Besondere Grundstuecke

Besondere Grundstücke

Gute und schlechte Anlage-Möglichkeiten: Was aus 100.000 Euro geworden ist

Diese besondere Form der liegt im Trend nicht zuletzt wegen des demografischen Wandels, der einen beständigen Bedarf an Pflegeplätzen zur Folge hat.

Wie kommt es, dass sich eine Sozial-Immobilie für Privatanleger lohnt? Es wächst das Angebot für Pflegeimmobilien. Erfahrene Fachleute erklären jetzt von welchen wichtigen Faktoren der Ertrag bei der Anschaffung einer Pflege-Immobilie abhängt.

Besondere Grundstücke Detmold

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden auch als Anlageimmobilie bezeichnet, als Investition ist die klassische Einsteigerimmobilie. Geeignet für Anleger, die bisher im Immobilienkapitalanlagegebiet noch kein Know-how gesammelt haben.

Wir erläutern Ihnen folgend, warum wir unsere Unternehmenstätigkeit auf die Geldanlage Pflegeimmobilie konzentrieren. Genauer gesagt konzentrieren wir uns auf die Vermittlung von Pflegeapartments ausschließlich in Form des Direkterwerbs mit Grundbucheintrag.

Was macht unsere Anlageimmobilien so besonders, so gut? Wir erklären es Ihnen nicht nur. Wir zeigen es Ihnen. Überzeugen Sie sich unverbindlich von deren Qualität und sprechen Sie mit unseren Spezialisten vor Ort.

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Pflegestatistik zeigt seit 20 Jahren Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

  • 2015 gab es 2,9 Millionen Pflegebedürftige von ihnen insgesamt stationär versorgt: 27 Prozent.
  • Die im Jahre 2009 stationär im Heim betreuten Einwohner waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren rund fünfzig Prozent jenseits des 85. Geburtstages hingegen bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten knapp 30%. Schwerstpflegebedürftige wurden im Übrigen eher im Heim als zu Hause betreut.
  • Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Mehr als ein Drittel der Leistungsbezieher zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%) – und das obwohl die Bevölkerungszahl sich gegenläufig entwickelte.
  • Nicht zu übersehen ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Lebensjahr eine signifikant höhere Pflegequote aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Altersgruppe. So beträgt etwa bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern gleichen Alters im Kontrast dazu „aber nur“ 31 Prozent. Grund ist natürlich, dass oftmals die Gattin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem großen Arbeitsanteil besonders häufig in Zusammenarbeit mit Pflegedienst übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig nach § 109 SGB XI sind, sind mehrheitlich demgegenüber Witwen.

Etagenwohnungen zum Kauf

Aus welchem Grund es sich nun noch rentiert in Seniorenresidenzen Kapital anzulegen. Pflegeimmobilie kaufen? Größere Projekte wie Seniorenresidenzen werden häufiger als einzelne Appartements an einzelne Kapitalnleger verkauft – kein Vermietungsstress und sicheren Ertrag inbegriffen. Für Projektant und Kapitalnleger ertragreich. In den letzten Jahren zu knapp beabsichtigte Kapazitäten machen sich in der Zukunft in nicht vorhandenen Heimplätzen bemerkbar. Anleger willkommen – denn diese sind mit einer geringeren Rendite Bei erwartbaren Gewinnen über 4 Prozent sind auch Kleinanleger schließlich in der Lage ein einzelnes Pflegeappartement mit Darlehen zu kaufen. Auf diese ganz einfache Art und Weise kann auch der kleine Mann von den interessanten Chancen sein Gespartes zu maximieren auf Dauer profitieren. Als Kompensation übernimmt der Pächter die Aufgaben dauernde Appartmentvermittlung und Instandhaltung.

Detmold

Für wen ist eine Pflegeimmobilie sinnvoll?!

In eine Seniorenresidenz investieren! Wieso? Rentiert sich das? Geld anlegen in Zinshäuser im Allgemeinen und investieren in Pflegeheime im Speziellen lohnt sich in der jetzigen Zeit. In erster Linie für größere Risiken vermeidende Geldgeber, welche eine sichere Vermögensanlage haben wollen. Immer wenn die Mieten steigen, so partizipieren Inhaber des Appartements ohne Zweifel daran. Wer seinen Grundbesitz verkaufen will, kann dies vermutlich mit einem oftmals erheblichen Preisaufschlag zu jeder Zeit tun. Eine Anlage in eine Rendite-Wohnanlage ist geeignet, um hohe Reinerlöse und interessante Wertsteigerungen zu erzielen. Seit einigen Jahrhunderten stellen Zinshäuser das beste Investment dar und bringen über viele Jahre Vertrauenswürdigkeit. Interessante Gewinnspannen mit schlichten Häusern zu erwirtschaften ist in den vorangegangenen 5 Jahren aber immer anstrengender geworden. Bald sind es nur sehr wenige Appartments, die in voraussagbarer Zeit bei Wertsteigerungen etwas abbekommen werden. Die oberhalb dem Durchschnitt liegenden beträchtlichen Gewinnspannen und eher geringfügigen Gefahren sind alternative Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Großanleger erwirtschaften schon seit vielen Jahrzehnten erwähnenswerte Einkünfte. Vielen privaten Investoren ist sie jedoch nach wie vor eine eher fremdartige Kapitalanlageform. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um grandiose Kapitalanlagechanceen mit perspektivisch enorm hochspannender Rendite.

