Hauskauf Kapitalanlage

Hauskauf Kapitalanlage

Immobilien auf Rekordfahrt: Gefragtes Betongold

Garantierte Rendite auch bei Leerstand. Lassen Sie sich unverbindlich informieren! Sicherheit durch kontinuierliche Miete:

Mietrendite Seniorenresidenz / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo befinden sich die Differenzen? Nicht bloß in Zeiten tiefer Zinsen sind (fremdgenutzte) Immobilien eine attraktive Anlagemöglichkeit. Dennoch empfiehlt sich bei einem Immobilien-Investment eine genaue Analyse und Kalkulation. So ist die Kalkulation der Eigenkapitalrendite auf Basis der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Möglichkeit, um die Einträglichkeit der Immobilie zu ermitteln. Vorrangig bei Pflegeimmobilien wird für die Beurteilung das Ertragswertverfahren angewandt.

Hauskauf Kapitalanlage Augsburg

Für Renditeimmobilien ist, wie für viele anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Kauf einer Renditeimmobilie sollte u.a der bauliche Zustand von einem unabhängigen Sachverständigem geprüft werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine gute und nachhaltige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie kaufen. Eine Anlageimmobilie als Investition eignet sich allgemeingültig für fast alle Anleger.

Wir beraten Sie von der ersten Inaugenscheinnahme bis zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag und darüber hinaus. Sie haben Fragen zu einem Objekt, oder wünschen persönliche Beratung? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Gerne kümmere ich mich persönlich um Ihr Anliegen! Teilen Sie mir dazu einfach kurz mit, wie und wann ich Sie am besten erreichen kann.

Sie möchten uns eine E-Mail senden?

Seit 1999 wird von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder im 2-jährigen Takt die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Veröffentlichung dieses Datenmaterials hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

Der Zustand im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: Zu diesem Zeitpunkt waren ohne Zweifel siebenunddreißig Prozent der Menschen, die gepflegt werden müssen bereits älter als 85., 2015 gab es 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon insgesamt in Heimen stationär betreut: 27 Prozent., Ein stark wachsender Bedarf: Zusammengenommen 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt., 2015 waren knapp 2,9 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Gemessen an der höheren Lebensdauer ist es jedoch nicht sonderlich erstaunlich., Im Direktvergleich zu 1999 hat die Menge der Pflegebedürftigen im Zeitraum von gerade einmal sechzehn Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um 40 Prozent bzw. 900 000 zugelegt. Bei Analyse dieses Zehn-Jahres-Zeitraums hat die vollstationäre Pflege im Heim an Relevanz gewonnen.

Renditen zwischen 4,2 und 5,5 % Investieren in Pflegeimmobilien

Für Rendite-Immobilien die wir hier einmal genauer begutachten wollen ist, wie für viele anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung sollte unter anderem der bauliche Zustand von einem unabhängigen Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Prüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine sichere und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie erstehen. Ein Zinshaus als Geldanlage eignet sich allgemein für einen Großteil der Anleger.

Augsburg

Die Pflegeimmobilie als Investition!

In Seniorenresidenzen anlegen! Rentiert das? Die Finanzanlage in Renditeimmobilien im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Pflegeimmobilien im Speziellen macht sich bezahlt. In erster Linie für unsichere Privatanleger, die eine bewährte Geldanlage haben wollen. Steigen die von den Mietern aufzubringenden Mieten an, so verdienen Eigner des Heimplatzes jedenfalls hierbei. Die in den vergangenen einhundertzwanzig Monaten erlebten Aufwertungen bei Immobilienprojekten lassen die Vorhersage zu, dass eine Veräußerung mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit einem Überschuss möglich ist. Eine sehr gut geeignete Möglichkeit um perfekte positive Ergebnisse und Wertzuwächse zu ergattern ist die Kapitalanlage in eine Anlageimmobilie. Vor allem nach der Lehman Brothers Pleite geniessen Gebäude eine wachsende Beliebtheit. Es ist nicht ganz ohne jeden Aufwand möglich, mit schlichten Immobilien hohe Rendite zu erreichen. Bald sind es nur sehr wenige Immobilien, die in der Zukunft bei Wertsteigerungen partizipieren werden. Die überdurchschnittlich hohen Gewinnmargen und verhältnismäßig geringen Risiken sind andere Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Bankgesellschaften erwirtschaften schon seit zahlreichen Dekaden gloriose Erträge. Der mehrheitlichen Anzahl an privaten Anlegern ist sie aber noch ein eher anonymes Anlageschema. Dabei handelt es sich hier um fabelhafte Geldanlagemöglichkeiten mit künftig enorm hochspannender Gewinnmarge.

