Haus Kaufen Als Kapitalanlage

Haus Kaufen als Kapitalanlage

Anlage-Immobilien

Netto-Mietrendite Seniorenresidenzen: Der Eigentümer einer Altenwohnung plant in der Regel mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erlangen, das bedeutet, die Erträge (Mieten) sollen in Verbindung zum eingesetzten Vermögen (Kaufpreis) möglichst hoch sein. Besagter Denkweise trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Mit dem demografischen Wandel änderte sich auf vorher ungeahnte Art und Weise die Nachfrage nach Pflegeplätzen und veränderte ebenso auch zukünftig eindeutig prognostizierbar die Nachfrage nach Pflegeplätzen und bildet vor diesem Hintergrund einen neuen Trend.

Haus Kaufen als Kapitalanlage Minden

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Fertigstellung des Bauwerks zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird diese Immobilie linear mit 2 % über 50 Jahre abgeschrieben.

Sie haben noch nichts Passendes gefunden? Kein Problem! Wir haben ständig neue Immobilien im Portfolio und helfen Ihnen gerne bei der Suche.

Gerne stellen wir Ihnen die Planungen hierfür in einem Gespräch genauer vor.

Seit 1999 wird von Seiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im 2-jährigen Takt die Pflegestatistik nach SGB XI erhoben. Mit der Bekanntgabe dieser Daten hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  1. 2009 waren 2,34 Millionen Einwohner in der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): zu zwei Dritteln aus Frauen bestehend. 35 Prozent der Menschen, die gepflegt werden müssen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 16%.
  2. Kräftig steigende Nachfrage: Im Zeitraum 1999 – 2015 stieg die Anzahl an Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung gem. § 109 SGB XI beziehen um mehr als vierzig Prozent.
  3. Unübersehbar ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Altersjahr eine unübersehbar höhere Pflegequote aufwiesen, also eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So liegt z. B. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern gleichen Alters im Unterschied dazu „lediglich“ 31 Prozent. Zu beachtender Faktor ist jedoch, dass oftmals die Lebensabschnittsbegleiterin des Mannes noch lebt und die Pflege zu Hause zu einem großen Beitrag beispielsweise in Gemeinschaft mit der Caritas übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig gemäß § 109 SGB XI sind, sind mehrheitlich dahingegen Witwen.
  4. Im Vergleich zu 1999 hat die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen binnen zehn Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei Auswertung dieses 10-jährigen Zeitraumes steigt auch in der Zukunft der Anteil der stationären Pflege progressiv.
  5. Die 2009 stationär im Heim betreuten Personen waren älter als die zu Hause Gepflegten: Bei diesen Heimbewohnern waren rund fünfzig Prozent jenseits des 85. Lebensjahres hingegen bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Schwerstpflegebedürftige wurden im Übrigen eher im Heim vollstationär betreut.

Etagenwohnung (etw) kaufen

Für Rendite-Immobilien die wir hier einmal genauer beleuchten wollen ist, wie für viele anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Noch vor dem Kauf einer Rendite-Immobilie muss der Bauzustand von einem unabhängigen Gutachter/Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine angemessene und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie erstehen. Eine Rendite-Immobilie als Geldanlage eignet sich universell für fast alle Kapitalanleger.

Pflegeimmobilie in Minden!

In Seniorenresidenzen anlegen. Und vor allem lohnt das? Ein Investment in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Speziellen rentiert sich in der in der von kaum noch spürbaren Zinsen geplagten Zeit. Insbesondere geeignet für konservative Anleger, welche eine zuverlässige Kapitalanlage suchen. Wenn der Preisauftrieb zulangt steigen die von den Mietern zu entrichtenden Monatsmieten , so partizipieren Inhaber eines Heimplatzes natürlich hierbei. Betongold mit Gewinn vermarkten ist bei den kommenden Wertsteigerungen in absehbarer Zeit definitiv ohne Bedenken zu machen. Eine beispiellos geeignete Idee um hohe Verdienste und faszinierende Wertsteigerungen zu erlangen ist eine Geldanlage in ein Zinshaus. Seit vielen Hundert Jahren stellen Wohngebäude das geeignete Investment dar und bedeuten mehrjährig Stabilität. Interessante Renditen mit einfachen Appartements zu erwirtschaften ist in den vorangegangenen 10 Jahren und in jedem Jahr immer anspruchsvoller geworden. Aufwertungen bei Appartments? Zukünftig gewinnen nur noch einige wenige. Die überdurchschnittlich beträchtlichen Gewinnmargen und verhältnismäßig geringen Risiken sind sonstige Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Versicherungsinstitute erzielen schon seit zahlreichen Dekaden glorreiche Überschüsse. Vielen kleinen Investoren ist sie durchaus nach wie vor ein relativ anonymes Vorsorgevorgehen. Schließlich handelt es sich hier um herausragende Geldanlagechanceen mit zukünftig absolut interessanter Rendite.

