Doppelhaushaelfte Mieten

Doppelhaushälfte Mieten

Anlageimmobilien – Wissenswertes zum Kauf

Die Einnahmen beziehen sich hier auf die gesamten Mietkosten inklusive aller Nebenkosten. Diese Kalkulation ist jedoch sehr vereinfacht, da bei der Formel sowohl bei den Einnahmen als auch bei dem Kaufpreis Besonderheiten zu beachten sind. So müssen beispielsweise auch die entstehenden Nebenkosten des Erwerbs wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Kosten wie Instandhaltungskosten und Verwaltungskosten berücksichtigt werden. Nach Subtraktion dieser laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und resultierend daraus die Nettomietrendite vor Einkommenssteuer. Eine Grundschuld macht es vielen Erwerbern leichter den Erwerb einer Etagenwohnung zu schultern. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrendite. Die Eigenkapitalrendite lässt sich durch die Aufnahme eines Kredits unter bestimmten Grundlagen potenzieren, wenn man z.B. die Hälfte des Erwerbsbetrages über einen Kredit fremdfinanziert, sofern die Darlehenszinsen unterhalb des Ertrages (in unserem Musterfall also unter sechs %) liegen. Finanziert man also 100.000 EUR des Erwerbspreises zu einem Zinssatz von 3 % pro Jahr, so muss man 3.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Mietertrag abgezogen werden.

Doppelhaushälfte Mieten Kempten (Allgäu)

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 % über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben. Für gewerblich genutzte Immobilien haben andere Abschreibungssätze Gültigkeit.

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Sie wollen mehr über das Thema „Investition in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Seit zwanzig Jahren wird seitens der Statistischen Ämter des Bundes und der Bundesländer im 2-jährigen Takt die Pflegestatistik nach SGB XI erhoben. Mit der Veröffentlichung dieser Statistik hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

Die Situation im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: Der Anteil der über 85-jährigen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen betrug bereits zu diesem Zeitpunkt 37 Prozent., Ein stark wachsender Bedarf: Zusammengenommen 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt., Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Menge der in Heimen stationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um beinahe 33% (192 000 Leistungsbezieher) gestiegen. Dieses Wachstum liegt in letzter Konsequenz kräftig über der demografischen Erwartung.

Fazit zum Erwerb von Rendite Immobilien

Im Vergleich zu althergebrachten Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Anzahl von wesentlichen Vorzügen. Durch die Zusammenarbeit mit professionellen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über eine Vielzahl Jahre hinaus garantiert. Diese Betreiber der Alters und Pflegeheime kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen wie auch um die Neubelegung. Sozialwohnungen sind eine Assetklasse mit einer anerkannten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung geschieht zu einem großen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Etagenwohnungen, augenblicklich ca. Vier und Sechs Prozent; machen diese Investmentklasse für Investoren attraktiv.

Altenheim kaufen

Wie sicher ist eine Anlage in Pflegeimmobilien?!

In Seniorenresidenzen investieren! Wie – das geht? Investieren in Häusern im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Speziellen bedeutet mehr Erträge als bei anderen als sicher bezeichneten Geldanlagen. Vor allem für große Risiken vermeidende Investoren, welche eine gute Kapitalanlage suchen. Wenn die Abwertung eintritt steigen die zu entrichtenden monatlichen Mieten , so verdienen Eigentümer des Appartments sicher hierbei. Die zu erwartenden Wertsteigerungen bei Immobilien führen dazu, dass schon heute prognostiziert werden kann, dass der Verkauf mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Ertrag realisierbar ist. Hohe Rendite und Performance kann vorbildlich mit der Investition in eine Rendite-Wohnanlage ergattert werden. Nicht erst seit der Finanzkrise wächst das Interesse an Wohnungen als das geeignete Anlagevehikel. Angemessene Ausbeute mit schlichten Wohnungen zu schaffen ist in den vorangegangenen drei Jahren allerdings immer mühsamer geworden. Wertsteigerungen bei Wohnungen? In nächster Zeit profitieren nur noch sehr wenige. Die über dem Durchschnittswert befindlichen beträchtlichen Gewinnmargen und vergleichsweise geringen Unsicherheiten sind sonstige Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Versicherungen erwirtschaften schon seit zahlreichen Dekaden nennenswerte Gewinne. Den meisten privaten Anlegern ist sie sehr wohl noch ein tendenziell anonymes Anlageverfahren. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um brillante Kapitalanlagechanceen mit perspektivisch absolut hochinteressanter Gewinnmarge.

Anlageimmobilien – Auf die richtige Umgebung kommt es an

Eine Entwicklung dieser Zeit: Geldanlage in Immobilien in Kempten (Allgäu), nicht zuletzt vor allem wegen des starken Anstiegs an benötigten Pflegeplätzen .

Doch wie sieht die heutige Situation aus. Geld anlegen in Versicherungen? Bundesschatzbriefe und Rentenfonds rentieren nahe Null. Falls eine Rendite herum kommt, wird selbige von der Inflation aufgezehrt. Welche weiteren Möglichkeiten existieren? Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei vielen zu Stirnrunzeln und an Erinnerungen an den Neuen Markt und seinen Absturz. Selbst aus heutiger Sichtweise gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko erneut eingesetztes Kapital zu verlieren. Eine Investition in ein Altenheim oder in eine Pflegewohnung verspricht dagegen einem Anleger eine vernünftige Rendite.

  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem ersten Bauabschnitt für eine Pflegeeinrichtung kommt, sind bereits für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Erst wenn eine solche Analyse die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren besichern, wird hier in absehbarer Zukunft in ein Altenpflegestift investiert werden können.
  • Staatliche Förderprogramme für mehr Sicherheit
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Die staatlichen Förderungen können immer nur bei förderungswürdigen Immobilien berücksichtigt werden. Es handelt sich hierbei um Behindertenheime, Sterbehäuser, psychiatrische Institutionen, stationäre Pflegeheime. Bei einem eventuellen Leerstand der Pflegewohnung oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegewohnungen nicht auf Mieteinnahmen verzichtet werden. In einem solchen Fall springt Vater Staat ein und übernimmt diese. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Recht auf Selbstbelegung
    Einige dieser Angebote haben einen besonderen Vorteil. Kapitalanleger haben das Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeeinrichtung desselben Betreibers im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Käufer selbst, sondern auch für seine nahen Angehörigen.
  • Doppelhaushälfte Mieten
    Ein Investment in „Doppelhaushälfte Mieten“ zeichnet sich als pfiffige Idee zur Geldanlage aus. Denn in kaum einen anderen Gebiet lässt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt Gewinn und Schutz besser verbinden.
  • Steuerliche Vorteile
    Durch die Abschreibung können steuertechnische Begünstigungen ermöglicht werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Sollten Sie den Kaufpreis finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Positive Entwicklung des Pflegemarktes
    Der bereits stattfindende Bevölkerungsrückgang ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet die günstige Konstellation für eine ertragsstarke Kapitalanlage. Die Menschen werden tatsächlich ständig älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeeinrichtungen entsteht.

Renditeimmobilien als Kapitalanlage in Kempten (Allgäu)

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Fordern Sie ohne Verpflichtung das Verkaufsprospekt bei uns an!

Sprechen Sie uns an! Wir haben ständig geeignete Renditeimmobilien für Anleger!

Altenheim kaufen