Festgeldzinsen

Festgeldzinsen

Pflegeimmobilie kaufen Norderstedt

Die Mieteinnahmen betreffen hier die gesamten Mietkosten inklusive aller Nebenausgaben. Diese Kalkulation ist jedoch sehr vereinfacht, da bei der Formel sowohl bei den Mieteinnahmen als auch beim Kaufpreis Besonderheiten zu berücksichtigen sind. So müssen zum Beispiel auch die entstehenden Nebenkosten des Erwerbs wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Ausgaben wie Instandhaltungskosten und Sonderverwaltung angerechnet werden. Wenn die laufenden Kosten subtrahiert werden erhält man die Nettomieten und folglich die Nettomietrendite vor Steuer. Ein Großteil der Erwerber finanzieren ihre Altersresidenz nicht komplett selbst, sondern nehmen hierfür einen Kredit auf. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrendite. Dabei lässt sich der Ertrag sich durch die Aufnahme eines Darlehens unter bestimmten Voraussetzungen erhöhen, indem zum Beispiel die Hälfte des Kaufbetrages über ein Darlehen finanziert, sofern die Darlehenszinsen unterhalb des Ertrages (in unserem Exempel also unter sechs Prozent) liegen. Finanziert man also 100.000 EUR des Kaufbetrages zu einem Zins von 3 Prozent pro Jahr, so muss man 3.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Überschuss abgezogen werden. Im selben Umfang werden aber die finanzierten 100.000 EUR beim Erwerbspreis nicht mehr bewertet.

Wann und weshalb sich eine Pflege-Immobilie für Privatanleger lohnt? Der Markt für Pflegeimmobilien wächst seit einem Jahrzehnt nicht enden wollend. Wir zeigen jetzt wovon die Marge bei der Erwerbung einer Sozialimmobilie abhängig ist.

Festgeldzinsen Norderstedt

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird diese Immobilie linear mit zwei Prozent über einen Zeitraum von fünfzig Jahren abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien gelten andere Abschreibungssätze.

Schnell und zuverlässig die wichtigsten Informationen erhalten – mit unserem kostenlosen Newsletter.

Hier finden Sie unsere Selektion an deutschlandweiten Anlageobjekten. Ihr Wunschobjekt ist hier noch nicht dabei? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Wir erläutern Ihnen im Folgenden, warum wir unsere Unternehmenstätigkeit auf die Geldanlage Pflegeimmobilie konzentrieren. Genauer gesagt konzentrieren wir uns auf die Vermittlung von Pflegeapartments ausschließlich in Form des Direkterwerbs mit Grundbucheintrag.

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

  1. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um 322.000 Leistungsempfänger [+16%). Bei dieser langfristigen Begutachtung wächst auch in der Zukunft der Anteil der stationären Pflege beträchtlich.
  2. Der wachsende Markt: Von 1999 bis 2015 steigt die Menge an Bürgern, die gepflegt werden müssen um mehr als vierzig Prozent.
  3. Im Dezember 2015 waren knapp 2,9 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich waren es Frauen mit fast 2/3. Hinsichtlich der höheren Lebenserwartung ist es zugegeben nicht sonderlich erstaunlich.

Welche Eigentumswohnung passt zu mir?

Im Vergleich zu herkömmlichen Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorzügen. Durch die Zusammenarbeit mit fachkundigen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über viele Jahre hinaus sicher. Diese Betreiber der Seniorenresidenzen kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen sowie um die Neubelegung. Sozialwohnungen sind eine Anlageklasse mit einer anerkannten Standardisierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung erfolgt zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Etagenwohnungen, momentan ca. 4 und 6 Prozent; machen diese Investmentklasse für Investoren interessant.

Pflegeimmobilien: Rendite nach Maß!