Pflegeimmobilien allgemein

Die Senioren in Mitteleuropa leben heutzutage länger als zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Verlängerung an Lebensspanne führt zu den positiven Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine nach wie vor fitte Generation an Rentnern erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Gebrechen, die mit einem steigenden Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeheimen.

Ein Trend der letzten Jahrzehnte: Investition in Pflegeheime in Minden, nicht zuletzt vor allem wegen des starken Anstiegs an benötigten Pflegeplätzen .

Bei zahlreichen Investoren noch immer ziemlich unbekanntes Anlageobjekt. Bei professionellen Anlegern ebenso wie Bankinstituten, Versicherungen, Fonds sowie bekannten Family Offices schon seit mehr als 40 Jahren dagegen als ein Erfolg versprechendes Anlageziel genutzt. Die traurige Praxis sieht wie folgt aus: Die Deutschen sparen für das Alter nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Jeder 2. hat sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit der Altersvorsorge beschäftigt. Doch in der nahen Zukunft gilt: Es droht eine große Versorgungslücke, denn die gesetzliche Rente allein wird nicht reichend sein. Wer zukünftig nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann künftig der Lebensstandard während des Rentnerdaseins aufrecht erhalten werden.

  • Minimale Unterhaltungskosten
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Steuervorteile
    Durch Abschreibungen können steuerliche Begünstigungen geschaffen werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Sollten Sie den Kaufpreis finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Außerordentliche Erträge
    Heute in anderen Bereichen kaum noch realistische Mietrenditen von oftmals oberhalb 4 Prozent des gezahlten Einstandspreises p.a. lassen sich durch die gesicherten Pachteinnahmen und den gewährten Fiskalvorteilen erreichen. So ergibt sich folglich, dass Pflegeappartments schon nach wenigen Jahren oftmals selbst finanzieren.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zum Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Erst wenn diese Analysen die Rentabilität des Pflegeheimes anhand von unterschiedlichen Faktoren nachweisen, wird gebaut.
  • Positive Entwicklung des Pflegemarktes in den kommenden Jahrzehnten
    Der bereits stattfindende Rückgang der Bevölkerung ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet einen günstigen Augenblick für eine ertragreiche Geldanlage. Die Menschen werden zunehmend älter, die wachsende Forderung nach Pflegeheimen.
  • Haus Kaufen als Kapitalanlage
    Ein Investment in „Haus Kaufen als Kapitalanlage“ zeichnet sich als kreative Intuition zur Geldanlage aus. Denn in kaum einen anderen Gebiet lassen sich heutzutage Ertrag und Sicherheit besser verbinden.
  • Teuerungsschutz
    Gewöhnliche Handhabung ist es üblich, die Mietverträge an allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in periodischen Abständen an die Preisentwicklung angepasst wird.
  • Gesicherte Einnahmen
    Ein Mietverhältnis wird durch einen Generalmieter und einer Laufzeit von oftmals 20 Jahren vereinbart. Fast immer besteht die Möglichkeit diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, auf jeden Fall bei förderungswürdigen stationären Pflegeheimen, nicht auf die Einnahmen verzichten.

Pflegewohnungen Gibt es eine staatliche Förderung?

Fordern Sie Ihr gewünschtes Informationsmaterial an.

Entspannt von zu Hause oder dem Büro aus beraten lassen. Via Desktop-Sharing.

Haus Kaufen als Kapitalanlage Minden

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down