Anlage Zinsen

Anlage Zinsen

Pflegeappartements im Seniorenquartier in Heilbronn

Dieser Ratgeber informiert allumfassend:

Mit dem einsetzen der Veränderung an der Altersstruktur des deutschen Volkes stieg auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeplätzen und steigert zukünftig eindeutig prognostizierbar in den nächsten Jahren den Bedarf an Pflegeplätzen und erzeugt infolgedessen einen neuen Trend.

Anlage Zinsen Heilbronn

Für Rendite-Immobilien die wir hier einmal genauer betrachten wollen ist, wie für viele anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Noch vor dem Kauf eines Zinshauses sollte der Bauzustand von einem unabhängigen Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine angemessene und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie käuflich erwerben. Eine Rendite-Immobilie als Investition eignet sich allgemein für fast alle Kapitalanleger.

Gerne beraten wir Sie persönlich oder Sie kommen zu einer unserer Informationsveranstaltungen.

Als geschultes Team von Immobilienspezialisten mit langjähriger Praxis bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen und eine kompetente Beratungsleistung rund um das Thema Investition und Zinshäuser an. Eine eingehende Unterstützung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Kernkompetenzen.

Neugierig? Am besten gleich Kontakt aufnehmen und einen individuellen Besprechungstermin vereinbaren. Gerne begleiten wir Sie auch bei der Besichtigung eines Pflegeheims Ihrer Wahl.

Seit 1999 wird von Seiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im zweijährigen Takt die Pflegestatistik nach SGB XI erhoben. Mit der Bekanntgabe dieser Daten hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  • Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Pflegebedürftigen um 16%. Bei Prüfung dieses Zehn-Jahres-Zeitraums hat die stationäre Pflege im Heim an Bedeutsamkeit gewonnen.
  • Kräftig steigende Nachfrage: Im Zeitraum 1999 – 2015 steigt die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als vierzig Prozent.
  • 2015 waren knapp 2,9 Millionen Einwohner der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. In Bezug auf die höhere Lebensdauer ist es zugegeben nicht sonderlich erstaunlich.

In Wunschlage und maßgeschneiderter Größe.

Im Direktvergleich zu herkömmlichen Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorzügen. Durch die Kooperation mit professionellen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine zuverlässige Vermietung über zahlreiche Jahre hinaus sicher. Diese Betreiber der Pflegewohnungen kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen sowie um die Neubelegung. Seniorenresidenzen sind eine Anlageklasse mit einer etablierten Standardisierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung geschieht zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Wohnungsinvestments, augenblicklich schätzungsweise 4 und 6 Prozent; machen diese Kapitalanlageklasse für Investoren interessant.

Altersresidenz

Beste Voraussetzungen für hohe Rendite und Inflationsschutz!

In Pflegeimmobilien anlegen. Wie? Und vor allem lohnt das? Anlegen in Häusern im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeappartements im Speziellen bringt Erträge nachweislich oberhalb der allgegenwärtigen Abwertung. Insbesondere geeignet für sicherheitsbewusste Anleger, die eine bewährte Finanzanlage haben wollen. Steigen die Monatsmieten , so verdienen Eigner des Appartments sicher hierbei. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies erwartungsgemäß mit einer hübschen Wertsteigerung fast immer tun. Hohe Gewinnspanne und Wertsteigerungen kann perfekt mit der Investition in eine Rendite-Wohnanlage erarbeitet werden. Bereits seit Jahrhunderten stellen Gebäude das geeignete Renditeobjekt dar und bringen Jahr für Jahr Solidität. Es ist jedoch schwierig geworden, mit schlichten Wohnungen eine gute Ausbeute zu erzielen. Kaufpreissteigerungen bei Immobilien? Zukünftig teilhaben nur noch einige wenige. Die oberhalb dem Durchschnittswert liegenden beträchtlichen Gewinnmargen und verhältnismäßig geringen Unsicherheiten sind zusätzliche Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Großanleger erwirtschaften bereits seit vielen Dekaden glorreiche Profite. Den meisten Kleinanlegern ist sie bei allem Verständnis noch eine eher anonyme Vorsorgeform. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um beispiellose Kapitalanlagegelegenheiten mit zukünftig extrem interesse weckender Rendite.

