einnahmen
    Der Mietvertrag wird durch einen Generalmieter mit einer Vertragslaufzeit von mindestens 20 Jahren vereinbart. Regelmäßig besteht die Möglichkeit diesen Vertrag mit einer Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer des Pflegeappartments, auf jeden Fall bei förderungswürdigen Pflegeheimen, nicht auf Mieteinnahmen verzichten.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Der Betreiber des Pflegeheimes ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegeimmobilie betreffen, der Fall. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Grundbucheintrag
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie Eigentümer werden. Sie haben somit alle Rechte eines Eigners. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung jederzeit zum Geschenk machen, vermachen, versilbern.
  • Außerordentliche Erträge
    Stabile Vermietungsergebnisse zwischen zumeist Vier bis Sechs Prozent des gezahlten Einstandspreises im Jahr lassen mit den stabilen Pachteinnahmen und Steuervorteilen erzielen. Daraus ergibt sich , dass sich Pflegeimmobilien schon nach Zwanzig Jahren zu einem hohen Prozentsatz selbst bezahlen.
  • Immobilien Finden
    Investition in „Immobilien Finden“ ist und bleibt eine kreative Wahl zur Geldanlage. Wo lassen sich im Augenblick Rendite und Schutz besser darstellen.
  • Geförderte Kapitalanlageform
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderungswürdigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Die staatlichen Förderungprogramme können ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegewohnungen hinzugerechnet werden. Es handelt sich hierbei um psychiatrische Kliniken, Hospize, Behindertenheime, stationäre Pflegeheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderungswürdigen Pflegeappartements nicht auf den Mietzins verzichtet werden. Diese übernimmt in einem solchen Fall der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Schutz vor Inflation
    Üblicherweise sind die Pachtverträge indexiert. Das bedeutet, dass die Pacht in zyklischen Abständen an steigende Preise angepasst wird. Häufig werden diese Zeitspannen fünfjährig angelegt.

Pflegewohnungen als Kapitalanlage in Herford

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Schritte unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Belangen und finden für Sie die passende Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Ich habe Interesse an dem Objekt und bitte um Zusendung von Informationsmaterial.

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Herford

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down