Betreutes Wohnen In Essen

Betreutes Wohnen in Essen

Wohnung kaufen, Eigentumswohnung

Das Thema für heute:

Mit dem demografischen Wandel stieg zugleich die Nachfrage nach Pflegeplätzen und veränderte seit mehreren Jahren somit klar prognostizierbar für die nächsten Jahre die Nachfrage nach Pflegeplätzen und erzeugt infolgedessen einen neuen Trend.

Der Bedarf an Sozialimmobilien steigt stark an. Die Veränderungen an der Altersstruktur haben gravierende Auswirkungen. Eine immer kleiner werdende Gruppe an jüngeren steht zukünftig Jahren einer beträchtlich wachsenden Anzahl an älteren Menschen gegenüber. Die Bürger Deutschlands sind älter als der Durchschnitt der anderen Staaten in Europa, Prognosen lassen erwarten, dass in 2060 wird vermutlich jeder dritte über 65 und jeder 7. älter als 80 Jahre alt sein wird. Zugleich wächst die Zahl an Pflegebedürftigen die nächsten Jahre bis 2060 auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Betreutes Wohnen in Essen Aachen

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Zinshaus bezeichnet, als Kapitalanlage ist sie die geläufige Einsteigerimmobilie. Sie eignet sich hauptsächlich für Kapitalanleger, die bisher im Immobilienbereich noch kein Know-how gesammelt haben.

Gerne kümmere ich mich persönlich um Ihr Anliegen! Teilen Sie mir dazu einfach kurz mit, wie und wann ich Sie am bequemsten erreichen kann.

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir kennen den Markt seit vielen Jahren und finden schnell und diskret das passende Objekt. Übrigens: Wir übernehmen auch die Verwaltung und unterstützen Sie bei der Erhaltung und Wertsteigerung Ihrer Immobilie.

Seit zwanzig Jahren wird vonseiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im 2-Jahres-Rhythmus die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Kundgabe dieser Statistik hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  1. 2015 waren 2,9 Millionen Menschen, die gepflegt werden müssen, davon zusammengenommen stationär betreut: 27 Prozent.
  2. Es waren 2015 in Deutschland rund 2,9 Millionen Personen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Im Dezember ’99 waren 2,02 Millionen Leute pflegebedürftig. Erhöhung mehr als 40% in lediglich 16 Jahren!
  3. Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Zahl der in Heimen vollstationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um beinahe 33% (192 000 Pflegebedürftige) gestiegen. Dieses Wachstum liegt alles in allem stark über der Zukunftserwartung.
  4. Im Jahr 2015 stellte sich die Situation wie folgt dar: 83 Prozent aller der Pflege Bedürftigen waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre.

Verschiedene Anlagemodelle für Privat-Investoren im Bereich Pflege

Aus welchem Grund es sich heute noch lohnt in Pflegeappartements anzulegen. Pflegewohnung zur Geldanlage kaufen? Größere Projekte wie Seniorenresidenzen werden mehr und mehr als einzelne Apartments an einzelne Anleger verkauft – kein Vermietungsstress und verlässlichen Profit eingeschlossen. Für Planer und Kapitalnleger ertragreich. Die in der Vergangenheit zu knapp geplanten Kapazitäten machen sich in naher Zukunft in nicht vorhandenen Heimplätzen bemerkbar. Privatanleger sind willkommen – denn sie sind mit einer geringeren Ausbeute Eine einzelne Seniorenresidenz können Kleinanleger gut finanzieren, der Betreiber des Pflegeheims trägt Sorge für die Vermietung sowie Instandhaltung und die langfristigen Mietverträge mit dem Pächter bedeuten schöne Renditen zwischen vier und sechs Prozent.

Alters und Pflegeheim

Immobilie als Geldanlage!

In Seniorenresidenzen investieren? Wie? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Anlegen in Wohnungen im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Pflegewohnungen im Besonderen bringt Erträge weit oberhalb der Kaufkraftminderung. Besonders angebracht für vorsichtige Anleger, die eine gute Geldanlage brauchen. Steigen die von den Mietern zu zahlenden monatlichen Mieten an, so partizipieren Besitzer eines Heimplatzes selbstredend hierbei. Betongold mit Rendite veräußern ist bei den kommenden Kaufpreissteigerungen zukünftig gewiss kurzerhand denkbar. Hohe Gewinnmargen und Interesse weckende Wertzuwächse kann trefflich mit der Investition in ein Renditeobjekt erzielt werden. Bereits seit dem Beginn der Hypothekenkrise steigt das Interesse an Häuser als ein ideales Kapitalanlageziel. Interessante Renditen mit einfachen Wohnungen zu erlangen ist in den letzten fünf Jahren jedoch immer aufwändiger geworden. Bald sind es nur sehr wenige Appartments, die zukünftig bei Aufwertungen teilhaben werden. Die oberhalb dem Durchschnitt befindlichen beträchtlichen Renditen und verhältnismäßig geringen Risiken sind alternative Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Großanleger erzielen schon seit vielen Jahren glorreiche Gewinne. Zahlreichen Kleinanlegern ist sie trotzdem nach wie vor ein tendenziell fremdes Anlageschema. Schließlich handelt es sich hier um grandiose Investitionschanceen mit künftig enorm starker Gewinnmarge.