Pflegeimmobilien als attraktives Investment lohnt sich das überhaupt?

Doch wie sieht die heutige Situation aus? Geld anlegen in den Bausparvertrag? Zinsbriefe und andere gemeinhin als sicher bekannte Anlageformen rentieren um Null. Für den Fall das dabei doch Zins heraus kommt, wird selbige von Ertrags-Steuer und Inflation gefressen. Der Plan B: Anlage in Wertpapieren, Fonds und Derivate, führt bei zahlreichen Anlegern zu Sorgenfalten und an ein Wiedererleben an die Dotcom-Krise des Neuen Marktes. Auch aus heutiger Betrachtung gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr erneut sein Geld zu verlieren. Eine Geldanlage in ein Seniorenstift beziehungsweise in eine Pflegewohnung bedeutet für dich als Kapitalanleger eine passable Ausbeute.

Eine Tendenz der vergangenen Jahre: Geldanlage in Pflegeheim in Heilbronn, nicht zuletzt sondern auch weil kalkulierbar ist, dass die immer älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Einwohnerschaft dazu führt, das zukünftig heute abrufbare Kapazitäten an Heimplätzen nicht reichen werden.

Seniorenresidenzen können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Sie gehören als sogenannte Sozialimmobilien zu den staatlich zugelassenen Geldanlagen die aus heutiger Sicht förderungswürdig sind. Dazu gehören zugleich Altenwohnheime, betreutes Wohnen wie auch lokale Pflege-Einrichtungen.

  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sinken erheblich. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien nicht zu den Aufgaben des Besitzers .
  • Permanente Mieten
    Der Mietvertrag wird durch einen Generalmietvertrag und einer Vertragslaufzeit von oftmals 20 Jahren abgeschlossen. In aller Regel kann solch ein Vertragswerk durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer des Pflegeappartements, so gilt dies zumindest bei förderungswürdigen Pflegeheimen, nicht auf die Einnahmen verzichten.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Es gibt hierbei jedoch Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Die staatlichen Förderungprogramme können jedoch nur bei förderungswürdigen Pflegeappartements einbezogen werden. Es handelt sich hier um psychiatrische Kliniken, Behindertenheime, Sterbekliniken, stationäre Pflegeheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Pflegeimmobilien nicht auf den Mietzins verzichtet werden. Diese übernimmt in einem solchen Fall der Staat. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Vorteilhaftes Preisniveau
    Die übliche Größe liegt zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. In Verbindung von günstigen Zinssätzen im Zusammenspiel mit den beschriebenen Erträgen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Hinzu kommt die gerade jetzt minimalen Baufinanzierungszinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Attraktive Renditen
    Stabile Vermietungsergebnisse von oberhalb Vier Prozent des gezahlten Einstandspreises jährlich lassen sich durch die stabilen Pachteinnahmen und steuerlichen Vorteilen erreichen. Daraus ergibt sich folglich, dass Pflegeappartements in wenigen Jahren zu einem hohen Prozentsatz selbst finanzieren.
  • Anlage Zinsen
    Investition in „Anlage Zinsen“ ist und bleibt eine unvergleichliche Idee zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des genutzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Teuerung liegenden Gewinnmarge und dies bei zeitlich übereinstimmend hoher Sicherheit.
  • Verheißungsvolle Pflegemarktentwicklung
    Der demographische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bietet Ihnen einen günstigen Augenblick für eine gewinnbringende Kapitalanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Unsere Gesellschaft wird ständig älter, die wachsende Forderung nach Pflegeheimen.

Renditeimmobilie in Heilbronn kaufen

Gehen Sie keinerlei unnötigen Risiken ein und lassen Sie sich professionell beraten!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gern informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Heilbronn