Berechnung Rendite Immobilienkauf

Berechnung Rendite Immobilienkauf

Betongold als Geldanlage Anlagemöglichkeiten, Vor- und Nachteile

Mit dem einsetzen der Veränderungen an der Altersstruktur der deutschen Bevölkerung stieg zugleich der Bedarf an Pflegeplätzen und veränderte ebenso auch prognostizierbar für die nächsten Jahre die Nachfrage nach Pflegeplätzen und erzeugt somit einen neuen Trend.

Mietrendite Altersresidenz / Eigenkapitalrendite Pflegeimmobilie wo befinden sich die Differenzen? Nicht nur in Zeiten niedriger Zinsen sind (fremdgenutzte) Immobilien eine attraktive Anlagemöglichkeit. Gleichwohl empfiehlt sich bei einem Immobilien-Investment eine genaue Analyse und Berechnung. So ist die Berechnung der Eigenkapitalrentabilität auf Basis der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine gute Option, um die Einträglichkeit der Immobilie zu ermitteln. Besonders bei Pflegeimmobilien wird für die Bewertung das Ertragswertverfahren benutzt.

Berechnung Rendite Immobilienkauf Bamberg

Ein Haus wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Steuerlich betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 % über einen Zeitraum von fünfzig Jahren abgeschrieben.

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Schritte unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Belangen und finden für Sie die geeignete Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Dies ist nur ein Abriss aller Vorzüge von Renditeimmobilien. Unsere Spezialisten helfen Ihnen gerne weiter und analysieren für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Investition von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Hier finden Sie unsere Selektion an deutschlandweiten Anlageobjekten. Ihr Wunschobjekt ist hier noch nicht dabei? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Datenveröffentlichung im zweijährigen Rhythmus zu Pflegebedürftigkeit

  • Die im Jahre 2009 vollstationär in Heimen kuratierten Leute waren nicht nur deutlich älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Von den in Heimen gepflegten waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Eher im Pflegeheim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut.
  • 2015 gab es 2,9 Millionen Pflegebedürftige davon alles in allem vollstationär betreut: 783 000 (27 %).
  • Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Anzahl der in Heimen vollstationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um beinahe 33% (192 000 der Pflege Bedürftigen) gestiegen. Diese Steigerung liegt alles in allem stark über der Bevölkerungsstatistik.
  • In der Altersgruppe größer 69, aber kleiner 76 sind „nur“ 5 Prozent pflegebedürftig. Mit jedem weiteren Geburtstag ändert sich das schnell und stark. In der Altersgruppe 90 plus sind es bereits 66%. Schlußfolgerung, je älter umso mehr wächst die Bedrohung pflegebedürftig zu werden überproportional an.
  • Nicht zu übersehen ist, dass Frauen ab annähernd dem achtzigsten Lebensjahr eine auffällig größere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist exemplarisch bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 Prozent, bei den Männern in der vergleichbaren Altersgruppe im Unterschied dazu „bloß“ 31 Prozent. Zu beachtender Faktor ist jedoch, dass in den häufigsten Fällen die Ehefrau des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem großen Beitrag oft auch in Gemeinschaft mit Kindern und Caritas übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig laut § 109 SGB XI sind, sind überwiegend im Unterschied dazu verwitwet.

Welche Pflegeimmobilien sind förderungsfähig?

Im Direktvergleich zu althergebrachten Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorteilen. Durch die Kooperation mit professionellen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine zuverlässige Vermietung über eine Vielzahl Jahre hinaus gesichert. Die Betreiber der Sozialwohnungen kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen wie auch um die Neubelegung. Pflegewohnungen sind eine Assetklasse mit einer etablierten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung erfolgt zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Eigentumswohnungen, augenblicklich circa 4 % und 6 %; machen dieses Investment für Kapitalanleger interessant.

Wie errechnet sich die Rendite?!

In Seniorenresidenzen investieren. Warum? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Geld anlegen in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und investieren in Seniorenwohnanlagen im Speziellen rentiert sich in der heutigen Zeit. Vor allem für konservative einzelne Kapitalnleger, welche eine verlässliche Kapitalanlage haben wollen. Wenn der Preisauftrieb zuschlägt steigen die zu zahlenden monatlichen Mieten , so partizipieren Vermieter eines Appartments sicher. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies vermutlich mit einer hübschen Aufwertung zu jeder Zeit tun. Eine Kapitalanlage in eine Renditeimmobilie ist trefflich geeignet, um hohe Verdienste und Performance zu erreichen. Vor allem nach der Lehman Brothers Pleite erfreuen sich Häuser immer größer werdender Beliebtheit. In den letzten zehn Jahren sank die Aussicht, mit normalen Appartements gute Rendite zu erlangen. Wertsteigerungen bei Immobilien? In Zukunft etwas abbekommen nur noch ein paar wenige. Die überdurchschnittlich beträchtlichen Renditen und verhältnismäßig geringfügigen Unsicherheiten sind sonstige Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Versicherungsgesellschaften erwirtschaften bereits seit zahlreichen Jahren bemerkenswerte Einnahmen. Der überwiegenden Anzahl an kleinen Investoren ist sie indessen noch eine recht anonyme Vorsorgeform. Dabei handelt es sich hier um erstklassige Investitionsoptionen mit künftig extrem hochinteressanter Gewinnspanne.