Ihr Service rund um die Immobilie

Eine Entwicklung der Jahrzehnte: Investition in Seniorenwohnanlage in Aachen? nicht zuletzt vor allem weil klar ist, dass eine älter werdende und zugleich länger lebende Bewohnerschaft dazu führen muss, das in den nächsten zwanzig Jahren heute abrufbare Platzkapazitäten absehbar nicht reichen werden.

Bei etlichen Investoren noch immer ziemlich neues Kapitalanlageobjekt. Bei fachmännischen Anlegern wie Banken, Versicherungsgesellschaften, Fonds schon seit über dreißig Jahren dagegen als ein lohnendes Investment genutzt. Die Realität lässt sich wie folgt darstellen: Die meisten sparen für das Alter nicht nur zu wenig, sondern auch in das falsche Anlageobjekt. Mehr als jeder Zweite hat sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit dem Thema Rente beschäftigt. Zukünftig gilt: Es droht eine massive Kapitallücke, denn die gesetzliche Rentenversorgung allein wird nicht reichend sein. Wer heute nicht spart, wird feststellen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann künftig der Lebensstandard im Rentenbezug aufrecht erhalten werden.

Pflegeimmobilien gehören zu den bekanntesten Kapitalanlagen. Warum könnten Sie sich fragen? Die Antwort ist einfach. Eine Person die hier anlegt, profitiert neben einer guten Ausbeute von zahlreichen weiteren Vorteilen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

  • Recht auf Selbstbelegung
    Käufer erhalten das Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeeinrichtung des gleichen Pächters bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Häufig gilt dieses Recht nicht nur für den Käufer selber, sondern auch für nahe Angehörige.
  • Betreutes Wohnen in Essen
    Investition in „Betreutes Wohnen in Essen“ zeichnet sich als einzigartige Idee zur Geldanlage aus. Durch die Potenzierung des genutzten Eigenkapitals durch einen Kredit führt es zu einer weit über der Teuerungsrate liegenden Gewinnmarge und dies bei im gleichen Augenblick hoher Sicherheit.
  • Geförderte Anlageform
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann nur bei förderungswürdigen Pflegeappartments berücksichtigt werden. Dazu zählen stationäre Pflegewohnheime, Sterbehäuser, psychiatrische Einrichtungen, Behindertenheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderungswürdigen Seniorenwohnungen nicht auf die Mieteinnahmen verzichtet werden. In einem solchen Fall springen staatliche Stellen (nämlich die Sozialbehörden) ein und übernimmt die Mietzahlung. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Dazu zählen u.a. Seniorenwohnungen, betreutes und Service-Wohnen. Für den Investor bedeutet das, dass hier nur die steuerrelevanten Möglichkeiten gelten.
  • Regional Unabhängig
    Der Anleger also Sie als Besitzer muss nicht regelmäßig vor Ort sein, denn um die Verwaltung kümmern sich die Pächter der Seniorenresidenzen . Sie leben in Recklinghausen? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Seniorenresidenz in Aachen zu kaufen.
  • Ständige Einnahmen
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmieter bei einer Laufzeit des Vertrages von zumindest 20 Jahren vereinbart. Oft kann dieser Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre verlängert werden. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer des Pflegeappartements, jedenfalls bei förderungswürdigen Pflegeheimen, nicht auf vertraglich besicherte Mieteinnahmen verzichten.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen erschaffen steuerliche Aspekte. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Erfreuliche Entwicklung des Pflegemarktes in den folgenden Jahren
    Der demografische Wandel ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet einem Kapitalanleger eine Möglichkeit für eine ertragsstarke und sichere Investition. Unsere Gesellschaft wird ständig älter, so entsteht der stets steigende Bedarf an Pflegeheimplätzen.
  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie den Kaufvertrag unterzeichnet haben . Er hat somit alle Rechte des Grundeigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Immobilie zu jeder Zeit vermarkten, vererben, zum Geschenk machen.

Aktuelle Immobilienangebote: Wir finden auch für Sie das passende Angebot für Renditeimmobilien

Sichern Sie sich jetzt Ihre maximale Steuerrückerstattung! Setzen Sie auf uns als erfahrenen Experten bei Ihrer Suche nach einer Etagenwohnung zur Investition.

Wohlgefühl in jeder Lebenslage – wir helfen gerne!

Aachen

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down