Betreutes Wohnen Kaufen Bayern

Betreutes Wohnen Kaufen Bayern

Wohnen im Alter

Gesicherte Einnahmen auch bei Leerstand. Hier gibt es kostenfrei und unverbindlich gewünschte Information! Sicherheit durch wiederkehrende Miete:

Mietrendite Pflegeimmobilie / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo liegen die Unterschiede? Nicht bloß in Zeiten tiefer Zinssätze bleiben (vermietete) Immobilien eine ertragsträchtige Anlageklasse. Trotzdem empfiehlt sich bei der Kapitalanlage in Immobilien eine genaue Analyse und Berechnung. So ist die Berechnung der Eigenkapitalrendite auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Option, um die Rentabilität der Immobilie einzuschätzen. Primär bei Pflegeimmobilien wird für die Bewertung das Ertragswertverfahren genutzt.

Betreutes Wohnen Kaufen Bayern Mülheim an der Ruhr

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Renditeobjekt bezeichnet, als Investition ist sie die gängige Neueinsteigerimmobilie. Sie eignet sich schwerpunktmäßig für Kapitalanleger, die bis zum jetzigen Zeitpunkt im Immobilienkapitalanlagegebiet noch nicht so professionell sind.

Auch aus Gründen der Verschwiegenheit ist es uns leider nicht möglich, alle bei uns im Angebot befindlichen Objekte online zu zeigen. Wir bitten Sie daher, in jedem Fall, um eine direkte Kontaktaufnahme! Sie sind auf der Suche nach einem lukrativen Renditeobjekt oder möchten in Konzepte investieren, finden jedoch kein passendes Objekt am Markt? Kontaktieren Sie unverbindlich unseren zuständigen Berater für Anlageobjekte, um aktuelle Angebote zu erhalten. Hier trifft kundenorientierter Service auf Kreativität und umfangreiche Marktkenntnis.

Wenn Sie sich über Renditeobjekte ohne Verpflichtung erkundigen möchten oder sich eventuell schon für den Erwerb einer konkreten Renditeimmobilie entschieden haben, helfen Ihnen unsere Spezialisten für Anlageimmobilien gerne weiter.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen oder einer gemeinsamen Besichtigung zur Verfügung. Es lohnt sich. Lehnen Sie sich zurück. Wir suchen die passende Immobilie für Sie. Sie haben Fragen? Wir rufen sie gerne zurück. Bitte nennen Sie uns kurz Ihr Anliegen und Ihre Rückrufnummer.

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

Im Vergleich zu 1999 hat die Menge der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen im Zeitraum von 16 Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um vierzig Prozent bzw. 900 000 zugelegt. Bei dieser Analyse hat die vollstationäre Pflege im Heim an Relevanz gewonnen., Die 2009 vollstationär in Heimen versorgten Personen waren nicht nur offensichtlich älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren etwa die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den zu Hause Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Schwerstpflegebedürftige werden zudem eher im Heim als zu Hause betreut., 2009 waren 2,34 Millionen Frauen und Männer in der BRD der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): zu zwei Dritteln aus Frauen bestehend. Deutlich mehr als ein Drittel der Menschen, die gepflegt werden müssen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als sechzehn Prozent., Wenngleich in der Alterklasse 70-75 „erst“ jeder Zwanzigste fünf Prozent pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen zwei Drittel. Mit zunehmendem Alter sind Frauen und Männer in der Regel eher pflegebedürftig.

Top-Rankings

Häuser gelten unverändert als wertbeständige Investition. Die Immobilien bieten nicht nur Stabilität, Teuerungsschutz und steuerliche Vorteile, sondern stellen auch eine andere Einkommensquelle während des Rentenbezuges dar. Vermietete Immobilien sind außergewöhnliche Geldanlagen. Bei der Planung von Immobilien sollten wichtige Facetten berücksichtigt werden, um eine nachhaltige Geldanlage zu garantieren. Zu diesen Faktoren zählen vor allem eine genaue Standort- und Marktstudie, die Sicherung von Bauqualität – gerade im Hinblick auf die sich kontinuierlich weiterentwickelnden Energie-Effizienz-Vorgaben – sowie die Auswahl der am Bau beteiligten Firmen.

Richtige Zeit – warum jetzt eine Pflegeimmobilie?!

