Anlageimmobilien Kaufen

Anlageimmobilien Kaufen

Sie suchen eine Kapitalanlage-Immobilie mit wenig Aufwand und hoher Sicherheit?

Gesicherte Rendite auch bei Leerstand. Jetzt unverbindlich informieren! Mietsicherheit:

Diese besondere Form der Investition liegt im starken Trend nicht allein wegen des Wandels der Altersstruktur in Deutschland, der einen beständigen Bedarf an Pflegeplätzen zur Folge hat.

Anlageimmobilien Kaufen Recklinghausen

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Steuerlich gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei Prozent über einen Zeitraum von fünfzig Jahren abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien haben andere Abschreibungssätze Gültigkeit.

Nervenschonend und einfach – Wir empfehlen Ihnen Experten, die sich um den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie kümmern.

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Nichts gefunden? Wir helfen Ihnen suchen – geben Sie hier Ihren Suchauftrag ab.

Publikation der Pflegestatistik nach SGB XI seit 1999

  1. 2009 waren 2,34 Millionen Personen in der BRD Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): zu zwei Dritteln aus Frauen bestehend. 35 Prozent der der Pflege Bedürftigen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Zahl der Pflegebedürftigen um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%).
  2. 2015 waren 2,9 Millionen Menschen, die gepflegt werden müssen, davon alles in allem stationär versorgt: 783 000 (27 %).
  3. In der Altersgruppe 70 bis unter 75-jährig sind „erst“ 5 Prozent pflegebedürftig. Mit jedem weiteren Geburtstag ändert sich das unerwartet schnell und intensiv. In der Klasse 90+ sind es bereits sechsundsechzig Prozent. Folglich, je älter desto stärker steigt die Gefahr pflegebedürftig zu werden disproportional an.
  4. Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Pflegebedürftigen um 32,4 % (192 000 Pflegebedürftige) angestiegen. Diese Steigerung liegt alles in allem stark über der demografischen Erwartung.

Erfahren Sie mehr zu unserer neuen Pflegeimmobilie!

Schon seit Jahrhunderten haben sich Immobilien als eine nicht minder langlebige wie stabile Sicherheit erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich in des Wortes wahrster Bedeutung viel herbeiführen. Das gilt für die beständige Vorsorge über den Aufbau von Vermögen bis hin zur Geldanlage, die zunächst fremdgenutzt und nach einigen Jahren selbstgenutzt wird. Als sichere Geldanlage ist die ETW ebenso zweckdienlich wie eine Ferienimmobilie. Mit der Denkmalimmobilie als Kapitalanlageklasse lässt sich eine stabile gute bis sehr gute Auslastung bei gleichzeig stabilen Erträgen erreichen, und Sozial-Immobilien als Kapitalanlage sind heutzutage eine ganz sichere Anlagemöglichkeit. Zu den Eigenschaften von Immobilien gehört eine nachhaltige Rendite. Der Immobilienwert entwickelt und stabilisiert sich abgekoppelt von wiederholenden Schwankungen am Zinsmarkt. Immobilien überstehen im wahrsten Sinne des Wortes Teuerungen und Geldvernichtung. Nicht grundlos werden sie gerne als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertstabilität abgehoben. Auch, oder insbesondere in Krisenzeiten wird seiner Wertstabilität wegen mit Vorliebe in Goldmünzen investiert. Die Immobilie bündelt mit der sinnbildlich dargestellten Stabilität von Beton und der Werthaltigkeit des Goldes beides in sich.

Pflegeimmobilien Recklinghausen!

In Pflegewohnungen anlegen! Wie? Rentiert sich das? Die Finanzanlage in Wohnungen im Allgemeinen und investieren in Pflegeheime im Besonderen rentiert sich in der jetzigen Zeit. Insbesondere geeignet für vorsichtige einzelne Anleger, welche eine bewährte Kapitalanlage benötigen. Wenn der Preisanstieg einsetzt steigen die aufzubringenden Monatsmieten an, so verdienen Eigner des Heimplatzes aber gewiss hieran. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies erwartungsgemäß mit einer netten Wertsteigerung sehr oft tun. Hohe Gewinne und Performance kann ideal mit der Kapitalanlage in ein Renditeobjekt erlangt werden. Bereits seit dem Untergang von Lehman Brothers wächst das Interesse an Wohnungen als das geeignete Investment. Angemessene Renditen mit einfachen Appartements zu erwirtschaften ist in den letzten 10 Jahren und in jedem Jahr immer strapaziöser geworden. In Zukunft werden immer weniger Appartments von Wertsteigerungen partizipieren. Die oberhalb dem Mittelwert liegenden beträchtlichen Renditen und relativ geringfügigen Unsicherheiten sind weitere Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Versicherungsgesellschaften erwirtschaften bereits seit zahlreichen Dekaden bemerkenswerte Erträge. Einer Großzahl an Privatanlegern ist sie zugegeben noch eine relativ unbekannte Kapitalanlageform. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um exzellente Investitionschanceen mit perspektivisch extrem interesse weckender Rendite.

