Etw Kaufen Von Privat

Etw Kaufen von Privat

Renditeimmobilien als Kapitalanlage

Sichere Kapitalanlage mit maximaler Sicherheit? Anlegen im Zukunftsmarkt Pflege. Eine echte Rundumsorglosimmobilie:

Mietrendite Pflegeappartement / Eigenkapitalrendite Pflegeimmobilie wo liegen die Unterschiede? Nicht nur in Zeiten tiefer Zinsen bleiben (vermietete) Immobilien eine ertragsträchtige Anlagemöglichkeit. Dessen ungeachtet empfiehlt sich bei einem Immobilien-Investment eine genaue Analyse und Berechnung. So ist die Berechnung der Eigenkapitalrendite auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Möglichkeit, um die Einträglichkeit der Liegenschaft einzuschätzen. Vor allem bei Pflegeimmobilien wird für die Beurteilung das Ertragswertverfahren genutzt.

Weshalb sich die Pflegeimmobilie für einzelne Kapitalanleger rechnet? Das Angebot für Pflegeimmobilien boomt seit einer Dekade nicht abreißend. Erfahrene Fachleute verdeutlichen hier von welchen Faktoren der Ertrag bei der Erwerbung einer Pflege-Immobilie abhängig ist.

Etw Kaufen von Privat Gießen

Ein Haus wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Steuerlich gesehen wird diese Immobilie linear mit zwei % über fünfzig Jahre abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien gelten andere Abschreibungssätze.

Auch aus Gründen der Verschwiegenheit ist es uns leider nicht möglich, alle bei uns im Angebot vorhandenen Objekte online zu zeigen. Wir bitten Sie daher, in jedem Fall, um eine direkte Kontaktaufnahme! Sie sind auf der Suche nach einem lukrativen Renditeobjekt oder möchten in Konzepte investieren, finden jedoch kein passendes Objekt am Markt? Kontaktieren Sie unverbindlich unseren zuständigen Berater für Anlageobjekte, um aktuelle Angebote zu erhalten. Hier trifft kundenorientierter Service auf Kreativität und ausgiebige Marktkenntnis.

Pflegeimmobilien gelten seit langer Zeit als weitsichtige und verlässliche Investition. Mehr darüber lesen Sie in unserem Ratgeber.

Erhebung der Pflege nach SGB XI im 2-jährigen Rhythmus

  1. Kräftig gewachsene Nachfrage: Von 1999 bis 2015 stieg die Anzahl an Personen, die gepflegt werden müssen um mehr als vierzig Prozent.
  2. Im Vergleich zu 1999 hat die Zahl der Pflegebedürftigen im Zeitraum von sechzehn Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um vierzig Prozent bzw. 900 000 zugelegt. Bei dieser Prüfung wächst auch zukünftig der Anteil der stationären Pflege über die demografische Erwartung .
  3. Nicht zu übersehen ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Altersjahr eine erheblich höhere Pflegequote aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Generation. So ist bspw. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 Prozentpunkte, bei den Männern gleichen Alters im Kontrast dazu „bloß“ 31 Prozent. Das lässt sich aber auch damit erklären, dass in den meisten Fällen die Gattin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem nicht zu unterschätzenden Beitrag beispielsweise in Kooperation mit der Caritas übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig laut § 109 SGB XI sind, sind in den meisten Fällen im Gegensatz dazu Witwen.

Wichtige Faktoren der Wirtschaftlichkeit: Die Finanzierung und die Steuern

ETW gelten unverändert als sichere Geldanlage. Sie bieten nicht nur Sicherheit, Inflationsschutz und steuerliche Vorzüge, sondern stellen auch sonstige Einkünfte während des Rentenbezuges dar. Fremdgenutzte Immobilien sind hervorragende Investitionen. Bei der Entwicklung von Immobilien müssen wichtige Facetten berücksichtigt werden, um die nachhaltige Investition zu garantieren. Zu diesen Aspekten zählen genauso die sorgfältige Standort- und Marktstudie, die Sicherung der Bauqualität – auch im Hinblick auf die sich ständig weiterentwickelnden Energieeffizienzvorgaben – sowie die Auswahl der an der Errichtung des Projektes Beteiligten.

Fazit: Lieber konservativ kalkulieren!