Ideal für Kapitalanleger!

Bei dem größten Teil von Anlegern nach wie vor relativ unbekanntes Anlageobjekt. Bei professionellen Investoren wie Geldhäusern, Versicherungsgesellschaften, Fonds sowie bekannten Family Offices schon seit den 80-ern dagegen als erfolgreiches Investment bekannt. Die traurige Realität sieht wie folgt aus: Die Deutschen sparen für das Rentnerdasein nicht nur zu wenig, sondern auch in das falsche Anlageobjekt. Mehr als jeder Zweite beschäftigt sich nur nebenbei oder gar nicht mit der zukünftigen Rente. Zukünftig gilt: Eine furchtbare Rentenlücke wird erwartet, denn nur die gesetzliche Rente wird beileibe nicht reichend sein. Wer heute nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard im Alter gehalten werden.

Ein Trend dieser vergangenen Jahre: Geldanlage in Pflegeheime in Augsburg? nicht zuletzt vor allem weil vorhersehbar wird, dass die immer älter werdende und zugleich länger lebende Einwohnerschaft dazu führt, das in naher Zukunft heute abrufbare Kapazitäten an Pflegeplätzen nicht reichen werden.

  • Immer noch günstige Einkaufspreise!
    Pflegeimmobilien können in Abhängigkeit von Größe und Lage zu einem Preis zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR gekauft werden. Durch günstige Finanzierungsangebote im Zusammenspiel mit den beschriebenen Erträgen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Die gerade jetzt niedrigen Bauzinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede mehrjährige Finanzierung aus.
  • Steuervorteile
    Durch die Abschreibung können steuerlich zu berücksichtigende Vorteile arrangiert werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zum Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Erst wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand unterschiedlichster Faktoren beweisen, wird der Bau starten.
  • Niedriger Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. So entfallen beispielsweise die Nebenkostenabrechnung und die Mietersuche
  • Pflegemarktentwicklung
    Der demographische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet dem Anleger die günstige Konstellation für eine gewinnbringende Geldanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Menschen werden nachweislich zunehmend älter, so entsteht der stets wachsende Bedarf an Pflegeplätzen.
  • Geförderte Anlageform
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann ausschließlich bei förderfähigen Pflegewohnungen einbezogen werden. Dazu zählen Behindertenheime, Hospize, stationäre Pflegeheime, psychiatrische Einrichtungen. Bei eventuellen Leerstand der Pflegewohnung oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf den Mietzins verzichtet werden. In diesem Fall springt Vater Staat ein und übernimmt diese. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Hauskauf Kapitalanlage
    Die Kapitalanlage in „Hauskauf Kapitalanlage“ ist und bleibt eine unvergleichliche Idee zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des genutzten eigenen Kapitals durch den Kredit führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Inflation liegenden Rendite und dies bei in demselben Augenblick guter Sicherheit.

Wie sieht der Stand der Dinge im Bereich Pflege naher Zukunft aus?

Schnell und zuverlässig die wesentlichen Informationen erhalten – mit unserem kostenlosen Newsletter.

Unser Name steht für die Aufgabe und Verpflichtung, für unsere Kunden rund um deren Immobilien bzw. deren Wünsche und Bedürfnisse da zu sein.

Hauskauf Kapitalanlage Augsburg

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down