Immobilien Als Kapitalanlage

Immobilien als Kapitalanlage

Pflegeappartement Kapitalanlage

Sichere Sorglosimmobilie kaufen. Egal was der Finanzmarkt macht. Exklusive Konsultation. 5,2 % Rendite. Zwanzig Jahre kontinuierliche Miete. Unabhängig von Börsen . Fabelhafte Konditionen. Kaufen beim Marktführer. Individuell & persönlich:

Mit dem einsetzen der Veränderung an der Zusammensetzung der aktuell lebenden Generation des deutschen Volkes steigt auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeheimplätzen und bildete seit mehreren Jahren somit klar prognostizierbar für die nächsten Jahre die Nachfrage nach Pflegeplätzen und erzeugt damit einen neuen Trend.

Mietrendite Altersresidenz / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo liegen die Unterschiede? Nicht bloß in Zeiten niedriger Zinssätze bleiben (fremdgenutzte) Immobilien eine ertragsträchtige Anlagemöglichkeit. Trotzdem empfiehlt sich bei der Anlage in Immobilien eine genaue Analyse und Berechnung. So ist die Berechnung der Eigenkapitalrentabilität auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Option, um die Profitabilität der Liegenschaft zu ermitteln. Vorwiegend bei Pflegeimmobilien wird für die Beurteilung das Ertragswertverfahren genutzt.

Immobilien als Kapitalanlage Konstanz

Für Zinshäuser ist, wie für alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Bereits vor dem Kauf eines Renditeobjektes muss der Bauzustand von einem unabhängigen Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis positiv ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine gute und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie käuflich erwerben. Eine Rendite-Immobilie als Investition eignet sich universell für fast alle Kapitalanleger.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Wenn Sie sich für Pflegeimmobilien oder ein Pflegeappartement als Kapitalanlage interessieren, finden Sie in uns einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Partner mit jahrzehntelanger Praxis, der für Sie die passende Wertanlage entdeckt. Nutzen Sie unseren kompetenten Service und setzen Sie sich mit uns in Verbindung – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

2015 waren 2,9 Millionen Menschen, die gepflegt werden müssen, von ihnen alles in allem in Heimen stationär versorgt: 783 000 (27 %)., Ins Auge stechend ist, dass Frauen ab circa dem achtzigsten Altersjahr eine signifikant höhere Anzahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist zum Beispiel bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 Prozent, bei den Männern in der selben Altersgruppe dagegen „bloß“ 31 %. Erklärung für diese Befindlichkeit, dass oftmals die Ehefrau des Mannes noch lebt und die Pflege zu Hause zu einem großen Beitrag beispielsweise in Zusammenarbeit mit der Diakonie übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig laut § 109 SGB XI sind, sind überwiegend hingegen Witwen., Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen stationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um fast 33 Prozent (192 000 Pflegebedürftige) gestiegen. Der Zuwachs liegt in letzter Konsequenz kräftig über der Bevölkerungsstatistik., Im Vergleich zu 1999 hat die Menge der Menschen, die gepflegt werden müssen innerhalb von 16 Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um 40% bzw. 900 000 zugelegt. Bei dieser langfristigen Analyse wuchs der Anteil der vollstationären Pflege außerordentlich.

Die ideale Eigentumswohnung finanzieren statt mieten

Schon seit Jahren haben sich Immobilien als eine ebenso dauerhafte wie wertbeständige Zuflucht erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich buchstäblich viel herbeiführen. Das gilt für die krisensichere Absicherung über den Vermögensaufbau bis hin zur Kapitalanlage, die zunächst fremdvermietet und nach einigen Jahrzehnten selbstgenutzt wird. Als sichere Investition ist die ETW genauso gut passend wie ein Ferienhaus. Mit der Denkmalschutzimmobilie als Anlageobjekt lässt sich eine stabile gute bis sehr gute Rendite erzielen, und Pflegewohnungen als Investition sind heute eine ganz verlässliche Anlagemöglichkeit. Zu den Eigenschaften von Immobilien gehört ihre sichere Renditeerwartung. Der Wert einer Immobilie entwickelt und stabilisiert sich unabhängig von immer wiederkehrenden Aufs und Abs am Zinsmarkt. Immobilien überstehen im wahrsten Sinne des Wortes Teuerungen und Deflationen. Nicht ohne Grund werden sie häufig als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertbeständigkeit abgezielt. Auch in schweren Zeiten wird seiner Wertbeständigkeit wegen vorzugsweise in Goldbarren investiert. Die Immobilie vereint mit der sinnbildlich ausgedrückten Robustheit von Beton und dem Wert des Goldes beides in sich.

Anlageobjekte

Und wer bezahlt das Betongold eigentlich?!