In Pflegeappartements investieren. Weshalb? Geld anlegen in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnungen im Speziellen führt zu Erträgen oft weit oberhalb der allgegenwärtigen Inflation. In erster Linie für unsichere Geldgeber, die eine zuverlässige Finanzanlage ihr Eigen nennen wollen. Wenn der Preisauftrieb wirkt steigen die von den Mietern zu entrichtenden Mieten , so verdienen Halter des Appartements zweifellos. Das Besitztum mit Überschuss vermarkten ist bei den zu erwartenden Aufwertungen in der Zukunft definitiv kurzerhand schaffbar. Eine perfekt passende Idee um hohe Ausbeuten und Performance zu erreichen ist eine Anlage in ein Renditeobjekt. Bereits seit dem Untergang von Lehman Brothers wächst die Bedeutung von Wohngebäude als ausgezeichnetes Anlageobjekt. In den vergangenen 8 Jahren reduzierten sich die Aussichten, um mit Wohnungen eine interessante Rendite zu erzielen. Aufwertungen bei Häusern? Demnächst partizipieren nur noch sehr wenige. Die über dem Mittelwert befindlichen beachtlichen Renditen und vergleichsweise geringfügigen Gefahren sind andere Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Versicherungsinstitute erwirtschaften schon seit vielen Jahrzehnten bedeutende Einnahmen. Vielen privaten Investoren ist sie durchaus noch ein tendenziell exotisches Vorsorgekonzept. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um exzellente Investitionsmöglichkeiten mit perspektivisch enorm interesse weckender Gewinnspanne.

AKTUELL VON UNS INITIIERTE OBJEKTE:

Bei einer großen Anzahl an Anlegern fortwährend ziemlich unbekanntes Kapitalanlageobjekt? Bei fachmännischen Anlegern ebenso wie Banken, Versicherungsgesellschaften, Fonds bereits seit über 30 Jahren dagegen als ein zukunftsorientiertes Kapitalanlageziel bekannt. Die Praxis : Die Menschen sparen für die Altersvorsorge nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Fast jeder 2. beschäftigt sich nur nebenbei oder gar nicht mit dem Thema seiner zukünftigen Altersvorsorge. Jedoch in naher Zukunft gilt: Es droht eine massive Versorgungslücke, denn die gesetzliche Rente allein wird beileibe nicht ausreichen. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard im Rentenalter aufrecht erhalten werden.

Ein Trend der letzten Zeit: Kapitalanlage in Pflegeimmobilien in Gießen, nicht zuletzt sondern auch weil bereits klar wird, dass die immer älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Bevölkerung dazu führt, das in naher Zukunft heute abrufbare Kapazitäten absehbar nicht reichen werden.

Die Senioren in Mitteleuropa leben heutzutage länger als vor einigen Jahren. Diese Verlängerung an Lebensspanne führt zu den positiven Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine fitte Seniorengeneration erleben können. Doch andererseits nehmen die Gebrechen, die mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Damit einher geht ein steigender Bedarf von Pflegeheimplätzen.

  • Geförderte Anlageform
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann immer ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegeappartements hinzugerechnet werden. Es handelt sich hierbei um stationäre Pflegeheime, Hospize, Behindertenheime, psychiatrische Kliniken. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien nicht auf Pachteinnahmen verzichtet werden. In diesem Fall springen staatliche Stellen (nämlich die Sozialbehörden) ein und übernimmt die Mietzahlung. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Steuervorteile
    Durch Abschreibungen können steuerliche Vorteile realisiert werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Etw Kaufen von Privat
    Jede Anlage in „Etw Kaufen von Privat“ ist und bleibt eine pfiffige Entscheidung zur Geldanlage. Denn in kaum einen anderen Umfeld lassen sich heutzutage Rendite und Schutz besser verbinden.
  • Niedrige Unterhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Pächter der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Schutz vor Kaufkraftminderung
    Üblicherweise sind die Mietverträge an Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in periodischen Abständen an steigende Preise angepasst wird.
  • Ständige Mieteinnahmen
    Ein Mietverhältnis wird mit einem Generalmieter mit einer Vertragslaufzeit von zumindest 20 Jahren vereinbart. In der Regel kann dieser Vertragswerk durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre verlängert werden. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer des Pflegeappartments, jedenfalls bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien, nicht auf vertraglich besicherte Mieteinnahmen verzichten.

Pflege – wie soll es weiter gehen?

Dies ist nur ein Abriss aller Vorteile von Renditeobjekte. Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter und untersuchen für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Kapitalanlage von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Sie haben noch nichts Geeignetes gefunden? Kein Problem! Wir haben ständig neue Immobilien im Angebot und helfen Ihnen gerne bei der Recherche.

Seniorenstift

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down