In eine Pflegeimmobilie anlegen. Wie? Und vor allem lohnt das? Die Investition in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und investieren in Seniorenresidenzen im Speziellen lohnt sich in der in der von niedrigen Zinsen geplagten Zeit. In erster Linie für vorsichtige Geldgeber, die eine gute Kapitalanlage benötigen. Steigen die von den Bewohnern aufzubringenden monatlichen Mieten an, so partizipieren Halter eines Appartements zweifellos. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies vermutlich mit einer schönen Aufwertung sehr oft tun. Die Geldanlage in ein Zinshaus ist somit optimal geeignet, um hohe Rendite und Wertzuwächse zu erarbeiten. Vor allem nach der Bankenkrise geniessen Immobilien eine steigende Wichtigkeit. Gute Renditen mit normalen Häusern zu erwirtschaften ist in den verflossenen zehn Jahren und in jedem Jahr immer anspruchsvoller geworden. Aufwertungen bei Appartements? In voraussehbarer Zeit teilhaben nur noch ein paar wenige. Die überdurchschnittlich beträchtlichen Gewinnspannen und eher geringfügigen Unsicherheiten sind andere Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Bankgesellschaften erzielen schon seit zahlreichen Dekaden ehrfurcht gebietende Gewinne. Einer Großzahl an privaten Anlegern ist sie aber noch eine recht unentdeckte Anlageform. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um erstklassige Kapitalanlagemöglichkeiten mit künftig enorm faszinierender Gewinnmarge.

Betongold – Schneller vom Mieter zum Eigentümer

Senioren in Mitteleuropa leben in der jetzigen Zeit länger als noch zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Diese Verlängerung der Lebensspanne führt zu den positiven Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine nach wie vor fitte Generation an Rentnern erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Herausforderungen, die mit dem höheren Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

Wie lässt sich die Situation am Sparmarkt heute darstellen? Geld anlegen in Versicherungen? Zinsbriefe und Fonds bringen kaum Rendite. Für den Fall das dabei eine Mini-Rendite herum kommt, wird selbige von Steuern und der Geldentwertung aufgezehrt. Die Alternative: Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei zahlreichen Investoren zu Sorgenfalten auf der Stirn und zu einem Flashback an den Neuen Markt und seinen Fall . Auch aus heutiger Sicht gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko . Die Geldanlage in ein Altenheim beziehungsweise in eine Renditeimmobilie verspricht dagegen einem Anleger eine vernünftige Rendite.

  • Positive Pflegemarktentwicklung in den kommenden Jahrzehnten
    Die Veränderung der Altersstruktur ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet dem Anleger die Chance für eine effektive Investition. Die Menschen werden tatsächlich ständig älter, so entsteht der steigende Bedarf an Pflegeplätzen.
  • Ortsungebunden investieren
    Der Kapitalanleger muss nicht direkt vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Pächter der Pflegewohnungen . Der Name Ihrer Heimatstadt lautet Oldenburg? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Pflegewohnung in Mülheim an der Ruhr zuzulegen.
  • Betreutes Wohnen Kaufen Bayern
    Investition in „Betreutes Wohnen Kaufen Bayern“ ist und bleibt eine einzigartige Entscheidung zur Geldanlage. Wo lassen sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt Ertrag und Schutz besser darstellen.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum ersten Bauabschnitt für eine Pflegeimmobilie kommt, werden für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Erst wenn eine solche Analyse die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand von unterschiedlichen Faktoren nachweisen, wird gebaut.
  • Hohe Renditen
    In der heutigen Zeit kaum noch realistische Mietrenditen zwischen oftmals Vier bis Sechs % des gezahlten Marktpreises pro Jahr lassen sich durch die gesicherten Mieteinnahmen und steuerlichen Vorteilen erzielen.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderungswürdigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann immer nur bei förderungswürdigen Pflegeappartments berücksichtigt werden. Es handelt sich hier um Sterbehäuser, stationäre Pflegeheime, Behindertenheime, psychiatrische Institutionen. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Immobilien nicht auf die Pachteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt in einem solchen Fall der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Besicherung durch Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegeimmobilie werden Sie als Besitzer im Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte eines Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Immobilie jederzeit weggeben, vererben, in Geld verwandeln.

Fazit zum Kauf von Pflegeimmobilien

Jetzt den Newsletter erhalten.

Sie interessieren sich für eine sichere Kapitalanlage? Wir haben zusammen mit Branchenexperten alles Wissenswerte zum Thema Pflegeimmobilien zusammengetragen. Fordern Sie hier kostenlos und ohne Verpflichtung unseren Ratgeber mit allen Informationen zum Kauf einer Pflegeimmobilie als Investition an.

Bevor wir uns auf die Suche nach einem passenden Objekt begeben, analysieren wir Ihre individuellen Erwartungen und beraten Sie folgend intensiv zu den verschiedenen Möglichkeiten. Da Lage, Ausstattung und auch die Stadtentwicklung das Potential und die Wertsteigerungsoptionen entscheidend beeinflussen, wird jede von uns angebotene Immobilie vorab ausführlich von uns besichtigt und nach diesen Aspekten beurteilt – so können Sie sicher sein, dass Sie im Fall einer Kaufentscheidung auch noch in vielen Jahren die optimale Rendite erzielen.

Seniorenresidenz

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down