NEWSLETTER NEUE PROJEKTE

Wie lässt sich die Situation bei der Altersvorsorge heute darstellen? Geld anlegen in den Bausparvertrag? Tagesgeld und andere Kapitalanlageformen bringen kaum Zinsen. Falls doch eine Rendite herum kommt, wird diese von der Geldentwertung aufgezehrt. Die Alternative: Anlage in Wertpapieren, Fonds und Schuldverschreibungen, führt bei zahlreichen Anlegern zu Befürchtungen und zu einem Flashback an das einst hochgelobte „Rendite-Segment“ – Neuer Markt. Selbst aus heutigem Blickwinkel gilt dementsprechend für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr . Eine Geldanlage in ein Seniorenstift oder der Pflegewohnung bedeutet für dich als Anleger ausgezeichnete Ausbeute.

Bei einer großen Anzahl an Kapitalanlegern fortwährend ziemlich neues Kapitalanlageobjekt? Bei professionellen Investoren wie Geldhäusern, Versicherungsgesellschaften, Fonds sowie größeren Family Offices schon seit mehr als vierzig Jahren dagegen als ein Erfolg versprechendes Anlagevehikel genutzt. Die Praxis : Die Deutschen sparen für das Alter nicht nur zu wenig, sondern auch falsch. Fast jeder 2. beschäftigt sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit seiner zukünftigen Altersvorsorge. Jedoch in naher Zukunft gilt: Eine massive Rentenlücke wird von auf das Thema Vorsorge spezialisierten Rentenberatern vorher gesagt, denn nur die gesetzliche Rente wird beileibe nicht reichen. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard während des Rentenalters gehalten werden.

  • Vorbelegungsrecht
    Käufer erhalten oftmals das Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeeinrichtung derselben Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Käufer selbst, sondern auch für seine Angehörigen.
  • Schutz vor Kaufkraftminderung
    Üblicherweise sind die Mietverträge an Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in zyklischen Intervallen an steigende Preise angepasst wird. Es wird häufig ein Zeitraum von Fünf Jahren für eine solche Preisanpassung gewählt.
  • Erfreuliche Pflegemarktentwicklung
    Die Veränderung der Altersstruktur ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet einem Kapitalanleger die günstige Konstellation für eine effektive Kapitalanlage. Die Schlussfolgerung daraus: Unsere Gesellschaft wird zunehmend älter, ein steigender Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem ersten Spatenstich für eine Pflegeeinrichtung kommt, werden für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur wenn eine solche Analyse die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren sichern, wird gebaut.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben werden deutlich reduziert. Es entfallen beispielsweise die Nebenkostenabrechnung und die Mietersuche
  • Regional denken – Überregional handeln
    Auch wer nicht vor Ort wohnt genießt alle positiven Effekte einer Pflegeimmobilie, die gewöhnliche Verwaltung wird komplett vom Pächter übernommen. Kommen Sie aus Grevenbroich? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich sich eine Seniorenresidenz in Bamberg zu kaufen.
  • Berechnung Rendite Immobilienkauf
    Ein Investment in „Berechnung Rendite Immobilienkauf“ ist und bleibt eine kreative Entscheidung zur Geldanlage. Denn in kaum einen anderen Bereich lässt sich heutzutage Gewinn und Sicherheit besser verbinden.
  • Geringfügige Instandhaltungskosten
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Nur „Dach und Fach“, damit also größere Umbauten oder auch zum Beipiel eine Dachneueindeckung gehören in den Verantwortungsbereich den Sie als Investor betreffen.

Warum Investments in Seniorenresidenz lukrativ sind:

Entspannt von zu Hause oder dem Büro aus beraten lassen. Via Desktop-Sharing.

Sie haben noch nichts Geeignetes gefunden? Kein Problem! Wir haben ständig neue Immobilien im Portfolio und helfen Ihnen gerne bei der Suche.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gern informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Altenwohnanlage

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down