Welche Vorteile bringen Rendite Immobilien?

Bei etlichen Privatinvestoren noch immer leidlich unbekanntes Anlageobjekt? Bei fachmännischen Investoren wie Banken, Versicherungsgesellschaften, Fonds und großen Family Offices bereits seit rund 40 Jahren dagegen als ein Erfolg versprechendes Investment bekannt. Die Realität lässt sich wie folgt beschreiben. Die Deutschen sparen für die Zukunft nicht nur viel zu wenig, sondern auch falsch. Jeder Zweite hat sich nur am Rande oder gar nicht mit dem Thema Altersvorsorge beschäftigt. Doch in naher Zukunft gilt: Es droht eine große Vorsorgelücke, denn die staatliche Rentenversorgung allein wird beileibe nicht reichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard während des Rentenalters gehalten werden.

Die Senioren in Mitteleuropa leben heute viel länger als noch vor einigen Jahren. Diese Verlängerung von Lebenszeit führt zu den positiven Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Gebrechen, die mit einem steigenden Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeplätzen.

Seniorenresidenzen können lokale Pflegeheime sein. Sie zählen als sogenannte Sozialimmobilien zu den zu den vonseiten des Staates geförderten Geldanlagen die aus heutiger Sicht förderungsfähig sind. Zu diesem Bereich gehören jedenfalls Alten-Wohnheime, betreutes Leben sowie stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Belegungsrecht
    Einige Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Käufer erhalten oft das vorteilhafte Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Immobilie innerhalb derselben Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Oft gilt dieses Recht nicht nur für den Käufer selber, sondern gleichzeitig auch für seine nahen Familienangehörigen.
  • Besondere Grundstücke
    Investition in „Besondere Grundstücke“ ist und bleibt eine kreative Idee zur Geldanlage. Durch die Hebelung des eingesetzten Eigenkapitals durch die Finanzierung führt es zu einer auffallend über der Teuerung liegenden Gewinnmarge und dies bei im selben Augenblick gutem Schutz des angelegten Eigenkapitals.
  • Gewinn bringende Pflegemarktentwicklung in den folgenden Jahren
    Die Änderung der Gesellschaftsstruktur ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet Ihnen als Anleger die günstige Konstellation für eine gewinnbringende Kapitalanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Menschen werden zunehmend älter, die steigende Nachfrage nach Pflegeplätzen.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Die Nebenkostenabrechnung und Mietersuche sind Aufgabe des Pächters
  • Steuervorteile
    Abschreibungen realisieren in der Steuer zu berücksichtigende Aspekte. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Sollten Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Ansehnliche Ergebnisse
    In der heutigen Zeit kaum noch realistische Mietrenditen zwischen oftmals Vier oder Fünf Prozent des gezahlten Kaufpreises jährlich lassen sich durch die gesicherten Pachteinnahmen und möglichen Fiskalvorteilen erzielen.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie den notariellen Kaufvertrag unterzeichnet haben und der vereinbarte Kaufpreis geflossen ist. Der Eigentümer erhält somit alle Rechte des Grundstückseigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung jederzeit vererben, zum Geschenk machen, verkaufen.
  • Geförderte Anlageform
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann immer nur bei förderungswürdigen Seniorenwohnungen berücksichtigt werden. Es handelt sich hier um Hospize, stationäre Pflegewohnheime, psychiatrische Einrichtungen, Behindertenheime. Bei einem Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderungswürdigen Pflegewohnungen nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. In einem solchen Fall springt Vater Staat ein und übernimmt die Mietzahlung. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig.

So berechnet sich die Rendite Ihrer Pflegeimmobilie

Noch nicht die passende Anlage-Immobilie gefunden? Nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Suchauftrag.

Wir sind spezialisiert auf das Investment und die Vermittlung von Wohn- und Gewerbeimmobilien als Geld- und Vermögensanlage.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Seniorenheim

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down