Welche Risiken bestehen?

Wie lässt sich die Situation bei der Altersvorsorge heute darstellen. Geld anlegen in den Bausparvertrag? Zinsbriefe und Fonds rentieren nahe Null. Für den Fall das dabei doch ein Ertrag heraus kommt, wird diese von vom Fiskus als Steuer und der Geldentwertung aufgezehrt. Die Alternative: Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei vielen zu Sorgenfalten und zu einem Flashback an die Dotcom-Krise des Neuen Marktes. Auch aus heutigem Blickwinkel gilt dementsprechend für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko . Die Kapitalanlage in ein Seniorenstift oder in die Renditeimmobilie bedeutet für dich als Anleger sehr gute Rendite.

Pflegeimmobilien gehören zu den sicheren Geldanlagen. Aus welchem Grund werden Sie sich jetzt fragen? Die Lösung wird einfach. Wer als Kapitalanleger hier anlegt, genießt neben der guten Marge von vielen weiteren Vorzügen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

Menschen in Mitteleuropa leben heute zumeist länger als noch vor einigen Jahren. Die Ausweitung der Lebensspanne führt zu den Effekten, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine nach wie vor fitte Generation an Rentnern erleben können. Doch andererseits nehmen die Schwierigkeiten, die mit dem steigenden Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum ersten Bauabschnitt für eine Pflegeeinrichtung kommt, werden für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Erst wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren beweisen, wird hier zukünftig in ein Altenpflegestift investiert werden können.
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen erschaffen steuerlich zu berücksichtigende Vorteile. So können jedes Jahr Zwei Prozent auf den Gebäudeanteil und sogar Zehn Prozent auf Außenanlagen und Inventar von der Investitionssumme abgeschrieben werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises sind die von Ihnen zu zahlenden Zinsen gleichfalls in der Steuer absetzbar.
  • Vorteilhaftes Preisniveau
    Schon bei 80.000 Euro starten erste Angebote. Viele Pflegeappartements liegen kaufpreistechnisch zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Günstige Finanzierungen und vorhin genauer erklärte Renditen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Hinzu kommt die aktuell niedrigen Baufinanzierungszinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede mehrjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Anlageimmobilien Kaufen
    Investition in „Anlageimmobilien Kaufen“ ist und bleibt eine raffinierte Entscheidung zur Geldanlage. Wo lassen sich in diesen Tagen Ertrag und Schutz besser darstellen.
  • Positive Pflegemarktentwicklung in den kommenden Jahrzehnten
    Der erlebbare Bevölkerungsrückgang ist ein langfristig wirkender Trend und bietet Ihnen als Anleger die günstige Konstellation für eine gewinnbringende Kapitalanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Menschen werden demzufolge zunehmend älter, so entsteht der wachsende Bedarf an Pflegeplätzen.
  • Außerordentliche Mietrenditen
    Stabile Mietrenditen von oftmals Vier bis Sechs % des Einstandspreises jährlich lassen mit den gesicherten Mieteinnahmen und den gewährten Steuervorteilen darstellen. Daraus ergibt sich , dass sich Pflegeappartments schon nach Zwanzig Jahren zu einem hohen Prozentsatz selbst bezahlen.
  • Niedriger Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeheime, nicht zu den Aufgaben des Besitzers .

Wie sieht die Situation in zehn Jahren aus?

Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote und Dienstleistungen. Wählen Sie eine gewünschte Kontaktart aus:

Sichern Sie sich jetzt einen Besichtigungstermin.

Eigentumswohnung

​12 Tipps... ​diese ​Geldanlagen bringen Ihnen langfristig Ertrag und Sicherheit.

>> ​Garantiert kostenfrei - aber nie​mals umsonst​!


  • chevron-circle-right
    ​Was Ihnen Ihr Bankberater nicht verrät - und Ihnen so die besten Möglichkeiten nimmt auch mit kleinen Beträgen ein stattliches Vermögen aufzubauen.
  • chevron-circle-right
    ​Tipps für jeden Geldbeutel und ​Anlagehorizont geeignet. Profitieren Sie von Trends für die nächsten ​Zehn, Zwanzig oder Fünfzig Jahre.
arrow-down