In Seniorenresidenzen anlegen. Wieso? Anlegen in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Seniorenwohnanlagen im Besonderen ist lohnenswert. Insbesondere angebracht für Privatanleger, die eine verlässliche Geldanlage benötigen. Wenn die Kaufkraftminderung eintritt steigen die von den Bewohnern zu entrichtenden Monatsmieten an, so partizipieren Halter des Heimplatzes in jedem Fall hierbei. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies erwartungsgemäß mit einer interessanten Wertsteigerung zu jeder Zeit tun. Hohe Gewinnspanne und Interesse weckende Performance kann vorbildlich mit der Kapitalanlage in ein Renditeobjekt erlangt werden. Vor allem nach der Wirtschaftskrise erfreuen sich Wohnungen immer größer werdender Popularität. Angemessene Gewinnspanne mit einfachen Appartments zu machen ist in den vergangenen 10 Jahren jedoch immer aufwändiger geworden. Kaufpreissteigerungen bei Wohnungen? In voraussehbarer Zeit messbaren Anteil haben nur noch wenige. Die überdurchschnittlich hohen Gewinnspannen und eher geringfügigen Risiken sind weitere Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Bankgesellschaften erwirtschaften bereits seit zahlreichen Jahrzehnten gloriose Überschüsse. Den meisten kleinen Investoren ist sie sehr wohl noch eine tendenziell anonyme Vorsorgeform. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um exzellente Geldanlagechanceen mit perspektivisch extrem hochspannender Rendite.

Entdecken Sie unsere Immobilienangebote

Doch wie sieht die aktuelle Situation aus? Geld anlegen in den Bausparvertrag? Tagesgeld und Rentenfonds rentieren um Null. Falls doch noch Zinsertrag heraus kommt, wird sie von Steuern und Geldentwertung gefressen. Die Alternative: Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei vielen zu Befürchtungen und zu einem Flashback an den New-Economy-Crash nach dem 10. März 2000. Auch aus heutiger Sichtweise gilt dementsprechend für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko . Die Investition in ein Seniorenstift oder in eine Seniorenresidenz bedeutet für dich als Kapitalanleger ausgezeichnete Ausbeute.

Pflegeappartements gehören zu den sichersten und gleichzeitig gesuchten Kapitalanlagen. Warum können Sie sich fragen? Die Lösung ist einfach. Ein Anleger der in diesem Fall investiert, lebt abgesehen von einer angemessenen Ausbeute von zahlreichen weiteren Vorteilen, die sich durchaus sehen lassen können.

  • Geringe Instandhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Betreiber des Pflegeheimes verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen ermöglichen steuerlich zu berücksichtigende Aspekte. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Wenn Sie den Kaufpreis finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Staatliche Förderungen
    Es gibt Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Staatliche Förderungprogramme können nur bei förderfähigen Seniorenwohnungen hinzugerechnet werden. Es handelt sich hier um psychiatrische Kliniken, Sterbekliniken, stationäre Pflegeheime, Behindertenheime. Bei einem Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf die Mieteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Immobilien als Kapitalanlage
    Investition in „Immobilien als Kapitalanlage“ ist und bleibt eine clevere Wahl zur Geldanlage. Durch die Vervielfachung des eingesetzten eigenen Kapitals durch einen Kredit führt es zu einer eindeutig über der Inflation liegenden Gewinnmarge und dies bei im selben Augenblick hoher Sicherheit.
  • Recht auf Selbstbelegung
    Einige Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Käufer haben oftmals das vorteilhafte Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Immobilie des gleichen Betreibers im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Investor daselbst, sondern auch für Angehörige.
  • Positive Entwicklung des Pflegemarktes in den nächsten Jahren
    Der demographische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bietet dem Anleger die günstige Konstellation für eine Gewinn bringende und zugleich sichere Investition. Fazit: Die Menschen werden tatsächlich ständig älter, die steigende Forderung nach Pflegeplätzen.
  • Schutz vor Abwertung
    Üblicherweise sind die Mietverträge indexiert. Das bedeutet, dass die Pacht in wiederkehrenden Intervallen an steigende Preise angepasst wird.
  • Regional Unabhängig
    Der Käufer beziehungsweise Eigentümer muss nicht direkt vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Pächter der Pflegeimmobilie . Ist Ihre Heimatstadt Heidelberg? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Pflegeimmobilie in Konstanz zuzulegen.

Pflegewohnung Gibt es eine staatliche Förderung?

Sie suchen nach einer bestimmten Immobilie? Kein Problem! Wir helfen Ihnen dabei, die passende zu finden.

Gerne kümmere ich mich persönlich um Ihr Anliegen! Teilen Sie mir dazu einfach kurz mit, wie und wann ich Sie am bequemsten erreichen kann.

Anlageobjekte

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down