In Pflegeappartements anlegen. Weshalb? Rentiert das? Die Investition in Häusern im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeheime im Besonderen garantiert andauernden Zins. In erster Linie für Geldgeber, welche eine erprobte Finanzanlage haben wollen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so partizipieren Halter des Heimplatzes sicher. Ein solches Besitztum mit Überschuss in den Markt bringen ist bei den kommenden Wertsteigerungen in absehbarer Zeit außer Zweifel kurzerhand zu machen. Eine geeignete Möglichkeit um perfekte Renditen und Performance zu erlangen ist eine Kapitalanlage in ein Renditeobjekt. Vor allem nach dem Beginn der Hypothekenkrise erfreuen sich Immobilien immer größerer Wichtigkeit. Angemessene Erträge mit Immobilien zu schaffen ist in den vorangegangenen acht Jahren und in jedem Jahr immer schwerer geworden. Wertsteigerungen bei Immobilien? In der Zukunft teilhaben nur noch wenige. Die oberhalb dem Mittelwert liegenden beträchtlichen Renditen und verhältnismäßig geringen Gefahren sind sonstige Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Versicherungsgesellschaften erzielen schon seit vielen Monden überwältigende Einnahmen. Zahlreichen Privatanlegern ist sie jedoch nach wie vor ein vergleichsweise exotisches Anlageprozedere. Hierbei handelt es sich hier um grandiose Investitionsgelegenheiten mit zukünftig absolut attraktiver Gewinnspanne.

Vertrauen auf jahrzehntelange Erfahrung

Bei dem größten Teil von Kapitalanlegern fortwährend einigermaßen unbekanntes Anlageobjekt? Bei professionellen Anlegern wie Banken, Versicherungen, Fonds schon seit mehr als vierzig Jahren dagegen als ein lukratives Kapitalanlageziel genutzt. Die traurige Praxis lässt sich wie folgt beschreiben. Die Allgemeinheit spart für das Rentnerdasein nicht nur zu wenig, sondern auch in das falsche Vorsorgeprodukt. Jeder Zweite beschäftigt sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit dem Thema seiner Rentenversorgung. Zukünftig gilt: Eine riesige Vorsorgelücke wird befürchtet, denn die gesetzliche Rente allein wird hinten und vorn nicht reichen. Wer nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann der Lebensstandard während des Rentnerdaseins gehalten werden.

Wie ist die aktuelle Situation . Geld anlegen in Lebens- und Rentenversicherungen? Zinsbriefe und andere gemeinhin als sicher bekannte Anlageformen bringen kaum Erträge. Falls noch Zins herum kommt, wird diese von Ertrags-Steuer und der Inflation gefressen. Wie könnte eine andere Option aussehen? Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei vielen zu Sorgenfalten und an Erinnerungen an das einst hochgelobte „Wachstums-Segment“ – Neuer Markt. Selbst aus heutigem Standpunkt gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr erneut sein Geld zu verlieren. Die Kapitalanlage in ein Seniorenheim beziehungsweise der Pflegeimmobilie bedeutet für dich als Anleger ausgezeichnete Rendite.

  • Festgeldzinsen
    Die Anlage in „Festgeldzinsen“ zeichnet sich als clevere Intuition zur Geldanlage aus. Durch die Hebelung des genutzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer weit über der Teuerung liegenden Rendite bei zeitgleich hoher Sicherheit.
  • Regional denken – Überregional handeln
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt kann alle angenehmen Seiten seiner Pflegewohnungen genießen, die gewöhnliche Verpachtung wird komplett vom Pächter übernommen. Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Hagen? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich sich eine Pflegeimmobilie in Norderstedt zu kaufen.
  • Hohe Ergebnisse
    Gesicherte Renditen von oftmals Vier oder Fünf Prozent des Einstandspreises per annum lassen sich durch die stabilen Mieteinnahmen und den gewährten Fiskalvorteilen erzielen.
  • Schutz vor Inflation
    Gewöhnliche Praxis ist es Gewohnheit, die Pachtverträge an die allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in periodischen Intervallen an steigende Preise angepasst wird.
  • Geringe Instandhaltung
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Geförderte Kapitalanlageform
    Es gibt Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Staatliche Förderungprogramme können nur bei förderfähigen Pflegeappartements hinzugerechnet werden. Dazu zählen stationäre Pflegeheime, psychiatrische Institutionen, Behindertenheime, Sterbekliniken. Bei eventuellen Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderungswürdigen Immobilien nicht auf den Mietzins verzichtet werden. In einem solchen Fall springt der Staat ein und übernimmt die Mietzahlung. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.

Warum Investments in Pflegeimmobilie lukrativ sind:

Sie interessieren sich für die rentable Anlagemöglichkeit einer Renditeimmobilie? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Wir sind spezialisiert auf das Investment und die Vermittlung von Wohn- und Gewerbeimmobilien als Geld- und Vermögensanlage.

Norderstedt

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down